Autor Thema: Wer trägt Heels zum Rock?  (Gelesen 92569 mal)

Hansi1973

  • Gast
Re: Wer trägt Heels zum Rock?
« Antwort #45 am: 26.02.2014 09:06 »
Heels zu Rock oder Kleid? Aber ja! Aber dann eben nicht als Mann verkleidet ;)
LG, kalotto

Stimmt, sonst "verkleidest" Du Dich lieber als Schotte.  :P

Ich finde das Wort "verkleiden" eigentlich nur passend für Karneval & Co.
Wer auch außerhalb der tollen Tage zu (gesellschaftlich) außergewöhnlicher Kleidung greift, "verkleidet" sich nicht, sondern lebt seinen Stil. Das gilt selbst für Crossdresser.


Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.343
  • Geschlecht: Männlich
  • Die meisten meiner Röcke sind Kilts
    • Wie wär's mit einem Kilt?
  • Pronomen: Er
Re: Wer trägt Heels zum Rock?
« Antwort #46 am: 26.02.2014 09:24 »
Aber das sind keine Schuhe, die man zum Rock kombiniert.
Und wenn, sieht es auch bei den Damen daneben aus.

Ich sehe täglich nette Frauen mit Rock und derart flachen Schuhen.

Ob daneben oder nicht, ist doch reine Geschmackssache. Es gibt auch Frauen, die zur Hose leichte Schuhe mit Absätzen tragen. Muss also in deinen Augen auch daneben aussehen, oder?

Gruß
Gregor
https://www.dress2kilt.eu/de00.htm
https://blog-de.dress2kilt.

Übrigens meine ich, dass politische Diskussionen in diesem Forum untersagt sein sollten.

androgyn

  • Gast
Re: Wer trägt Heels zum Rock?
« Antwort #47 am: 26.02.2014 11:54 »
Also keinen Grund länger, Damenschuhe zu kaufen. Was die Frauen derart tragen, haben wir ja schon.
Ja, nur dass den Frauen wieder mehr Auswahl zur Verfügung steht. Die Männer müssen mehr oder weniger bei dem Standard bleiben. Wenn es in die eine Richtung funktioniert, sollte es eigentlich auch in die andere Richtung funktionieren. Jeden Schuh kann man auch maskulinisieren oder feminisieren, wie wir sehen.

Offline MartinN

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 60
  • Geschlecht: Männlich
  • Damn - where's my witty sig?
Re: Wer trägt Heels zum Rock?
« Antwort #48 am: 26.02.2014 13:38 »
Ich finde das Wort "verkleiden" eigentlich nur passend für Karneval & Co.

Eben!  :D

Deswegen habe ich das auch so benutzt. Wenn man sich verkleidet, fühlt man sich nicht mehr als 'man selbst'. Ich fühle mich verkleidet, wenn ich Absatzschuhe trage, Hansi offensichtlich nicht. Daran ist ja auch mal nix verkehrt.
Ich würde mich im Kilt auch verkleidet fühlen, während viele hier ihn als männlichste Alternative zur Hose betrachten - das alles ist vollkommen subjektiv (und deswegen auch immer Anlass für die wildesten Diskussionen im Forum).

Ciao, Martin


Hansi1973

  • Gast
Re: Wer trägt Heels zum Rock?
« Antwort #49 am: 26.02.2014 18:24 »
Ebengt. ;)
Gibt ja auch Männer die sagen: "Ordentliche Hose und schickes Oberhemd - okay! Aber Anzug und Krawatte? Das bin ich nicht - da fühle ich mich verkleidet."


Offline Seravajan

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 456
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer trägt Heels zum Rock?
« Antwort #50 am: 26.02.2014 19:07 »
Anzug und Krawatte bei mir: Igitt.

Am liebsten habe ich lange weite Röcke und Kleider mit Sandalen kombiniert.
Wenn Männer wirklich Männer wären, könnten sie auch ganz souverän Röcke und/oder Kleider tragen, anstatt sich durch das ausschließliche Tragen von Hosen beweisen zu müssen, daß sie Männer seien.
Nils Pickert

Offline Asterix

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.878
"Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen" (Giovanni Bosco)

androgyn

  • Gast
Re: Wer trägt Heels zum Rock?
« Antwort #52 am: 26.02.2014 21:06 »
Gewöhnungsbedürftig, auch für mich. Aber dieser gofeminin Redaktion und evtl. anderen Frauen gefällt es. Männer hätten da wieder sicher ein Problem mit diesen Outfits. Aber was ist es, dass Männer mit solchen Männern so ein Problem haben? Weder dass sie mit denen etwas zu tun haben, noch dass sich etwas für sie persönlich ändert. Ist es der Neid? Die Männer die sich oft davon bedroht oder "verarscht" fühlen, sind oft unterm Durchschnitt und sind auch nicht unbedingt die Womanizer. Sollten diese nicht vor ihrer eigenen Türe kehren?

