Autor Thema: Beliebte Rockformen  (Gelesen 42345 mal)

Frantz

  • Gast
Re:Beliebte Rockformen
« Antwort #15 am: 20.02.2006 20:30 »
Enge lange Roecke mag ich nicht besonders. Ich habe welche die selten anhabe. Der Grund liegt darin dass ich mit einem engen langen Rock
ueber einen kleinen Graben gesprungen bin und auf die Schnauze fiel.

Ich bevorzuge weite lange oder kurze Roecke wobei die kurzen auch
enger sein koennen(gerader Rock.
Ob sie Falten oder Rueschen haben oder nicht ,ist fuer mich ohne Belang.
Ich konnte mich nicht entscheiden was ich ankreuzen sollte.
 

Frantz

  • Gast
Re:Beliebte Rockformen
« Antwort #16 am: 21.02.2006 19:30 »
Ich hab mich wieder einmal etwas diffus ausgedrueckt.
Kommt aber daher weil ich mit verschiedenen Rockbezeichnungen
nicht klar komme.

Koennte vieleicht einer ein paar Zeichnungen mit Erklaerung einschieben
damit ich den Unterschied zwischen Godet-Rock und Glocken-rock oder
Glocken-rock und Tellerrock begreife.

Gruss Frantz

JuergenB

  • Gast
Re:Beliebte Rockformen
« Antwort #17 am: 21.02.2006 21:29 »
Hallo Frantz,

Zeichnungen hab ich leider keine zur Verfügung. Könntge es zwar ganz schnell skizzieren, aber wie dann hier rein kriegen? Ich versuche halt mal die Beschreibung:

Godetrock: besteht aus 4 - 6 weitestgehend geraden Bahnen (Hüftanpassung) und hat ab Knie keilförmige Einsätze. Ergebnis: er umschließt die Oberschenkel bis zum Knie ganz schmal und öffnet sich dann in Wellenform.

Tellerrock: den kannst Du im Prinzip aus einem Stück Stoff nähen. Es wird einfach ein kleiner Kreis (Taillenumfang) in der Mitte aufgezeichnet und das Innere herausgeschnitten. Dann wird ein entsprechend der gewünschten Rocklänge größerer äußerer Kreis aufgezeichnet und ausgeschnitten. Tja, wenn da nicht die Begrenzung auf 140 cm Stoffbreite wäre. So muß man bei längeren Röcken zwei Hälften ausschneiden und zusammennähen. Ergebnis: wenn Du Dich schnell genug damit drehst, steht der Rock waagerecht ab.

Glockenrock: Das ist, wie wenn Du bei einem Tellerrock am unteren Rand die Keile für den Godetrock herausschneidest und den Rest zusammennähst. Er flattert dann bei schneller Drehung nicht mehr ganz waagerecht, sondern der untere Teil bleibt senkrecht und vermindert so die Einblicke.

Gruß
Jürgen

Offline ElBuitre

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 217
  • Geschlecht: Männlich
Re:Beliebte Rockformen
« Antwort #18 am: 21.02.2006 23:07 »
Hallo,

Ein sehr guter Link für den Ãœberblick über Rockformen, deren Bezeichnungen und Konstruktion:
Röcke, Hosen, Overalls.

Klickt man auf ein Bild, kommt eine Seite mit den Details, da werden dann die üblichen Bezeichnungen klar, weil sie anschaulich und mit Bild beschrieben werden -- es gibt dann jeweils sogar eine technische Zeichnung dazu.

Auch der Rest von http://www.burdamode.com/ ist da interessant, das Obige war nur mal ein Link auf die Schnelle....

Nachtrag: habe mit "Glockenröcke" abgestimmt, vereinen Tragegefühl und Praxisfreundlichkeit perfekt, selbst wenn sie recht kurz sind.

Grüsse, El Buitre


Offline Ferdi

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 996
  • Geschlecht: Männlich
  • "Schade dass ich am Hintern keine Augen habe"
    • Emanzipation ist keine Einbahnstrasse
Re:Beliebte Rockformen
« Antwort #19 am: 22.02.2006 00:50 »
Haaallo!

Ist das nicht herrlich? Wir unterhalten uns über die verschiedenen mannigfaltigen Rockformen und erfreuen uns daran. Das ist doch viel schöner, als sich ständig mit der Frage "darf ich das überhaupt" zu beschäftigen!

Weiter so, Männer! Das gibt Schub im Triebwerk!

Liebe Grüsse,
Ferdi   :D
Freiheit heißt, sich von anderen unterscheiden zu dürfen.

Frantz

  • Gast
Re:Beliebte Rockformen
« Antwort #20 am: 22.02.2006 17:11 »
In einem guten Monat beginnt die Rockjagtsaison 2006
Da muss man geruestet sein!!!!.

Also: ROCKMANN'S HEIL AN ALLE ROCKJAEGER

Gruss Frantz

Offline Matthias

  • Site-Admin
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.076
  • Geschlecht: Männlich
  • 🇺🇦 No place for war!
    • Schreibs.net
  • Pronomen: Er
Re:Beliebte Rockformen
« Antwort #21 am: 24.02.2006 01:53 »
Zeichnungen hab ich leider keine zur Verfügung. Könntge es zwar ganz schnell skizzieren, aber wie dann hier rein kriegen?

Gut Ding will Weile haben...
Bald geht auch das...

Grüsse Matthias
Politische und kritische Themen haben im befreundeten Forum viel mehr Platz als hier...
Give respect to get respect.
Gewohnheiten zu verlassen bedeutet Neue zu gewinnen.

