Autor Thema: Geht raus, feiert euch und lasst euch feiern!  (Gelesen 2724 mal)

Offline Lars

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 472
Antw:Geht raus, feiert euch und lasst euch feiern!
« Antwort #30 am: 17.08.2021 10:27 »
Aus meiner Erfahrung schallt es genau so aus dem Wald, wie man hinein ruft. Wenn man Fremden gegenüber  mit einer positiven Ausstrahlung begegnet, bekommt man nur selten negatives Feedback.

Das haben wir unserer Jule schon tausendmal erklärt. Sie könnte ja mal an dem Thema arbeiten.
Aber nein, stattdessen werden weitere Beiträge mit dem Negativ-Gesabbel geflutet ....
 
Vielleicht sollte die Jule mal einer von uns an die Hand nehmen und ihr zeigen, wie das geht .... Freiwillige vor!  ;)

Offline high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 10.030
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Geht raus, feiert euch und lasst euch feiern!
« Antwort #31 am: 17.08.2021 11:00 »
Vielleicht sollte die Jule mal einer von uns an die Hand nehmen und ihr zeigen, wie das geht .... Freiwillige vor!  ;)
Will Jule sich denn helfen lassen?
Herr, ich danke Dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele. (Psalm 139,14)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unsern Kleidern. (Heinrich Heine

Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.941
  • Geschlecht: Männlich
  • Die meisten meiner Röcke sind Kilts
    • Wie wär's mit einem Kilt?
  • Pronomen: Er
Antw:Geht raus, feiert euch und lasst euch feiern!
« Antwort #32 am: 17.08.2021 12:43 »
In die No Go Areas trauen sich keine Polizisten rein  Dort hat die Mafia und die Araberclans das Sagen. Die Polizei geht nur auf Rentner los, wenn sie zu dritt auf der Bank sitzen und ihr Eis essen.

Hier hat Jule meiner Meinung nach recht. Solche Bezirke gibt es bei uns auch.
Ob die Polizei nur auf Rentner los geht, kann ich nicht sagen. Ist vermutlich übertrieben, aber es tendiert, dass die Polizei sich mehr mit solchen leichten und ihnen ungefährlichen Situationen beschäftigt als mit den schwereren Kriminellen, wo sie aufgegeben hat.

Gruß
Gregor
https://www.dress2kilt.eu/de00.htm
https://blog-de.dress2kilt.

Übrigens meine ich, dass politische Diskussionen in diesem Forum untersagt sein sollten.

Offline sentinel

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 287
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Geht raus, feiert euch und lasst euch feiern!
« Antwort #33 am: 17.08.2021 13:17 »
Das in meinem letzten Beitrag geschilderte Erlebnis auf dem S-Bahnsteig war übrigens jener von Neukölln.
Und überhaupt ist dieser Stadtteil einer, wo ich mich sehr oft und gerne aufhalte.

Moin ...
Nachdem ich knapp 40 Jahre meines Lebens in Berlin-Neukölln verbracht habe bin ich da etwas anderer Meinung.
Ich habe den Bezirk mit voller Absicht verlassen .. Ich habe die Veränderungen alle selbst erleben können, wie sich sowohl Menschen als auch Geschäfte dort verändert haben.
Neukölln ist halt auch ein sehr großer Stadtteil mit den Bezirken Neukölln-City, Britz, Buckow und Rudow ... von brav und bieder bis widerlich und eklig ist alles vertreten.
Insgesamt ein Stadtteil mit mehr als 300.000 Einwohnern.
Etliche Problemviertel, Clankriminalität, einer ausgewachsenen rechten Szene, Drogen- und Beschaffungskriminalität sowie eine überdurchschnittliche Gewaltbereitschaft.
Vom Großclan belagerte Polizeireviere, die selbst bei Polizisten nen Klecks in der Hose verursachen und ... und ...  und .....

Klar kann man auch in Neukölln in 99,9 % der Fälle als Mann nen Rock tragen ... halt immer so lange wie du nicht auf den Falschen triffst oder vermutlich eher die Gruppe von Falschen.

Beste Grüße

Der Realist - Unverblümt - Konservativ -
Stimme des unverblendeten Alltags!