Offline Luan

  • Team
  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.159
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
  • Pronomen: Er
Re: Wer trägt Heels zum Rock?
« Antwort #53 am: 26.02.2014 22:17 »
Hallo zusammen,

Ja, nur dass den Frauen wieder mehr Auswahl zur Verfügung steht. Die Männer müssen mehr oder weniger bei dem Standard bleiben. Wenn es in die eine Richtung funktioniert, sollte es eigentlich auch in die andere Richtung funktionieren. Jeden Schuh kann man auch maskulinisieren oder feminisieren, wie wir sehen.
ich kann es immer nur wiederholen ...

Ich hab mir mal irgendwann in einem Schuhgeschäft den Spass gemacht und hatte ein paar schlichte (Damen-)Stiefel, ohne Schnickschnack, ohne Absatz (Typ "Reiterstiefel"), aber eben zwei drei Nummern zu klein.

Damit bin ich dann zu Kasse maschiert und habe gesagt: "wenn's die in meiner Größe gäbe, hätten Sie jetzt einen zufriedenen Kunden mehr". Ich hab die Stiefel dann an der Kasse stehen lassen und bin gegangen. Die Verkäuferin hat geguckt wie ein Auto, nur nicht so schnell.

Vielleicht sollte man sowas einfach viel öfter machen. Ich hab das auch schon mit Herrenschuhe gemacht, die in meiner Größe nicht da waren. Das ist mir nämlich auch schon oft aufgefallen, dass die Auswahl in den Größen bis 42/43 auch meist größer ist.
Den Text, den ich kürzlich schon mal geschrieben habe, hab ich jetzt nicht wieder gefunden, dafür aber den jetzt zitierten und das war dann wohl kurz nach "dem Spass" in dem Geschäft.

Ich habe neulich mal diese Schuhe beim Deichmann gesehen. Der Absatz ist bestimmt 3 bis 4 cm hoch gewesen. War aber aus 100% "Kunstleder".
aber höhere Absätze brauche ich nicht wirklich.
Gib deine Ideale nicht auf! Ohne sie bist du wohl noch, aber du lebst nicht mehr. (Mark Twain)

Offline Jo 7353

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.029
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer trägt Heels zum Rock?
« Antwort #54 am: 26.02.2014 22:50 »
Heels kommen für mich wegen gesundheitlicher Bedenken nicht in Frage. Ich kenne auch Frauen, für die das gleiche gilt. Zudem gefallen sie mir auch optisch nicht. Ich bin aber dafür, daß Männer wie Frauen, die vom Gegenteil überzeugt sind, welche tragen.


Und spätestens seit dem, gibt es Budapester, Oxfords,... die klassischen Herrenschuhe auch als "Damenschuhe". Optisch meist nur durch den schmaleren oder nicht vorhandenen Rand zu unterscheiden und die kürzere Vorderkappe. Ansonsten sind Farbe und Absatzform und -höhe gleich.
Also keinen Grund länger, Damenschuhe zu kaufen. Was die Frauen derart tragen, haben wir ja schon.
Wenn traditionelle Männerschuhe auch bei den Damenschuhen einsortiert werden, heißt das noch lange nicht, daß die traditionellen Damenschuhe da verschwinden, oder gar bei den Männerschuhen eingeordnet werden. Zudem hatte ich bei meinem letzten Besuch eines Schuhgeschäfts die Verkäuferin in Verlegenheit gebracht, als ich den Wunsch äußerte, daß meine Schuhe nicht die Breite meiner Füße betonen sollten, indem sie noch einen breiten Rand aufweisen. Sie hatte nämlich da kaum was zu bieten. Da wäre die "Damenversion" doch von Interesse.

Gruß,
Jo
Der Rock ist kein Geschlechtsmerkmal.

Offline Asterix

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.878
Re: Wer trägt Heels zum Rock?
« Antwort #55 am: 26.02.2014 22:56 »
Gewöhnungsbedürftig, auch für mich. Aber dieser gofeminin Redaktion und evtl. anderen Frauen gefällt es.

Einerseits schön, dass es der gofeminin-Redaktion gefällt. Auf der andern Seite lese ich da jede Menge fragwürdige Sachen, wie der folgende Link verdeutlicht:http://www.gofeminin.de/ich-die-liebe/20-untrugliche-zeichen-dafur-dass-er-der-richtige-ist-s302804.html#utm_source=facebook&utm_medium=wall&utm_campaign=social Oft habe ich bei solchen Texten oft das Gefühl, dass Liebe von Seiten des Mannes zur Frau nur darin besteht, seine eigene Persönliichkeit weitestgehend zu unterdrücken...

