Autor Thema: nicht binär, queer oder was?  (Gelesen 5351 mal)

Offline Asterix

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.693
Antw:nicht binär, queer oder was?
« Antwort #15 am: 07.02.2021 20:01 »
interessantes Thema. es gibt viele Möglichkeiten mich zu bezeichnen, und mir ist die Bezeichnung relativ egal. offiziell bin ich Frau, aber bisher konnte ich leider noch nicht umsetzen wie ich mir diese "Frau" vorstelle.  Sucht mal nach "Olga Kulinych". Operationen sind möglicherweise nötig, aber nicht zwischen den Beinen. Gruß
"Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen" (Giovanni Bosco)

Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.491
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:nicht binär, queer oder was?
« Antwort #16 am: 07.02.2021 20:06 »
Bodybuilderin aus Odessa?

Das erstaunt mich jetzt etwas. Aber jeder, wie es ihm gefällt und glücklich macht.

Grüßle
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline Asterix

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.693
Antw:nicht binär, queer oder was?
« Antwort #17 am: 07.02.2021 20:24 »
Bodybuilderin aus Odessa?


kann sein, dass Olha aus Odesa kommt. Aber Bodybuilderin ist richtig. bei mir wäre es die Kategorie "Fitness Bikini", und vielleicht ein bisschen muskulöser. Olha kommt meinem Traumaussehen sehr nahe. Und Poledancerin ist auch ein Traum. Momentan käme die Realisation meiner Ziele einem riesengroßen Wunder gleich.

Gruß dir auch
"Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen" (Giovanni Bosco)

Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.491
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:nicht binär, queer oder was?
« Antwort #18 am: 07.02.2021 20:35 »
uff, da hab ichs als rock- oder kleidtragender Mann doch etwas einfacher ;)

Grüßle
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen


Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.842
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:nicht binär, queer oder was?
« Antwort #19 am: 07.02.2021 21:51 »
Sucht mal nach "Olga Kulinych". Operationen sind möglicherweise nötig, aber nicht zwischen den Beinen. Gruß
Tja, selbst durchtrainierte Frauen mit Waschbretbauch sehen ästhetischer aus als die aufgepumpten Typen.
Du hast von Lena schon gelesen? Die ist jetzt in psychiatrischer Behandlung und bereut es.


Gruß
Jule
Ich trage Kleider nicht, um weiblich auszusehen, ich möchte weiblich aussehen, weil ich gerne Kleider trage.

Offline Asterix

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.693
Antw:nicht binär, queer oder was?
« Antwort #20 am: 07.02.2021 21:56 »
"Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen" (Giovanni Bosco)

Online high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 9.855
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:nicht binär, queer oder was?
« Antwort #21 am: 07.02.2021 22:02 »
Zitat
Tja, selbst durchtrainierte Frauen mit Waschbretbauch sehen ästhetischer aus als die aufgepumpten Typen.

Ich empfinde solche Frauen als genau so hässlich wie Männer. Weit entfernt von Ästhetik.
Herr, ich danke Dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin. (Psalm 139,14)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unsern Kleidern. (Heinrich Heine)

Offline Matthias

  • Site-Admin
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.872
  • Geschlecht: Männlich
    • Schreibs.net
  • Pronomen: Er
Antw:nicht binär, queer oder was?
« Antwort #22 am: 07.02.2021 22:54 »
Ich empfinde den Begriff Crossdresser an sich schon sehr einseitig. Der Begriff wird nur benutzt, wenn Männer vermeintlich weibliche Kleidung tragen. Wenn Frauen vermeintlich männliche Kleidung tragen, gibt es diesen Begriff nicht.

Warum gibt es den Begriff Crossdresser für weibliche Kleidung nicht?

Ganz einfach, weil es für Frauen keine absolute männliche Kleidung gibt. Ich denke, Frauen machen sich viel weniger Gedanken darüber, ob die Kleidung vermeintlich männlich oder weiblich wirkt, sondern eher darum ob es gut aussieht und zum Typ und zur Situation passt.

