Autor Thema: It’s Perfectly Acceptable For Dudes to Rock Women’s Clothes Now  (Gelesen 2379 mal)

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.122
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Also die Sau, die sich am meisten für Männerbeine interessierte war die Kirche, die die Unsitte bekämpfte. Aus Zürich sind zahlreiche Erlasse schriftlich überliefert einschließlich "Bußgeldkatalog" für Männer, die zu viel Bein zeigten, weil Rock oder Schecke zu kurz oder der Strumpf zu transparent waren. Deine Herzensdame in Sachen Mode, Barbara Vinken, schreibt dazu in Angezogen-Die Geheimnisse der Mode: "Die schönen, engbestrumpften, vorrevolutionaeren Männerbeine sind die neuen Beine der Frauen ... zeigten Männer Beine, Po und Geschlecht."
Bei dem Verbot gings um die Schamkapsel und nicht um die Beine selber. Dass die neuen Beine der Frauen die alten Beine der Männer sind, liegt daran, dass sich der Mensch vermutlich beide Versionen angeschaut hat und entschieden hat, dass Frauenbeine schöner aussehen als die der Männer.

1. Bei den Minoern auf Kreta diente der BH der züchtigen Bedeckung im Bade.
2. Straff gebunden sollte der antike BH die Brust  der Spartanerinnen flacher drücken, um männlicher zu wirken.
3. Kurtisanen trugen das Brustband unter der Brust, so das diese hochgedrückt wurde. Das steigerte die Erotik.

Also nur einer von drei Gründen einen BH zu tragen, verfolgt die Absicht feminine Reize hervorzuheben. Wer liest ist klar im Vorteil!
Und in Amerika ist in einigen Staaten vorgeschrieben, dass Frauen beim Schlafen den BH anbehalten müssen. Und  jetzt?

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.122
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Auf jedenfall hatte man niemals die modische freiheit wie heute.
Das muss man sich auch mal vor augen halten wenn es um einen dresscode bei der arbeit geht.
Das kann man nicht mehr nachprüfen. Heute sagen auch viele, in den 60 bis 80ern hatte man nicht die modische Freiheit wie heute. Aber damals hat es so gut wie keiner ausprobiert, wie weit man die Grenze überspannen kann. Vielleicht wäre mehr gegangen als wir wissen oder dokumentiert ist.
In 40 Jahren werden die Leute auch sagen, 2021 gab es niemals so viel modische Freiheit wie jetzt. Aber 2021 trauen es sich immer noch die wenigsten,obwohl es heute fast jede modische Freiheit gibt und das wird man 2041 auch nicht mehr nachprüfen können, was gegangen wäre und was nicht. Sonst könnte MAS und Jürgen nicht im Rock zur Arbeit gehen.
Zudem sind die modischen Freiheiten immer mileuabhängig. In Rocker und Clanstrukturen werden niemals Minderheiten akzeptiert werden.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.615
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Hut ab, liebe Jule, vor diesem Beitrag. So differenziert lese ich das gerne!

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline sentinel

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 285
  • Geschlecht: Männlich
Bei dem Verbot gings um die Schamkapsel und nicht um die Beine selber. Dass die neuen Beine der Frauen die alten Beine der Männer sind, liegt daran, dass sich der Mensch vermutlich beide Versionen angeschaut hat und entschieden hat, dass Frauenbeine schöner aussehen als die der Männer.


Moin ...
frag mal mein Frauchen ... die wünscht sich immer das sie meine Beine hätte ;-)
Der Realist - Unverblümt - Konservativ -
Stimme des unverblendeten Alltags!

Lieber Lappen vorm Mund als Zettel am Fuß


Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.615
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Bei dem Verbot gings um die Schamkapsel und nicht um die Beine selber. Dass die neuen Beine der Frauen die alten Beine der Männer sind, liegt daran, dass sich der Mensch vermutlich beide Versionen angeschaut hat und entschieden hat, dass Frauenbeine schöner aussehen als die der Männer.


Moin ...
frag mal mein Frauchen ... die wünscht sich immer das sie meine Beine hätte ;-)

Ich bekomme auch manchmal von Frauen Komplimente für meine Beine.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.243
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Ja, Jule,  rückblickend kann man nie sagen was gegangen wäre,  aber ich erinnere mich an einzelne,  die den Bogen weit überspannten.
Und ich erinnere mich genau aus diesem Grund an sie.  Ich fand es oft cool,  aber sie erfuhren auch massiv Kritik und Ablehnung. 

