Autor Thema: Es kann nicht warm genug sein  (Gelesen 463 mal)

Offline Timper

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 143
  • Geschlecht: Männlich
  • Gleichberechtigung für alle!
  • Pronomen: Er
Antw:Es kann nicht warm genug sein
« Antwort #15 am: 05.08.2022 12:08 »
Na klar gibt’s auch genug blöde Deutsche . Sehe ich immer genug davon.
Aber zu sagen das Verhalten von Migranten unterliegt „ Missverständnissen“ ist naiv. Die wissen ganz genau Bescheid! Und drehen am Rad! Die sind nicht dumm.
Die sind frech, berechnend, kalkulierend.
Die wissen wie hier alles tickt!
Und nutzen es aus.
Wohl gemerkt ich rede nicht von meinem Dönerfritzen an der Ecke.

Aber das schweift ab!

Ich behaupte das Frauen sich ihrer sexy Erscheinung wegen eher bei ü 30 grad in Jeans stecken als Sommerröcke anzuziehen.
Ich finde es crasy. 🙈
.
Sushi Rolls Not Gender Rols

Online Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.435
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Es kann nicht warm genug sein
« Antwort #16 am: 05.08.2022 12:09 »
Ich möchte kurz noch mehr vom Thema abschweifen:

Bandenkriminelle sind oftmals sehr freundliche, höfliche Menschen. Möglichweise bewusst, um ihre geheimen Machenschaften zu verbergen.

Auch im Umfeld der Dealer-Grüppchen an einschlägigen Orten in Mainz oder Frankfurt bin ich nie, naja, ich will es jetzt nicht verabsolutieren, aber praktisch nicht irgendwie unwirsch behandelt worden. Im Gegenteil, ich werde öfters mal freundlich angefragt, ob ich was anzubieten hätte. Allerdings halte ich mich zumindest in Frankfurt auch dort nicht wirklich zu Nachtzeiten auf.

#Migranten

Klar, es gibt solche und solche. Macht ja auch einen großen Unterschied, weil es ganz unterschiedliche Migranten gibt. Die frischen aus Nord- und Ostafrika leisten sich derzeit solche selbstbewussten Reaktionen, wie Ihr sie hier zuvor beschrieben habt, ganz und gar nicht - soweit ich das mitbekomme. Ich begegne praktisch täglich solchen, da nicht weit von mir entsprechende Unterkünfte eingerichtet wurden. Da kreuzen sich zumindest die Wege. Manchmal kommt man auch in Kontakt.

Schaut man aber nach Frankfurt, so haben 80 % der Einwohner einen Migrationshintergrund, entweder einen eigenen oder in zweiter oder dritter Generation. Je nach Gestalt dieses Migrationshintergrunds ergeben sich auch komplett unterschiedliche Verhaltensweisen - können sich ergeben.

Ja, die teilintegrierten, aber untereinander stark vernetzten Migrationshintergründler, besonders innerhalb einer bestimmten Altersklasse, bauen ein starkes Selbstvertrauen auf, so dass es dann zu solchen gruppendynamischen, manchmal aber aus solitärer Handlung heraus zu solchen Verhaltensweisen kommt.

Dieses Problem habe ich vor 20, 25 Jahren aber viel stärker erlebt als heutzutage. Culture Skirt würde jetzt sagen, dass ich denen inzwischen zu alt und zu uninteressant bin - da kann was wahres dran sein; eben, damals war ich ja auch viel näher an dieser typischen Altersklasse als heute.

Früher habe ich das Problem gemieden. Bin den Grüppchen ausgewichen. Bin freitags Abends auch schnell über die Frankfurter Konstablerwache gelaufen. Bis ich immer öfter rgendwie offensiv auf sie zu und durch sie hindurch gelaufen bin. Da hat sich meine Wahrnehmung der Problematik dieser Grüppchen auch ganz stark geändert. Selten irgendwie unangenehm seitdem 'belästigt' worden, eher manchmal sogar angenehme Kurzkontakte gehabt mit diesen Grüppchen.

Nun bin ich aber Mann, versuche mich auch als solchen zu geben. Wie nun eine Frau - gerade im Alters- und Ästhetikbereich der 'Hauptzielgruppe' - das erlebt und wahrnimmt, kann ich nicht wirklich mitreden. Solche Schilderungen habe ich nahezu nie von irgendwelchen Frauen gehört, dass sie sich da eingeschüchtert fühlen oder negatives, einschränkendes erlebt hätten.

Gestern beim zweiten Tag in Folge bei 37, 38 Grad sind mir ganz viele Frauen in Kleidern und Röcken begegnet. Micha hatte ja seine Sichtungen von gestern aufgezählt. Obwohl ich nicht viel unterwegs war gestern, sind mir aber wie gesagt etliche begegnet.