Grüße
Matthias
Give respect to get respect.
Gewohnheiten zu verlassen bedeutet neue zu gewinnen.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.190
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:nicht binär, queer oder was?
« Antwort #23 am: 07.02.2021 23:23 »
Ich empfinde den Begriff Crossdresser an sich schon sehr einseitig. Der Begriff wird nur benutzt, wenn Männer vermeintlich weibliche Kleidung tragen. Wenn Frauen vermeintlich männliche Kleidung tragen, gibt es diesen Begriff nicht.

Ich schlage vor: Crossdresserinnen.

Alle zusammen dann: Crossdresser*innen.


LG, Micha ;D
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Online high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 9.855
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:nicht binär, queer oder was?
« Antwort #24 am: 07.02.2021 23:41 »
Der Begriff  Crossdresser ist eine generisches Maskulinum und beinhaltet somit auch Frauen, die Männerkleidung tragen.

Aus Wikipedia beim Thema Cross-Dressing:

Zitat
Verkleidung

Am bekanntesten dürfte Cross-Dressing als extreme Form der Verkleidung sein, um widrigen Umständen zu entkommen. Dazu gehören unter anderem Frauen, die Männerkleider tragen, um Vergewaltigungen zu entkommen, welche besonders häufig in kriegerischen Situationen auftritt. Auch sind etliche Fälle bekannt, in denen Gefangene in der Kleidung des anderen Geschlechts flohen. Auch heute noch und in Friedenszeiten sehen sich Frauen zu diesem Schritt genötigt.[2]
Herr, ich danke Dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin. (Psalm 139,14)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unsern Kleidern. (Heinrich Heine)

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.190
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:nicht binär, queer oder was?
« Antwort #25 am: 07.02.2021 23:50 »
Ist halt ein englisches Wort. Da gibt es kein "Innen" oder "*innen". Wenn wir es aber ins Deutsche übersetzen, kommen leicht andere Assoziationen auf: Kreuzträger.

Ja, so hat jeder sein Kreuz zu tragen!

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.664
  • Geschlecht: Männlich
  • Nichts ist so relativ wie die eigene Position
Antw:nicht binär, queer oder was?
« Antwort #26 am: 08.02.2021 02:38 »
Oh, da kommen wir wieder in die diffizilie Begriffsdefinition. Wie schon Vorredner sagten, ist wohl die Selbstbezeichnung der 'Betroffenen' wichtig, vor allem für sie selbst. Dann ist eben die Abgrenzung zu anderen in Einzelheiten abweichenden Gruppen vermutlich besonders wichtig.

Ich merke, dass ich aufgrund vorwärtsschreitenden Alters in einigen Bezeichnungen - z.B. auch was Schuhtypen betrifft - längst nicht mehr up-to-date bin und manchmal - z.B. bei Schuhen oder bei Genderdiffenrenzierungen - ich auch gar keine so große Lust habe, mich zu aktualisieren.

Drum bleibe ich gerne eher bei den Begriffen, die sich bereits relativ eingebürgert haben, und öffne mein Mindset erst für neue Kategorien, wenn ich merke, dass sie eine relative Relevanz erhalten, oder mich stärker tangieren könnten.

Der Begriff "Cross-Dresser" oder Crossdresser ist in meinem Mindset eigentlich schon seit den frühen 80ern verankert. Weil hier im Forum immer mal wieder die Frage aufgeworfen wurde und wird, ob wir alle hier im Forum nicht irgendwie Cross-Dresser seien, muss ich darum durchaus etwas dagegen halten - nämlich: weil es das nicht ist.