Gruß, Asterix




"Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen" (Giovanni Bosco)

Offline Peterjo

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 438
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Wer trägt Heels zum Rock?
« Antwort #56 am: 27.02.2014 00:03 »

Ich sehe täglich nette Frauen mit Rock und derart flachen Schuhen.
Gruß
Gregor


Wundert es euch, dass es Frauen gibt, die auf gesunde Füße achten?

Andererseits sind  es  vor allem Frauen, die sich nach der Mode richten

Auch Männer sind Heels-süchtig, ohne auf gute , aktive Fußmuskulatur und die Beweglichkeit der Füße zu achten.


Ich bin aber dafür, daß Männer wie Frauen, die vom Gegenteil überzeugt sind, welche tragen.
Gruß,
Jo

Machts doch. Aber beklagt euch nicht, wenn ihr später mit ständigen Fußschmerzen zum Orthopäden rennt.

Das hat mit rock oder Hose nichts zu tun!

Offline Saari

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 609
  • Geschlecht: Männlich
  • Tägliches Auftreten
Re: Wer trägt Heels zum Rock?
« Antwort #57 am: 27.02.2014 09:00 »
Hallo Jo7353,
Du schriebst: ..."Zudem hatte ich bei meinem letzten Besuch eines Schuhgeschäfts die Verkäuferin in Verlegenheit gebracht, als ich den Wunsch äußerte, daß meine Schuhe nicht die Breite meiner Füße betonen sollten, indem sie noch einen breiten Rand aufweisen. Sie hatte nämlich da kaum was zu bieten. Da wäre die "Damenversion" doch von Interesse."

Ich finde diese Feststellung interessant, daß bei anderen Männern auch dieses Schuhangebotsproblem besteht.
Die Folge für mich war und ist, daß ich mir nur noch passendes Schuhwerk aus der Damenabteilung kaufe und trage.
Größe 43 bekomme ich auch dort und die überbreiten Ränder wie am Herrenschuhwerk sind auch nicht vorhanden.  
Beim Autofahren ist es auch eine Frage zur Verkehrssicherheit, wenn Gefahr besteht, daß durch die überbreiten Schuhe die Pedalbedienung problematisch werden kann.
Mode und deren Ergüsse sind eben nicht immer gut und richtig.

Offline hirti

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.303
  • Geschlecht: Männlich
  • rockt.
  • Pronomen: Er
Re: Wer trägt Heels zum Rock?
« Antwort #58 am: 27.02.2014 10:32 »
Hallo Leute!

Die Eingangsfrage beschäftigt mich auch immer wieder:
Soll ich? Will ich High Heels zum Rock tragen?

Ich stelle fest dass mich mit Kombinationen die Sneakers enthalten absolut stilsicher fühle. Das sind dann eben häufig Outfits die in die sportliche Richtung gehen. Bei eleganteren Outfits passen Sneakers aber oft nicht und Herrenschuhe sind manchmal gut, aber nicht immer. Manchmal sind sie einfach zu lang, was zur Hose guten Style bringt, zum Rock aber zu weit vorsteht.

Stiefel sind eins meiner absoluten Liebkinder. Bei flachen Absätzen fühle ich mich auch da teilweise auch gut männlich gestyled, wobei aber bei Stiefel die weiblichen Assoziationen schon stark zunehmen und mit der Höhe der Absätze gar exponentiell steigen.
Am Ende hat man dann manchmal besprochene "oben Mann - unten Frau" Optik von der ich ehrlich zugebe dass sie mir manchmal (bei weitem nicht immer!) gut gefällt.

Und da frage ich mich:
Wie viel weibliches verträgt ein Mann bevor er vom coolen Typen mit ausgefallenem Styling zum Spinner in Frauenkleidern abdriftet?
lg, Hirti

androgyn

  • Gast
Re: Wer trägt Heels zum Rock?
« Antwort #59 am: 27.02.2014 12:29 »
Wie viel weibliches verträgt ein Mann bevor er vom coolen Typen mit ausgefallenem Styling zum Spinner in Frauenkleidern abdriftet?
lg, Hirti
Das ist schwierig zu beantworten. Ich habe auch Probleme passende Oberteile zu finden die zu einem Rock passen, so dass es männlich, aber nicht wie gestückelt oben Mann unten Frau aussieht. Zudem ich auch nicht gerne Hemden (schon gar nicht Blusen) und den Mist anziehe. Es ist zum kotzen. Pullis sind oft zu lang oder pludern, wo man oben wie eine Tonne aussieht und unten dann wieder schmal, bei meiner Figur. Und Beispiele mit Männerröcken werden oft oben ohne gezeigt. Als wenn das Oberteil für den Mann noch nicht erfunden ist. Bei Schuhen ist es ein bisschen einfacher, wenn man sich bei den Damen bedienen muss und Modelle wählt wo feminin und maskulin ineinander verschwimmen. Grenzen setzen womöglich die Schuhgrößen. Darum wäre es besser, wenn man die ganzen Modelle auch in der Herrenabteilung findet.

 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up