Autor Thema: Die Bahn  (Gelesen 24628 mal)

Offline doppelrock

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.292
  • Geschlecht: Männlich
Die Bahn
« Antwort #30 am: 14.08.2023 21:53 »
Woher die wohl die Ideen zum Lied hatten?

https://www.youtube.com/watch?v=BLkj7Xxc3Ko

Könnte auf realen Erlebnissen beruhen.

Zu ideologischem Tempo 30 ist ideologisches Tempo 10 keine Alternative. Ich habe immer mehr den Eindruck, dass Befürworter der Maßnahme mehr die Strafe anderer als den Sinn der Maßnahme im Vordergrund sehen.
Wer Lastenrad fahren will, kann das auf Radwegen gern tun und aufpassen, dass er bei 10 km/h nicht umkippt. Oder sollen Fahrräder aus Neid und Verachtung schneller fahren dürfen als Autos und Motorräder?

Es gibt aber keinen Grund, allen, die das nicht wollen oder können, diese Maßnahme aufzuzwingen.

Offline Silkman

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 547
  • Geschlecht: Männlich
  • Rock it!
  • Pronomen: Er
Antw:Die Bahn
« Antwort #31 am: 14.08.2023 23:23 »
[...}
Ich persönlich finde Tempo 30 super entspannend.

Aus diesem Grunde habe ich mir letztes Jahr auch den passenden Flitzer für die Stadt zugelegt:

(Foto auf der Laubenheimer Höhe - auch eine schöne Location, mit Sicht auf Frankfurt und das Rheintal bis Nierstein)

Geil, ne Ape, Herzlichen Glückwunsch, die machen Spaß  :)

Meine Nachbarn haben zum Eintritt ins Rentenalter den großen Kombi gegen einen 45Kmh-Kleinstwagen (Aixam City) mit zweizylinder-Diesel und Variomatic getauscht, und lieben ihr "Tuktuk" sehr - und freuen sich darüber, dass sie jetzt hier im Ort Dinge sehen, an denen sie vorher immer vorbeigerauscht sind...

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 25.593
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Die Bahn
« Antwort #32 am: 14.08.2023 23:39 »
Petra schwärmt auch von den Dingern, elektrisch, nicht Zweitakter. Aber da passt nur einer rein, oder?

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.380
  • Geschlecht: Männlich
    • muenchengefluester
    • Münchengeflüster
Antw:Die Bahn
« Antwort #33 am: 14.08.2023 23:59 »
Da ich an einer Hauptverkehrsstraße wohne, kann ich das mit der Abhängigkeit des Lärms von der Geschwindigkeit der Autos sehr bestätitgen, da der meiste Lärm von den Reifen kommt und dann erst vom Motor. Und je schneller die Reifen über den Asphalt rollen, desto lauter sind sie.

Wenn ich mein Auto, ohne Gas zu geben  einfach rollen lasse, habe ich nach kurzer Zeit mehr als 30 km auf dem Tacho (Automatigetriebe) also steige ich entweder regelmäßig in die Bremse  oder schalte in längeren 30 Zonen auf Gang 1 oder 2. Dadurch steigt zumindest im Innenraum der Geräuschpegel  deutlich.  Da immer mit Kontrollen zu rechnen ist, wähle ich meist Variante 2 unter Inkaufnahme höheren  Spritverbrauchs.


Offline Hannes73

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 37
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Antw:Die Bahn
« Antwort #34 am: 15.08.2023 00:04 »
Ja, in die APE50 passt offiziell nur eine Person.
(bei schmalen Teenies dürften zwei kein Problem sein)

Bei der TM (leider eingestellt) dürfen offiziell 2 Personen vorne sitzen.

