Autor Thema: Welche Farben tragt ihr bei Röcken am liebsten?  (Gelesen 2318 mal)

Offline Yoshi

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 324
Ich musste die letzten Tage über die Farbe meiner Röcke sinnieren. Jeder von uns wird seine Lieblingsfarben haben und Farben, die er weniger mag. Männer mögen in der Wahl ihrer Kleidung tendenziell eher dunklere Farben, die gerne auch als "neutrale" Farben beschrieben werden. Dieses Phänomen hat natürlich viel mit unserer kulturellen Prägung zu tun und der gesellschaftlichen Akzeptanz, aber es lässt sich nun mal nicht bestreiten, dass es diese Tendenz gibt.

Eigentlich mag ich jede Farbe, aber ich habe natürlich auch Farbpräferenzen. Mir ist aufgefallen, dass ich bei Röcken manche Farben eher meide, weil sie mir weniger bis gar nicht gefallen, wohingegen ich bei T-Shirts und Pullover nahezu jede Farbe trage, wobei es da auch erhebliche Variationen in der Häufigkeit gibt. Prinzipiell bin ich eh jemand, der Farbkonstrate sehr gerne mag und ich meide eher Einheitslooks, bei denen Ober- und Unterteil in der gleichen Farbe sind, was mitunter auch ein Grund ist, warum ich Kleider und Overalls weniger mag. Im Folgenden mal eine Auflistung, was ich als "gängige" Farben einstufe, natürlich könnte man noch zig Farbabstufungen hinzufügen, aber ich beschränke mich nun mal auf diese und habe sie abstufend nach der Häufigkeit sortiert, wie oft ich sie trage. Ich beziehe mich beim Ranking nur auf Röcke, denn andere Kleidungsstücke würden ganz anders gelistet werden.


