Autor Thema: Arbeiten im Kleid und die Nachwirkungen  (Gelesen 1350 mal)

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.302
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Arbeiten im Kleid und die Nachwirkungen
« am: 24.09.2021 20:02 »
Rock oder Kleid habe und werde ich aus verschiedenen Gründen nicht in die Arbeit (zumindest die nichtselbstständigen zwei Tage davon) tragen.

Am Dienstag erreichte mich dann ein quasi Notruf in meinem arbeitsfreien Tag, weit weg von Zuhause und im Kleid unterwegs.
Ich stand also vor der Frage, entweder zu sagen, ich kann nicht, zu weit weg, oder ich komme später (mit Verzögerung, um mich umzuziehen), oder ich fahre spontan im Kleid in die Arbeit.
Da ich mir grundsätzlich mit dem Kleid  an diesem Tag nicht so sicher war, und obendrein die alten Hemmungen etwas anklopften, war ich mir bis zum letzten Moment nicht sicher, ob ich einfach an der Firma vorbeifahre.

Letztendlich bin ich dich in die Tiefgarage eingebogen und musste tatsächlich zuerst klingen, da ich meinen Schlüssel nicht dabeihatte.

Mir wurde die Tür geöffnet, mit den Worten „Super, der Cephalus – uiii“ mit einem Blick der an mir langsam nach unten glitt.
Der Grund meines Besuchs hatte sich schnell erledigt und nach einem kleinen Schwatz mit Kaffee fuhr ich wieder. Keine einzige Bemerkung zu meiner Kleidung, keine weitere Reaktion nach der Begrüßung, während meines ca. einstündigen Aufenthalts, bei dem ich mit vielen Kollegen Kontakt hatte.

Heute war ich wieder am Standort, ganz planmäßig, und wurde tatsächlich auf meine Kleidung vom Dienstag angesprochen  :o. Nicht nur einmal, sondern mehrfach von verschiedenen Kolleginnen.

Ja, man hatte sich Gedanken gemacht und wurde sich in meiner Abwesenheit scheinbar einig:
Man hat es nicht für möglich gehalten, dass es „normale“ Männer gibt, die ein Kleid tragen.
Man hat es auch nicht für möglich gehalten, dass das, nach längerem Hinsehen und im Gedanken nachwirken lassen, total normal und sogar gut aussieht.

Und man hat mir, der immer in ähnlichen schwarzen Klamotten kommt, nicht zugetraut, dass ich mich privat auch nur etwas anders kleide. Und das, obwohl vielen klar ist, dass ich in vielerlei Hinsicht nicht so dem Normalo entspreche.

Ja, jetzt kennen die Kollegen und Kolleginnen eine Reihe meiner Kreationen, da ich ihnen Fotos auf dem Handy gezeigt habe.
Die allgemeine Zustimmung war überwältigend, die Männer haben mehr die dezenteren und längeren Outfits favorisiert, die Frauen eher die bunteren, und kürzeren.

Wie ich künftig zur Arbeit kommen werde? In schwarzer Hose, je nach Wetter, kurz oder lang. ;D

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.034
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Arbeiten im Kleid und die Nachwirkungen
« Antwort #1 am: 24.09.2021 20:31 »
Ja, ja. Solange die Kolleginnen aushalten können, Dich nur in Hosen zu sehen.  :)

Schöne Geschichte. Wie sie das Leben schreibt.

Und es macht das Leben unheimlich leichter, nicht wahr?

Offline Albis

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 611
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Arbeiten im Kleid und die Nachwirkungen
« Antwort #2 am: 24.09.2021 20:57 »
Sehr schön zu lesen, Cephalus. Du hast mehr oder weniger unfreiwillig den Punkt überwunden, vor dem ich noch stehe, da ich mich nicht im Rock auf Arbeit traue. Aber die positiven Reaktionen, die Du bekommen hast, machen natürlich Mut. Dennoch lege ich es eher darauf an, dass mich die Kolleg*innen in der Stadt mal im Rock sehen, damit ich jede(r) einzeln erklären kann, was ich trage, falls die entsprechenden Fragen kommen.

