Rockmode.de

Röcke und mehr... => Rund um den Rock => Thema gestartet von: cephalus am 10.10.2021 12:23

Titel: Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: cephalus am 10.10.2021 12:23
Hallo Leute,
das derzeitige Ende dieses Themas https://www.rockmode.de/index.php?topic=8636.0 erzeugt in mir den Eindruck, dass sich viele hier wünschen Hosen komplett aus dem Kleiderschrank zu verbannen, soweit sie nicht aus praktischen oder Sicherheitserwägungen erforderlich sind.
Manche haben das auch schon so umgesetzt.

Ich stelle mir die Frage warum.
So schlecht sind Hosen doch auch nicht?!
Für mich geht das manchmal schon in Richtung Religion oder Weltanschauung.

Persönlich kann ich das nicht nachvollziehen, Röcke haben für mich einen ergänzenden Charakter, eine Erweiterung der Ausdrucksmöglichkeiten, mehr Vielfalt und im Sommer gelegentlich einen klimatischen Vorteil.
Ich würde ohne Hosen wieder einen Teil meiner Möglichkeiten beschränken.
Daher bleiben Hosen in den verschiedensten Formen in meinem Repertoire.

Wie seht ihr das?

VG
Cephalus
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: ChrisBB am 10.10.2021 13:05
Hallo Cephalus,

So sehe ich das auch. Bestärkt wird das natürlich dadurch, dass meine Rockmöglichkeiten sehr wenige sind.

Gruß
ChrisBB
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: skortsandtights am 10.10.2021 13:46
Es geht mir alleine nur um die länge.
Ob mini oder shorts ist mit einerlei das entscheide ich nach lust und laune.
Aber ich würde auch nie einen langen rock anziehen.
Wie bei der langen hose fehlt mir da das freche  :)
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: Rockermatze am 10.10.2021 14:31
Ich gehöre zu denen, welche Rock/Kleid den Vorzug eingeräumt haben.
Mein Hauptgrund ist die Bequemlichkeit, ich fühle mich einfach wohler, wenn unten nichts drückt oder zwickt.
Mit langen Röcken kann ich auch mal "baumeln" lassen, ohne dass es jemand sieht.
Ein weiterer Grund ist die Vielfalt: Der Mann braucht im Grunde nur noch ein paar Jeans und einige Shirts, um immer passend gekleidet zu sein.
In der Damenmode sind Auswahl- und Kombinationsmöglichkeiten einfach unendlich, zusätzlich gibt es immer wieder neue Designs.
Bei der Herrenmode hat sich seit Jahrzehnten so gut wie nichts verändert, das sieht meistens so aus, als wäre jeder Tag ein Trauertag ;)
Bestes Beispiel ist eine Feier: Bei Männern weiß man nie, ob sie zu einer Hochzeit oder einer Beerdigung gehen, das ist meistens das selbe Outfit.

LG, Matze
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: Holger Haehle am 10.10.2021 14:37
Ich will immer das Optimale.

Mal sind das Hosen, wenn ich z. B. am Auto schraube, und mal sind es Röcke, wenn ich z. B. Frische am Bein bei großer Hitze suche.
Ich bedaure, dass Männer damals nach der Franz. Revolution komplett von Rock auf Hose umgestellt haben.
So dämlich waren die Frauen nicht. Sie haben die Hose zusätzlich für sich entdeckt und damit ihre Garderobe erweitert.

Ich kann Rockermatze gut zustimmen, aber ich glaube nicht, dass er im Rock eine Auspuffanlage tauschen würde.
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: Rockermatze am 10.10.2021 15:03
Die Hose hatte ich in meinem Beitrag vergessen zu erwähnen(Sorry ;)).
Auch ich trage Hosen, wenn es für die vorgesehene Tätigkeit praktischer ist, am Arbeitsplatz muss ich das sicherheitsbedingt sowieso.

Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: high4all am 10.10.2021 17:12
Vor zwei Wochen mitbestellt für 6,99. Wenn ich mal Lust auf Hosentaschen habe. ;)
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.

Eventuell muss ich die Hosenbeine etwas kürzen. Die alte Leier...