Blau: In verschiedenen Blautönen besitze ich wahrscheinlich die meisten Röcke, weil es tatsächlich auch meine Lieblingsfarbe ist. Die meisten kommen in eher dunkleren Farbtönen daher, aber ich habe auch einige in hellblau oder türkis. Ich mag prinzipiell jeden Blauton. Besonders dunkle Blautöne lassen sich mit fast allem gut kombinieren. Jeansröcke besitze ich allerdings nur einen, und zwar einen leichten Sommermaxivolantrock (was ein Wort!), ansonsten kann ich mit Jeansröcken wenig anfangen.
Schwarz: Schwarze Röcke finde ich wirklich problemlos. Es ist klassisch und mit schwarz lässt sich eigentlich alles kombinieren, weswegen ich diese Farbe auch Rockeinsteigern immer empfehlen würde. Sie lässt sich am einfachsten in einen "maskulinen" Look integrieren und sie können bei bestimmten Kombinationen zudem sehr elegant wirken. Für mich bietet es sehr viele Möglichkeiten, wodurch ich diese Farbe sehr gerne mag und einige unterschiedliche Exemplare besitze.
Rosa: Rosa gehört zu meinen Lieblingsfarben. Ich glaube das ist eine Farbe, um die auch einige männliche Rockträger klischeemäßig einen Bogen machen werden, aber ich liebe diese Farbe. Die meisten gehen eher in zartes Rosa, aber ich habe auch magenta und pink. Bei pink kommt es aber wirklich drauf an, wie knallig der Ton ist.
Lila: Lila zählt auch zu meinen Lieblingsfarben. Es ist eine Farbe, die ich noch viel häufiger bei Röcken tragen würde. Interessanterweise finde ich hier aber relativ wenig Modelle und ich habe das Gefühl, dass es in der Damenmode allgemein eine unterrepräsentierte Farbe ist. Da würde ich gerne noch mehr Röcke für mich finden.
Rot: Bei Rot kommt es wirklich auf den Farbton an. Knalliges Rot finde ich eine sehr aufdringliche und aggressive Farbe und kommt daher bei mir nur in Tartan oder anderen Mustern vor. Als einfarbigen roten Rock greife ich dann eher zu "ruhigeren" Farbtönen wie Bordeauxrot, die viel angenehmer auf mich wirken.
Grün: Grün ist zwar eine Farbe, die ich mag, die dafür jedoch verhältnismäßig wenig vorkommt. Ich verspüre selten den Drang etwas Grünes zu tragen, aber wenn ich dann mal Lust habe, fühle ich mich sehr wohl in dieser Farbe. Im Sommer trage ich es eigentlich so gut wie nie, dann schon eher im Herbst oder Frühling, weswegen es auch eher längere Röcke sind, die ich besitze und eher in hellerem Grün.
Weiß: Eigentlich mag ich weiß, aber bei Röcken geht es irgendwie oft nicht so an mich. Weiß wirkt sehr häufig steril und reinlich auf mich. Es gibt viele weiße Röcke, die ich per se schön finde, aber niemals tragen würde. Ich kann mir das auch nicht rational erklären, warum das so ist, es ist hier reine Gefühlssache bei mir. Ich besitze jedoch einen weißen Tennisfaltenrock und das war es eigentlich auch schon an einfarbigem Weiß. Ansonsten kommt weiß eher in Mustern, beispielsweise schwarz-weiß gestreift, bei mir vor.
Beige: Beige ist eine Farbe, die ich eigentlich sehr gerne mag. Sie kommt bei mir aber fast ausschließlich in Herbst- und Wintermode vor. Beige ist für mich ein Braunton, der elegant wirken kann und irgendwie etwas beruhigendes an sich hat. Ich besitze nicht viele beige-farbene Röcke, aber ich habe zum Beispiel einen Faltenminirock, der zu meinen absoluten Lieblingsröcken zählt. Somit ist beige zwar eine der selteneren Rockfarben, aber das bedeutet nicht, dass es eine unbeliebte Farbe bei mir ist.
Grau: Grau ist eine Farbe, die in meinem Kleiderschrank allgemein seltener vorkommt. Herrenanzüge beispielsweise finde ich in grau sehr chic und es gibt gewiss auch viele schöne graue Röcke, die für eine Abendgarderobe geeignet sind, aber für Alltagskleidung kommt das bei mir sehr selten vor. Ich finde, dass grau meist sehr trist wirkt und graue Röcke strahlen für mich nicht so eine Lebensfreude aus, wie es andere Farben tun. Ich bin dieser Farbe zwar nicht abgeneigt, aber finde relativ wenig, was mich anfixt.
Braun: Braun wirkt für mich nicht so trist wie Grau, aber gleichzeitig kann Braun auch nicht so elegant wirken wie Grau. Noch am ehesten findet man Braun (ebenso wie Grau) in gemusterten Röcken als kleine Farbnuance bei mir. Ich bin dieser Farbe aber ebenfalls nicht abgeneigt.
Orange: Orange ist eine Farbe, die ich meistens viel zu knallig finde. Ich besitze lediglich einen orangefarbenen Rock, der aber mehr in Richtung bräunlich-orange geht, den ich aber sehr liebe. Ansonsten mache ich um diese Farbe eher einen großen Bogen.
Gelb: Gelb hat den gleichen Grund wie Orange: Es ist oft viel zu knallig. Im Allgemeinen gibt es selten gelbe Kleidungsstücke, die ich anziehen würde und bei Röcken habe ich bisher keinen gefunden. Am ehesten könnte ich mir noch einen schwarz-gelben Faltenrock im Tartanmuster oder einen in senfgelb vorstellen, aber bisher habe ich noch keinen gelbfarbenen Rock gefunden, den ich anziehen würde.
Gold/Silber: Zugegeben sind es nicht die Farben, die man alltäglich tragen würde und dann eher zu einem besonderen Anlass. Ich besitze weder Silber noch Gold, weil es dann meistens doch sehr in Richtung pompösen Glitzer geht. Prinzipiell würde ich es nicht ausschließen auch mal silber oder gold zu tragen, aber mein Interesse halt sich da sehr in Grenzen.