Fange ich erst mal mit tangierenden Begriffen an (ohne zu sehr in Details zu gehen) : Transvestitismus ist das Tragen einzelner Accessoires oder Kleidungsstücke des anderen Geschlechts bis hin zur vollkommenen Aneignung aller Kleidungsstücke des anderen Geschlechts. Die Gründe können recht vielfältig sein, vom Spielen einer Rolle (im Alltag oder zum Beispiel im Theater) bis hin zum Ausdruck dessen, dem anderen Geschlecht sich angehörig zu fühlen in den unterschiedlichsten Ausprägungen).

Ein Transvestit jedoch ist, anders als man nun meinen könnte, nicht generell der 'Ausübende von Transvestitismus', sondern ist begrifflich sehr viel enger gefasst. Hierzu zitiere ich Wikipedia: "Ein Transvestit ist laut Duden ein „Mann, der sich [zum Lustgewinn] wie eine Frau kleidet, frisiert, schminkt“."

Also die Begriffe "Transvestit" und "Transvestitismus" bezeichnen inhaltlich essentiell von einander zu unterscheidende Merkmale im jeweiligen Gesamtkonzept.

Aus der gleichen Seite zitiere ich: "Cross-Dressing: das Tragen von Kleidung eines anderen Geschlechts in der Öffentlichkeit oder privat, üblicherweise nicht in übertriebener Form wie beim Drag; früher wurde die Bezeichnung Transvestitismus auch für Cross-Dressing verwendet."

Nun ist Wikipedia ein (potentiell sich ständig wandelndes) Werk, das nicht auf einer fest definierten Autorenschaft basiert, sondern verschiedenen "Co"-Autoren bestehende Artikel ergänzen, umschreiben, umdeuten, bis hin zu größeren Grabenkämpfen zwischen verschiedenen Deutungsmustern. Drum ist es nicht so verwunderlich, dass obiges Zitat zum "Cross-Dressing" zum Artikel Transvestitismus sich inhaltlich nicht wirklich so klar im gegenwärtigen Artikel zum "Cross-Dressing" findet, sondern sehr viel differenzierter, ja nahezu durchweg anders gedeutet dargestellt ist.

So bleibt die klarer umrissene Deutung von "Cross-Dressing" oder "Crossdresser" noch immer eher im Unklaren. Drum beziehe ich mich bei "meiner" Einordnung lieber auf das, wie es mir sonstwo in den Medien oder auch von einzelnen Menschen immer wieder begegnet, also ausserhalb der Deutungsmuster von Wikipedia oder hier im Forum.

Am ehesten beschreibt eben die Definition im Artikel "Transvestitismus" den in meinen Augen gängigen Begriff für "Cross-Dressing" (hier nochmal in Wiederholung) :
"Cross-Dressing: das Tragen von Kleidung eines anderen Geschlechts in der Öffentlichkeit oder privat, üblicherweise nicht in übertriebener Form wie beim Drag; früher wurde die Bezeichnung Transvestitismus auch für Cross-Dressing verwendet."

Oder ich bringe den "Crossdresser" kurz auf diese Formel:
"Ich, Mann, aber zeige mich als Frau" - und im Grunde auch mit der Absicht, Mann bleiben zu wollen und Frauen zu begehren - trifft diese Absicht nicht zu oder auch nur eine dieser Teilabsichten nicht zu, dann grenzt es an oder ist es bereits das: ein Transvestit.

Die meisten Crossdresser und viele Transvestiten üben das auch nur in "Teilzeit", also gelegentlich aus, selten Vollzeit. Ein Mensch auf dem Weg zu einer beabsichtigten Geschlechtsangleichung wird dann auch eine Phase eines Vollzeit-Transvestiten durchlaufen. Ein Vollzeit-Crossdresser wird vermutlich, gleich seiner sexuellen Neigung, dann auch eher als Transvestit bezeichnet werden können.

Im Grunde fällt mir nur ein Forumsfreund ein, der meiner Einschätzung nach, kraft Aussage seiner Bilder, sehr häufig das klassische Crossdressing auszuüben scheint - und dazu braucht er noch nicht mal eine Perücke!.