Die fällt jedenfalls nicht weniger auf als ein Rock. ::)

Für mich sind Hosen eine modische bzw. zweckmäßige Ergänzung zu Röcken und Kleidern.

LG
Hajo
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: JJSW am 10.10.2021 17:35
Seit 4. Oktober trage ich wieder Hosen auf der Arbeit. In der Freizeit weiterhin meist Rock oder Kleid.

Grüßle
Jürgen
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: ChrisBB am 10.10.2021 18:02
@JJSW Gab es einen Anlass zu der Änderung?
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: JJSW am 10.10.2021 21:30
Hmm, Anlass, wenn die Frühtemperaturen wieder einstellig werden, so 6 Uhr morgens. Dann stelle ich auf Winter (Hose) um. Anfang Mai dann wieder Rock.

Im Freuzeitbereich ist aber ganzes Jahr Rock und Kleidsaison

Grüßle
Jürgen
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: MAS am 10.10.2021 22:12
Gute Frage, lieber Cephalus!

Bei mir ist es so, dass ich mir 34 Jahre lang gewünscht habe, ganz normal in der Öffentlichkeit Röcke zu tragen, bis ich es endlich wahr gemacht habe. Ich denke, so geht es nicht wenigen Männern. Das erste Wahrmachen, abgesehen von wenigen Situationen vorher, ist nun fast 22 Jahre her. Seit fast sieben Jahren trage ich tatsächlich Hosen nur noch, wenn sie mir praktisch sinnvoller erscheinen, aber nicht mehr aus Rücksicht auf die Klischee-Konventionen. Ich fühle jedes Auftreten in Hosen in der Öffentlichkeit als eine verpasste Chance, für den Rock auch als Männerkleidung PR zu machen. Jedes Tragen von Röcken oder auch Keidern in der Öffentlichkeit dagegen empfinde ich als Hochgenuss, physisch wie psychisch. 

LG, Micha
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: Chriser am 10.10.2021 22:26
Auch ich habe Hosen nicht aus meinem Schrank verbannt. Klar zum arbeiten,  ob daheim oder beruflich bleibt die Hose von Vorteil. Ich habe mir sogar wieder welche gekauft. Zb. eine Einheitjeans in grau für den  Weg ins Geschäft.  Aber auch eine fake Lederhose für die Freizeit. Und kürzlich eine braune fake Velourshose in braun welche ich in Kombination mit einem kurzen schwarzen Lederkleid und schwarzen hohen Hacken trug. Ich bekam sogar ein Kompliment von einer jungen Frau für diese Kombi. Fand ich wie immer sehr nett.
Aktuell liebäugele ich mit einer Lackhose. Ist mir nur zu teuer, sonst hätte ich die schon.
Und so gerne ich Kleider und Röcke trage, Hosen bleiben manchmal einfach praktischer. Und so wie zu Anfang Röcke meine Kleidung ergänzt haben,  übernehmen jetzt die Hosen diesen Job, daran wird sich auch schnell nichts ändern.
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: Skirtedman am 11.10.2021 02:23
Ich fühle jedes Auftreten in Hosen in der Öffentlichkeit als eine verpasste Chance, für den Rock auch als Männerkleidung PR zu machen. Jedes Tragen von Röcken oder auch Kleidern in der Öffentlichkeit dagegen empfinde ich als Hochgenuss, physisch wie psychisch. 

Richtig, Micha. Das sehe ich auch so: verpasste Chance, für den Männerrock (auf meine Art) sichtbar PR zu machen. Ich bin auch jemand, dem es daran gelegen ist, dass wir nicht die 'einzigen Spinner' sind.

Für manche mag es ein krampfhaftes, gar krankhaftes Verhalten sein, keine Hosen mehr zu tragen. Für mich ist es ein täglicher Genuss, vom Zwicken und Drücken der Hosen befreit zu sein.
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: skortsandtights am 11.10.2021 06:37
Bei mir besteht der wunsch röcke zu tragen schon seit der kindheit.
Also rund 56 jahre und da werde ich jede gelegenheit nutzen einen rock zu tragen.
Manchmal sind shorts praktischer aber lange hosen nein danke die überlasse ich gerne den andern  :)
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: JoWi am 11.10.2021 08:43

Ich stelle mir die Frage warum.
So schlecht sind Hosen doch auch nicht?!