Was geht und was nicht ist meist ein Fluidum. Wie viele und wie starke Reaktionen in welcher Richtung der einzelne für sich akzeptiert entscheidet darüber was geht.
Nicht zuletzt hängt das vom engen persönlichen Umfeld ab - siehe Klan...
Für mich habe ich die "Grenze " die mein Umfeld setzt noch nicht erkannt,  bin aber auch nicht bestrebt mich ihr anzunähern.

VG
Cephalus

Offline Holger Haehle

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.884
  • Geschlecht: Männlich
Also die Sau, die sich am meisten für Männerbeine interessierte war die Kirche, die die Unsitte bekämpfte. Aus Zürich sind zahlreiche Erlasse schriftlich überliefert einschließlich "Bußgeldkatalog" für Männer, die zu viel Bein zeigten, weil Rock oder Schecke zu kurz oder der Strumpf zu transparent waren. Deine Herzensdame in Sachen Mode, Barbara Vinken, schreibt dazu in Angezogen-Die Geheimnisse der Mode: "Die schönen, engbestrumpften, vorrevolutionaeren Männerbeine sind die neuen Beine der Frauen ... zeigten Männer Beine, Po und Geschlecht."
Bei dem Verbot gings um die Schamkapsel und nicht um die Beine selber. Dass die neuen Beine der Frauen die alten Beine der Männer sind, liegt daran, dass sich der Mensch vermutlich beide Versionen angeschaut hat und entschieden hat, dass Frauenbeine schöner aussehen als die der Männer.

1. Bei den Minoern auf Kreta diente der BH der züchtigen Bedeckung im Bade.
2. Straff gebunden sollte der antike BH die Brust  der Spartanerinnen flacher drücken, um männlicher zu wirken.
3. Kurtisanen trugen das Brustband unter der Brust, so das diese hochgedrückt wurde. Das steigerte die Erotik.

Also nur einer von drei Gründen einen BH zu tragen, verfolgt die Absicht feminine Reize hervorzuheben. Wer liest ist klar im Vorteil!
Und in Amerika ist in einigen Staaten vorgeschrieben, dass Frauen beim Schlafen den BH anbehalten müssen. Und  jetzt?

Jule, ich schreibe über Strümpfe und Rocklängen und dem zugehörigen Bußgeldkatalog aus den Jahren 1370-75, der im original dem Zürcher Stadtarchiv vorliegt. Und dann kommst du sagst, dass es diese Edikte nicht gibt und fängst mit Schamkapseln an, über die ich weder gesprochen noch recherchiert habe. Die Schamkapsel gab es in den 1370er Jahren noch gar nicht. Die kam erst über 100 Jahre später. Da muss man dann erst mal im entsprechenden Jahrgang nachgucken, wie die Stadtverodnungen auf Schamkapseln Bezug nahmen, bevor sich etwas behaupten lässt. Wer liest ist klar im Vorteil. Kannst du mal beim Thema bleiben?

Und was soll das mit dem BH im Schlaf. Ich habe direkt einen US-Kollegen gefragt. Er hält es für ausgeschlossen, dass es auf Staatsebene ein solches Gesetz gegeben hat. Wenn überhaupt, könnten nur einzelne Counties ein solches Enactment verordnet haben. Und selbst wenn du recht hättest, dann gäbe es daneben immer noch andere Gründe vom BH Gebrauch zu machen als den einen von dir genannten. Auch das war nicht gerade ein konstruktiver Beitrag von dir. Oder willst du uns hier einfach nur verscheißern?

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.122
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Was geht und was nicht ist meist ein Fluidum. Wie viele und wie starke Reaktionen in welcher Richtung der einzelne für sich akzeptiert entscheidet darüber was geht.
Nicht zuletzt hängt das vom engen persönlichen Umfeld ab - siehe Klan...
Für mich habe ich die "Grenze " die mein Umfeld setzt noch nicht erkannt,  bin aber auch nicht bestrebt mich ihr anzunähern.

VG
Cephalus
Die Ablehnung nimmt zu, wenn eine bestimmte Masse etwas überspannt. Einzelne Paradiesvögel zu denen ein Style passte, wurden auch früher akzeptiert und ihren Platz gegeben.
Ich kann mit vorstellen, wenn es eine Schwemme an Rockträgern gibt, dass sich auch sehr viele Frauen dagegen aussprechen werden, statt sich daran zu gewöhnen. So werden dann die angepassten Männer die besten Chancen und mehr Auswahl bei den Frauen haben und die Paradiesvögel, die das aus Trend mitmachten, werden sich schnell an den anderen Männern orientieren, die Erfolg bei Frauen haben. Und dann wird wieder diskutiert und gerätselt wo die Männer von damals hin sind und ob sie noch ihre Röcke und Kleider tragen.