Jetzt, da es raus ist, kannst Du doch öfter mal im Rock zur Arbeit gehen. Oder was spricht dagegen? (fragt derjenige, der es sich noch nicht traut)

Viele Grüße von Albis

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.302
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Antw:Arbeiten im Kleid und die Nachwirkungen
« Antwort #3 am: 24.09.2021 21:53 »
Hallo Albis,
"raus" ist es schon länger, ich bewege mich in Rock normal in meinem Umfeld, wer es weiß oder sieht ist egal, ich mache keinen Hehl daraus.

Manche Kleidung gehört für mich nicht in jeden Kontext, daher bleibe ich bei dieser Arbeit meinen Gewohnheiten treu.

Trotzdem war es spannend. ;D


Offline Zwurg

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 641
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich bin ein Rocker!
Antw:Arbeiten im Kleid und die Nachwirkungen
« Antwort #4 am: 24.09.2021 23:35 »
Das arbeiten im Kleid oder Rock habe ich bisher auch immer für mich ausgeschlossen.
Nun arbeite ich in einem anderen Umfeld.
Ob ich es bis zur Rente noch schaffe im Rock zur Arbeit zu gehen.
Die Angst bleibt.
Den größten Mut erfordert es den eigenen Weg zu gehen

Offline Rockermatze

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 325
  • Geschlecht: Männlich
  • Die Frauen haben die Hosen an
Antw:Arbeiten im Kleid und die Nachwirkungen
« Antwort #5 am: 25.09.2021 00:18 »
Ich bin erst seit 26 Monaten Rockträger, davon fahre ich bereits seit einem Jahr nur noch im Rock zur Arbeit.
Zum Beginn war es nur an sehr warmen Tagen.
Negative Reaktionen gab es von Anfang an nicht, es wurde im Team zur Kenntnis genommen und das war's auch schon.
Von den Kolleginnen/Kollegen, denen ich meine Fotos gezeigt habe oder die mich draußen gesehen haben, bekam ich positive oder neutrale Reaktionen, z.B. "Warum auch nicht" oder "Auf dem Oktoberfest laufen doch Männer im Dirndl rum".
Sogar von meinen Spindnachbarn gab es Zustimmung, Respektbekundungen und von einem "Daumen hoch".

Hätte ich negative Reaktionen erhalten, hätte ich gesagt, dass es sich um eine Wette handelt.
Am nächsten Tag wäre ich dann wieder in Hosen erschienen.
Jetzt trage ich nur noch während der Arbeit Hosen, was sich leider arbeitsbedingt nicht vermeiden lässt.
Ich kann da nur die Empfehlung geben, es einfach mal zu probieren, die Begründung mit der Wette dürfte dann weitere Erklärungen überflüssig machen.
Mann muss auch mal den Mut haben, die Herde zu verlassen und seinen eigenen Weg gehen.
Ein kleiner Schritt für die Menschheit, aber ein großer Schritt für den Mann.

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.034
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Arbeiten im Kleid und die Nachwirkungen
« Antwort #6 am: 25.09.2021 02:00 »
Das arbeiten im Kleid oder Rock habe ich bisher auch immer für mich ausgeschlossen.
Nun arbeite ich in einem anderen Umfeld.
Ob ich es bis zur Rente noch schaffe im Rock zur Arbeit zu gehen.
Die Angst bleibt.

Und genau deswegen ist es wichtig, dass es dieses Forum gibt!!!

Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.635
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:Arbeiten im Kleid und die Nachwirkungen
« Antwort #7 am: 25.09.2021 04:59 »
Hallo Cephalus

Prima Bericht. Sehr schön, das doch mal geht was eigentlich nicht geht.

Hallo Rockermatze
Auch gut, was Du in der relativ kurzen Zeit erreicht hast.

Seit Ende Mai bin ich nun wieder im Rock zur Arbeit, so gut wie keine Reaktionen mehr, doch einer der Kollegen meinte neulich: "Ja ist es Dir nicht kalt, der Sommer ist vorbei".
Dann meinte er noch, das es dieses Jahr ja gar keinen Sommer gab, was ich aber nicht so richtig nachvollziehen kann 🤔

Na gut, immerhin hab ich seit paar Tagen morgens 'ne Jacke übergezogen.
Nächste Woche gehts sicher auch noch mit Rock. Und übernächste, schaun mer mal 😏

Ach ja, am Donnerstag kam eine Kollegin freudestrahlend auf mich zu und sagte: "Guck mal, was ich in der Zeitung gefunden habe"
und überreichte mir diesen Zeitungsartikel.