Das ist eigentlich ganz einfach:

Hosen engen alle mehr oder weniger im Schritt ein - klemmen, zwicken.
Je weniger, desto weiter, schappriger und dementsprechend häßlich sind die Hosen.
Wem das gefällt - und häßliche, schlapprige Hosen scheinen ja zur Zeit total in / cool zu sein, kann gern weiter bei Hosen bleiben....

Wer´s aber bequem und trotzdem einigermaßen schön / elegant haben will, greift halt doch eher zu Eînröhrigem....
... mit den schon erwähten Ausnahmen.

Johannes
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: Wolkenkobold am 11.10.2021 09:10
Ich bevorzuge in zwischen Rock und Kleid, aber auch gerne mal eine meiner Skinny Jeans, mit einem String darunter tragen die sich für mich auch sehr bequem.

Gruß Martin
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: Albis am 11.10.2021 21:44
Bei der Vereinsgründung, die wir mal diskutiert, aber nicht vollzogen haben, ging es um Kleidungsfreiheit. Und dazu gehört natürlich auch die Hose.
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: MAS am 11.10.2021 22:48
Klar, wie bei der Religionsfreiheit: Die Freiheit zu jeder Kleidung und von jeder Kleidung gleichermaßen.

LG, Micha
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: Michael(a) am 12.10.2021 10:23
Ich bevorzuge in zwischen Rock und Kleid, aber auch gerne mal eine meiner Skinny Jeans, mit einem String darunter tragen die sich für mich auch sehr bequem.

Gruß Martin


...Skinny Jeans trage ich auch sehr gern :-)
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: skortsandtights am 12.10.2021 18:03
Sitzt perfekt und sieht wirklich gut aus   :)

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Das war mein outfit heute.
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: Michael(a) am 12.10.2021 21:29
Sieht sehr gut aus, besonders mit den dunklen Nylons 😉
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: ikm4799 am 12.10.2021 21:34
...erzeugt in mir den Eindruck, dass sich viele hier wünschen Hosen komplett aus dem Kleiderschrank zu verbannen, soweit sie nicht aus praktischen oder Sicherheitserwägungen erforderlich sind.
Manche haben das auch schon so umgesetzt.

Ich stelle mir die Frage warum.
So schlecht sind Hosen doch auch nicht?!
...

Wie seht ihr das?

Bist Du eine Frau?  :P
Nee, mal ernsthaft - das könnte auch 1:1 so in einem Frauenforum stehen.
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: Chriser am 13.10.2021 13:28
Also wenn eine Hose zwickt und drückt,  passt sie einfach nicht.

Klar einen zur Körperform passenden Rock zu finden ist garantiert einfacher. Aber mir erscheinen hier manche Argumente zu fadenscheinig. Es ist größtenteils Geschmackssache was ich trage. Und für das was mir gefällt finde ich dann die positiven Aspekte und für das andere die negativen.
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: Skirtedman am 13.10.2021 14:22
Ich habe aber genau darüber in voller Absicht meinen Weg zum Rock gefunden.

Wenn es zwickt und zwackt und drückt, dann ist das nicht nur unangenehm, ich habe mir gesagt, das ist auch ungesund.

Als dann ein Freund in jungen Jahren Hodenkrebs hatte, fasste ich meinen Entschluss, keine Hosen mehr zu tragen.

Auch weitgeschnittene Hosen drücken bei mir spätestens im Sitzen. Hosen, die nicht drücken, sind dann allenfalls Haremshosen. Aber die haben i.d.R. an den Beinbündchen Gummis, die wiederum reiben und drücken. Ausserdem sind die an Männern genauso aussergewöhnlich wie Röcke.

Also griff ich dann gleich zu Röcken. Denn: warum muss es bei Männern zwanghaft eine Hose sein?

Aus diesem Zwang habe ich mich verabschiedet.

Mag wer das für fadenscheinig halten oder nicht: Mir doch egal...!
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: skortsandtights am 13.10.2021 15:46
Also wenn eine Hose zwickt und drückt,  passt sie einfach nicht.