Offline JoHa

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 955
  • Geschlecht: Männlich
  • https://pin.it/27hHPDO
  • Pronomen: Er
Antw:Welche Farben tragt ihr bei Röcken am liebsten?
« Antwort #1 am: 12.02.2024 17:57 »
Bis auf Gelb habe ich schon viele Farben getragen. Meistens einfarbig oder kariert oder gestreift.
Da ich viel im Garten oder der kleinen Werkstatt unterwegs bin, ziehe ich unempfindliche Farben und Materialien vor.
Nicht Johannes. Joachim!

Offline Albis

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.008
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Welche Farben tragt ihr bei Röcken am liebsten?
« Antwort #2 am: 12.02.2024 18:27 »
Da ich nicht mehr als nötig auffallen möchte und meiner Nähe zur Gothic Szene sind die meisten meiner Röcke schwarz. Aber in letzter Zeit versuche ich auch bewusst alternative Farben zu finden, die aber dennoch nicht zu knallig sind. Im Winter trage ich gern einen grünen Rock aus jeansartigem bzw. Denimstoff.

LG, Albis

Offline Skirt-Man

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 87
  • Geschlecht: Männlich
  • Leben und Leben lassen.
  • Pronomen: Er
Antw:Welche Farben tragt ihr bei Röcken am liebsten?
« Antwort #3 am: 12.02.2024 18:53 »
Da ich mich in der Metal- und auch Bikerszene bewege.
Ist schwarz für mich eher die Wahl.

Beim Kilt kommt dann noch etwas Rot mit ins Spiel.
Einen beigen Utilitykilt hab ich auch noch.


Offline manza58

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 30
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Antw:Welche Farben tragt ihr bei Röcken am liebsten?
« Antwort #4 am: 12.02.2024 19:14 »
meist trage ich Röcke in Jeansblau, mal heller, mal dunkleres blau, aber auch schwarze Röcke trage ich gerne, seltener ziehe ich knallige Farben an, besitze zwar auch einen roten Rock sowie einen rot/schwarz/weiß gemusterten, schon eher kommt dann da mein hellgrauer Faltenrock zum "Einsatz"

Offline JoHa

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 955
  • Geschlecht: Männlich
  • https://pin.it/27hHPDO
  • Pronomen: Er
Antw:Welche Farben tragt ihr bei Röcken am liebsten?
« Antwort #5 am: 12.02.2024 21:47 »
hellgrauer Faltenrock? Klingt interessant. Sowas fehlt noch in meinem Schrank.
Nicht Johannes. Joachim!

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.336
  • Geschlecht: Männlich
    • muenchengefluester
    • Münchengeflüster
Antw:Welche Farben tragt ihr bei Röcken am liebsten?
« Antwort #6 am: 13.02.2024 17:05 »
Ich habe eine Weile darüber nachgedacht und konnte spontan keine Antwort geben.
Ich bin mal meine Röcke durchgegangen und habe gemerkt, dass die meisten dich eher gedeckt Farben haben, nichts leuchtendes und den rotesten seiner Art habe ich noch nie (öffentlich) getragen. Eigentlich ist alles relativ unauffällig in Bezug auf Farbe und Muster.
Tatsächlich ist es so, dass meine Kleider bunter und auffälliger gemustert sind, als die meisten Röcke.

Eine Übersicht über meine Rockfarben:

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.