Alternativ/ aktuell gibt es auch noch die APE Calessino (eine APE Claccic aus Indien) mit Platz für Fahrgäste:
https://de.wikipedia.org/wiki/Ape_(Kleintransporter)#/media/Datei:Calessino_Napolitano.jpg


Die Urversion der Ape (italienisch für Biene, während Vespa = Wespe) war ja auch nur eine Vespa mit Ladefläche und einer hineren Achse mit 2 Rädern:
https://de.wikipedia.org/wiki/Ape_(Kleintransporter)#/media/Datei:Piaggio_Ape_MKI.jpg

Während die indische Piaggio-Tochter aufgrund dortiger Geseze tatsächlich Elektro-Dreiräder bauen MUSS, hält sich das europäische Stammwerk dahingehend sehr zurück (Gerüchte munkeln, dass die Produktion der Ape in Europa eingestellt wird).
Für die APE gibt es auch Umbauten (z.B. Anbieter in Ostfriesland oder Raum München), die dafür ca. 8.000 EUR aufrufen.
Bei einem Neupreis von über 7.000 EUR überlegt man sich das wohl dreimal.
Für 15k gibt es auch andere, schicke und gut ausgestattete Kleinwagen.

Ja, denn die Ape kommt quasi nackt daher: 50ccm mit ein wenig Keksdosenblech drumherum,
Vorderscheinwerfer (Tag/ Fernlicht), Blinker, Rückscheinwerfer/ Bremslicht. Hupe. Das war´s!
Keine richtige Lüftung (schon gar nicht Heizung! oder gar Klima!), kein Rückfahrlicht, kein Warnblinklicht, kein Fernlicht oder Nebelscheinwerfer, usw.
Nicht einmal ein Radio!

Zarte 3kW/ 5PS, die das 300kg-Gefährt in 237 Sekunden von 0 auf sagenhafte 37km/h pro Stunde befördern.
2-Takt-Gemisch. Verbrauch ca. 5 L/ 100km (entspricht einem Verbrauch von 16,7L/ Tonne - ein Leopard2 verbraucht kaum mehr)
Aber dafür kleines (Moped-)Versicherungskennzeichen - sprich: nur 50-100 EUR für die Versicherung.
Keine Steuern, kein TÜV.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 25.593
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Die Bahn
« Antwort #35 am: 15.08.2023 00:08 »
Wenn ich mein Auto, ohne Gas zu geben  einfach rollen lasse, habe ich nach kurzer Zeit mehr als 30 km auf dem Tacho (Automatigetriebe) also steige ich entweder regelmäßig in die Bremse  oder schalte in längeren 30 Zonen auf Gang 1 oder 2. Dadurch steigt zumindest im Innenraum der Geräuschpegel  deutlich.  Da immer mit Kontrollen zu rechnen ist, wähle ich meist Variante 2 unter Inkaufnahme höheren  Spritverbrauchs.

Ja, die Automatikwagen reagieren so.

Mein letztes Auto war ein 1988er Ford Scorpio. Sein Verbrauch wurde offiziell mit 12 l / 100 km angegeben. Ich fuhr ihn aber mit 8-9 l. Man kann durch entsprechende Fahrtechnik viel erreichen. Z.B. rollte ich in der Stadt gerne im Leerlauf auf eine rote Ampel zu und meistens wurde die wieder grün, bevor ich richtig anhalten musste. Anfahren kostet ja am meisten Spritt.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 25.593
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Die Bahn
« Antwort #36 am: 15.08.2023 00:11 »
Ja, in die APE50 passt offiziell nur eine Person.
(bei schmalen Teenies dürften zwei kein Problem sein)

Bei der TM (leider eingestellt) dürfen offiziell 2 Personen vorne sitzen.