Klar einen zur Körperform passenden Rock zu finden ist garantiert einfacher. Aber mir erscheinen hier manche Argumente zu fadenscheinig. Es ist größtenteils Geschmackssache was ich trage. Und für das was mir gefällt finde ich dann die positiven Aspekte und für das andere die negativen.

Seh ich auch so bei mir zwickts und drückts überhaupt nichts.
Im gegenteil ich mag es wenn alles gut eingepackt ist.
Ich finde lange hosen an den beinen unbequem und darum trage ich als beinkleid lieber eine bequeme anschmiegsame strumpfhose.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Natürlich spielt auch die optik mit :D
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: Rockermatze am 13.10.2021 16:05
Ich habe aber genau darüber in voller Absicht meinen Weg zum Rock gefunden.

Wenn es zwickt und zwackt und drückt, dann ist das nicht nur unangenehm, ich habe mir gesagt, das ist auch ungesund.

Als dann ein Freund in jungen Jahren Hodenkrebs hatte, fasste ich meinen Entschluss, keine Hosen mehr zu tragen.

Dass Hosen Ursache für Prostata- und Hodenkrebs sein können, hat mir eine Kollegin bestätigt.
Sie hat jemanden in ihrem Bekanntenkreis, der immer sehr gerne eng anliegende Hosen getragen hat.
Als er dann Hodenkrebs bekam, hat der Urologe als Ursache Quetschung und Überwärmung der Genitalien, verursacht durch die Hosen, ermittelt.
Das war für mich noch eine weitere Motivation zum Verzicht auf Hosen.
Meine Arbeitshose ist eine locker sitzende Latzhose, da wird nichts gedrückt und gequetscht, die möchte ich allerdings nicht in meiner Freizeit tragen müssen.

LG, Matze
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: Chriser am 14.10.2021 00:08
Das mit dem einpacken kenn ich gut. Ich möchte auch nicht das mein Gehänge hängt.
Das darf es nur in der Sauna.
Übrigens ^skortsantights^ schöne Beine zum lockerem Jeansoutfit, passt gut.
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: Michael(a) am 14.10.2021 06:48
Also wenn eine Hose zwickt und drückt,  passt sie einfach nicht.

Klar einen zur Körperform passenden Rock zu finden ist garantiert einfacher. Aber mir erscheinen hier manche Argumente zu fadenscheinig. Es ist größtenteils Geschmackssache was ich trage. Und für das was mir gefällt finde ich dann die positiven Aspekte und für das andere die negativen.

Seh ich auch so bei mir zwickts und drückts überhaupt nichts.
Im gegenteil ich mag es wenn alles gut eingepackt ist.
Ich finde lange hosen an den beinen unbequem und darum trage ich als beinkleid lieber eine bequeme anschmiegsame strumpfhose.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Natürlich spielt auch die optik mit :D

Ich finde Mann kann auch gut Bein zeigen, ob in kurzen Hosen, Rock oder Kleid. Mit Nylons kombiniert sieht es auch klasse vorausgesetzt die Beine sind rasiert bzw. enthaart, wie bei dir auf dem Bild. Eine schöne Optik, gefällt mir 😉 LG Michaela
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: culture skirt am 14.10.2021 10:32
Ich möchte auch nicht das mein Gehänge hängt.
Die Natur hat sich bei Männern echt nichts überlegt. Bei Frauen hängt unten nichts rum.
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: culture skirt am 14.10.2021 10:40
Als er dann Hodenkrebs bekam, hat der Urologe als Ursache Quetschung und Überwärmung der Genitalien, verursacht durch die Hosen, ermittelt.
Wie oft kommt aber sowas durch Hosen ausgelöst vor, auf die Zahl der Männer gerechnet die ihr ganzes Leben nur Hosen tragen? Dann müsste jeder 2te davon betroffen sein.
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: Chriser am 14.10.2021 11:28
Das mit den Hosen und dem Ho(d/s)enkrebs kommt mir auch wie eine Bauernregel vor.
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: Rockermatze am 14.10.2021 15:59
Wenn das ein Facharzt sagt, wird da schon etwas dran sein.
Unter "Aktuelles/Das Ziel dieser Webseite" hat Matthias schon so etwas geschrieben.