 

Offline manza58

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 30
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Antw:Welche Farben tragt ihr bei Röcken am liebsten?
« Antwort #7 am: 13.02.2024 17:46 »
Hallo JoHa,

das Hellgrau läßt sich gut mit anderen frischeren Farben kombinieren, deswegen werde ich diesen Rock im nun bevorstehenden Frühjahr wieder öfter anziehen, ich hatte ihn mir schon vor einer Weile gekauft, er war 78cm lang (midi), diese Länge gefiel mir gar nicht, und so habe ich den Rock von einer Änderungsschneiderin auf eine Länge von 55cm kürzen lassen, jetzt endet er knapp über dem Knie, genau das ist nun "meine" Länge

Offline Olivier

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 647
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Welche Farben tragt ihr bei Röcken am liebsten?
« Antwort #8 am: 13.02.2024 18:19 »
Schwarz, grau, blau. Wobei ich auch einen knallroten habe aber der hätte wohl eigentlich ein breiter Gürtel werden wollen :-)
Die Kleider sind farbtechnisch vielseitiger.

LG, Olivier
"The presence of those seeking the truth is infinitely to be preferred to the presence of those who think they’ve found it." - Terry Pratchett

Offline Yoshi

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 324
Antw:Welche Farben tragt ihr bei Röcken am liebsten?
« Antwort #9 am: 13.02.2024 22:46 »
Die meisten hier gegebenen Antworten bestätigen das Klischee, dass Männer eher "neutrale" Farben bevorzugen. Ich nehme aber auch bei Frauen diese Tendenz vermehrt wahr, im Winter sogar noch viel stärker als im Sommer.

Offline JoHa

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 955
  • Geschlecht: Männlich
  • https://pin.it/27hHPDO
  • Pronomen: Er
Antw:Welche Farben tragt ihr bei Röcken am liebsten?
« Antwort #10 am: 13.02.2024 23:16 »
Ich liebe dieses Klischee!
Nicht Johannes. Joachim!

Offline Silkman

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 542
  • Geschlecht: Männlich
  • Rock it!
  • Pronomen: Er
Antw:Welche Farben tragt ihr bei Röcken am liebsten?
« Antwort #11 am: 13.02.2024 23:40 »
Am liebsten? Das wechselt ständig  ;)

Bisher draussen: Blau, braun, dunkelgrün, schwarz, alles uni.
Drinnen kommt noch helleres grün (Apfel bis Oliv), rot (Knallrot bis dunkel Bordeaux) und orange dazu, und irgendwo müsste auch noch ein Lila Rock liegen.
Und beige als Unterrock.

Was garnicht geht sind weiß, rosa und gold, wobei weiß die No-go-Liste anführt - das gibts bei mir noch nicht mal als Unterhose  ;)
Aber ich weiß warum ich weiß so ganz garnicht mag und darum ist das völlig ok ...

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 25.481
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Welche Farben tragt ihr bei Röcken am liebsten?
« Antwort #12 am: 14.02.2024 00:11 »
Sehr viele meiner Röcke sind blau oder schwarz, einge grün oder blau, auch einen roten und einen oramgenen habe ich, nee, zwei rote, wenn man den karrierten Kilt mitrechnet. In einen rosa Rock habe ich mich bisher nicht getraut.

Na ja, man sieht es ja an meinen Fotos, was ich so trage.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Online Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 9.442
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Welche Farben tragt ihr bei Röcken am liebsten?
« Antwort #13 am: 14.02.2024 00:16 »
Yoshi, ich muss sagen, dass ich Deine Gedanken zu den Farben so ähnlich auch habe.

Gerade Gelb als Rockfarbe ist auch in meiner Wahrnehmung an mir schwierig. Aus dem Kopf heraus habe ich zwei gelbe Kleider, die ich aber beim Anziehen meide wie ein "rotes Tuch". Und ein gelber Rock wartet seit bald zwei Monaten auf seinen ersten Einsatz.

Generell muss ich schon sagen, dass ich sehr viele Kleider in unterschiedlichsten Farben gemustert habe. Demhingegen habe ich gar nicht so viel gemusterte Röcke. In letzter Zeit kamen ein paar gemusterte hinzu, aber über ganz viele Jahre hinweg habe ich fast ausschließlich unifarbene Röcke getragen und angehabt.