Alternativ/ aktuell gibt es auch noch die APE Calessino (eine APE Claccic aus Indien) mit Platz für Fahrgäste:
https://de.wikipedia.org/wiki/Ape_(Kleintransporter)#/media/Datei:Calessino_Napolitano.jpg


Die Urversion der Ape (italienisch für Biene, während Vespa = Wespe) war ja auch nur eine Vespa mit Ladefläche und einer hineren Achse mit 2 Rädern:
https://de.wikipedia.org/wiki/Ape_(Kleintransporter)#/media/Datei:Piaggio_Ape_MKI.jpg

Während die indische Piaggio-Tochter aufgrund dortiger Geseze tatsächlich Elektro-Dreiräder bauen MUSS, hält sich das europäische Stammwerk dahingehend sehr zurück (Gerüchte munkeln, dass die Produktion der Ape in Europa eingestellt wird).
Für die APE gibt es auch Umbauten (z.B. Anbieter in Ostfriesland oder Raum München), die dafür ca. 8.000 EUR aufrufen.
Bei einem Neupreis von über 7.000 EUR überlegt man sich das wohl dreimal.
Für 15k gibt es auch andere, schicke und gut ausgestattete Kleinwagen.

Ja, denn die Ape kommt quasi nackt daher: 50ccm mit ein wenig Keksdosenblech drumherum,
Vorderscheinwerfer (Tag/ Fernlicht), Blinker, Rückscheinwerfer/ Bremslicht. Hupe. Das war´s!
Keine richtige Lüftung (schon gar nicht Heizung! oder gar Klima!), kein Rückfahrlicht, kein Warnblinklicht, kein Fernlicht oder Nebelscheinwerfer, usw.
Nicht einmal ein Radio!

Zarte 3kW/ 5PS, die das 300kg-Gefährt in 237 Sekunden von 0 auf sagenhafte 37km/h pro Stunde befördern.
2-Takt-Gemisch. Verbrauch ca. 5 L/ 100km (entspricht einem Verbrauch von 16,7L/ Tonne - ein Leopard2 verbraucht kaum mehr)
Aber dafür kleines (Moped-)Versicherungskennzeichen - sprich: nur 50-100 EUR für die Versicherung.
Keine Steuern, kein TÜV.

"Nicht einmal ein Radio" ist gut. Ein Warnblinker ist doch im Zweifel wichtiGer. Kommt so ein Ding ohne solchen überhaupt durch den TUV? Oder gilt es als Moped und braucht deshalb keinen?

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Hannes73

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 37
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Antw:Die Bahn
« Antwort #37 am: 15.08.2023 00:15 »
Ein Warnblinker ist doch im Zweifel wichtier. Kommt so ein Ding ohne solchen überhaupt durch den TUV? Oder gilt es als Moped und braucht deshalb keinen?

Ja, genau deshalb! Aber mittlerweile habe ich das alles nachgerüstet.
Ich möchte nicht des Egos wegen gesehen werden, sondern um nicht über den Haufen gefahren zu werden.

Offline Silkman

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 547
  • Geschlecht: Männlich
  • Rock it!
  • Pronomen: Er
Antw:Die Bahn
« Antwort #38 am: 15.08.2023 00:23 »
Petra schwärmt auch von den Dingern, elektrisch, nicht Zweitakter. Aber da passt nur einer rein, oder?

LG, Micha
Nö, das Tuktuk hat viertakt-Diesel und es passen 2 rein - und ein Köfferchenräumchen gibts auch noch  ;D

Elektrisch hab ich bisher den "Twike" getestet, ist bestimmt 15-20 Jahre her, war für uns nix, ist was für geduldige Menschen  ;)

Irgendwann haben wir dann den Renault Twizy probegefahren, da passen 2 rein oder einer und ein Wocheneinkauf - macht viel Spaß aber die hohe Batteriemiete war damals abschreckend (inzwischen "darf" man wohl eine eigene Batterie nutzen...)

Und zu letzt haben wir uns die "Mia" angesehen, eine ältere französische Konstruktion, der Fahrer sitzt vorn in der Mitte, die beiden Mitfahrer rechts und links schräg dahinter und Stauraum gibts auch noch.
DIE hätten wir uns kaufen sollen...

