Autor Thema: Snooker  (Gelesen 3348 mal)

Andree

  • Gast
Snooker
« am: 29.08.2007 16:55 »
Hallo zusammen,

mein Hobby (neben Traktoren-Modellbau für den ich keine Ruhe mehr habe) ist die bei uns weniger bekannte Billard-Variante Snooker.

Snooker gehört zu den Poolbillard-Spielen und hat seinen Ursprung in Indien. Es wurde dort von den britischen Kolonial-Herrschern erfunden.

Im Gegensatz zum herkömmlichen Poolbillard wird Snooker aber nicht mit 8,9 oder 15, sondern mit 22 Kugeln plus Spielkugel gespielt.

Die Kugeln setzen sich aus 15 roten Kugeln, die jeweils einen Punkt wert sind sowie sieben andersfarbigen Kugeln zusammen. Die "farbigen" Kugeln sind gelb, grün, braun, blau, pink und schwarz und besitzen gemäß der genannten Reihenfolge die Punktwerte zwei bis sieben. Die roten Kugeln werden im Dreieck zwischen den Markierungen der pinkfarbenen und der schwarzen Kugel aufgebaut. Die farbigen Kugeln liegen auf fest vorgeschriebenen Punkten auf dem Tisch. Gelb, Grün und Braun liegen auf einer Linie im Fußbereich des Tisches, der in offizieller Turniergröße die Maße 1,88 m in Breite und 3,66 in der Länge aufweist. Die blaue Kugel liegt in der Tischmitte. Pink hat seine Position auf der Hälfte zwischen Blau und Schwarz, welche im Abstand von 32 cm von der Kopfbande mittig auf dem Tisch plaziert wird.

Ziel des Spiels ist es alle Kugeln vom Tisch zu spielen. Dieses geschieht wie folgt.
Der Spieler, der am Zuge ist, spielt zuerst auf eine rote Kugel. Hat er diese den Regeln konform in einer sechs Taschen versenkt, hat er danach das Recht einmalig auf eine farbige Kugel zu spielen. Versenkt er diese ebenfalls korrekt bekommt er den Wert der Kugel zuzüglich dem der roten Kugel gutgeschrieben.
Die "farbige" Kugel wird dann wieder auf seine vorgegebene Aufsetzmarke auf den Tisch gelegt, wogegen die rote Kugel in der Tasche verbleibt. Danach wird das Spiel auf die nächste rote Kugel fortgesetzt. Farbige Kugeln werden so lange wieder auf dem Tisch aufgesetzt, so lange noch rote Kugeln im Spiel sind.

Der Spieler kann so lange weiterspielen wie er Kugeln den Regeln entsprechend versenken kann. Die Aufnahme eines spielers endet, wenn er entweder: keine weitere Kugel versenken kann oder ein Foul spielt. Im Falle eines Fouls verliert er nicht nur die Aufnahme sondern kassiert auch Strafpunkte. Diese richten sich nach dem Wert der höchsten am Foul beteiligten Kugel, beträgt aber immer mindestens vier Punkte. Foult ein Spieler z.B. beim Spiel auf Schwarz so werden ihm sieben Strafpunkte angerechnet. Diese bekommt er aber nicht abgezogen, sondern sein Gegner gutgeschrieben.

Das Spiel ist beendet, wenn ein Spieler nach seiner letzten Aufnahme so viele Punkte hat, dass er von seinem Gegner nicht mehr eingeholt werden kann.

Die maximal erreichbare Punktzahl beträgt 147 Punkte.  15x Rot-Schwarz in Kombination (15x 7+1 Punkte =120) und alle farbigen zum Schluss (27 Punkte).

Schafft ein Spieler dieses in einer Aufnahme (Break) spricht man von einem Maximum-Break.

Das komplette Regelwerk hier zu erklären würde den Rahmen allerdings sprengen.
Abschließend sein nur noch gesagt, dass es bei diesem Sport einen Dresscode gibt. Und zwar einen einheitlichen für Männer und Frauen. Dieser schreibt eine schwarze oder dunkelgraue Hose, Hemd mit Fliege sowie eine Weste vor. Auch die Schiedsrichter unterliegen selbstverständlich diesem Kleidercode. Er kann auch nur in besonderen Fällen durch den Welt-Snooker-Verband (WSA - World-Snooker-Assotiation) aufgehoben werden.

Macht aber trotzdem einen Riesenspaß.

Gruß
Andree
 

Offline conne

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 916
  • Geschlecht: Männlich
Re:Snooker
« Antwort #1 am: 01.09.2007 20:03 »
Hallo Andree,

sind beim Snooker nicht auch die Tische größer?

Grüßle
Conne

Andree

  • Gast
Re:Snooker
« Antwort #2 am: 01.09.2007 20:21 »
Hallo Andree,

sind beim Snooker nicht auch die Tische größer?

Grüßle
Conne

Zitat

...des Tisches, der in offizieller Turniergröße die Maße 1,88 m in Breite und 3,66 in der Länge aufweist.


Hallo conne,

wie ich ja schon beschrieben habe. Die Tische sind in der Tat viel größer als ein herkömmlicher Pooltisch. Der hat in Turniergroße ja höchtens die Maße 1,26 x 2,38. Zudem sind die Taschen beim Snookertisch aber auch noch kleiner und der Tascheneinlauf ist abgerundet. Das macht das Spielen noch um einiges schwerer.

Gruß
Andree

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up