Autor Thema: Rote Rockmode für die männlichen Flugbegleiter bei Vergin Atlantic  (Gelesen 2630 mal)

Offline Holger Haehle

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.428
  • Geschlecht: Männlich
Ihr werdet es kaum lesen können, aber die Bilder sprechen für sich.
Das knallrote Kostüm mit Bleistiftrock und Heels gibt es bei der englischen Airline Virgin Atlantic jetzt auch auf Wunsch für ihn. Damit ist das jetzt nach Alaska Airlines die zweite Linie mit einer genderless Regel.

https://today.line.me/tw/v2/article/XYn3P50?utm_source=lineshare

https://www.instagram.com/p/CjDSYbiuAM-/

Online Timper

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 581
  • Geschlecht: Männlich
  • Gleichberechtigung für alle!
  • Pronomen: Er
Klasse sieht’s aus. Das würde ich gerne auf einem Flug sehen. Ich habe aber Zweifel das es in der Praxis so kommt. Aber der Ansatz, Gedanke ist gut. 👍
Sushi Rolls Not Gender Rols.

Wenn man etwas will finden sich Wege. Wenn man etwas nicht will finden sich Gründe.

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.184
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Leider verknüpfen sie die Kleidung auch wieder mit einer "Gender Expression".

Wir sind schon die seltsamsten Vögel,  die sich mehrheitlich rein männlich ausdrücken und wahrgenommen werden wollen, mit und trotz Rock.

Einfach rein Mann aber Rock ist wohl am schwersten verständlich.

Es ist trotzdem ei guter Schritt in die richtige Richtung eigentlich logisch wenn vor einiger Zeit der Chef schon als Flugbegleitung in roten Kostüm mitgeflogen ist.

Offline Modernfashion

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 45
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Ihr werdet es kaum lesen können, aber die Bilder sprechen für sich.
Das knallrote Kostüm mit Bleistiftrock und Heels gibt es bei der englischen Airline Virgin Atlantic jetzt auch auf Wunsch für ihn. Damit ist das jetzt nach Alaska Airlines die zweite Linie mit einer genderless Regel.

https://today.line.me/tw/v2/article/XYn3P50?utm_source=lineshare

https://www.instagram.com/p/CjDSYbiuAM-/

Doch Holger, das kann man super lesen. Kann zwar wie vermutlich die meisten hier kein Chinesisch. Aber empfehle die beste Sprach-Übersetzungsmaschine, die es vermutlich gibt:
https://www.deepl.com
Text einfach reinkopieren und, voila, es kommen sehr brauchbare Sätze dabei raus.

Aber zum eigentlichen Thema:
Das ist ein weiteres Beispiel dafür, dass die Gendergrenzen zumindest in westlich geprägten Gesellschaften zunehmend auflösen.

Hatten vor ein paar Jahren übrigens gelesen, dass auch AirAsia den Flugbegleitern erlaubt, männliche oder weiblich konnotierte Uniformen wahlweise zu tragen.

Ich finde das sehr positiv!


Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.254
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Ja, das ist sehr positiv.

Interessant, dass das nun in der Branche der Flugbegleiter um sich greift. Warum nicht in Banken, Supermärkten oder anderen Branchen?
Auch dort, wo keine explizite Uniform getragen wird, wäre eine Erklärung, jeder dürfe alles tragen, sehr hilfreich. Dann könnte man sich eben auf solche offiziell getätigte Aussagen stützen und niemand müsste klammheimlich um Benachteiligungen sich fürchten.

Immerhin ist das Bordpersonal von Fluggesellschaften eine gut sichtbare Branche und steht im direkten Kundenkontakt. Das könnte vielleicht wirklich auch allmählich auf andere Branchen übergreifen.

Als Wermutstropfen allerdings ist zu bedenken, dass bei den Flugbegleitern die Rate der Menschen mit nicht-binären Lebensentwürfen sehr, sehr hoch ist. Insofern liegt der Verdacht nahe - wie Cephalus schon anmerkte -, dass da in erster Linie wieder eben an nicht-binäre Menschen gedacht wurde, aber nicht an binäre Männer.

