Autor Thema: Anmoderation von Daniel Donskoy beim Deutschen Filmpreis  (Gelesen 2585 mal)

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.965
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Anmoderation von Daniel Donskoy beim Deutschen Filmpreis
« Antwort #15 am: 03.10.2021 22:15 »
Umso wichtiger sind solche Auftritte wie der von Daniel Donskoy. Eine Hundert Jahre alte Konditionierung bekommt man nicht so leicht aus den Köpfen heraus. Es braucht viele Tropfen, um den Stein auszuhöhlen. Und die Tropfen brauchen einen langen Atem. Und sie brauchen Verständnis für den Stein. Wenn sie meinen, ihn eh nie aushöhlen zu können, schaffen sie es auch nicht.

Und ja, die Leute dort wissen intellektuell, wo es lang geht. Nur ihre Gefühle kommen noch nicht nach. Leute, die ihren anerzogenen Gefühlen folgen, als seien sie Naturgesetze, und die nicht so weit denken können, sagen eher, was sie für die Wahrheit halten. Sie spüren noch nicht die Diskrepanz zwischen vernünftig Verstandenem und konditionierten Gefühlen.

Es ist alles noch sehr wacklig.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Criss

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 166
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Anmoderation von Daniel Donskoy beim Deutschen Filmpreis
« Antwort #16 am: 04.10.2021 02:30 »
Ich finde culture skirt sieht das schon ganz realistisch. Ziemlich verlogen... Ich muss da an meinen Abteilungsleiter denken. Uni-Abschluss, hipp und hyperfreundlich, wählt immer grün, kommt glatt mit nen Fahrrad zur Arbeit (denkt an seine co2-Fussabdruck...) würde nie offen was negatives gegen Schwule, Ausländer, oder auch uns Schwuchteln hier (im Forum) sagen. Aber bei den 12 Bewerbungen letzten Monat, die er bewerten sollte, sind die Mustafa's und Yusuf's als erstes raus geflogen...ja, das habe ich so mitbekommen...tja, der denkt sich halt: "Bäh, son Kanaken kann ich nicht zum Kunden schicken!  (Und wahrsch. auch: Bäh, ne Schwuchtel im Rock schon gar nicht)" ... Aber die Rede von den Schwulen, wie hieß er noch? ... Daniel Donskoy... Die hätte er bestimmt artig beklatscht.

Anderseits, um mal bei MAS seinen Stein zu bleiben, wie löchert man den Stein am besten? Tja, ich weiss jetzt auch nicht... ist schon so spät... LGBTQ Gequassel oder Tonnen von Regenbogenfahnen helfen da sicher nicht. Das erzeugt nur noch immer mehr so ne Arschgesichter, wie unseren AL...

Gruss, Criss
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre lang schlecht machen...

Kurt Tucholsky

Offline Criss

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 166
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Anmoderation von Daniel Donskoy beim Deutschen Filmpreis
« Antwort #17 am: 04.10.2021 03:03 »
Ach ja, das mit den Kleid sah übrigens total dämlich aus... Nur zum abgewöhnen geeignet...
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre lang schlecht machen...

Kurt Tucholsky

Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.017
  • Geschlecht: Männlich
  • Die meisten meiner Röcke sind Kilts
    • Wie wär's mit einem Kilt?
  • Pronomen: Er
Antw:Anmoderation von Daniel Donskoy beim Deutschen Filmpreis
« Antwort #18 am: 04.10.2021 07:31 »
Ich muss Jule recht geben. Wenn ich die Gesichter der Zuschauer betrachte, sehe ich, wie er, Verlegenheit und Gefühle des Unwohlseins. Mehrere wendet ihr Blick in die Tiefe oder lassen, als seien sie nicht anwesend. Als wissen sie nicht, wie sie sich dazu verhalten sollen, und als wäre ihnen das ganze ein bisschen peinlich.
Auch gab es, als er in seinem "Kleid" auf der Bühne erschien, keinen Applaus. Im Gegenteil: Es herrschte absolutes Schweigen.

Nur bei einer Frau gab es ein Lächeln, das als positiv bewertet werden könnte.

Die Gesichtsausdrücke, die wir zu sehen bekommen, brauchen natürlich nicht repräsentativ zu sein, aber... 

Gruß
Gregor

 
https://www.dress2kilt.eu/de00.htm
https://blog-de.dress2kilt.

Übrigens meine ich, dass politische Diskussionen in diesem Forum untersagt sein sollten.


Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.965
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Anmoderation von Daniel Donskoy beim Deutschen Filmpreis
« Antwort #19 am: 04.10.2021 07:57 »
Guten Morgen zusammen!

