Autor Thema: Herren vs. Damenshorts  (Gelesen 19003 mal)

Offline Lars

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 502
Antw:Herren vs. Damenshorts
« Antwort #60 am: 02.08.2021 22:06 »
Das passt ins Bild. Da die DDR in ihren letzten Jahren modisch gesehen in Stilfragen 10 bis 15 Jahre hinterherhinkte.

Passend dazu:
https://www.mdr.de/zeitreise/ddr-mode-selbstgemacht-100.html
 
Und wieder zum Thema zurück:
Ich habe mehrere Ideen für schöne, hoch geschnittene Shorts im Kopf, die der Materialisierung harren. Was ich allerdings noch nicht weiß, wie es sich für männliche Proportionen (weniger Hinterteil, geradere Konturen) umsetzen lässt. Ich werde berichten.
 
Viele Grüße,
Lars

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.148
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Herren vs. Damenshorts
« Antwort #61 am: 02.08.2021 22:55 »
Ja, eben.
Entweder selbstgemacht oder Verwandtschaft im Westen, um modisch mit dem Zeitgeist des Westens mitzuhalten.
Und die Verwandtschaft im Westen schickte meistens die bereits (ab-)getragene Kleidung, also war selbstgemacht immer noch die beste Möglichkeit, sich dem aktuellen Geschmack im Westen anzugleichen.

Zurück zum Thema:

Lars: iiih, Hosen...  :'(
Bin trotzdem schon gespannt. Aber ich weiß nicht, ob ich mir Dich in Hosen überhaupt vorstellen kann...

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.334
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:Herren vs. Damenshorts
« Antwort #62 am: 12.09.2021 23:10 »

Offline skortsandtights

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 450
  • Geschlecht: Weiblich
  • Pronomen: Sie
Antw:Herren vs. Damenshorts
« Antwort #63 am: 22.10.2021 20:17 »
Damenshorts was den sonst  :)

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.




Offline Janky

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 36
  • Geschlecht: Divers
    • Facebook
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Herren vs. Damenshorts
« Antwort #64 am: 24.10.2021 09:34 »
Hallo
Also ich trage auch zu Strumpfhosen lieber Damen Shorts , da die Herren Shorts einfach zu tief gehen und man die Schönen Beine nicht zeigen kann.
Und was auch ist, sie sitzen bei mir besser als die Herren Shorts.

Janky

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.374
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Antw:Herren vs. Damenshorts
« Antwort #65 am: 24.10.2021 12:24 »
Farbige Strumpfhosen sind immer ein Hingucker, blau erinnert mich manchmal an  ;) ;D

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bild: Diego Delso (Wikipedia)

Offline skortsandtights

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 450
  • Geschlecht: Weiblich
  • Pronomen: Sie
Antw:Herren vs. Damenshorts
« Antwort #66 am: 24.10.2021 16:47 »
Hallo
Also ich trage auch zu Strumpfhosen lieber Damen Shorts , da die Herren Shorts einfach zu tief gehen und man die Schönen Beine nicht zeigen kann.
Und was auch ist, sie sitzen bei mir besser als die Herren Shorts.

Janky

Genau deiner meinung :D

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.

Offline Janky

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 36
  • Geschlecht: Divers
    • Facebook
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Herren vs. Damenshorts
« Antwort #67 am: 24.10.2021 16:49 »
Na da sind wir doch schon beide "skortsandtights" der gleiche Meinung  ;)

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.334
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:Herren vs. Damenshorts
« Antwort #68 am: 01.11.2021 15:58 »
Ja, eben.
Entweder selbstgemacht oder Verwandtschaft im Westen, um modisch mit dem Zeitgeist des Westens mitzuhalten.
Und die Verwandtschaft im Westen schickte meistens die bereits (ab-)getragene Kleidung,
Das ist Unsinn Es wurde Neuwaren von der Westverwandtschaft verschickt. Darum ist vieles beim Zoll hängen geblieben. Und die Ossis wollten was flottes und nicht den Alte Männer Look von ihren Vätern und Opas. Mit den Wessis mitzuhalten brauchten sie nicht. Haben Sie eh nicht getroffen.

