Autor Thema: Kleine Anekdoten rund um den Therapeutenrock  (Gelesen 256 mal)

Offline Mathias

  • matzzze4
  • Junior
  • **
  • Beiträge: 149
  • Geschlecht: Männlich
    • matzzze4
  • Pronomen: Er
Was so Geschichten rund um das Tragen von Röcken betrifft kann ich auch die eine oder andere beitragen:
1
Es war Frühling als ich das tragen von Röcken für mich kultivierte und sehr schnell auf den Minirock kam und ihn sehr gerne
mit Netzstrumpfhosen kombinierte.
So gekleidet machte ich natürlich auch Hausbesuche und das recht problemlos.
Als ich die vierte Behandlung bei einer Patientin hatte, war ihr Gatte das erste Mal zugegen und der hatte
sehr viel gegen Röcketragende Therapeuten und das machte er mir mit teilweise übelsten Beschimfungen klar.
Vor dem nächsten Termin bei diesem "Traumpaar" zog ich mir extra einen Rock an
(versucht euch mal in einem offen Cabrio an einer viel befahrenen Straße umzuziehen)
und brauchte seit dem nicht mehr hin ;D
EIN DEUTSCHER MANN TRÄGT KEINEN ROCK!!!!!!! (so die BEgründung des treusorgenden Ehemanns)
der später eine Rezension über den Rock tragenden Therapeuten schrieb was mir die ersten Fans bescherte :) :)
2
Ich hab da n Mann im Rock gesehen, sagte ein Bekannter zu einer meiner Patientinnen. Und der hatte einen Hund dabei!!!!
Klar sagte die Frau, den kenne ich - ist mein Therapeut
3
Ich ging in einer kurzen Pause mit meinem Hund Gassi als mir eine Frau von der Seite einen Glückwunsch ausprach.
Auf meine meine Frage sagte sie entgeistert: zu ihrem Comming out!
Oh sagte ich, das haben sie mißverstanden, ich habe meine sexuellen Neigungen nicht geändert, bin nach wie vor glücklicher Ehemann und  Chef.
Aber sie tragen doch einen Rock! ja, sagte ich, das tragen Männer jetz, trägt ihr Mann keinen Rock??
Die Gute konnte sich nicht bewruhigen, zückte ihr Handy und ging telefonierend und fotografierend hinter mir her..... :D
Ein Tag ohne Rock ist möglich aber sinnlos

 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up