Lieber Lappen vorm Mund als Zettel am Fuß


Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.290
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Antw:Geht raus, feiert euch und lasst euch feiern!
« Antwort #34 am: 17.08.2021 13:42 »
Das klingt irgendwie so, als wäre ich in meiner Stadt und erst Recht Viertel  gut aufgehoben ;D

Trotzdem frage ich mich, warum mehr Sicherheit nicht durchgesetzt wird oder werden kann? Unwille, Unfähigkeit, oder mangelndes Geld?

Oh, jetzt sind wir aber weit weg vom Thema, oder auch nahe dran, wenn doch in ziemlicher räumlicher Nähe die einem erfreut und offen für Neues sind, während man ein paar Km weiter um seine Sicherheit fürchten muss.

Offline Lars

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 472
Antw:Geht raus, feiert euch und lasst euch feiern!
« Antwort #35 am: 18.08.2021 10:32 »
Vielleicht kommt es einfach nur auf die eigene Achtsamkeit an, mit der man durchs Leben geht.
Und nu wieder zurück zum Thema dieses Threads, der eine durchweg positive Aussage hat!

Offline Matthias

  • Site-Admin
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.920
  • Geschlecht: Männlich
    • Schreibs.net
  • Pronomen: Er
Antw:Geht raus, feiert euch und lasst euch feiern!
« Antwort #36 am: 18.08.2021 13:32 »
Wie Lars schon geschrieben hat, nun wieder zurück zum Thema. Für die anderen Themen können gerne neue Threads eröffnet werden.
Zur Erinnerung an das eigentliche Thema nochmal der erste Beitrag von Lars aus diesem Thread.

Moinsen!
 
So, wie Wolfgang mit einer bemerkenswerten Selbstverständlichkeit leichte und durch Spaghetti-Träger am Körper gehaltene Sommerkleider dem geneigten Publikum präsentiert, so mache ich das momentan mit weiten und ausufernd mit Petticoats unterfütterten Tellerröcken. Mann pur mit außergewöhnlicher Bekleidung eben. Und das wird regelrecht gefeiert. Was ich heute auf wenigen Kilometern Stadtspaziergang durch Treptow und Kreuzberg erlebt habe, ist einfach unglaublich. Vorsichtig geschätzt waren es bestimmt 25 Kommentare und Reaktionen, die ich heute binnen anderthalb Stunden bekommen habe. Teilweise kam da eine überschwängliche Begeisterung durch, das war eine richtige Freude für alle Beteiligten. Eine Dame ist nochmal zu mir zurückgekommen, mit den Worten: "Das sieht richtig schön aus!" Mit zwei weiteren Damen war ich im Gespräch, einer der beiden gefiel nicht nur mein Rock, sondern auch die Art, wie ich ihn trage. Und sie ging völlig mit mir konform, daß es nur auf das WIE, und nicht auf das WAS ankommt. Ein Mädchen hat mir mit hocherfreuter Gestik Handküsse "zugeworfen" und gesagt, das Outfit sei "eine Bombe". Es war wirklich ein Feuerwerk heute und fast nicht zu glauben. Auf der Rückfahrt in der S-Bahn trat dann noch ein junger Mann an mich heran und sagte: "Respekt, daß Sie Sie selber sind. Das sieht man selten und da gehört eine Menge Mut dazu ..."
Am Ende der Fahrt habe ich dann in dem bekannten Abfertigungsspiegel, in dem die S-Bahnfahrer den am Bahnsteig stehenden Zug überblicken können, ein Foto geschossen. Natürlich erst, nachdem die Bahn verschwunden war:
 
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.

 
Auf dem Bild sieht es nicht so voluminös aus, wie es in natura ist. Der Rock ist selbstgenäht, die zwei Petticoats drunter sind maßgefertigt, das T-Shirt und die Schuhe sind aus der Herrenabteilung von engbers und Rieker. Und darin "Mann pur", ohne Schnick und ohne Schnack. Die Leute lieben es, wie ich heute unmissverständlich erfahren durfte ...
 
Viele Grüße,
Lars
Give respect to get respect.
Gewohnheiten zu verlassen bedeutet neue zu gewinnen.

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up