Das passt ins Bild. Da die DDR in ihren letzten Jahren modisch gesehen in Stilfragen 10 bis 15 Jahre hinterherhinkte.
Die hinkte nicht hinterher, sie war schlicht nicht von amerikanischen Inpacts betroffen und hatte ihre eigene Mode (die an das sozialistische Arbeiter Bauern Modell angepasst wurde.
Praktische Alltagskleidung mit der Frau und Mann auch arbeiten konnte) Heute seid ihr im Westen an dem Punkt angelangt, was in der DDR schon 30 Jahre vorher da war. Darum seht ihr kaum noch Frauen in Röcken und Kleidern, was bei uns aber wieder vermehrt stark zunimmt. Auch weil der Ossi keine Sexismusprobleme hat, oder sich zumindest keine macht (vor den sich Frauen meinen schützen zu müssen). Wenn heute jemand in Speedohosen Baden geht, müsste der ja auch für dich 15 Jahre hinterherhinken. Also über was beschwerst du dich dann? Denn der Westen ist ja modisch immer mit den Amis voraus und das sind zum Beispiel zerrissene Jeans bei Männern und Frauen statt Röcke und du hinkst nach deiner Logik modisch hinterher.

Gruß

Offline doppelrock

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 658
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Herren vs. Damenshorts
« Antwort #69 am: 01.11.2021 20:21 »
Hallo Jule,
ich kenne aber auch die Seite, dass Westwaren zu DDR-Zeiten durchaus begehrt waren. Egal, ob Werbeaufkleber, Tragetaschen oder ein VW Käfer von 1956.
Auch Mode, die der im Westen ähnelte, wurde selbst geschneidert, wenn die Standardware den Wünschen überhaupt nicht entsprach.
Vielleicht war die Gesellschaft doch deutlich bunter und individueller als du sie wahrgenommen hast.

Gruß
doppelrock

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.334
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:Herren vs. Damenshorts
« Antwort #70 am: 01.11.2021 20:43 »
Das hat aber nichts damit zu tun, mit den Wessis in Konkurrenz zu treten. Das war nicht notwendig. DIie DDR Mode sah halt altbacken aus, so weit ich mich erinnere. Das war der Grund nichts anderes. Hätte der Westen altbackene Mode gehabt, weil nichts von dem Amis rübergeschwappt wäre, hätte das der Osten das wohl kaum nachgemacht oder angefragt.

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.148
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Herren vs. Damenshorts
« Antwort #71 am: 02.11.2021 02:44 »
Ja, eben.
Entweder selbstgemacht oder Verwandtschaft im Westen, um modisch mit dem Zeitgeist des Westens mitzuhalten.
Und die Verwandtschaft im Westen schickte meistens die bereits (ab-)getragene Kleidung,
Das ist Unsinn Es wurde Neuwaren von der Westverwandtschaft verschickt. Darum ist vieles beim Zoll hängen geblieben. Und die Ossis wollten was flottes und nicht den Alte Männer Look von ihren Vätern und Opas. Mit den Wessis mitzuhalten brauchten sie nicht. Haben Sie eh nicht getroffen.

'Abgetragen' bedeutet nicht Mode der Väter und Opas. Abgetragen bedeutet zwei Jahre im Schrank, dreimal getragen, kaum Gebrauchsspuren, rein ins Paket für die Verwandten im Osten, die freun sich, haben ja eh nix gescheites anzuziehen. So damals die West-Denke. Deswegen war vieles, was aus dem Westen kam, relativ 'modern', aber dennoch nicht absolut modisch. Mit Sicherheit wurde auch Neuware verschickt von Wessis, die sich das leisten konnten/wollten.