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 25.593
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Die Bahn
« Antwort #39 am: 15.08.2023 00:34 »
Ein Warnblinker ist doch im Zweifel wichtier. Kommt so ein Ding ohne solchen überhaupt durch den TUV? Oder gilt es als Moped und braucht deshalb keinen?

Ja, genau deshalb! Aber mittlerweile habe ich das alles nachgerüstet.
Ich möchte nicht des Egos wegen gesehen werden, sondern um nicht über den Haufen gefahren zu werden.

Klar! Das bekäme auch dem Ego schlecht!

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 25.593
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Die Bahn
« Antwort #40 am: 15.08.2023 00:37 »
Petra schwärmt auch von den Dingern, elektrisch, nicht Zweitakter. Aber da passt nur einer rein, oder?

LG, Micha
Nö, das Tuktuk hat viertakt-Diesel und es passen 2 rein - und ein Köfferchenräumchen gibts auch noch  ;D

Elektrisch hab ich bisher den "Twike" getestet, ist bestimmt 15-20 Jahre her, war für uns nix, ist was für geduldige Menschen  ;)

Irgendwann haben wir dann den Renault Twizy probegefahren, da passen 2 rein oder einer und ein Wocheneinkauf - macht viel Spaß aber die hohe Batteriemiete war damals abschreckend (inzwischen "darf" man wohl eine eigene Batterie nutzen...)

Und zu letzt haben wir uns die "Mia" angesehen, eine ältere französische Konstruktion, der Fahrer sitzt vorn in der Mitte, die beiden Mitfahrer rechts und links schräg dahinter und Stauraum gibts auch noch.
DIE hätten wir uns kaufen sollen...

Da widersprechen sich bzgl. der Sitzplätze Dein und Hannes' Aussagen, Silkman. Oder sprecht Ihr von verschiedenen Fahrzeugen?
Also Ape und Tuktuk?

Ah ja:
https://de.wikipedia.org/wiki/Ape_(Kleintransporter)#
https://de.wikipedia.org/wiki/Autorikscha

Demnach ist der Ape ein Tuktuk, aber nicht jedes Tuktuk ein Ape.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Online Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 9.513
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Die Bahn
« Antwort #41 am: 15.08.2023 10:59 »

Wenn ich mein Auto, ohne Gas zu geben  einfach rollen lasse, habe ich nach kurzer Zeit mehr als 30 km auf dem Tacho (Automatigetriebe) also steige ich entweder regelmäßig in die Bremse  oder schalte in längeren 30 Zonen auf Gang 1 oder 2. Dadurch steigt zumindest im Innenraum der Geräuschpegel  deutlich.  Da immer mit Kontrollen zu rechnen ist, wähle ich meist Variante 2 unter Inkaufnahme höheren  Spritverbrauchs.

Ich mag keine Automatikgetriebe.

Ich möchte lieber selbst den Zeitpunkt bestimmen, wann ich welchen Gang wähle.

Und wie Micha, kupple ich sehr gerne aus. Bei Automatik ist das umständlich und nahezu nicht händelbar (oder blockiert).

Ich hasse Motorbremse. Die setze ich nahezu allenfalls bei Alpenpässen ein. Und den erhöhten Bremsabrieb mache ich durch vorausschauendes Fahren und mit dem allgegenwärtigen Spiel mit der (Aus-)Kupplung wieder wett. Da vermeide ich häufiges Bremsen oder gar Bremsen mit eingekuppeltem Motor (widersinnig, nur für eine plötzliche Gefahrenlage sinnvoll).

Auf der A63 stadteinwärts (Pariser Straße) verhindern längst Geschwindigkeitsbeschränkunge n das, was ich früher immer machte: fast 5 km ausgekuppelt den Hang runterrollen.
Wer mir nun vorrechnet, dass der Leerlauf mit mehr Umdrehungen einhergeht als mit Motorbremse, soll mir gleichzeitig vorrechnen, wie weit man mit Motorbremse da kommt und ab wann man wieder Gas geben muss, um überhaupt die 5 km zu schaffen. Ich bin mir sicher, der Kraftstoffverbrauch geht zugunsten der Auskupplung, also dass diese Fahrweise weniger verbrennt.

