Autor Thema: Mein Leben mit Röcken oder Kleidern  (Gelesen 1542 mal)

Offline Thom025

  • Schreibfaul
  • Beiträge: 2
  • Geschlecht: Männlich
Mein Leben mit Röcken oder Kleidern
« am: 05.07.2022 21:19 »
Im Jahr bin an Blasenkrebs erkrankt, die hat mein Leben sehr verändert.
Vor allem nach den erfolgten OP´s   hatte ich ein Problem das ich in alle meine Hosen ob Stoff,-.Kord,- oder Jeanshosen.
Egal wie die Hosen geschnitten waren es zwickte im schritt oder der Hosenbund drückte am Unterbauch.
Seit dieser Zeit habe ich keine meiner Hosen mehr getragen. Bei der OP wurde nicht nur die Blase durch eine Künstliche Blase ersetzt sondern auch die Prostata und diverse Lymphknoten. Seid dieser zeit habe ich mich sehr viel mit dem Thema Rock oder Kleider für den Mann beschäftigt.
Daher bin ich zur Ansicht gekommen Solange die Kleidung zu einer Person passt. ist es in Ordnung sie zu tragen erst wenn der Betrachter überlegt das da etwas nicht stimmt so hat dieser ein Problem.

Offline Olivier

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 475
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Mein Leben mit Röcken oder Kleidern
« Antwort #1 am: 05.07.2022 21:41 »
Herzlich willkommen!
Schaue dich um und viel Vergnügen dabei. Dumme Fragen gibt es nicht aber die eine oder andere blöde Antwort - so wie überall halt.

LG, Olivier
"The presence of those seeking the truth is infinitely to be preferred to the presence of those who think they’ve found it." - Terry Pratchett

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 22.280
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Mein Leben mit Röcken oder Kleidern
« Antwort #2 am: 05.07.2022 23:51 »
Auch von mir herzlich willkommen hier Thom!

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Leder-Glocke

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 247
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Mein Leben mit Röcken oder Kleidern
« Antwort #3 am: 06.07.2022 06:29 »
Herzlich Willkommen hier im Forum!!!!


Offline Wolkenkobold

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 96
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Mein Leben mit Röcken oder Kleidern
« Antwort #4 am: 06.07.2022 07:28 »
Willkommen  :)

Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.336
  • Geschlecht: Männlich
  • Die meisten meiner Röcke sind Kilts
    • Wie wär's mit einem Kilt?
  • Pronomen: Er
Antw:Mein Leben mit Röcken oder Kleidern
« Antwort #5 am: 06.07.2022 07:51 »
Hallo Thom,

auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum, wie auch zu einem neuen, langen und guten Leben im Rock und Kleid.

Sicher kannst du hier Inspiration finden.

Gruß
Gregor
https://www.dress2kilt.eu/de00.htm
https://blog-de.dress2kilt.

Übrigens meine ich, dass politische Diskussionen in diesem Forum untersagt sein sollten.

Online Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.220
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Mein Leben mit Röcken oder Kleidern
« Antwort #6 am: 06.07.2022 10:14 »
Hallo Thom025,

Danke für die Schilderung Deiner Geschichte. Ich hoffe, Du kommst mit Deiner neuen Situation gesundheitlich gut zurecht!

Bei mir hat es da unten schon immer unangenehm gezwickt. Mal abgesehen davon, dass meine beiden älteren Schwestern immer alles anziehen durften und ich nicht und ich das ungerecht empfand, habe ich dann mal einen Rock angezogen und gemerkt, dass das da unten nicht mehr zwickt, sondern sich einfach unheimlich befreiend anfühlt.

So kam ich - ganz schnell erzählt - zum Rock.

Inzwischen trage ich auch mit Vorliebe Kleider. An das Kleid für den Mann habe ich mich lange nicht getraut, weil ich dachte, das sei das weiblichste Kleidungsstück überhaupt.

Für mein Wohlbefinden hätte ich eigentlich nur den Rock gebraucht. Das Kleid ergab sich, weil ich mich auch immer mehr mit Kleidung beschäftigt habe. Inzwischen trage ich auch Spaghettiträger an Sommertagen und ich habe erkannt, dass bei Wärme und Hitze das ebenso mein Wohlbefinden steigert und ich sie eben auch zum Wohlfühlen brauche.

Daher bin ich zur Ansicht gekommen Solange die Kleidung zu einer Person passt. ist es in Ordnung sie zu tragen erst wenn der Betrachter überlegt das da etwas nicht stimmt so hat dieser ein Problem.

Dein letzter Satz erinnert mich an einen Moment gestern Abend.

Ich war so gekleidet: Bild gestern Abend.

