Autor Thema: It’s Perfectly Acceptable For Dudes to Rock Women’s Clothes Now  (Gelesen 2392 mal)

Offline Holger Haehle

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.885
  • Geschlecht: Männlich
Mal wieder ein neuer Artikel über Männer im Rock. Es nimmt allmählich überhand.

Es taucht auch ein neuer Begriff auf für die Kleidung, die alle anziehen können: Egalitarian Fashion

Hier geht es zum COMPLEX Magazin:

https://tinyurl.com/knmxb9jk

Offline ChrisBB

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 888
  • Geschlecht: Männlich
Hallo Holger,

schade dass die meisten eingebetteten Medien "no longer available" sind.

Aber ansonsten nett zu lesen.

Danke.

Gruß,
ChrisBB

Offline Holger Haehle

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.885
  • Geschlecht: Männlich
Aber ich hoffe doch Chris,

dass du den Boondocks Cartoon sehen konntest?

Offline high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 9.993
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
  • Pronomen: Unwichtig
Unisex Kleidung heißt jetzt "Egalitarian Fashion"?

Klingt vornehmer. Aber wie sieht das Zeug aus?
Herr, ich danke Dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin. (Psalm 139,14)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unsern Kleidern. (Heinrich Heine)


Offline Holger Haehle

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.885
  • Geschlecht: Männlich
Na Hajo,

das ist nur ein neuer Begriff, der alles was es gibt, allen Geschlechtern zuordnet.
Also bitte nicht mit genderless Fashion verwechseln, die häufig nur die Schnittmenge gemeinsam tragbarer Kleidung beschreibt.
Bei Egalitarian Fashion ist alles für alle drin.
Eigentlich wirst du mit deinem Stil darin gut abgebildet.

Offline high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 9.993
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
  • Pronomen: Unwichtig
Mein Stil ist ein Identity Style. ;)
Herr, ich danke Dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin. (Psalm 139,14)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unsern Kleidern. (Heinrich Heine)

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.124
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Also bitte nicht mit genderless Fashion verwechseln, die häufig nur die Schnittmenge gemeinsam tragbarer Kleidung beschreibt.
Bei Egalitarian Fashion ist alles für alle drin.
ahahah made my day. Vor paar Monaten war noch Unisex die Schnittmenge gemeinsamer Kleidung und wenn man sagte, dass es da Unterschiede gibt in der Unisexkleidung, oder sich nach den männlichen Pendands orientiert, wurde man noch gesteinigt dafür. Ihr baut eure eigenen Schubladen die ihr glaubt überwunden zu haben.

Offline hohenlohe74

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 292
  • Geschlecht: Männlich

Offline Holger Haehle

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.885
  • Geschlecht: Männlich
Mein Stil ist ein Identity Style. ;)

Yes Hajo, but egalitarian fashion includes all identities. So you and I, we are all family! ;)

Offline Holger Haehle

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.885
  • Geschlecht: Männlich
Also bitte nicht mit genderless Fashion verwechseln, die häufig nur die Schnittmenge gemeinsam tragbarer Kleidung beschreibt.
Bei Egalitarian Fashion ist alles für alle drin.
ahahah made my day. Vor paar Monaten war noch Unisex die Schnittmenge gemeinsamer Kleidung und wenn man sagte, dass es da Unterschiede gibt in der Unisexkleidung, oder sich nach den männlichen Pendands orientiert, wurde man noch gesteinigt dafür. Ihr baut eure eigenen Schubladen die ihr glaubt überwunden zu haben.

Liebe Jule, redest du schon mit deinem ersten Kommentar am "Knackpunkt" vorbei?
Ich schreibe, was Genderless Fashion häufig ist. Hätte ich das Wörtchen leider davorsetzen sollen zum besseren Verständnis? Ich stimme deiner Beobachtung grundsätzlich zu, aber es ist eben nicht immer so und vor allem sollte es so auch nicht sein. Viele hier vertreten die Meinung dass jede Mode Genderless Fashion sein sollte, also eine Mode ohne geschlechtliche Konnotation. Alles sollte für alle tragbar sein. Und tatsächlich gibt es Genderless Labels  die z. B. die gleiche Schuhgröße in schmal und breit anbieten, damit Frauen und Männer sie tragen können. Das sollte es noch viel mehr geben. Diesen alten Anspruch, der von der bisherigen Genderless Mode nur teilweise umgesetzt wird, versucht der Begriff Egalitarian Fashion neu und besser zufassen. Genderless fashion ist leider häufig eine Mogelpackung, weil sie die vollständige Egalität leider nicht immer abbildet. Das wurde dir aber so schon in vielen diesbezüglichen Diskussionen gesagt. Also nochmals. Deine Beobachtung ist richtig, aber deine Verallgemeinerung ist falsch.

Offline skortsandtights

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 271
  • Geschlecht: Weiblich
  • Pronomen: Sie
Danke für die erkärung mit der schuhbreite.
Die sneaker die ich meistens trage gibts als damen und herrenmodell.
Und weil es sie im geschäft in meiner grösse gerade nicht gab habe ich zum herrenmodell gegriffen.
Ich hab sie gleich vorher aneinandre gehalten und sie sind gleich breit.
Dann muss also ein damenfuss nicht unbedingt schlanker sein als ein herrenfuss.
Fashion ist für mich mit zwei ausnahmen generell genderless.




Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.124
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Unisex Kleidung heißt jetzt "Egalitarian Fashion"?

Klingt vornehmer. Aber wie sieht das Zeug aus?
Schwarz und eckig.

Zitat
Menswear

The collection aptly titled “Jim Stark” is a reference to the character played by James Dean in Rebel Without a Cause that sees another appearance of fictional icon Bart Simpson across a multitude of subversive t-shirts and jeans.
Zitat
Womenswear

Femininity and masculinity crashed against the athletic and sports apparel throughout the “Track & Field” collection, as Abloh explained: “I made a new aesthetic by crashing two things together that are not related.”
https://www.thesundaily.my/style-life/fashion-beauty/the-rise-of-the-egalitarian-CE677411]the-rise-of-the-egalitarian

Es ist immer der gleiche Schmäh , egal was dem Kind für ein Namen draufgeklatscht wird  ::)  ;D

Offline Holger Haehle

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.885
  • Geschlecht: Männlich
Eben nicht Jule, 
Hajos Egalitarian Stil ist das absolute Gegenteil von schwarz und eckig.
Und nach den Bildern von dir zu urteilen, ist deine Kleidung auch total egalitarian.
We are all family.

Offline high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 9.993
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
  • Pronomen: Unwichtig
We are all family.
Deshalb gibt es "in dieser Familie" immer wieder ein Hauen und Stechen. ;)
Herr, ich danke Dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin. (Psalm 139,14)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unsern Kleidern. (Heinrich Heine)

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.124
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Eben nicht Jule, 
Hajos Egalitarian Stil ist das absolute Gegenteil von schwarz und eckig.
Hajo hat nach den Bildern in dem Artikel gefragt. Für normale Leute trägt Hajo Frauensachen und keine Egalitarykleidung.

We are all family.
Bloß nicht. Oder kann man sich die Familie auch nicht aussuchen?

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up