Autor Thema: Back-Wahn  (Gelesen 4516 mal)

Offline Lars

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 454
Antw:Back-Wahn
« Antwort #30 am: 29.07.2020 08:52 »
Eine kleine Auswahl ...

Respekt! Das sieht meisterhaft und vor allem sehr lecker aus!

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.595
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Back-Wahn
« Antwort #31 am: 29.07.2020 09:38 »
Von Weißmehl kann ich 20 Semmeln essen, ohne dass was gesättigt wird.

Hallo und meinen vollen Respekt! Mir reicht meist eines ;-)

Beste Grüße

Das halte ich auch für übertrieben. Wobei es natürlich auf den Zeitraum ankommt. Aber ein Frühstück mit 20 Brötchen, ohne satt zu werden, kann ich mir für mich nicht vorstellen. Eines ist manchmal zu wenig, zwei reichen aber dicke. Und das ist bei Röggenbrötchen auch nicht anders.

 Bei meiner Liebsten hält ein Weißbrötchen sogar länger vor. Ich sage oft, sie sei wie Heidis Großmutter, für die Heide helle Brötchen gesammelt hat. Nur dass es da an den nicht mehr so guten Zähnen der alten Dame lag.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.593
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:Back-Wahn
« Antwort #32 am: 29.07.2020 09:50 »
Puh 20 Brötchen, da würde ich nicht mehr in meine Kleider passen.
Ich belasse es bei zweien. 3 oder 4 konnte ich schaffen, aber muss nicht sein.

Grüßle
Jürgen

P.S.
Jetzt haben wir einen Rock-Meister und einen Back-Meister.
Komme mir gerade so klein vor mit Hut 😉
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.595
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Back-Wahn
« Antwort #33 am: 29.07.2020 09:55 »
Werter Meister Jürgen!
Du bist unser Geocache-Meister:-)

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!


Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.593
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:Back-Wahn
« Antwort #34 am: 29.07.2020 10:01 »
Werter Meister Jürgen!
Du bist unser Geocache-Meister:-)

LG, Micha

Ach was, Geocacher gibts so viele. Und mit Fundzahlen, wo es mir schwindelig wird.
Aber ich bin der in Rock oder Kleid und die sind selten 😊

Jetzt aber bitte zurück zum Backen 🥨

Grüßle
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.595
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Back-Wahn
« Antwort #35 am: 29.07.2020 10:12 »
Jetzt aber bitte zurück zum Backen 🥨

Grüßle
Jürgen

https://www.youtube.com/watch?v=5UM3ecX69Jo

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.101
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:Back-Wahn
« Antwort #36 am: 29.07.2020 10:17 »
Muss wohl am Triebmittel liegen. Ob das besser würde, wenn der Teig mehr Zeit hätte. Ob die also auch zu schnell backen?

LG, Micha
Diese Bäcker backen langsam wie es sich gehört. Triebmittel werden keine eingesetzt bei echten Biobroten. Das Triebmittel ist der Teig oer die Hefe selber.Das können dir aber andere hier besser erklären. Und das braucht seine Zeit. Darum gibts das Brot erst nächsten Tag. Das Industruiefutter mit Enzymen und Zementanteilen bekommst du innerhalb paar Stunden, ja.
Und die Leute sind echte Lebensmittel nicht mehr gewohnt und der Körper rebelliert dann. Wenn man über einen langen Zeitraum ungesüßten Naturjoghurt isst und keinerlei Süßkram, kommt einem der normale Joghurt übertrieben süß vor und dann merkt man erstmal was da alles an Süßstoffen drin ist.

Zwei gute Schrotkornbrötchen/Schnitten halten mich fast den ganzen Tag satt.

Viele Grüße
Jule

Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.593
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:Back-Wahn
« Antwort #37 am: 29.07.2020 10:32 »
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.595
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Back-Wahn
« Antwort #38 am: 29.07.2020 11:04 »
Wenn es fertig ist, kommen wir zum Abendbrot! :)

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline doppelrock

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 580
  • Geschlecht: Männlich
Back-Wahn
« Antwort #39 am: 29.07.2020 11:12 »
Ab und zu mache ich zum Frühstück Bierbrötchen, die wie der Name sagt, das Getränk enthalten. Da lässt sich der Geschmack sehr gut variieren über die Biersorten und das Mehl. Da wähle ich außer Weizen, Roggen, Dinkel auch gern Emmer und Einkorn. Das leckerste war bisher aus der Mussen Mühle in Tacherting beim Chiemsee. Im Gegensatz zum luftigen Schnittbrötchen sind die recht kompakt, so dass man von einem gut satt wird, etwa wie von 3-4 Scheiben eckigem Vollkornbrot
Sauerteig habe ich noch nicht verarbeitet, werde mich wohl im nächsten Urlaub heranwagen.