Zitat:
"Dabei ist der Rock das ideale Kleidungsstück für den Mann. Die außerhalb des Körpers zwischen den Beinen befindlichen Genitalien des Mannes haben eine etwas tiefere Temperatur als der übrige Körper. Außerdem werden sie unter einem Rock bei weitem nicht so eingeengt wie in einer Hose. Als ich einmal in einem Cafe sass, setzte sich ein Mann, dem ich mit meinem Rock aufgefallen war, zu mir. Im Verlaufe des Gesprächs stellte er sich als Urologe vor. Er erklärte mir, dass ich mit meinem Rock äußerst gesund leben würde und zählte mir eine lange Liste von Krankheiten der Harnwege und der Genitalien auf, die nur durch Überwärmung und Pressung dieser Organe entstehen."

Somit wurde diese Diagnose nochmal bestätigt.

LG, Matze
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: skortsandtights am 14.10.2021 17:12
https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-informationen-krebs/krebsarten/andere-krebsarten/hodenkrebs/definition-und-haeufigkeit.html#:~:text=Hodenkrebs%20ist%20mit%20einem%20Anteil,M%C3%A4nner%20an%20einem%20b%C3%B6sartigen%20Hodentumor. (https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-informationen-krebs/krebsarten/andere-krebsarten/hodenkrebs/definition-und-haeufigkeit.html#:~:text=Hodenkrebs%20ist%20mit%20einem%20Anteil,M%C3%A4nner%20an%20einem%20b%C3%B6sartigen%20Hodentumor.)

Der anteil von hodenkrebs liegt gemäss dem link oben bei 1,6%
Und wenn man davon ausgeht das fast alle männer hosen tragen kann also das risiko nicht besonders gross sein.
Oder sehe ich das falsch?
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: culture skirt am 14.10.2021 17:54
der Hodenkrebsanteil dürfte höher liegen, da es keinen Männergesundheitsbericht wie für Frauen gibt, weil es dem Gesundheits und Frauenministerien schlicht nicht interessiert (immerhin liegt der Anteil der Selbstmorde bei Jungen auch um ein dreifaches höher als bei Mädchen). Zudem wird Hodenkrebs erst spät diagnostiziert weil KK die Kosten für die Voruntersuchung erst ab 36 Jahren übernehmen wogegen die Kassen bei Mädchen Brustkrebs schon ab 16 Jahren übernehmen. Nein, Brustkrebs kommt nicht häufiger vor als Hodenkrebs. Es wird halt nur mehr diagnostiziert, weil da Kohle fließt.

Als ich einmal in einem Cafe sass, setzte sich ein Mann, dem ich mit meinem Rock aufgefallen war, zu mir. Im Verlaufe des Gesprächs stellte er sich als Urologe vor. Er erklärte mir, dass ich mit meinem Rock äußerst gesund leben würde und zählte mir eine lange Liste von Krankheiten der Harnwege und der Genitalien auf, die nur durch Überwärmung und Pressung dieser Organe entstehen."

Somit wurde diese Diagnose nochmal bestätigt.

LG, Matze
Naja zu mir setzte sich noch niemand oder dass ein Arzt mich deswegen auf meinen Rock ansprach.
Ich kann mir auch gut vorstellen, dass nur solche Ärzte damit um die Ecke kommen, die selber mit dem Gedanken spielen oder eine Rechtfertigung suchen Röcke zu tragen und es an anderen austesten, um zu sehen wie Verwandte auf ihr Argument reagieren könnten. Ansonsten bin ich nämlich mit dem Grund, das es unten luftiger ist und gesünder ist bei Anderen auch nicht auf Verständnis gestoßen. "Wieso das denn? Andere Männer jammern doch auch nicht rum und haben kein Problem damit, dass sie nur Hosen anziehen müssen."

Meine Frage bezog sich daher darauf, wie viele Männer Hodenkrebs haben müssten, weil sie ihr ganzes Leben Hosen tragen.

Gruß
Jule
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: Rockermatze am 14.10.2021 18:03
Wenn Du schon meinen Beitrag zitierst, dann bitte vollständig.
Jetzt liest es sich so, als wenn ich diesen Text verfasst hätte, es war aber ein Zitat unseres Foren-Inhabers Matthias!