Und 'mithalten' war nicht gemeint, sich im direkten geschmacklichen Vergleich nebeneinander zu stellen. 'Mithalten' war gemeint, so wie es da steht, 'dem Zeitgeist des Westens mitzuhalten'. Also Modeströmungen bereits aufzunehmen, ehe es der Fünfjahresplan der Genossen für den Arbeiter- und Bauernstaat vorsah.

Das passt ins Bild. Da die DDR in ihren letzten Jahren modisch gesehen in Stilfragen 10 bis 15 Jahre hinterherhinkte.
Die hinkte nicht hinterher, sie war schlicht nicht von amerikanischen Inpacts betroffen und hatte ihre eigene Mode (die an das sozialistische Arbeiter Bauern Modell angepasst wurde. ... Wenn heute jemand in Speedohosen Baden geht, müsste der ja auch für dich 15 Jahre hinterherhinken. Also über was beschwerst du dich dann?

Haha, unser Jule im Mecker-Modus. Wer sich beschwert, bist Du  :D

Ich hatte mich gar nicht beschwert. Sondern Beobachtungen geäussert. Beobachtungen, wie sie mir persönlich aus westlicher Sicht noch in Erinnerung sind.

Und, wie man sieht, wir sind immer noch mitten im Thema:
"Herren vs. Damenshorts"!  ;)

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.148
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Herren vs. Damenshorts
« Antwort #72 am: 02.11.2021 02:47 »
DIie DDR Mode sah halt altbacken aus, so weit ich mich erinnere.

Nichts anderes hatte ich beschrieben.  :D

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.334
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:Herren vs. Damenshorts
« Antwort #73 am: 02.11.2021 03:12 »
'Abgetragen' bedeutet nicht Mode der Väter und Opas. Abgetragen bedeutet zwei Jahre im Schrank, dreimal getragen, kaum Gebrauchsspuren, rein ins Paket für die Verwandten im Osten, die freun sich, haben ja eh nix gescheites anzuziehen.
Das hat doch keiner gemacht. Das waren nagelneue Sachen aus dem Intershop, wer Beziehung hatte.
Und so toll sah die Westmode in den 70ern auch nicht aus. Es waren meist junge Leute, die sich die Westklamotten besorgten (so auch mein Vater) um gegen das Regime zu rebellieren, da Westmode vom Klassenfeind verpönt gewesen ist.

Zitat
Und 'mithalten' war nicht gemeint, sich im direkten geschmacklichen Vergleich nebeneinander zu stellen. 'Mithalten' war gemeint, so wie es da steht, 'dem Zeitgeist des Westens mitzuhalten'. Also Modeströmungen bereits aufzunehmen, ehe es der Fünfjahresplan der Genossen für den Arbeiter- und Bauernstaat vorsah.
Da für gabs keinen Fünfjahresplan. Alles was vom Klassenfeind kam, kam nicht auf die Liste offiziell.

Und dass der Westen Modeströmungen aus Übersee eher aufnimmt, siehst du ja an den kurzen Hosen die bei euch dann verpönt waren und im Osten noch Jahre später ohne Probeme getragen wurden. Oder FFK. Damit kamen vor allem die Wessis überhaupt nicht klar.

Haha, unser Jule im Mecker-Modus. Wer sich beschwert, bist Du  :D
Ich hatte mich gar nicht beschwert. Sondern Beobachtungen geäussert. Beobachtungen, wie sie mir persönlich aus westlicher Sicht noch in Erinnerung sind.
Na wer beschwert sich denn, dass die Herrennmode heute so trist ist als in den 70ern? Du.

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.148
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Herren vs. Damenshorts
« Antwort #74 am: 02.11.2021 03:31 »
Na wer beschwert sich denn, dass die Herrennmode heute so trist ist als in den 70ern? Du.

Wwwwas???

Wo? Haste am Ende mal wieder irgendwo frei interpretiert? Oder Sätze nicht gelesen, die direkt daneben stehen?

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up