Autor Thema: [Kolumne im Standard] „Männer, wieso tragt ihr keine Strumpfhose?“  (Gelesen 701 mal)

Online Stadtneurotiker

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 36
  • Geschlecht: Männlich
    • stadtneurotikr
    • neudinho37
    • Ansichten aus dem Millionendorf
  • Pronomen: Unwichtig
Zitat
[...] Dabei waren die Millennials in ihren Skinnys nur einen Handbreit von der Strumpfhosensilhouette entfernt. Wer Röhrlhose trägt, sollte eigentlich mit allen Wassern gewaschen sein, doch: Fehlanzeige! [...}
Anne Feldkamp: „Der letzte Schrei: Männer, wieso tragt ihr keine Strumpfhose?“ (Der Standard, 23.11.22)
Lieb doch, wen Du willst! Und trag doch, was Dir gefällt!

Offline Peter55Muc

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 109
  • Geschlecht: Divers
Guter Bericht, ich trage sehr gerne Strumpfhosen von 10 den bis 60 den, je nach Temperatur und natürlich mit Rock, oder auch mal unter der Jeans

LG Peter

Offline Delme-Didi

  • Grünschnabel
  • Beiträge: 7
  • Geschlecht: Männlich
  • Delme-Didi
  • Pronomen: Er
Also nee,

Ich mag keine Strumpfhosen. Aber halterlose Strümpfe sind genial. Die trage ich gerne und fühle mich dabei wohl.

Hab mir gerade eben erst noch welche bestellt.
Grüße vom Delme-Didi

Offline Olivier

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 476
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Unwichtig
Netter Bericht. Nur die ganzen Pop-up Fenster nerven erstmal.

Strumpfhose, Leggings? Na klar. Bei den aktuellen Temperaturen wird es unterm Röckchen sonst doch arg frisch.

LG, Olivier
"The presence of those seeking the truth is infinitely to be preferred to the presence of those who think they’ve found it." - Terry Pratchett


Offline doppelrock

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.045
  • Geschlecht: Männlich
Die im Bericht gezeigten Bilder könnten die Ursache zeigen, warum sich Männer mit Strumpfhosen schwer tun. Die abgebildeten Männer sehen aus oder sind gestylt, als wollten sie sich als Frau verkleiden statt Männer mit individueller Kleidung zu sein.

Online Timper

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 570
  • Geschlecht: Männlich
  • Gleichberechtigung für alle!
  • Pronomen: Er
Ich habe mehrere Skinny Jeans ( finde ich toll und schick bei ca 70kg auf 1.76m ,also schlank ) dann natürlich RuningTights in lang und 3/4 lang und logischerweise Strumpfhosen zu Röcke oder ggf unter Jeans oder auch zu Bermudashorts. Alles gut.

Aber davon mal abgesehen hat mal jemand einen Blick auf die Kommentare geworfen?
Macht mal!
Die ergeben ein ziemlich negatives Votum. Wer also nicht in diese Modeszene oder oder ist
hat eine ganz andere Sichtweise.
Sushi Rolls Not Gender Rols.

Wenn man etwas will finden sich Wege. Wenn man etwas nicht will finden sich Gründe.

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.178
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Die im Bericht gezeigten Bilder könnten die Ursache zeigen, warum sich Männer mit Strumpfhosen schwer tun. Die abgebildeten Männer sehen aus oder sind gestylt, als wollten sie sich als Frau verkleiden statt Männer mit individueller Kleidung zu sein.

Ich kann leider nur den Superman sehen... :blank:

Online Timper

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 570
  • Geschlecht: Männlich
  • Gleichberechtigung für alle!
  • Pronomen: Er
Zitat:   Hm, dann müssten wir aber auch nur kurze Hosen oder Röcke tragen, damit man die Strumpfhosen auch sieht, oder? Und ich traue den wenigsten meiner Geschlechtsgenossen so schöne Beine wie Tom Holland zu. Und ohne ordentliche Quads und einen gscheiten Hintern will ich das einfach nicht sehen. Reicht mir schon bei manchen Frauen...


Das ist einer der noch moderaten Kommentare. Das hat nicht zwingend Aussagekraft, dennoch wird wohl die Mehrzahl von 600 Kommentare ähnlich sein.

Sushi Rolls Not Gender Rols.

Wenn man etwas will finden sich Wege. Wenn man etwas nicht will finden sich Gründe.

Online Janna

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 528
  • Geschlecht: Weiblich
  • A woman is as young as her knees. Mary Quant
    • tightshiker
  • Pronomen: Sie
 
In der tat ist die kritik gross aber dieser kommentar finde ich bemerkenswert.

Quant N. Sprung
vor 17 Minuten
Warum nicht?
Ein Mann, der sich seiner Männlichkeit sicher ist und an keinen Äußerlichkeiten festmachen muss, zieht an, was ihm gefällt bzw. praktisch ist, ohne lang zu fragen, ob das jetzt eine "typisches Frauenkleidungsstück" ist oder nicht. Über die Ästhetik eines bestrumpften Männerbeins (vor allem, wenn behaart) lässt sich selbstverständlich diskutieren, aber die praktischen Aspekte überwiegen meines Erachtens die gesellschaftlichen Vorurteile. Ich trage zB. wärmende Strumpfhosen gerne als Pyjama-Ersatz (hält das lästige Hochrutschen der Pyjamahose hintan), sowie tagsüber (unter der Hose) Stützstrumpfhosen gegen Krampfadern (die ich leider habe). Das schadet meiner Männlichkeit in keiner Weise, und mir geht's gut dabei. Kein Thema für mich.
Only paper flowers are afraid of the rain.
Mary Quant

Online Timper

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 570
  • Geschlecht: Männlich
  • Gleichberechtigung für alle!
  • Pronomen: Er
Auch da muss jeder seinen eigenen, individuellen Weg finden und gehen.
Was hilft es sich nach anderen zu richten? Nichts.
Sushi Rolls Not Gender Rols.