Wenn ich mich sonst hier im Forum umschaue, so fallen mir nur sehr wenige ein, die gelegentliche Crossdresser oder "gar" gelegentliche Transvestiten sind - und wenn, so leben viele auch zeitweise jene Freiheit aus:
"Ich, Mann, trage aber keine Hose und sonst ist nichts relevantes mit mir" (auch hier gleich der sexuellen Neigung)
und zwar gemeinsam mit allen anderen restlichen Männern hier im Forum.

Und beim Lesen von dem Artikel hab ich mich gefragt ob wir auch irgendwie nicht binär, qeer, halb-, fast-, mitteltrans  oder irgendwie oder was sind?

Insofern, Zwurg, zielt Deine Frage, ob wir nicht alle ein wenig dies oder das seien, auf eine Zielscheibe, bei der Du mit keinem Deiner Schüsse alle von uns gleichzeitig treffen kannst - bildlich gesprochen.

Von all diesen Katgegorien, die Du anführst, oder Dein Artikel ins Spiel bringt, wirst Du irgendjemanden hier im Forum finden, der sich dort am ehesten zuordnen wird, aber eine für uns alle gültige Schublade zu finden, wird uns nicht gelingen.

Auch werden 'Aussenstehende', die auf jeden von uns blicken, nicht alle die selbe Schublade bedienen, um uns einzusortieren. Die einen werden mich als 'queer' sehen, die anderen werden mich als 'Transvestit' bezeichnen, andere als 'Schwulie', andere als "recht hat er", andere einfach als 'Wolfgang', einige bezeichnen mich als "der Römer", ein paar vielleicht als "der normalste Mann im Land", wieder andere als 'Deppsche' oder als 'Transmann' oder 'transgender'.

So schwierig all die Definitionen, so schwierig auch die Verwendung dieser Begriffe. Und die korrekte Definition in möglichst viele Köpfe reinzukriegen ist wahrscheinlich schwerer, als in die Köpfe reinzukriegen, dass es Männer gibt, die einfach (auch mal oder immer) keine Hosen tragen.

Oh ja, das einzige, was uns definitiv eint, die einzige Schublade, die für uns alle passt: "Wir wollen nicht auf immer und ewig, und auf Gedeih und Verderb, darauf festgelegt sein, Hosen tragen zu müssen!" Schublade zu, Zettel drauf: "Hosenverweigerer"!.

Online high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 9.855
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:nicht binär, queer oder was?
« Antwort #27 am: 08.02.2021 04:26 »
Zitat
Oh, da kommen wir wieder in die diffizilie Begriffsdefinition.
.......

Oh ja, das einzige, was uns definitiv eint, die einzige Schublade, die für uns alle passt: "Wir wollen nicht auf immer und ewig, und auf Gedeih und Verderb, darauf festgelegt sein, Hosen tragen zu müssen!" Schublade zu, Zettel drauf: "Hosenverweigerer"!.

Der Berg kreißte und gebar eine Maus.
Herr, ich danke Dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin. (Psalm 139,14)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unsern Kleidern. (Heinrich Heine)

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.664
  • Geschlecht: Männlich
  • Nichts ist so relativ wie die eigene Position
Antw:nicht binär, queer oder was?
« Antwort #28 am: 08.02.2021 04:58 »
Oh holde Hajo-Maus, Du trägst uns einen Berg wohl aus?

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.190
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:nicht binär, queer oder was?
« Antwort #29 am: 08.02.2021 08:21 »
Ist halt ein englisches Wort. Da gibt es kein "Innen" oder "*innen". Wenn wir es aber ins Deutsche übersetzen, kommen leicht andere Assoziationen auf: Kreuzträger.

Ja, so hat jeder sein Kreuz zu tragen!

LG, Micha

Guten Morgen!

Irgendwie kam ich wohl von "crossdresser" auf "crosswearer" und auf "crosscarrier".  ::)

Ein "Crossdresser" ist natürlich ein "Kreuzkleider".  ???

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up