Online Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 9.513
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Die Bahn
« Antwort #42 am: 15.08.2023 11:13 »
Z.B. rollte ich in der Stadt gerne im Leerlauf auf eine rote Ampel zu und meistens wurde die wieder grün, bevor ich richtig anhalten musste. Anfahren kostet ja am meisten Sprit.

Jepp.

Auskuppeln, Fuß an der Bremse bremsbereit halten. Schauen, wie sich die Vor-Autos so verhalten, Abstand halten, Auto möglichst in Bewegung halten, bis die Vordermänner dann bei Grün wieder gestartet sind.
Manche Hintermänner macht das nervös, wenn soviel Platz zwischen mir und den Vordermännern ist. Manche überholen dann. Wollen schneller ankommen. Haben ja weniger Zeit, weil irgendwann sie der Herzinfarkt frühzeitig dahinrafft.

Offline Peter55Muc

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 520
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Antw:Die Bahn
« Antwort #43 am: 15.08.2023 15:23 »

Wenn ich mein Auto, ohne Gas zu geben  einfach rollen lasse, habe ich nach kurzer Zeit mehr als 30 km auf dem Tacho (Automatigetriebe) also steige ich entweder regelmäßig in die Bremse  oder schalte in längeren 30 Zonen auf Gang 1 oder 2. Dadurch steigt zumindest im Innenraum der Geräuschpegel  deutlich.  Da immer mit Kontrollen zu rechnen ist, wähle ich meist Variante 2 unter Inkaufnahme höheren  Spritverbrauchs.


Ich mag keine Automatikgetriebe.

Ich möchte lieber selbst den Zeitpunkt bestimmen, wann ich welchen Gang wähle.

Und wie Micha, kupple ich sehr gerne aus. Bei Automatik ist das umständlich und nahezu nicht händelbar (oder blockiert).

Ich hasse Motorbremse. Die setze ich nahezu allenfalls bei Alpenpässen ein. Und den erhöhten Bremsabrieb mache ich durch vorausschauendes Fahren und mit dem allgegenwärtigen Spiel mit der (Aus-)Kupplung wieder wett. Da vermeide ich häufiges Bremsen oder gar Bremsen mit eingekuppeltem Motor (widersinnig, nur für eine plötzliche Gefahrenlage sinnvoll).

Auf der A63 stadteinwärts (Pariser Straße) verhindern längst Geschwindigkeitsbeschränkunge n das, was ich früher immer machte: fast 5 km ausgekuppelt den Hang runterrollen.
Wer mir nun vorrechnet, dass der Leerlauf mit mehr Umdrehungen einhergeht als mit Motorbremse, soll mir gleichzeitig vorrechnen, wie weit man mit Motorbremse da kommt und ab wann man wieder Gas geben muss, um überhaupt die 5 km zu schaffen. Ich bin mir sicher, der Kraftstoffverbrauch geht zugunsten der Auskupplung, also dass diese Fahrweise weniger verbrennt.
Einfach auf N schalten und du kannst mit einem Automatik rollen, eigentlich ganz einfach 😜

Offline Lars

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.251
    • Kleider machen Männer
Antw:Die Bahn
« Antwort #44 am: 15.08.2023 15:42 »
Motorbremse > Schubabschaltung. Das heißt, es wird kein Kraftstoff eingespritzt.
Sollte ergo etwas sparsamer als Leerlauf sein  ;D
 
Und wer über 5 Kilometer Fahrstrecke auf der Kupplung steht und die Mechanik quält .... nun ja ...
Schützen die Grünen die Natur?
Oder müssen wir die Natur vor den Grünen schützen?


 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up