Wenn man etwas will finden sich Wege. Wenn man etwas nicht will finden sich Gründe.

Offline Lars

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 747
    • Kleider machen Männer
Männer haben die schöneren Beine, so sagt man doch allgemein, oder?
Selbst von Frauen hört man das oft.
Also Männer, zeigt Bein!  8) ;D
 
Mache ich auch hin und wieder, hier ein kürzlich schonmal gezeigtes Bild:
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.

http://www.lars-p.de/rm/c010.jpg
 
Viele Grüße,
Lars
Wissenschaft ist der letzte Stand des Irrtums

Online Stadtneurotiker

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 36
  • Geschlecht: Männlich
    • stadtneurotikr
    • neudinho37
    • Ansichten aus dem Millionendorf
  • Pronomen: Unwichtig
Die abgebildeten Männer sehen aus oder sind gestylt, als wollten sie sich als Frau verkleiden statt Männer mit individueller Kleidung zu sein.
Woran machst Du das fest?
Lieb doch, wen Du willst! Und trag doch, was Dir gefällt!

Online Stadtneurotiker

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 36
  • Geschlecht: Männlich
    • stadtneurotikr
    • neudinho37
    • Ansichten aus dem Millionendorf
  • Pronomen: Unwichtig
Hallo Timper,

dass Kommentare, von denen ich keinen gelesen habe, unter einem wohlwollenden Text zum eigenen Nachteil en detail seziert werden, hatte ich nicht auf dem Schirm...

Ich habe mehrere Skinny Jeans ( finde ich toll und schick bei ca 70kg auf 1.76m ,also schlank ) dann natürlich RuningTights in lang und 3/4 lang und logischerweise Strumpfhosen zu Röcke oder ggf unter Jeans oder auch zu Bermudashorts. Alles gut.
So weit, so gut. Selbst die Rechtfertigung. Aber sie wirkt wie eine Abgrenzung. Du darfst auch offen Strumpfhosen zu einem (kurzen) Rock tragen wenn Du 1,76m groß bist, 108kg wiegst, und einen BMI von 34 hast. Und unter Hosen (skinny, regular, straight oder whatever) natürlich auch.

Die ergeben ein ziemlich negatives Votum. Wer also nicht in diese Modeszene oder oder ist hat eine ganz andere Sichtweise.
Wer oder was ist die Modeszene? Bei welcher Körpergröße und wie vielen Kilogramm endet sie für Dich?

Das ist einer der noch moderaten Kommentare. Das hat nicht zwingend Aussagekraft, dennoch wird wohl die Mehrzahl von 600 Kommentare ähnlich sein.
Ich bin ja schon als Schwarzmaler verschrien.
Darf man die Strumpfhose sehen? Ja!
Muss man die Strumpfhose sehen? Nein.
Ich hatte heute heute ein Outfit mit Rock, wo man die Strumpfhose vermutlich erst auf den zweiten Blick gesehen hat: knapp über den Knien endender Rock, darunter hautfarbene Strumpfhose und schwarze Kniestrümpfe. Wurde gewiss von der Einen oder dem Anderen bemerkt. Unter skinny, regular, straight oder whatever Jeans hätte sie niemand bemerkt.

Auch da muss jeder seinen eigenen, individuellen Weg finden und gehen.
Was hilft es sich nach anderen zu richten? Nichts.
Eben. Nicht die Richtung Anderer, die sich in vermeintlich 600 nicht in eigener Sache Kommentierenden ausdrückt, ist maßgebend, sondern Deine.
Damit definierst Du Deinen gewiss nicht einfachen Weg.

Ich möchte nicht ausschließen, dass mich vor 20 Jahren ähnliche Kommentare unter so einem Text in meinem Tun gehindert hätten. So gehören auch Widersprüche zu einem Menschen –zu welchem Thema auch immer.
Aber diese Mischung aus selbsterfüllender Prophezeiung und Angst vor der eigenen Courage finde ich bemerkenswert. Womöglich liege ich vollkommen falsch, und erklären musst Du gar nix. Aber den Spagat, den Du nicht nur hier vollziehst, kann ich nicht nachvollziehen. Muss ich auch nicht. Es ist Deine Angelegenheit, die vor Anderen wie mir keinerlei Erklärung bedarf.

Viele Grüße
Ben.
Lieb doch, wen Du willst! Und trag doch, was Dir gefällt!

Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.451
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Ich würde mal sagen, so knapp 600 Kommentatoren des Artikels haben noch nicht Lars in Strumpfhosen gesehen  ;)
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline sweetyy

  • Mattylara
  • Grünschnabel
  • Beiträge: 18
  • Geschlecht: Divers
  • Pronomen: Unwichtig
Salut zusammen
[/size]
[/size]Mit leggins oder 60+ (DEN) Strumpfhossen. kann der minijupe so richtig kurz sein. Zusammen mit ein paar schönen stiefletten.... Einfach nur schön. Ich geniesse es, so in die (klein)-stadt zu gehen.
[/size]
[/size]Grüsse
[/size]
[/size]Sweetyy
Kleider und make-up haben kein geschlecht.

 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up