Autor Thema: Dialekte  (Gelesen 805 mal)

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 22.716
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Dialekte
« am: 07.11.2022 23:16 »
Fortsetzung eines Gesprächs über Dialekte aus einem andern Thread:

Janna schrieb hier: https://www.rockmode.de/index.php?topic=7833.msg166618#msg166618

Zitat
Wir nennen ja deutschland "den grossen kanton" denn wir gehören schon zusammen den  unsere gemeinsame sprache verbindet.
Aber trotzdem sind uns unsere dialekte sehr wichtig und fast jeder kanton hat auch noch einen andern.
Wenn ich zum beispiel ins deutschsprachige oberwallis gehe und die so richtig dialekt sprechen verstehe ich als luzernerin nur die hälfte.

Ja, sicher haben wir das auch in Deutschland, nur eben geht das immer mehr verloren. Flexibilität, also Umziehen von einem Dialketbereich in einen anderen oder auch  Familien aus verschiedenen Gegenden, dann die Medien, in denen Dialkete sehr randständig vorkommen, und natürlich die Schule, in der (fast) nur Standarddeutsch unterrichtet wird, verbunden mit dem Einstufung von "Hochdeutsch" als Sprache der Gebildeten und "Platt" als der der weniger Gebildeten, machen nach und nach den Dialekten den Garaus.

Ich schwamm früher auch auf dieser Entwicklung mit und fand erst vor fast 20 Jahren durch den Trierer Mundartsänger Walter Liederschmitt (gest. 2013) meine Liebe zu der Mundart meiner Gegend, dem Moselfränkischen. Nur, mit wem soll ich Musselfränkisch schwätze? Ich wohne im Ripuarischen Bereich, wo Mudartmusik immerhin immer wichtiger wird, sogar außerhalb vom Karenval, aber die Wichtigkeit von standarddeutscher oder englischsprachiger Musik trotzdem bei Weitem nicht erreicht.

Tja, schade, aber so ist der Lauf der Dinge in deutschen Landen.

LG, Micha
 
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Silkman

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 263
  • Geschlecht: Männlich
  • Rock it!
  • Pronomen: Er
Antw:Dialekte
« Antwort #1 am: 07.11.2022 23:46 »
Die Sprache meiner Oma hat noch einen starken böhmischen Einschlag gehabt.
Meine Mutter hat sich den in den Jahren nach dem Krieg vollkommen aberzogen, da man als "Flichtling" nicht gerne gesehen war - ja, DAS Thema ist hierzulande gar nicht SO neu.

Also bin ich rein hochdeutsch aufgewachsen, ein wenig Frangfodderisch hab ich erst später gelernt...

Grüße von Jürschen

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 22.716
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Dialekte
« Antwort #2 am: 08.11.2022 00:05 »
Ja in Hibbebach babbele se annerscht wie wie in Dribbebach. ;)

Aber schade, Jürschen, dass Ihr das Böhmische verstecken musstet. Die Schwiegeltern von meinem Bruder kamen auch aus Böhmen, aber ich habe nie einen böhmischen Einschlag bei ihnen gehört. Eher babbelte se Hessisch, denn se han in Kelsterbach gewohnt.  (Leider kann ich den Dialekt nur sehr fehlerhaft schreiben.)


LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Silkman

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 263
  • Geschlecht: Männlich
  • Rock it!
  • Pronomen: Er
Antw:Dialekte
« Antwort #3 am: 08.11.2022 00:25 »
Ich kannte viele mit Wurzeln in den ehemaligen Ostgebieten, aber derenEltern haben fast alle den Dialekt abgelegt.

Anders als die Ureinwohner von Bergen-Enkheim wo ich herkomme (heute auch Frankfurt), das waren eingewanderte Nordhessen. Und ich erinner mich noch an viele vergebliche Versuche,mit dem Opa eines Freundes auch nur die einfachste Kommunikation hinzukkriegen - ich hab der Abfolge von Grunzlauten nie einen Inhalt abtrotzen können  ;)

Gute Nacht,
Jürgen


Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 22.716
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Dialekte
« Antwort #4 am: 08.11.2022 07:55 »
Ich kannte viele mit Wurzeln in den ehemaligen Ostgebieten, aber derenEltern haben fast alle den Dialekt abgelegt.

Anders als die Ureinwohner von Bergen-Enkheim wo ich herkomme (heute auch Frankfurt), das waren eingewanderte Nordhessen. Und ich erinner mich noch an viele vergebliche Versuche,mit dem Opa eines Freundes auch nur die einfachste Kommunikation hinzukkriegen - ich hab der Abfolge von Grunzlauten nie einen Inhalt abtrotzen können  ;)

Gute Nacht,
Jürgen

Schade, dass sie Dich nicht eingeweiht haben!

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Silkman

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 263
  • Geschlecht: Männlich
  • Rock it!
  • Pronomen: Er
Antw:Dialekte
« Antwort #5 am: 08.11.2022 22:55 »
Find ich auch, inzwischen könnte ich ihn wahrscheinlich verstehen - nach jahrelangemtelefonieren mit oftmals älterer Kundschaft aus dem ländlichen Raum, von Flensburch nach Groaz, von Zwickeau nach Saorbrücke. Und das selbe nochmal in Pidgin-englisch around the former commonwealth and USA...

radebrecht
Jürgen

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 22.716
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Dialekte
« Antwort #6 am: 08.11.2022 23:21 »
Du bist ja polyglott unterwegs!  :)

Bin gerade in Ostwestfalen. Da habe ich leider noch nie einen Dialketsprecher getroffen. Noch nicht mal das Wort "vandage" für "heute" war bisher jemandem bekannt. Im Münsterland erging es mir da anders. Aber das liegt wohl auch daran, dass ich hier in einer Groß- und Unistadt bin und dort bei Verwandten in einem Dorf bzw. in einer Kleinstadt.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.714
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Dialekte
« Antwort #7 am: 10.11.2022 16:05 »
Auf das ß verzichten wir in der Schweiz weil es sowieso niemand benutzt


Sicher...? ? ?

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


 ;) ;D

 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up