LG, Matze
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: skortsandtights am 14.10.2021 21:49
Das mit dem einpacken kenn ich gut. Ich möchte auch nicht das mein Gehänge hängt.
Das darf es nur in der Sauna.
Übrigens ^skortsantights^ schöne Beine zum lockerem Jeansoutfit, passt gut.

Vielen dank und im prinzip ist es wirklich einerlei ob ich shorts oder ein mini trage.
Schöne beine macht man mit strumpfhosen das ist eine alte weisheit das die frauen schön lange praktizieren.
Ich wäre ja töricht wenn ich das nicht übernehmnen würde.
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: Skirtedman am 15.10.2021 04:42
Ich finde Mann kann auch gut Bein zeigen, ob in kurzen Hosen, Rock oder Kleid. Mit Nylons kombiniert sieht es auch klasse vorausgesetzt die Beine sind rasiert bzw. enthaart, ... LG Michaela

Hallo Michael(a) und Johanna,

ich habe da ganz schlechte Nachrichten für Euch. Ich gehöre zu den Männern, die Strumpfhosen tragen und ihre Beine nicht rasieren!

Achtung, ganz starker Tobak!!!!!
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: skortsandtights am 15.10.2021 05:03
Also wenn eine Hose zwickt und drückt,  passt sie einfach nicht.

Klar einen zur Körperform passenden Rock zu finden ist garantiert einfacher. Aber mir erscheinen hier manche Argumente zu fadenscheinig. Es ist größtenteils Geschmackssache was ich trage. Und für das was mir gefällt finde ich dann die positiven Aspekte und für das andere die negativen.

Seh ich auch so bei mir zwickts und drückts überhaupt nichts.
Im gegenteil ich mag es wenn alles gut eingepackt ist.
Ich finde lange hosen an den beinen unbequem und darum trage ich als beinkleid lieber eine bequeme anschmiegsame strumpfhose.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Natürlich spielt auch die optik mit :D

Ich finde Mann kann auch gut Bein zeigen, ob in kurzen Hosen, Rock oder Kleid. Mit Nylons kombiniert sieht es auch klasse vorausgesetzt die Beine sind rasiert bzw. enthaart, wie bei dir auf dem Bild. Eine schöne Optik, gefällt mir 😉 LG Michaela

Hallo Michaela

Vielen dank, das hört man doch gerne  :)

Beine müssen für mich so oder so enthaart sein auch wie heute unter 70den strumpfhosen in schwarz.
Es ist einfach eine sache der pflege wenigstens für mich und ich nehme an auch für dich.
Ich wünsche dir einen schönen tag ;D
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: BerlinerKerl am 15.10.2021 09:41
Eine Hose gehört bei mir genauso wie der Rock in den Kleiderschrank.

Für die Männer, die meinen eine Hose engt ein.
Eine Hose kauft man sich selbst. Wenn diese einengt, oder schlabbert, dann ist das ein Fehlkauf.
Hier sollte man selbst drauf achten, oder das Geschäft wechseln, wenn die Verkäuferinnen zu blöde sind
einen Mann zu beraten.
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: Michael(a) am 15.10.2021 10:00
Ich finde Mann kann auch gut Bein zeigen, ob in kurzen Hosen, Rock oder Kleid. Mit Nylons kombiniert sieht es auch klasse vorausgesetzt die Beine sind rasiert bzw. enthaart, ... LG Michaela

Hallo Michael(a) und Johanna,

ich habe da ganz schlechte Nachrichten für Euch. Ich gehöre zu den Männern, die Strumpfhosen tragen und ihre Beine nicht rasieren!

Achtung, ganz starker Tobak!!!!!
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Hallo Skirtedman,
natürlich kann das jeder so leben wie er möchte und ich finde du siehst auch mit Haaren an den Beinen gut aus :-)
Früher habe ich gedacht, dass wenn ich meine Beine rasiere, die Leute denken ich bin vom anderen Ufer o.ä.
Aber fast alle Radsportler rasieren auch ihre Beine ... so hab ich mir nicht draus gemacht und mittlerweile
wachsen die Beinhaare kaum noch, da ich sie stetig epiliert habe. Ich mag einfach das Gefühl der Nylons auf glatter Haut.
Aber wie gesagt, jeder wie er es am liebsten mag ...schön ist es wenn Männer auch Bein zeigen ;-)
Liebe Grüße Michaela
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: Lars am 15.10.2021 13:25
ich habe da ganz schlechte Nachrichten für Euch. Ich gehöre zu den Männern, die Strumpfhosen tragen und ihre Beine nicht rasieren!