Da kamen mir bei einer Ampel auf einer Verkehrsinsel zwei kräftig gebaute Männer um die 30 entgegen. Und der eine rief mir breit grinsend zu:
"Da stimmt was nicht...!" - Ich lachte freundlich zurück.  :D

Besten Gruß und Willkommen im Forum!
Wolfgang

Online Asterix

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.877
Antw:Mein Leben mit Röcken oder Kleidern
« Antwort #7 am: 06.07.2022 13:31 »
Gute Besserung
"Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen" (Giovanni Bosco)

Offline Matthias

  • Site-Admin
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.076
  • Geschlecht: Männlich
  • 🇺🇦 No place for war!
    • Schreibs.net
  • Pronomen: Er
Antw:Mein Leben mit Röcken oder Kleidern
« Antwort #8 am: 06.07.2022 22:13 »
Hallo Thom,

ein herzliches Willkommen hier bei rockmode.de
Wir sind ein bunter Mix, wie man ihn sich nicht besser vorstellen kann.

Grüße
Matthias

@skirtedman
Das wäre doch was für "Wo bin ich hier im Rock"...
Ich war so gekleidet: Bild gestern Abend.
Politische und kritische Themen haben im befreundeten Forum viel mehr Platz als hier...
Give respect to get respect.
Gewohnheiten zu verlassen bedeutet Neue zu gewinnen.

Offline Albis

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 776
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Mein Leben mit Röcken oder Kleidern
« Antwort #9 am: 06.07.2022 22:18 »
Hallo Thom,

das ist natürlich nicht der angenehmste Weg zum Rock zu kommen. Ich hoffe, Dir geht es bald besser und wir hier würden und sicher auch freuen, wenn Du beim Rock bleiben würdest, wenn es Dir wieder gut geht. In jedem Fall herzlich willkommen hier!

Albis

Offline ChrisBB

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.052
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Mein Leben mit Röcken oder Kleidern
« Antwort #10 am: 07.07.2022 18:36 »
Hallo Thom025,

auch ich begrüße Dich hier im Forum. Fühl Dich wohl, und erzähle mehr von Dir.

Und wenn es mal passt, komm einfach zu einem der realo-Treffen.

Gruß,
ChrisBB

Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.432
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:Mein Leben mit Röcken oder Kleidern
« Antwort #11 am: 08.07.2022 09:23 »
Hallo Thom025,

Herzlich Willkommen im Forum. Fühl Dich wohl hier. Weiterhin gute Genesung und schön, wenn Rock und Kleid dazu beitragen und das Wohlbefinden steigern.

Ich habe im letztem Jahrzehnt Röcke und Kleider als luftige Alternative zu Hosen entdeckt. Zunächst nur für den Sommer, inzwischen das ganze Jahr.

Grüßle
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline JoHa

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 528
  • Geschlecht: Männlich
  • https://pin.it/27hHPDO
  • Pronomen: Er
Antw:Mein Leben mit Röcken oder Kleidern
« Antwort #12 am: 08.07.2022 23:48 »
Hallo,
herzlich willkommen hier auf freier Wildbahn der Rockträger.
Durch Zufall(?) ist mein coming out als Rockträger meiner Frau gegenüber zeitgleich mit der Diagnose Blasenkarzinom.
Mein Leben hat sich aber aussschließlich positiv verändert, weil das Karzinom nur schwach, fast schwächlich, bösartig ist und meine Frau mich in Kilt, Jeansrock, Cordrock und den passenden FSH! viel attraktiver findet als in augebeulten Hosen. Wir genießen gemeinsame Ausflüge, Einkäufe, Familientreffen, indem wir unsere Kleidung aneinander anpassen und positive Kommentare sammeln.   
Nicht Johannes. Joachim!

Offline Holger Haehle

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.425
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Mein Leben mit Röcken oder Kleidern
« Antwort #13 am: 09.07.2022 13:36 »
Dann hoffe ich mal, dass das die letzte OP war und du wirklich geheilt bist. 

Weite Röcke können sehr bequem sein, gerade im Sommer. Sie könnten in deinem Falle eine Reha-Maßnahme sein.
Bei ausreichender Länge könnte Mann darunter auch auf eine Unterhose verzichten, um den maximalen Benefit zu haben. Jedenfalls wäre es leicht, das auszuprobieren.

Was die Rockwahl anbelangt, so sind die Möglichkeiten riesig und auch schlichtes ist reichlich im Angebot. Ein Mann kann bei richtiger Wahl sehr männlich im Rock aussehen.

