Autor Thema: Nähen  (Gelesen 4431 mal)

Offline Barefoot-Joe

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.559
Antw:Nähen
« Antwort #15 am: 12.06.2020 18:09 »
Hallo Peter,

Zitat
Hast Du eine Marke / Typ für uns als Tipp?

Wenn ich da auch einen Tip geben darf: Die Maschinen von W6 haben einen sehr guten Ruf:
https://www.w6-wertarbeit.de/naehen/naehmaschinen/?p=1&o=5&n=24&f=198

Ich benutze eine kleine Brother, der Vorgänger der Innovis 200.

Ansonsten würde ich mich bei Janome, Bernina oder Pfaff orientieren. Da bezahlt man dann aber für den Namen mit.
Ich bin ein Mensch mit Irritationshintergrund.

Normality is a paved road: it’s comfortable to walk, but no flowers grow. - Vincent van Gogh

Offline steffish

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 589
  • Geschlecht: Männlich
  • im Rock
Antw:Nähen
« Antwort #16 am: 13.06.2020 14:36 »
Das ist wohl wie mit dem Thermomix. Vorher: "Nee, brauche ich nicht, das kann ich alles auch mit Töpfen und Pürierstab machen." Nachher: "Ich würde ihn nieeee wieder hergeben!" ;)

Da kannst Du wohl Recht haben, nur habe ich die Fähigkeiten meiner Maschine wohl erst zu 10% wirklich ausgenutzt und deswegen macht es mir auch bis jetzt nichts aus wenn ich für manche Arbeitsgänge die 3 Fache Zeit brauche als wenn ich eine noch bessere Maschine benutzen würde. Das Gleiche ist übrigens bei mir in Bezug auf den Pürierstab der Fall: Den benutze ich ca. einmal im Jahr und kaufe mir deswegen nicht noch ein Gerät was die meiste Zeit nur rumsteht. Was Anderes wäre es, wenn ich es so gar nicht hinbekäme. Prinzipiell gebe ich Dir aber Recht: Es macht viel mehr Spass mit gutem Werkzeug zu arbeiten.

Offline Dirk

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 150
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Nähen
« Antwort #17 am: 15.06.2020 09:41 »
Verwende nicht die billigste Nähmaschine, da wirst du nicht glücklich und verlierst schnell die Lust.
Meine Maschine hat einen Einfädler und einen Fadenabschneider.
Hast Du eine Marke / Typ für uns als Tipp?

Hallo Peter,

ich habe eine W6 N6000 und bin sehr zufrieden. Das Preis-Leistungsverhältnis würde ich als sehr gut einstufen.
Die N6000 gibt es aber heute nicht mehr, ist aber wohl mit der N5000 V2 vergleichbar, würde ich sagen.
Würde ich heute eine kaufen, würde ich mich für die N8000 Exklusive entscheiden.

Den Link zur Seite hatte Joe weiter oben schon eingestellt.

Gruß,
Dirk


Offline steffish

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 589
  • Geschlecht: Männlich
  • im Rock
Antw:Nähen
« Antwort #18 am: 16.06.2020 09:13 »
Nähmaschinen können ewig halten und deswegen würde ich mir eine gebrauchte kaufen. Da kannst Du Dir auch ohne Probleme eine 30 Jahre alte Maschine kaufen.


Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.216
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Nähen
« Antwort #19 am: 16.06.2020 09:29 »
Nähmaschinen können ewig halten und deswegen würde ich mir eine gebrauchte kaufen. Da kannst Du Dir auch ohne Probleme eine 30 Jahre alte Maschine kaufen.

Wahrscheinlich hält eine jetzt 30 Jahre alte auch noch weitere 30 Jahre, während eine jetzt neue nur 10 Jahre hält.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Dirk

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 150
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Nähen
« Antwort #20 am: 16.06.2020 10:53 »
Nähmaschinen können ewig halten und deswegen würde ich mir eine gebrauchte kaufen. Da kannst Du Dir auch ohne Probleme eine 30 Jahre alte Maschine kaufen.

Ich habe auch eine alte Dürkopp Adler Walking Foot Maschine, die ist, denke ich, auch um die 30 Jahre alt und wird mich wahrscheinlich überleben.
Die haut die Nadel durch gefühlt 17 Lagen Leder und ist dabei präzise und robust.
Aber viel mehr kann die halt nicht.
Die kostet als gute Gebrauchte immer noch um die 1800€.

Bei einer modernen Computer-Nähmaschine hast du halt viele Möglichkeiten und Annehmlichkeiten.
Das muss man halt abwägen. Da finde ich 500€ für eine solche Maschine auch nicht viel Geld.

Bei einer Gebrauchten weißt du auch nicht, wie diese behandelt oder gewartet wurde.
Bei meiner DA musste ich nach Erwerb auch tagelang das Ding auseinanderschrauben, reinigen, oelen usw. und wieder zusammenschrauben.

Man kann auch einen 30 Jahre alten VW Golf kaufen, aber das musst du halt die Scheiben runterkurbeln...  ;)

Viele Grüße,
Dirk


Offline steffish

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 589
  • Geschlecht: Männlich
  • im Rock
Antw:Nähen
« Antwort #21 am: 16.06.2020 12:43 »
Bei einer modernen Computer-Nähmaschine hast du halt viele Möglichkeiten und Annehmlichkeiten.
Meine hat auch gefühlt 1000 Programme, die habe ich nach dem Kauf alle mal durchprobiert  -
Jetzt benutze ich seit Jahren eigentlich nur noch Gerade,  Zick-Zack und vielleicht mal Stretch

Bei einer Gebrauchten weißt du auch nicht, wie diese behandelt oder gewartet wurde.
Es steht Dir frei die Maschine vor dem Kauf anzuschauen und zu probieren und wenn sie Dir nicht gefällt brauchst Du sie ja nicht nehmen.

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up