Das war schon einmal anders, als so Ende der 90er Jahre in der Technoszene überwiegend diese langen, geraden Polyesterröcke mit zumeist klaren geometrischen Mustern von jungen Männern getragen wurden. Spätestens Anfang der 00er kam ich davon aber wieder ab - zumal die alle lang waren und ich ohnehin in jener Zeit von langen Röcken im Sommer abkam zugunsten der Sonneneinstrahlung.

Wenn ich über Farben für Röcke sinniere, so muss ich doch deutlich einen zeitlichen Cut machen.

Denn in meinen ersten so 20, 30 Rockjahren habe ich eher dunklere, gedeckte Farben getragen. Da konnte auch das Blau von Jeansstoff dabei sein, da konnte durchaus auch Beige, Hellbeige dabei sein - besonders für Sommerröcke. Also im Groben so Schwarz, Grau, Dunkelblau, Beige in unterschiedlichsten Schattierungen bis hin zu nahezu Weiss (beigecrèmefarbenes Weiß). Eigentlich auch Grün, eher so gedeckteres Grün. Meine Freundin ab der 00er Jahre lehnt allerdings meinen tannengrünen Rock ab - das hatte wohl auch mit der Form zu tun: lang, Knopfleiste, tulpenartig (in ihrer Sichtweise: glockig). Und ja: Grau, sehr sehr viel Grau.

Meine Freundin hatte da aber auch gewissermaßen ihren Deckel drauf gehalten. Ein knallorangener Rock war ihr peinlich - er war aber auch sehr weitschwingend - und der selbe in dunklem Grün war wegen seines Schnitts auch schon eine Herausforderung. Ohnehin lehnte sie alles, was bisschen weiter war und einen etwas fließenderen Stoff hatte, an mir ab.

Wenngleich aus dieser Zeitphase mein allererster selbst gekaufter Rock tatsächlich gelb war. So ein blasses Zitronenfaltergelb. Aber die ersten Rockkäufe sind ja oftmals aus späterer Sicht "schräge Käufe", da hat man ja seinen Stil noch nicht wirklich entdeckt.

Damals in der frühen Anfangszeit kaufte ich mir so zwei, drei Röcke im Monat. Da war auch ein gemusterter dabei, der es auch gleich in einen Zeitungsartikel geschafft hat: "im zart-lila gemusterten Blumenrock" stand da in etwa geschrieben. Die Beschreibung entsprach aber weder meiner Sichtweise noch der Sichtweise meiner damals aktuellen Freundin. Irgendwas mit Lila war zwar schon die bestimmende Farbe - aber mir war der sehr bald auch tatsächlich zu gewagt - und ich fand allmählich zu dieser Erdton-Phase meiner ersten 20, 30 Rockjahre.

Zeitlicher Cut: Die letzten 10 Rockjahre.
Da war dann die Ära meiner Freundin mit der Orange-Phobie vorbei. 13 Jahre lang hatte ich mich da de facto gar nicht mehr weiterentwickelt. Als diese Langzeitbeziehung zu Ende war, hab ich mich noch nicht sofort ausgetobt.
Dennoch dauerte es nicht so lang, bis ich dann zu Kleidern fand. Und eines meiner ersten Kleider war ein dunkelblaues Kleid mit rosa, gelben, weissen Blütchen drauf und grünen Blättchen.

Alsbald trug ich überwiegend Kleider. Hm... und wie entwickelten sich meine Röcke weiter? Welche Farben, wenn sie nicht gemustert waren? (wobei die gemusterten ja erst jüngst wirklich wieder eher Einzug hielten)

Ich denke, es waren die letzten 10 Jahre eher kürzere Röcke, die ich mir anschaffte. Und die Farben von kurzen Röcken verhalten sich ja noch einmal anders als an langen Röcken. Ein knallgelber langer Rock wirkt anders als ein kurzer oberschenkelumspielender knallgelber Rock.