Grüßle
Jürgen

 
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline Wolkenkobold

  • Grünschnabel
  • Beiträge: 17
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Arbeiten im Kleid und die Nachwirkungen
« Antwort #8 am: 25.09.2021 08:12 »
Schöne Erfahrung die du gemacht hast, zaubert mir doch gleich ein lächeln in mein Gesicht.

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.302
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Antw:Arbeiten im Kleid und die Nachwirkungen
« Antwort #9 am: 25.09.2021 10:21 »
Hallo Cephalus
Prima Bericht. Sehr schön, das doch mal geht was eigentlich nicht geht.

Was geht, ginge oder auch nicht, habe ich für mich selbst festgelegt, ich will derzeit nicht im Rock arbeiten. In der Situation bin ich in zusätzlich noch soweit über meinen Schatten gesprungen, dass diese Kombination für mich eher gewagt und experimentell war, und ich sie ganz sicher nicht gewählt hätte für ein geplantes Zusammentreffen mit bestimmten Personengruppen.

LG
Cephalus

Offline Albis

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 611
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Arbeiten im Kleid und die Nachwirkungen
« Antwort #10 am: 27.09.2021 23:11 »
Manche Kleidung gehört für mich nicht in jeden Kontext, daher bleibe ich bei dieser Arbeit meinen Gewohnheiten treu.

Ja, das finde ich auch richtig. Meines Erachtens geht es ja auch nicht darum, zwanghaft immer nur Rock oder Kleid anzuziehen, sondern die Freiheit der Auswahl zu haben. Dennoch sehe ich es als mein Fernziel, Hosen nur noch dann anziehen zu müssen, wenn aufgrund der körperlichen Tätigkeit ein Rock bzw. Kleid unpraktisch wäre.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.750
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Arbeiten im Kleid und die Nachwirkungen
« Antwort #11 am: 28.09.2021 00:39 »
Dennoch sehe ich es als mein Fernziel, Hosen nur noch dann anziehen zu müssen, wenn aufgrund der körperlichen Tätigkeit ein Rock bzw. Kleid unpraktisch wäre.

Soweit bin ich eigentlich schon.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Rockermatze

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 325
  • Geschlecht: Männlich
  • Die Frauen haben die Hosen an
Antw:Arbeiten im Kleid und die Nachwirkungen
« Antwort #12 am: 28.09.2021 02:24 »
Dennoch sehe ich es als mein Fernziel, Hosen nur noch dann anziehen zu müssen, wenn aufgrund der körperlichen Tätigkeit ein Rock bzw. Kleid unpraktisch wäre.

Soweit bin ich eigentlich schon.

LG, Micha

Ich habe dieses Ziel auch bereits erreicht.

LG, Matze
Mann muss auch mal den Mut haben, die Herde zu verlassen und seinen eigenen Weg gehen.
Ein kleiner Schritt für die Menschheit, aber ein großer Schritt für den Mann.

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.034
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Arbeiten im Kleid und die Nachwirkungen
« Antwort #13 am: 28.09.2021 02:57 »
Ich auch. Seit gut 25 Jahren praktisch ausnahmslos, davor 10 Jahre mit gelegentlichen Ausnahmen. Davor war es auch mein Fernziel, das damals noch mir unerreichbar erschien.

Offline Chris Schumann

  • Minister für Hochhackiges, Einröhriges und anderes Schickes
  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 320
  • Geschlecht: Männlich
  • Wenn's die Mädels nicht tragen, tu ich das eben...
    • Chris Schumann bei Instagram
  • Pronomen: Er
Antw:Arbeiten im Kleid und die Nachwirkungen
« Antwort #14 am: 28.09.2021 23:45 »
Da kann ich nur sagen: Herzlichen Glückwunsch! Jetzt kannste theoretisch auch auf der Arbeit tragen, was du willst :)

Mir ging es neulich ähnlich, wenn auch nicht mit nem Rock:
Hab mir die Fingernägel machen lassen. French-Nails, relativ unauffällig.... - naja: relativ...
Einige haben es dann aber doch bemerkt, und mich auch angesprochen...
Nachdem ich dann zuerst kurz meine Handyhülle gezeigt hab (da ist mein Profilbild drauf) gabs zuerst immer ein OH! :O

Dann gabs noch ein paar Bilder on Top, und damit war der Drops gelutscht... - wird auch bei mir langsam ;)
Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern, als ein Atom... (Einstein)

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up