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.122
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Und was soll das mit dem BH im Schlaf. Ich habe direkt einen US-Kollegen gefragt. Er hält es für ausgeschlossen, dass es auf Staatsebene ein solches Gesetz gegeben hat. Wenn überhaupt, könnten nur einzelne Counties ein solches Enactment verordnet haben. Und selbst wenn du recht hättest, dann gäbe es daneben immer noch andere Gründe vom BH Gebrauch zu machen als den einen von dir genannten. Auch das war nicht gerade ein konstruktiver Beitrag von dir. Oder willst du uns hier einfach nur verscheißern?
Na da bist du aber in deinem femistischen inner circle nicht sehr gut in informiert. Vor 4, 5 Jahren haben Feministinnen davon nämlich berichtet und deswegen demonstriert, weil dauerhaftes BH tragen zu Brustkrebs führe.
– In Carmel ist es Männern strikt untersagt das Haus zu verlassen, wenn ihre Schuhe nicht zum Jacket passen.
– Das Baden in unpassender Badekleidung ist verboten. Passende Badekleidung ist etwas, das den Körper vom Hals bis zu den Knien bedeckt.
– Männer dürfen ohne schriftliche Genehmigung ihrer Frauen keinen Alkohol kaufen.
– Der Ehemann ist verantwortlich für alle Straftaten die seine Frau begeht, solange sie in seiner Gegenwart ist.

https://www.americandream.de/unsinnige-gesetze-aus-den-usa/

Offline Holger Haehle

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.884
  • Geschlecht: Männlich
Danke Jule,

dass du meine Kritik bestätigst. Also alles keine landesweiten Gesetze, sondern lokale Verordnungen, nur selten auf Ebene eines ganzen Bundesstaates.
Schon der Name deines Links zeigt, dass das alles Kuriositäten sind. Dann behandeln wir sie doch auch mit der entsprechenden Geringschätzung und machen da keine Welle raus.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.615
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Lieber Holger,

Jule sieht halt alles grundsätzlich negativ. Das gehört zu ihrer Natur.

Aber dass bestimme Bewegungen auch Gegenbewegungen mit sich bringen, je stärker die eine, desto stärker die andere, stimmt auch wieder. Man sieht es ja auch in Afghanistan.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.122
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Moin ...
frag mal mein Frauchen ... die wünscht sich immer das sie meine Beine hätte ;-)
Das mag bei deinen Beinen so sein. Zugleich wirst du aber hören, dass die meisten Männer aber keine schönen Beine haben (und du eine Ausnahme bist) oder so "So schöne Beine kann kein Mann haben. An dir ist eine Frau verloren gegangen."

Die Frauen wollen spätestens ihre Beine zurück, wenn sie merken, dass sie jeden Morgen die Wolle von ihren Männerbeinen abrasieren müssen, weil sie nach einen Tag schon wieder nachgewachsen sind und schwarze Stoppeln zu sehen sind.


Gruß
Jule

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.615
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Moin ...
frag mal mein Frauchen ... die wünscht sich immer das sie meine Beine hätte ;-)
Das mag bei deinen Beinen so sein. Zugleich wirst du aber hören, dass die meisten Männer aber keine schönen Beine haben (und du eine Ausnahme bist) oder so "So schöne Beine kann kein Mann haben. An dir ist eine Frau verloren gegangen."

Die Frauen wollen spätestens ihre Beine zurück, wenn sie merken, dass sie jeden Morgen die Wolle von ihren Männerbeinen abrasieren müssen, weil sie nach einen Tag schon wieder nachgewachsen sind und schwarze Stoppeln zu sehen sind.


Gruß
Jule

Auf welchen Fakten beruht Deine Interpretation, Jule?

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.122
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Aus Unterhaltungen
Gesprächen
Texten
Foren
Bekannten, Freunden
Frauen
Anschauungsmaterial

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.615
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Aus Unterhaltungen
Gesprächen
Texten
Foren
Bekannten, Freunden
Frauen
Anschauungsmaterial

Ich bitte um Einzelnachweise.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up