Nun, ich hatte mal eine Phase langer Sommerröcke fürs Büro - Türkenröcke bzw. Röcke vom afghanischen Kramhändler am Rand von Innenstädten und so. Die waren in gedeckten Farben und wenn mal etwas schriller farbig oder mit Glanz im Sonnenlicht, dann hab ich die auch eher weniger getragen.

Bei den zuvor erwähnten kurzen Röcken waren doch schon ein paar mit Mustern dabei, auch im Anfangsbereich dieser 10 Jahre. Und fürs Büro dann auch eher wieder etwas gedecktere Farben für kürzere Röcke. Ich denke, Braun und Schwarz waren da die bevorzugten Rockfarben für kurze unifarbene Röcke in den letzten 10 Jahren.

Die letzten zwei, drei Jahre kamen dann noch mal lange, weite, zarte, oft zweilagige Sommerröcke hinzu, die dann auch hellblau sein durften, grün und einen fliederfarbenen.

So, Yoshi, Stand heute habe ich den gesamten Fuhrpark an Farben, die Du auch erwähnt hast, bei meinen uni Röcken. Nur einen silbernen Rock habe ich nicht (wenngleich silberne Glitzerkleider).

Schwarz und Grau: In Schwarz und verschiedenen dunklen Grautönen besitze ich vermutlich die meisten (uni) Röcke. Besonders Schwarz kommt auffallend viel in meinem Schrank vor, jedoch trage ich eher selten schwarze Röcke.
Mittel- bis Hellgrau habe ich eher weniger, trage es aber dennoch gefühlt im Verhältnis häufiger.

Blau: Blau habe ich eher weniger, fast die Hälfte dürften Jeansröcke sein, und von Jeansröcken bin ich die letzten Jahre überwiegend abgekommen. Aber so ein dunkles Blau in einem anderen Material kann durchaus auch edel aussehen.

Rosa: Ich habe mehrere rosa Röcke, aber ich tu mich schwer damit, muss ich sagen. Rosa steht mir ohnehin am besten, wenn gebräunte Haut mit im Spiel ist - da war letzter Sommer nicht gut geeignet. Und rosa Rock im Winter? Da hab ich irgendwie keinen wirklichen Bezug dazu. Für die Anzahl der rosa Röcke habe ich sie eigentlich nie an. Mit Rosa in Kleidern oder Mustern tu ich mir deutlich leichter.

Lila: Oh, eigentlich eine absolute No-Go-Farbe, die an mir (egal was) irgendwie gar nicht geht. Da war der flieder- bzw. malvenfarbene lange Rock schon Lila genug. Der wartet wieder auf einen angenehmen Sommerabend. Ein neuer Winter-Wollrock, kniekurz, hat einen lila Schimmer mit im Farbverlauf: eher rot, dann kommt lila Schimmer, gegen unten endet er in Schwarz.

Rot: Gegen Rot habe ich nichts einzuwenden. Knallig darfs auch sein. Mit einem gewissen Blauanteil (aber noch jenseits von lila) kann Rot auch richtig edel aussehen. Kommt freilich aufs Material an. Einen tiefroten knöchellangen weiten Sommerrock habe ich bisher nur zwei Mal getragen, obwohl ich ihn wohl schon mindestens 10 Jahre habe. Aber hier spielt auch wieder "Farbe kurz" versus "Farbe lang" durchaus eine gewichtige Rolle.

Grün: Eigentlich eine langgehegte Lieblingsfarbe, trage ich aber eher selten. Meinen recht neuen grünen Midifaltenrock trage ich derzeit ganz gerne und ich fühle mich sehr wohl dabei. "Lieblingsfarbe", weil es auch in die Reihe der Erdfarben sich einreiht. Siehe meine erste Zeitphase im Text von oben. Eher abgekommen war ich, da ich als Blonder eher auch ein "Herbsttyp" bin (war), was die Farbpallette angeht. Da ein Blond an mir nicht mehr zu erahnen ist, greife ich eher zu Grau als zu Grün mittlerweile.

