Autor Thema: Mann (39) mit Kleid im Stadtpark vergewaltigt - Täter flüchtig  (Gelesen 1251 mal)

Offline Rockie

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 192
  • Geschlecht: Divers
  • Pronomen: Er
Hmmm...Ich hab da auch eine Erfahrung gemacht die ich dann eben auch preis geben möchte:

Es war ein sonniger sehr heisser Wochentag voriges Jahr und ich ging mittags mit dem Hund raus. Ich trug das unten abgebildete kurze Shirtkleid.
Als wir so einige hundert Meter hinter uns gebr
acht hatten entdeckte ich in einiger Entfernung einen mir unbekannten ziemlich großen kräftigen Mann der mir zugewunken und
irgendetwas gerufen hat. Da ich ihn nicht kannte und er noch weit weg war bin ich einfach weiter gegangen. Es ist eine Strecke über die Felder und
Wiesen wo es recht einsam ist wenn du weiter vom Dorf wegkommst. Und dieser Mensch schien mich zu verfolgen und obwohl ich nicht lahm
unterwegs was kam er recht schnell immer näher.
Schliesslich traf ich einen anderen Hundehalter aus meiner Strasse und wir gingen gemeinsam weiter. Der andere Mann folgte uns bis an den Ortseingang
in einigem Abstand weiter. Ich habe meinen Begleiter dann auf ihn aufmerksam gemacht und er kannte den Typen wohl. Er wohnte in seiner Strasse.

Naja, der Nachbar ging dann nach Hause und ich fasste meinen Mut zusammen und ging auf den Anderen zu, der die ganze Zeit an einer Scheune gestanden
hatte. Ich rief ihm von weitem zu was das soll das er mich verfolgt. Er war weder scheu noch aggressiv sondern fragte lediglich ob ich Lust hätte mich "fixxen"
zu lassen. Und er mich mal "abgreifen" dürfe. Ich war erstmal irritiert weil ich damit nicht gerechnet hatte. Ich war ihm nicht böse oder so, sondern musste nur
nach passenden Worten suchen. Ich habe ihm dann erklärt das ich nicht so herumlaufe um anderen Männern den Kopf zu verdrehen und das es mir leidtut das
er dies missverstanden hat. Das war auch sofort okay für ihn und er hat sich entschuldigt und gesagt "hätte ja sein können". Wir haben noch eine ganze Weile
geredet und ich habe ihm gesagt das ich Angst gehabt hätte als er mich so schnell und laut rufend auf dem einsamen Feld verfolgt hat. Das konnte er dann
auch verstehen und wird das nicht mehr machen. Wir sehen uns jetzt öfter mal auf der Strasse und grüßen uns höflich :-) Und er darf sich natürlich an meinen
Outfits erfreuen - Nur anfassen darf er sie nicht :-) Ihr wisst ja das ich bin bi, aber mit ungefähr 25 Jahren und seinem ungepflegten Aussehen passt er nun so
gar nicht in meine Beuteschema :)

Online hirti

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.301
  • Geschlecht: Männlich
  • rockt.
  • Pronomen: Er
Wow!
Da gratuliere ich dir wirklich zu deiner mutigen und doch feinfühligen Reaktion. Ich denke, nicht viele hätten das so hingebracht.

Wenn man es schafft, sich von dem "igitt, der will was von mir" zu befreien ist es doch auch ein Kompliment wenn dich jemand in deinem Outfit sexy findet, solange er sich natürlich zu benehmen weiß, oder?!

Offline Zwurg

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 850
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich bin ein Rocker!
Ich bin beeindruckt von eueren Reaktionen in solchen Situationen.
Bisher bin ich noch nicht in so eine Lage gekommen. Ich weiß nicht wie ich reagieren würde.
Schiß hätte ich schon und würde wahrscheinlich Drohgebärden von mir geben. Erst einmal böse gucken und dann vielleicht eine Körperverletzung androhen.
Ich bin zwar der Meinung dass mir mein Schwertkampftraining auch ohne Schwert helfen kann, (vor allem das mit den Vollkontaktern) aber in wie weit kann ich nicht sagen. Recht groß bin ich ja nicht.
Den größten Mut erfordert es den eigenen Weg zu gehen

Online Silkman

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 210
  • Geschlecht: Männlich
  • Suche gute Leerzeichentaste...
  • Pronomen: Er
Ich bin beeindruckt von eueren Reaktionen in solchen Situationen.
Bisher bin ich noch nicht in so eine Lage gekommen. Ich weiß nicht wie ich reagieren würde.
Schiß hätte ich schon und würde wahrscheinlich Drohgebärden von mir geben. Erst einmal böse gucken und dann vielleicht eine Körperverletzung androhen.
Ich bin zwar der Meinung dass mir mein Schwertkampftraining auch ohne Schwert helfen kann, (vor allem das mit den Vollkontaktern) aber in wie weit kann ich nicht sagen. Recht groß bin ich ja nicht.

Dem ersten Teil kann ich mich nur anschließen, als sozial mäßig begabtem hätte ich so eine Reaktion wohl eher nicht hingekriegt.

Aber als jemand, der bei körperlichen Auseinandersetzungen elf von neunen verliert, wär das jetzt auch keine optimale reaktion...

Also bleibt nur noch das Hasenpannier - ist bei intelligenteren Gegnern als Kötern auch nicht erfolgreich...

So kann der Weg geebnet sein zu einem friedlichen, toleranten Leben  :) :)
Jürgen


 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up