Aber - lasst uns das nicht alles nur negativ sehen!

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.184
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster

Online Timper

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 581
  • Geschlecht: Männlich
  • Gleichberechtigung für alle!
  • Pronomen: Er
Leider verknüpfen sie die Kleidung auch wieder mit einer "Gender Expression".

Wir sind schon die seltsamsten Vögel,  die sich mehrheitlich rein männlich ausdrücken und wahrgenommen werden wollen, mit und trotz Rock.

Einfach rein Mann aber Rock ist wohl am schwersten verständlich.

Es ist trotzdem ei guter Schritt in die richtige Richtung eigentlich logisch wenn vor einiger Zeit der Chef schon als Flugbegleitung in roten Kostüm mitgeflogen ist.

Stimmt. Am ehesten ist der Mann mit Kilt vermittelbar. ( Den ich ich nun wieder gar nicht so toll finde.) Ein normaler Rock ist und bleibt wohl feminin bis auf weiteres.
Sushi Rolls Not Gender Rols.

Wenn man etwas will finden sich Wege. Wenn man etwas nicht will finden sich Gründe.

Offline Janna

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 530
  • Geschlecht: Weiblich
  • A woman is as young as her knees. Mary Quant
    • tightshiker
  • Pronomen: Sie
Als Wermutstropfen allerdings ist zu bedenken, dass bei den Flugbegleitern die Rate der Menschen mit nicht-binären Lebensentwürfen sehr, sehr hoch ist.

Was ist für dich ein nicht binärer lebensentwurf!
Und woher willst du wisen wie hoch der anteil ist.
Oder ist das mal wieder ein vorurteil wie das alle friseure schwul sind.
Und überdies ist das mal wieder jammern auf höchstem niveau.
Denn profitieren können ja wohl alle.
Only paper flowers are afraid of the rain.
Mary Quant

Online Timper

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 581
  • Geschlecht: Männlich
  • Gleichberechtigung für alle!
  • Pronomen: Er
Es bleibt das Problem das es an männlichen Flugbegleitern fehlen wird die die Freigabe in Praxis umsetzen werden / wollen. Wo fast nichts ist kann kaum was entstehen. 
Sushi Rolls Not Gender Rols.

Wenn man etwas will finden sich Wege. Wenn man etwas nicht will finden sich Gründe.

Offline ikm4799

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 120
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Oder ist das mal wieder ein vorurteil wie das alle friseure schwul sind.

https://youtu.be/i5v-RR8bX7o
(Staplerfahrer Klaus lässt grüßen)
Einigkeit und Recht auf Freizeit.

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.254
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Ich konnte mir das Video nicht anschauen. Darum weiß ich nicht, was Du uns mit dem Link mitteilen möchtest und kann dementsprechend auch nicht darauf eingehen.

@Janna

Ja, das ist ein Vorurteil.

Allerdings kenne ich einige Flugbegleiterinnen und inzwischen auch mehrere 'Betroffene', ebenso Personen, die engen beruflichen Kontakt mit den Ausführenden dieser Dienstleistung haben.

Und eben von diesen vielen Seiten ist unabhängig voneinander immer wieder bestätigt worden, dass dieses Vorurteil in der Tat der Realität entspricht - und zwar quer über die verschiedenen Fluggesellschaften hinweg.

Dieses Vorurteil wurde mir also vielfach bestätigt, dass es der Realität entspricht.

Online hirti

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.301
  • Geschlecht: Männlich
  • rockt.
  • Pronomen: Er
Ui, sehr schick!
Wann kann ich anfangen?

Kleiner Scherz... ich kann mir nicht vorstellen dass ich als Flugbegleiter im Rock glücklicher wäre als als Software-Ingenieur im auch bisweilen sehr kreativen Hosenoutfit. Käme aber eine derart offizielle Einladung der Geschäftsleitung, würde ich die Chance vermutlich schon als erster ergreifen...