Gleichwohl sind mir aber gestern, besonders gestern, auch vereinzelte Frauen aufgefallen, die langhosig bekleidet waren, z.B. Jeans, die modernen Flatterhosen habe ich gestern kaum gesehen. Aber bei solchen festeren, dickeren Stoffhosen wie Jeans ist mir das rictig ins Auge gesprungen, mir sind auch noch zwei Frauen im Sinn, die sogar lange Ärmel anhatten, keine Flatterärmel, sondern enganliegende.

Da frag mich mich auch immer wieder: "Mensch! Schwitzen die nicht?"

Ja, auch bei großer Hitze sind längst nicht alle Frauen so bequem und luftig und weit ausgeschnitten bekleidet, wie es für Frauen gesellschaftsfähig wäre. Manchmal, bei mittleren Sommertemperaturen, bin ich froh, wenn ich am Tag dann die erste Frau mit Spaghettiträgern sehe und ich nicht der einzige Mensch gerade mit dieser Bekleidungsart bin. Ja, es gibt sie, und ab 16 Grad und Sonnenschein laufen die ersten Frauen mit Spaghettiträgern rum.

Jedenfalls sehe ich aber hier in meiner Region seit Mai, der ja in Teilen noch recht kühl war glaubich, die überwiegende Zahl von Frauen in Röcken und Kleidern gekleidet. Bei steigender Temperatur steigt der Anteil dieser Frauen noch mal deutlich an - wenngleich sie in diesen Monaten Konkurrenz von den weiten Hosen aus Rockstoffen (so will ichs mal beschreiben) bekommen haben. Manchmal sieht man ja erst auf den vierten Blick, dass es eine Hose und kein Rock, bzw. ein Hosenensemble und kein Kleid ist.

Abschließend aber auch noch mal, dass bei hohen Temperaturen dann umso deutlich diejenigen (Frauen) auffallen, die dann z.B. Strumpfhosen, z.T. ziemlich blickdichte tragen. Gerade vorgestern bei wie gesagt 37 Grad auf dem belebten Platz, auf dem ich mich knapp zwei Stunden aufhielt, sind mir da mehrere solcher Frauen - überwiegend junge - ins Auge gestochen... Und ich habe wieder gedacht: "Mensch! Schwitzt die nicht?"

Online MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 21.357
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Es kann nicht warm genug sein
« Antwort #17 am: 05.08.2022 12:18 »
Na klar gibt’s auch genug blöde Deutsche . Sehe ich immer genug davon.
Aber zu sagen das Verhalten von Migranten unterliegt „ Missverständnissen“ ist naiv. Die wissen ganz genau Bescheid! Und drehen am Rad! Die sind nicht dumm.
Die sind frech, berechnend, kalkulierend.
Die wissen wie hier alles tickt!
Und nutzen es aus.
Wohl gemerkt ich rede nicht von meinem Dönerfritzen an der Ecke.

Aber das schweift ab!

Ich behaupte das Frauen sich ihrer sexy Erscheinung wegen eher bei ü 30 grad in Jeans stecken als Sommerröcke anzuziehen.
Ich finde es crasy. 🙈
.

Aha, bei Deutschen gibt es solche und solche, aber bei Migraten nur eine Sorte?
Für so eine Verunglimpfung von Menschen aufgrund ethnischer Eigenschaften gibt es einen Fachbegriff, den ich jetzt nicht äußere. Pass auf, in welche Fahrwasser Du gerätst, Timper, bevor Du völlig entgleist.

Gruß, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Online MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 21.357
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Es kann nicht warm genug sein
« Antwort #18 am: 05.08.2022 12:20 »
Danke, Wolfgang, für Deine differenzierte Betrachtung!

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!


Offline Timper

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 143
  • Geschlecht: Männlich
  • Gleichberechtigung für alle!
  • Pronomen: Er
Antw:Es kann nicht warm genug sein
« Antwort #19 am: 05.08.2022 12:38 »
Na klar gibt’s auch genug blöde Deutsche . Sehe ich immer genug davon.
Aber zu sagen das Verhalten von Migranten unterliegt „ Missverständnissen“ ist naiv. Die wissen ganz genau Bescheid! Und drehen am Rad! Die sind nicht dumm.
Die sind frech, berechnend, kalkulierend.
Die wissen wie hier alles tickt!
Und nutzen es aus.
Wohl gemerkt ich rede nicht von meinem Dönerfritzen an der Ecke.

Aber das schweift ab!

Ich behaupte das Frauen sich ihrer sexy Erscheinung wegen eher bei ü 30 grad in Jeans stecken als Sommerröcke anzuziehen.
Ich finde es crasy. 🙈
.