Da gehöre ich auch zu.
 
Achtung, ganz starker Tobak!!!!!
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Das könnte ich noch toppen ...
 8) :D
 
Viele Grüße,
Lars
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: Rockermatze am 15.10.2021 14:58
Als ich vor etwas mehr als 2 Jahren mit dem Röcke tragen angefangen habe, hatte ich mir mal eine Herren-FSH 40 DEN gekauft, musste dann aber feststellen, dass es sehr unangenehm zwickt, wenn sich die Haare in den Maschen verhaken.
Mit einer Leggins war das auch nicht anders, daher habe ich dann mit IPL/Epilieren begonnen.
Dazu muss ich noch sagen, dass ich einen sehr dichten Haarwuchs mit recht dicken Haaren hatte - das konnte man schon eher als Fell bezeichnen.
Den Spruch "Der hat ein dickes Fell" konnte man hier wörtlich nehmen ;D

LG, Matze
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: Skirtedman am 15.10.2021 15:36
Naja, mit dickeren Haaren kann man mit IPL ja auch viel effektiver arbeiten. ... weiss ich nur so, weil ich beruflich damit schon zu tun hatte, kam für mich nie infrage, mit meinen generisch blonden und tlw. inzwischen reduziertblonden Hääärchen könnte man da eh kaum was sinnvolles ausrichten.

Aber: ich stehe zu meinen Haaren. Und manchmal sitze ich auch. (ja, Liegen geht auch...  :) )
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: JJSW am 15.10.2021 16:03
Noch einer mit Haaren und Strumpfhose (Strumpfhose heute das erste Mal in diesem Herbst)

Grüßle
Jürgen
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: Chriser am 15.10.2021 19:09
Bei den vielen behaaaarten hier, mache ich jetzt mal Werbung für die ent(geil)haaaaaaaarten. Ohne, ist das für mich das geilere Gefühl. Ähnlich dem Umstieg von der Hose zum Rock.
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: rockandheels am 20.11.2021 15:07
Da kann ich @Chriser nur zustimmen: Ohne Haare ist besser!

Allein das Gefühl des über die glatte Haut Streichens, hmmmmmmm.
Und dann das Gefühl wenn man eine Leggings oder Strumpfhose anzieht, unbeschreiblich.

Und rein optisch find ich es auch besser ohne.

Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: skortsandtights am 20.11.2021 18:18
Da rennt ihr bei mir nach wievor offene türen ein  ;)
Einige hier mögen behaarte beine ja als besonders männlich halten aber das ist sowieso nicht mein ding.
Feinstrumpfhosen verlangen in meinen augen ein minimum an beinpflege um schöner zu wirken.
Vom tragegefühl ganz zu schweigen.
Nun wieder zum thema nur noch röcke und kleider.
Ich finde in der suche nach einem alibi, weil man sich halt doch nicht so frei fühlt, kommen hier seltsame argumente gegen hosen ans tageslicht.
Also meine shorts zwicken mich nirgens, vielleich liegts auch an der positionierung der geschlechtsteile, ich weiss es nicht.
Titel: Antw:Nur noch Röcke und Kleider
Beitrag von: BerlinerKerl am 21.11.2021 21:59
Interessant !!!

Noch so ein Moralapostel, der meint, dass nur rasierte Beine gepflegte Beine sind.

Vielleicht überdenkst du das mal. Auch ein Mann mit nicht rasierten Beinen ist gepflegt.
Er kennt die Seife vielleicht besser als die, die einfach die Frauen nachäffen wollen.

Ich finde es abartig und schäbig, wenn man Menschen so erniedrigt, die Ihren Körper mit allen Vor- und Nachteilen schön finden.

Diese aber dreckig zu bezeichnen ist schon unterste Schublade dieser Gesellschaft.

Ich bin nicht an den Beinen rasiert und trotzdem gepflegt. Will man mir jetzt sagen, dass ich ungepflegt bin.  OHNE WORTE