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.184
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Auf die gezeigten Outfits könnte ich gut verzichten - zu unbequem  ;D

Es wäre interessant, wie dort im Arbeitsumfeld, also Kollegen, Vorgesetzte und häufige Kontaktpersonen, reagiert wird/würde, wenn sich einzelne mal bei rot und mal bei blau bedienen.

Immer Rock wäre für mich nix, die Abwechslung machts.

Offline Rockie

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 192
  • Geschlecht: Divers
  • Pronomen: Er

....ich kann mir nicht vorstellen dass ich als Flugbegleiter im Rock glücklicher wäre als als Software-Ingenieur im auch bisweilen sehr kreativen Hosenoutfit. Käme aber eine derart offizielle Einladung der Geschäftsleitung, würde ich die Chance vermutlich schon als erster ergreifen...

Hmm. Aber als Software-Ingenieur im Rock wärst du vieleicht glücklicher als im Hosenoutfit? Bei MIR ist das definitiv so, wobei ich nix mit Software sondern
mit Verkehrstechnik zu tun habe Aber ja definitiv fühle ich mich seitdem ich Röcke und Kleider tragen kann viel besser und meine Arbeit macht mir noch mehr Spass.

Und das Outfit der Flugbegleiter finde ich sehr schön. Auch wenn Sie es mit gendern überschreiben, ist es wieder ein Baustein zu mehr Normalität das Männer Röcke tragen können.

Offline Janna

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 530
  • Geschlecht: Weiblich
  • A woman is as young as her knees. Mary Quant
    • tightshiker
  • Pronomen: Sie
Ich konnte mir das Video nicht anschauen. Darum weiß ich nicht, was Du uns mit dem Link mitteilen möchtest und kann dementsprechend auch nicht darauf eingehen.

@Janna

Ja, das ist ein Vorurteil.

Allerdings kenne ich einige Flugbegleiterinnen und inzwischen auch mehrere 'Betroffene', ebenso Personen, die engen beruflichen Kontakt mit den Ausführenden dieser Dienstleistung haben.

Und eben von diesen vielen Seiten ist unabhängig voneinander immer wieder bestätigt worden, dass dieses Vorurteil in der Tat der Realität entspricht - und zwar quer über die verschiedenen Fluggesellschaften hinweg.

Dieses Vorurteil wurde mir also vielfach bestätigt, dass es der Realität entspricht.

Nun ich weis immer noch nicht was du unter nicht binären lebensentwurf verstehst.
Unter nicht binär bezeichnet man meines wissens menschen die sich nicht ausschliesslich als männlich oder weiblich identifizieren.
Natürlich wurde diese regelung, oder ich nehme es mal an, nicht primär für männer getroffen sondern wohl eher für transfrauen.
Für  mich ist es eine pragmatische lösung denn wenn man jedesmal entscheiden muss ob nun die dame und unter welchen vorbedingungen die damenuniform tragen darf  ist das ein unnötiger aufwand.
Sagt man ja ist es ok sagt man aber nein verliert man eventuell eine geschätzte mitarbeiterin.
Zu dem besteht dann noch das risiko das sie vor gericht zieht und dann steht man als betrieb völlig altmodisch oder sogar als diskriminierend da.
Das sind natürlich geschichten wo sich die presse mit vorliebe darauf stürzt und solche schlagzeilen will wohl kaum jemand.
Also sehe ich da keine wermutstropfen denn ein mann der nun mal lieber einen rock zur uniform trägt als ne hose wird sicher davon profitieren können.
Das  ich persönlich dann aber unbedingt in rock und pumps herumlaufen möchte kann ich mir eher nicht vorstellen.
Mit dem rock hätte ich keine probleme aber mit dem pumps.
Ich denke aber da gibt es sicher auch die variante mit einer langen hose und flachen schuhen.
Denn man kann ja heute kaum eine frau zwingen einen rock zu tragen.
Only paper flowers are afraid of the rain.
Mary Quant

 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up