Offline martin77

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 218
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Beliebte Rockformen
« Antwort #22 am: 08.03.2006 21:56 »
Eigentlich gibt es keinen 'beliebte' Rockform bei mir, nur welche, die ich haeufiger trage. Das ist der gerade geschnittene Rock und der Kilt. Mit einem reinen Faltenrock habe ich immer das Problem, dass er morgens wunderbar in Falten haengt, nach mehrmaligem Hinsetzen (ich setze mich aber nicht auf den Rock sondern hebe ihn hoch) aussieht wie noch niemals gebuegelt.
Es ist aber meistens eine Frage des Materials, denke ich, denn die Kilts bleiben stabil in den Falten.

Offline Ferdi

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 996
  • Geschlecht: Männlich
  • "Schade dass ich am Hintern keine Augen habe"
    • Emanzipation ist keine Einbahnstrasse
Re:Beliebte Rockformen
« Antwort #23 am: 08.03.2006 23:52 »
Hallo Martin!

Ich freue mich, dass Du nun auch in diesem Forum vertreten bist. Herzlich willkommen!

Auch ich habe mich nicht auf eine bestimmte Rockform festgelegt. Früher, ganz am Anfang, habe ich lange Wickelröcke getragen, im Sommer auch Crinkle-Röcke. Nunmehr trage ich mit Vorliebe knielange, weite,schwingende Bahnen- und Glockenröcke, vorwiegend Jeans oder Cord, aber auch sehr gerne schwingende Rundum-Faltenröcke. Kilts habe ich früher häufiger getragen, heute nur noch zu besonderen Anlässen (Konzerte, Theater etc). Im Hochsommer gerne Mini-Jeansröcke und Minikilts, ca 45cm lang. Einfach himmlisch, das Tragegefühl, ausserdem sind gerade meine Minis ideal zum Radfahren. Nur in dem diesjährigen sehr kalten Winter habe ich auch knöchellange Röcke getragen.

Gruss,
Ferdi

Freiheit heißt, sich von anderen unterscheiden zu dürfen.

Offline garf2000

  • Freestyler
  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 318
  • Geschlecht: Männlich
  • Nur wer besonders ist, findet das Besondere.
    • Fashion-Freestyle
Re:Beliebte Rockformen
« Antwort #24 am: 09.03.2006 10:10 »
ich wüste jetzt nicht wo ich meinen einen punkt machen sollte. einen rüschen rock habe ich nicht und einen richtigen faltenrock auch nicht (wegen falten bügeln nach der wäsche). meiner frau gefallen am besten die die am po eng sitzen, ob sie weiter unten dann weiter werden oder nicht ist ihr egal. das war bei den hosen auch schon so, weite hosen die den po nicht betonen mag sie auch nicht. mir muss der rock an sich gefallen also im gesamten, die form ist da eher nebensächlich.

MFG michael
Jeder wird als Unikat geboren, doch die meisten sterben als Kopie.

Offline Criss

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 167
  • Geschlecht: Männlich
Re:Beliebte Rockformen
« Antwort #25 am: 09.03.2006 11:24 »
... ich habe mal bei "Glockenrock" meinen Punkt gemacht, obwohl ich jetzt schon wieder überlege, ob's richtig war. Kenne mich da nicht sooo genau aus. Egal, auf jeden Fall muss ein Rock für mich schön weit sein, so das er beim Laufen oder allgemein beim Bewegen nicht behindert. Wichtig auch, das der Stoff leicht und robust ist. Kurzum: Er muss praktisch, robust und bequem sein, sonst könnte ich ja gleich ne Hose tragen. Und wer würde sowas denn schon wollen... ;)

Gruss, Criss
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre lang schlecht machen...

Kurt Tucholsky

Offline Andi

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 29
  • Geschlecht: Männlich
Re: Beliebte Rockformen
« Antwort #26 am: 13.08.2013 19:36 »
Hallo

Ich trage gerne ausgestellte Röcke und Röcke in Kiltform.
Meine Röcke trage ich in den Farben Schwarz, dunkel Rot und in Brauntönen.

Gruß Andi

Reiner_im_Rock

  • Gast
Re: Beliebte Rockformen
« Antwort #27 am: 17.08.2013 10:47 »
trage gerne wellenröcke und gerater rock, kurz und knielang

Offline Saari

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 609
  • Geschlecht: Männlich
  • Tägliches Auftreten
Re: Beliebte Rockformen
« Antwort #28 am: 17.08.2013 11:07 »
Ich trage zu Hause gerne knielange Jeansröcke, diese sind zudem in bezug auf das Knittern relativ unempfindlich.
An den vergangenen sehr warmen Tage hatte ich tagsüber einen Baumwoll-Cargo-Rock an.
Zu anderen Gelegenheiten trage ich, je nach Bedarf verschiedenfarbige, aber auch nur knielange Röcke (Kleider).

Wadenlange oder fußlange Röcke sind nicht so mein Geschmack.
Außerdem denke ich, daß man beim Treppensteigen zu sehr aufpassen muß um nicht in den Saum zu treten.

Hugo1957

  • Gast
Re: Beliebte Rockformen
« Antwort #29 am: 15.09.2013 16:54 »
Ich habe das riesen Glück gehabt, per Ebay von 5 Frauen jeweils den gleichen Jeansfaltenrock zu erwerben, OK es hat ein paar Monate gedauert, aber es hat sich gelohnt. Jetzt habe ich beim Rocktragen die Beinfreiheit die ich will und kann auch prima damit auf meinen Männerrädern damit ohne Problem radfahren. Traumhaft.

 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up