Offline Chriser

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 356
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Back-Wahn
« Antwort #40 am: 29.07.2020 16:51 »
Das mit den 20 Brötchen war doch garantiert übertrieben gemeint.
Wenn ich helle Brötchen esse und dann noch mit Marmelade oder anderen süßen Sachen drauf kann ich definitiv mehr essen, als bei Roggenbrötchen mit Wurst und Käse.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.595
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Back-Wahn
« Antwort #41 am: 29.07.2020 18:35 »
Das mit den 20 Brötchen war doch garantiert übertrieben gemeint.
Wenn ich helle Brötchen esse und dann noch mit Marmelade oder anderen süßen Sachen drauf kann ich definitiv mehr essen, als bei Roggenbrötchen mit Wurst und Käse.

Und wie sieht es aus mit Weizenbrötchen mit Wurst und Käse im Vergleich zu Roggenbrötchen mit Marmelade usw. ?

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Chriser

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 356
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Back-Wahn
« Antwort #42 am: 29.07.2020 21:28 »
Dürfte etwas besser sein. Ich bevorzuge jedoch dunkle Brötchen. Die haben einfach mehr biss und Gehalt. Ein Weizenbrötchen kannst du praktisch auf Null zusammen drücken. Ein Roggenbrötchen nicht.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.595
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Back-Wahn
« Antwort #43 am: 29.07.2020 22:30 »
Ich denke, da müsste man noch weiter differenzieren, je nachdem, ob Vollkorn- oder Auszugmehl verwendet wurde und je an nach Zeit, die dem Teig gegeben wurde. Das meine ich in diesem Thread von Stephan und Lars gelernt zu haben.

Und dann kommt natürlich noch der Belag.

Grundsätzlich ist aber ein "normales" Weizenbrötchen leichter als ein "normales" Roggenbrötchen. Da gebe ich Dir Recht, Chriser. Nur mancher liebt eben dieses Leichtere. Und mancher das Schwerere.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.880
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Back-Wahn
« Antwort #44 am: 30.07.2020 02:14 »
Ein Frühstück nur mit hellen Weizenbrötchen ist für mich ein schlechtes Frühstück.

Ich bin eh nicht so der Brötchen-Liebhaber. Auch nicht mit Bratwurst oder Steak.

Wenn aber Brötchen, dann greife ich eher zu den dunkleren. Sofern da nicht einfach nur Malzsirup oder Zuckerkulör reingekippt wurde, dann ist so ein dunkles Brötchen nicht nur verdauungsgemäß ein gesünderes Brötchen, sondern es fängt schon gleich im Mund an, gesünder zu sein.

Der Grund ist, weshalb ich keine Brötchen primär mag, ist die Dicke des Teigs im Mund. Bei Brotscheiben ist der Teig dünner im Mund nach dem Abbeißen und beim Kauen. Da ich mir mit ja schon jahrezehntelangem Pausenbrot-Konsum meine Zähne mir ruiniert habe, ist es mir wichtig, beim Kauen nicht so viel "Bappsch" im Mund zu haben. Drum mag ich alleine deswegen lieber Brotscheiben statt Brötchen.

Und bei dunkleren Brötchen/Broten mit vollerem Korn oder gar Körnern im Teig ist das Kloßverhalten beim Kauen ein ganz anderes. Das verschont in der Regel die Zahnfleischtaschen. Und es klebt nicht noch ene halbe Stunde in den letzten Winkeln zwischen den Zähnen.

Trotzdem habe ich manchmal auch richtig Lust auf ein richtig gehaltloses weisses Brötchen. Vor allem dann, wenn ich mir bald danach wieder die Zähne putzen kann, jedenfalls das, was davon (Zähne) noch übrig ist.

Generell mag ich die Abwechslung. Da darf es auch mal das hellere Brot vom real,-Bäcker sein (da meist dann eher das mit Maismehl oder Kartoffelbrot), oder das Weltmeisterbrot mit viel verschiedenen Körnern. Oder Vollkornbrote, die diesen Namen tragen, oder echte von wirklichen Biobäckern (Bio Kaiser zum Beispiel), Dinkel-, Einkorn- und ähnliche Borte sind dann auch immer mal wieder dabei. Oder die lange "gezogenen" Brote von solchen Backhäusern, die mit viel Ideologie backen (wie das Udenhäuser Brot) oder von einem Bäcker aus der Gegend von Kastellaun, der bei uns auf einigen Märkten seine Backwaren anbietet (gerade gestern war ich da wieder Kunde).

Auch habe ich auf meinen Schleichwegen zur Arbeit zwischen Mainz und Frankfurt einige Bäcker entdeckt, die leckere Eigenkreationen anbieten, wo ich gerne immer wieder einen Abstecher dorthin mache.

Kurzum: ich mag die Abwechslung. Aber reine weisse Pappe bevorzuge ich nicht als Backwerk.

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up