Weiss: Weisse kurze Röcke liebe ich. Besonders als kurze Faltenröcke - erinnert auch an Römer. Eine meiner ersten Faltenröcke war weiss, und gleich am selben Tag noch einen anderen weissen gekauft. Das war wohl Anfang 90er. Inzwischen kam noch ein modernerer weisser Falti hinzu. Und auf der Suche nach Kombinationsmöglichkeiten zu meinen neu entdeckten gemusterten Blusen hab ich noch zwei andere weisse Röcke angeschafft, die aber noch auf ihren Ersteinsatz warten.
Lange weisse Röcke, ich hab irgendwie ein, zwei, sind mir aber gefühlt zu aufdringlich ( = zuviel weisse Fläche). Und man hat ja schnell irgendeinen Schmutz wieder dran.

Beige: In meiner ersten 20, 30 Jahre-Rockphase hab ich die hoch und runter getragen. Eine ganze Beige-Palette hätte ich vorzuweisen. Da ich farblich aber vom "Herbsttyp" eher zum "Wintertyp" mutiert bin, kommt Beige als Rock praktisch kaum noch zum Einsatz.

Orange: Ich liebe Orange. Aber auch da bin ich etwas abgekommen, siehe Wandel von "Herbst" zu "Winter". Ein relativ neues orangenes Polokleid habe ich, wadenlang oder so. Das hatte ich aber bisher nur einmal zum Klassentreffen an. Orangene Röcke müsste ich mal wieder aktivieren; Frühjahr, komm herbei!

Gelb: Damit hab ich diesen Beitrag ja gestartet. So als Rock eigentlich nicht so meine Sache. Aber ein recht neuer, langer wartet auf seinen ersten Einsatz. Fast hätt ich ihn schon ausgetragen, aber da kam irgendwas dazwischen. Mal schaun, wie ich ihn kombinieren werde ... Schneewittchen lässt grüßen!?

Gold: Ich habe ein goldenes Glitzerkleid, das ich leider viel zu selten trage. Muss mir mal wieder die Gelegenheit dazu verschaffen. Zwei goldene Faltenröcke habe ich - schwierig zu kombinieren. Neulich kam der mit dem ornamentalen feinen Muster mal zum Einsatz. Zu welcher Gelegenheit, weiss ich gar nicht mehr.

Braun: hab auch noch viele Relikte aus meiner Erdtöne-Phase. Oft ist Braun gar nicht mal so einfach zu kombinieren, hab ich festgestellt. So ein kurzer brauner Rock unter einem Winterpullover kann aber schon was hermachen.





Also, ich hab die ganze Farbpalette als unifarbene Röcke. Relativ oft trage ich gemusterte Röcke. Drum dachte ich neulich, dass ich zuwenig Auswahl an unifarbenen (eher wintertauglichen) Röcken habe (ausser die aus meiner Winter-Langrock-Phase), drum hab ich mir ein paar besorgt, heraus kam Blau, Braun, Weiss, Beige, Gelb und ich nenne es mal Altorange.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 25.481
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Welche Farben tragt ihr bei Röcken am liebsten?
« Antwort #14 am: 14.02.2024 01:03 »
Interessant zu lesen, was Ihr so schreibt, wenn für mich auch etwas langatmig zu lesen. Ich habe mir so viele und tiefe Gedanken um die Farbe der Röcke bisher nicht gemacht, sondern folgte meinen Gefühlen, die zwischen Scham und Lust wechselten und wechseln.

Klar ist aber, dass ich im Laufe der letzten paar Jahre mehr Farbe und Muster zuließ, nicht nur bei den Röcken selbst, sondern auch bei den anderen Kleidungsstücken.

Und dennoch liebe ich die schlichte Jeansrock-T-shirt-Kombi oder eben die grünbetonte Landmanngewandung nach wie vor sehr.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!


 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up