Offline Silkman

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 203
  • Geschlecht: Männlich
  • Suche gute Leerzeichentaste...
  • Pronomen: Er
Antw:Mein Leben mit Röcken oder Kleidern
« Antwort #14 am: 11.07.2022 01:52 »
Hi Thom,
ich kann Dir lange, weite Röcke empfehlen - die geben maximale Freiheit für men's details und egal was Du machst, es ist nix zu sehen. Ok, dafür musst Du sowas wie Treppensteigen oder Autofahren halt erst üben...
Ich bin jedenfalls nach jeder Urlaubswoche im langen Rock Beschewrdenfrei :-)

Offline Thom025

  • Schreibfaul
  • Beiträge: 2
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Mein Leben mit Röcken oder Kleidern
« Antwort #15 am: 11.07.2022 15:55 »
Vielen Dank für die guten Wünsche
Nun möchte ich mit meiner kleinen Geschichte fortfahren.
Wie ich geschrieben habe zeigten sich den kleinen Problemen mit den Hosen nach den OPs so das ich nach Alternativen gesucht habe. Aber mir fehlte der muht all so habe ich nach Bildern im Netz gesucht. In erste Linie ging es mir um Anregungen was geht und was nicht, ich habe in verschiedenen Foren gelesen am ende bin ich zur Ansicht gelangt das Kleid muss in erster Linie mir gefallen. wenn ich unterwegs war habe ich die Frauen beobachtet wie Stehen ihnen ihrer Kleidungwie gefällt mir die Kleidung usw. Im Netz sind allerlei Bilder mit Männern im Kleid oder Rock zu sehen. Da habe ich auch selektiert was gefällt und was nicht. Schließlich wollte ich auch ein wenig selbstbewusst im Rock auftreten und nicht gleich verlege wirken. Aus den vergleichen kristallisierte sich eine Ansicht heraus die mich zu der Aussage gebrach hat
>>Solange die Kleidung zu einer Person passt. ist es in Ordnung sie zu tragen erst wenn der Betrachter überlegt das da etwas nicht stimmt so hat dieser ein Problem. <<
Bei deinem Bild >> Skirtedman<<ist es genau so man sieht eine Person im Kleid erst wenn man genauer hin sieht erkennt man das es keinen Frau ist. Das Passt hättest du aber zum Beispiel einen Bart sehe das ganz anders aus.

Der Herbst hatte angefangen, die OPs waren überstanden und es sollt zur Reha nach Bad Elster gehen. Zu meinem Reisegepäck gehörten neben der normalen Kleidung wie Pullovern, Wäsche einer 1 Jeansrock, 3 Schwarzen Stoffröcke, 2 lange Cardigan Strickjacken und Strumpfhosen.
Die Jeans Rock gingen bis übers Knie die Stoffröcke bis zu den Knöcheln.
In Bad Elster war ich die ganze Reha-Zeit ständig im Rock unterwegs zum Essen und zu den Therapien. Dank der Vorbereitung über das Tragen eines Röcks konnte ich immer selbstsicher auftreten. So hatte ich auch viele amüsante Erlebnisse. Wie der eine oder andere Mann mit den Gleichen Problemen zutun hatte wie ich nach der OP, einer der es nicht fassen konnte und fast gegen einen Pfeiler gelaufen ist. Auch konnte ich interessante Gespräch führen die mich in meinen Ansichten bestärkt haben.
Wie du geschrieben hast Holger Haehler >> Was die Rockwahl anbelangt, so sind die Möglichkeiten riesig und auch schlichtes ist reichlich im Angebot. Ein Mann kann bei richtiger Wahl sehr männlich im Rock aussehen. <<

Offline JoHa

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 528
  • Geschlecht: Männlich
  • https://pin.it/27hHPDO
  • Pronomen: Er
Antw:Mein Leben mit Röcken oder Kleidern
« Antwort #16 am: 11.07.2022 22:54 »
Genau!
Und dabei muß es noch nicht mal ein Kilt sein. Ein Rock, T-shirt, Strümpfe, Sneakers und fertig!
Das Feminine kommt durch Körpersprache und Accessoires. Und das will ich, wie viele hier, weder überbetonen noch peinlichst vermeiden.
Nicht Johannes. Joachim!

skortsandtights

  • Gast
Antw:Mein Leben mit Röcken oder Kleidern
« Antwort #17 am: 12.07.2022 05:12 »
Es sind schon die accessoires oder details an der kleidung die den unterschied ausmachen da bin ich deiner meinung.
Ein t-shirt, ein jeansrock aber nicht zu lang, fsh und sneakers das kommt sehr unisex rüber.
Damit hat man auch kaum reaktionen weder negativ noch positiv man geht wirklich in der menge unter und es interessiert niemanden.

 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up