Autor Thema: Bin neu und brauche Tipps!  (Gelesen 3041 mal)

grenzgänger

  • Gast
Bin neu und brauche Tipps!
« am: 22.08.2004 01:13 »
Hallo,

ich habe von euch zufällig in der WDR-Sendung erfahren und finde die Sache mit den Röcken ziemlich interessant, so dass ich mir vorstellen könnte auch mal einen zu tragen, nur hab ich noch ein paar Probleme:

1. Ich kenn mich mit Kleidung/Mode überhaupt nicht aus, schon gar nicht mit Röcken
2. Ich will nicht zu obszön daherkommen, gibt es auch gemäßigte Rockkleidung?
3. Ich bin erst 18 und habe etwas Angst wie meine Mitschüler reagieren könnten

Also zu 1.: Eigentlich interessiere ich mich schon für Mode, aber wenn ich dann morgens schlaftrunken vorm Kleiderschrank stehe ist mir das dann doch nicht mehr so wichtig und ich ziehe irgendwas Legeres an, meist Sport- oder Trekkingkleidung. Wobei mir da auch schon gefällt dass es so luftig-locker ist, weshalb ich mir auch einen Rock angenehm zu tragen vorstelle. Ich geh auch kaum Kleidung einkaufen und habe im Grunde keine Ahnung von dem ganzen Mode-Gedöns, also wie soll ich das richtige finden?

Zu 2.: Ich will nicht gleich im Mini oder in typisch weiblich geschnittenen Röcken daherkommen oder in dünnen Stoffen etc.
Gibt es auch lange, schlichte, einfarbige Röcke mit geraden, harten Konturen oder richtige Männerröcke, und wenn ja wo kann man die kaufen?
Ich würde am Liebsten erst mal online einkaufen, ich glaub im Laden trau ich mich nicht danach zu fragen, mich stresst das normale Kleidungskaufen schon tierisch.

Zu 3.: Gibt es irgendjemanden der in meinem Alter schon Mal Röcke getragen hat und weiß was für Reaktionen man u.U. zu erwarten hat? Ich will auch nicht als schwul gelten oder transvestit, das bin ich nämlich 100%ig nicht!

Danke

triks

  • Gast
Re:Bin neu und brauche Tipps!
« Antwort #1 am: 22.08.2004 09:57 »
Zu 1.)
Gedankentransfer gibt es noch nicht. Wenn Du Dich für etwas interessierst, dann wirst Du Dich über das Thema informieren müssen. Deine deutsche, amerikanische und unisex Herrengröße solltest Du kennen. Die kannst Du anhand der Maße auf die entsprechenden Damengrößen umrechnen. Tabellen dafür finden sich in den meisten Versandhauskatalogen. Was Dir gefällt kannst nur Du entscheiden oder - fallst Du einer von diesen Männern bist, die derartige Entscheidungen gern delegieren - die Person Deines Vertrauens, die bisher die Einkäufe für Dich erledigt hat. Dann funktioniert das wie bisher: Du greifst schlaftrunken in den Kleiderschrank und hast dann gegebenenfalls zufällig einen Rock in der Hand. Den ziehst Du an und kombinierst ihn mit den Sachen die Du sonst noch zufällig in die Hand bekommst. Wird schon irgendwie passen.

Zu 2.)
Die Länge des Rockes ist letztlich Geschmacksache. Lange Röcke gibt es jede Menge in der Damenabteilung. Wenn Dich die Preise nicht abschrecken, kannst Du auch Herrenröcke kaufen. Welche Kriterien - mit oder ohne Gehschlitz, wie herum der Frontreißverschluß öffnet, Saumweite, usw. - für Dich wichtig sind, mußt Du auch entscheiden bzw. von der Person Deines Vertrauens entscheiden lassen. Die Befürchtung, als Mann im Rock als Schwuler oder Transvestit angesehen zu werden, wird nicht zuletzt den eigenen Vorurteilen genährt. Wenn Du allzu feminines bei der Auswahl der Materialien, Schnitte und Beigaben vermeidest, sollte Dein maskulines Erscheinungsbild gewahrt bleiben. Es liegt im wesentlichen an Deiner Ausstrahlung, wie Du bei den Leuten ankommst, und nicht allein an Deiner Kleidung.
Der Kauf im Versandhandel hat unzweifelhaft den Vorteil, daß man zuhause ungestört und ohne Zeitdruck Anprobe machen kann. Es gibt eine Reihe von Versandhäusern, die durchaus für Männer geeignete Röcke anbieten, beispielsweise Esprit, Jack Wolfskin oder Eddie Bauer.

Zu 3.)
Ich habe mit 18 heimlich zuhause Röcke getragen. Das ist mehr als 25 Jahre her. Ich kann Dir darum nichts über die Reaktionen meiner Mitmenschen auf mich als 18-jähriger im Rock sagen. Aber ich bedaure, damals nicht den Mut aufgebracht zu haben, öffentlich Rock zu tragen. Als Schüler, Student oder Auszubildender kann man noch am meißten Nachsicht bei den Mitmenschen erwarten. Da darf man sich noch ausprobieren. Je älter man wird, desto größer wird der Berg der Vorbehalte und Ängste - bei einem selbst und im sozialen Umfeld.

Wolfgang

chunky

  • Gast
Re:Bin neu und brauche Tipps!
« Antwort #2 am: 25.08.2004 15:20 »
Hallo Grenzgänger,
ein Willkommen aus meiner Ecke :)
-Online Shop www.menintime.de
-reaktionen gibt es verschiedene (!!!)
   Positive einfach geniessen und negative einfach ignorieren.

mfg chunky :)

Online MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 20.461
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Re:Bin neu und brauche Tipps!
« Antwort #3 am: 25.08.2004 15:31 »
Hi Grenzgänger,

der lange jeansrock, den ich bei der Sendung getragen habe, hatte ich bei Strauss Inovation gekauft. Gerade jetzt trage ich einen kurzen Jeansrock, den ich bei real,- gekauft habe, und in den letzten Wochen trug ich hauptsächlich einen Jeansminirock von Neckermann. Alle sind aus der Damenabteilung, aber keiner sieht dämlich an mir aus und alle sind super bequem, nur dass der lange ein wenig eng am Bauch ist.

Ansonsten könnte ich kiltähnliche Faltenröcke empfehlen, die in letzter Zeit schon öfter mal von Jungs getragen werden. So was kriegt man z.B. in Gothic-Shops.

Nur zu!

Michael
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!


 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up