Autor Thema: Theaterplakat  (Gelesen 402 mal)

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.159
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Theaterplakat
« am: 30.06.2022 16:59 »
So sehr bin ich an Männer in Kleidern mittlerweile gewöhnt, dass ich mehrfach an dem Plakat vorbei lief, es ansah, aber die Besonderheit, die vermutlich vielen Leuten ins Auge fällt, nicht wahrnahm.
Letztendlich dann aber doch ;)

Mehr Hintergrund habe ich dazu nicht, aber ich vermute, dass Kleider wohl kaum eine wirkliche Rolle spielen, auch wenn es schön ist sowas mal auf einem Plakat zu sehen.

https://grenzgaenger-theater.de/

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.209
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Theaterplakat
« Antwort #1 am: 30.06.2022 17:41 »
Ha!

Wir hatten hier auch ein inklusives Theaterfestival - ich meine da wäre auch irgendwas wie 'Grenz'-... im Titel vorhekommen - lange bevor 'Inklusion' mit der heute überwiehend üblichen Nedeutung erfunfen wurde. Das war 2000. Oder vorher. (Grenzenlos vielleicht...?)

Da kam auch immer mal vor, dass Männer Kleider getragen haben und/oder Frauenrollen ünernommen haben.

Ich erinnere mich speziell an die Abschlussvorstellung in St. Johannis, ev. Kirche (älteste Hallenkirche Deutschlands, war lange vor den Evangelen schon mal Vorläufer vom Mainzer Dom, wird grade grundrenoviert, "1 Million Funde aus dem Mittelalter"). Die Theatertruppe kam irgendwo aus Hannover oder Großraum drumrum.
Man spielte eine Adaption von Goethes Faust. Alles , so hieß das damals noch freiraus) Geistigbehinderte.

Und Faust trug ein spaghettibewehrtes rotglänzendes Cocktailkleid. Und weder ihm noch dem vermutlich geistig anders befähigten Regisseur störte es, dass der 'vierte Hügel' sich sowas von abzeichnete. (Aktuell aufmerksame Leser werden wissen, was ich mit dem vierten Hügel meine, die andern werden sichs vielleicht denken können, auch wenn die Ordnungzahl Vier sich in diesem Zusammenhang nicht so von selbst erschließt, eine Ziffer 6 würde deutlich plausibler erscheinen...)

Online high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 10.665
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Theaterplakat
« Antwort #2 am: 30.06.2022 17:44 »
Ganz, ganz früher wurden im Theater alle Rollen von Männern gespielt. Frauen hatten auf der Bühne nix zu suchen.
Herr, ich danke Dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele. (Psalm 139,14)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unsern Kleidern. (Heinrich Heine

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.209
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Theaterplakat
« Antwort #3 am: 30.06.2022 19:17 »
Richtig.

So ganz früher war das noch nicht mal.

In etlichen ersten Filmen aus der Stummfilmzeit wurden alle Rollen von Männern gespielt. Hatte auch eas damit zu tun, dass Frauen einfach nicht arbeiten gehen sollten. Erwerbsarbeit war Männersache.


 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up