Aha, bei Deutschen gibt es solche und solche, aber bei Migraten nur eine Sorte?
Für so eine Verunglimpfung von Menschen aufgrund ethnischer Eigenschaften gibt es einen Fachbegriff, den ich jetzt nicht äußere. Pass auf, in welche Fahrwasser Du gerätst, Timper, bevor Du völlig entgleist.

Gruß, Micha

Blödsinn was du schreibst! Lies und verstehe mal richtig, interpretiere richtig und unterstelle nichts! Oberlehrer Attitüden kommen schlecht an! Behalte sie!
Ich bekomme hier genug mit wie manche am Rad drehen und unser Werte und Rechtssystem ausnutzen!
Es sind fast immer die gleichen Migrantengruppen die Stress machen!   
Sushi Rolls Not Gender Rols

Online Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.435
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Es kann nicht warm genug sein
« Antwort #20 am: 05.08.2022 13:09 »

Aha, bei Deutschen gibt es solche und solche, aber bei Migraten nur eine Sorte?
Für so eine Verunglimpfung von Menschen aufgrund ethnischer Eigenschaften gibt es einen Fachbegriff, den ich jetzt nicht äußere. Pass auf, in welche Fahrwasser Du gerätst, Timper, bevor Du völlig entgleist.

Gruß, Micha

Nein, Micha, das hat Timper nicht gesagt. Er hat es nur nicht so explizit ausgedrückt.

Auch nicht explizit ausgedrückt, dass es unter den Migranten auch solche und solche gibt, aber es steht trotzdem drin, dass es unter Migranten auch solche und solche gibt.

Und wenn nun verkürzt "die" gesagt wird, dann betrifft das eben nur solche Migrantengruppen, auf die das gesagte zutrifft. Das scheint Timper auch klar zu sein, er will nur nicht alles umständlich erklären, wie ich das nicht selten mache, um eben nicht missverstanden zu werden.

Und ja, es gibt solche Bevölkerungsgruppen unter "den Migranten". Die kennen sich in 'Ausnutzen' sehr viel besser aus als unsereins. Nicht zuletzt, weil sie auch besser vernetzt sind untereinander als wir doch eher sehr abgegrenzt, vor sich hin lebenden 'Stammes'-Deutschen.

Offline Timper

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 143
  • Geschlecht: Männlich
  • Gleichberechtigung für alle!
  • Pronomen: Er
Antw:Es kann nicht warm genug sein
« Antwort #21 am: 05.08.2022 13:14 »
Danke. Endlich mal jemand der das versteht und nicht uminterpretiert👍🏻🙏🏻
Sushi Rolls Not Gender Rols

Offline Lars

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 655
Antw:Es kann nicht warm genug sein
« Antwort #22 am: 05.08.2022 14:35 »
Danke. Endlich mal jemand der das versteht und nicht uminterpretiert👍🏻🙏🏻

Du kriegst hier schneller etwas uminterpretiert und verdreht und unterstellt, als du deine Worte geschrieben hast ... da kannst du regelrecht drauf warten ....
Das durfte ich auch schon erfahren, und es ändert sich offensichtlich auch nix dran ...
 
Viele Grüße,
Lars
Wissenschaft ist der letzte Stand des Irrtums

Online MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 21.357
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Es kann nicht warm genug sein
« Antwort #23 am: 05.08.2022 17:06 »
Also gut, lieber Timper, ich bitte um Entschuldigung dafür, Dich falsch interpretiert zu haben! Oberlehrerhaft will ich wirklich nicht sein. Ich arbeite im interkulturellen Bildungsbereich und habe halt immer wieder mit Leuten zu tun, die es haargenau so meinen, wie ich es jetzt in Deine Worte hineininterpretiert habe. Und da nun ganz ähnlich formuliertest wie sie, schloss ich von ihnen auf Dich.

Aber dennoch: Wir sollten mehr differenzieren zwischen normalen, friedlichen Migranten und illegalen, genau, wie wir es bei Menschen ohne Migrationshintergrund auch machen. Schließlich sagen wir auch nicht, man laufe in Gefahr, von Deutschen ausländerfeindlich angemacht zu werden, nur weil das auch vorkommt, sondern dann formulieren wir genauer, wen wir meinen.

Das Problem scheint zu sein, dass man die eigene Gruppe sehr viel differenzierter wahrnimmt als eine fremde. Das ist so, wie man zwei Gegenstände, die drei Meter auseinanderstehen, aus einer Entfernung von drei Metern als sehr weit voneinander stehend wahrnimmt, als aus einer Entfernung von 30 Metern. Dessen sollten wir uns immer bewusst sein. Dieses Bewusstsein muss aber trainiert werden. Sorry, klingt jetzt vielleicht wieder oberlehrerhaft, aber ich weiß nicht, wie ich es besser ausdrücken soll.

LG, Micha

 
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up