Sie hätten es ja auch sein lassen können, damit alles beim Alten bleibt. Aber statt dessen nutzen sie, also die Programmmacher, ein so herausgehobenes Ereignis, um für die individuelle Einzigartigkeit jedes Menschen jenseits der Schubladen zu werben.

Wer immer nur meint, er ernte nur Verlogenheit und Ablehnung, braucht gar nicht erst damit anzufangen, etwas ändern zu wollen.

Ich fahre jetzt auf diese Tagung: https://de.ringforpeace.org/ Da könnte man das Gleiche behaupten: Lass es sein, das meint keiner ernst, in Wahrheit denkt doch jeder nur an sich selbst und seine eigene Kleingruppe.
So falsch wäre dieser Einwurf auch gar nicht. Aber wenn doch jeder nur so dächte, hätte es für niemanden einen Vorteil, solche Konferrenzen zu planen, zu finanzieren und durchzuführen. Es denkt aber eben nicht jeder so. Cris' Abteilungsleiter steht nicht für die ganze Menschheit. Ich weiß ja, wie ich ticke. Warum sollte es nicht noch mehr Menschen geben, die ähnlich ticken.

Ich weiß, dass es sie gibt, habe schon viele davon getroffen. Und unter den vielen vielen Menschen, die ich nicht kenne, gibt es auch noch viele, die sozusagen wachgeküsst werden müssen.

LG, Micha   

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Wolkenkobold

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 26
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Anmoderation von Daniel Donskoy beim Deutschen Filmpreis
« Antwort #20 am: 04.10.2021 12:58 »
Ich kann mich MAS nur anschließen es mag nicht perfekt gewesen sein aber eine gute Sache.

Sich vieles negativ zu reden ist keine gesunde Sache, damit habe ich mich Jahre geplagt vielleicht mag der eine oder andere mal darüber nachdenken.

MfG

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.330
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:Anmoderation von Daniel Donskoy beim Deutschen Filmpreis
« Antwort #21 am: 04.10.2021 14:22 »
Hallo
Umso wichtiger sind solche Auftritte wie der von Daniel Donskoy.
Davon steigt nicht die Toleranz. Ich kenne den außerdem noch nicht mal. Verortet der sich selbst als Transgender?
Wenn nicht, ist es für die Leute eh unglaubwürdig und fremdschämend, dass er sich freiwillig in das Kleid gesteckt hätte.

"Wenn sie meinen, ihn eh nie aushöhlen zu können, schaffen sie es auch nicht."
Granit und alle anderen Tiefengesteine kann Wasser nicht aushöhlen. Drusen sind außerdem in der Entstehungsphase entstanden und nicht erst nach der Erstarrung.

um für die individuelle Einzigartigkeit jedes Menschen jenseits der Schubladen zu werben.
Die es betrifft müssen tun. Nicht irgendwelche die vor den Karren gespannt werden. Das bekommen die Leute mit und reagieren dann mit Ablehnung, weil es vordiktiert wirkt was man zu mögen und zu sagen hat. Das ist auch ein generelles Problem in der LGQB Szene, die sich wegen Nichtigkeiten selber zerfleischt.

Zitat
Wer immer nur meint, er ernte nur Verlogenheit und Ablehnung, braucht gar nicht erst damit anzufangen, etwas ändern zu wollen.
Schau dir doch die Gesichter an. Alle sehen den rosanen Elefanten im Raum, aber keine spricht darüber. Darum wird man auch oft auf seinen Rock nicht angesprochen, um Peinlichkeiten zu vermeiden.

Zitat
Aber wenn doch jeder nur so dächte, hätte es für niemanden einen Vorteil, solche Konferenzen zu planen, zu finanzieren und durchzuführen.
Doch, sobald Kohle fließt. (Spenden sind auch Kohle, falls der Einwurf kommt, sie täten es ehrenamtlich).

Zitat
Es denkt aber eben nicht jeder so. Cris' Abteilungsleiter steht nicht für die ganze Menschheit. Ich weiß ja, wie ich ticke. Warum sollte es nicht noch mehr Menschen geben, die ähnlich ticken.
Der Großteil denkt aber so. Auch wenn sie sich politisch korrekt dir gegenüber ausdrücken, um nicht anzuecken. Und erst recht Unternehmer, die werden ihren Ruf wegen sowas bei langjährigen und neuen Kunden nicht aufs Spiel setzen, wenn sie auch genug Auswahl an normalen Bewerbern haben. Denen nützt politisch festgesetzte Diversität einen fuchs, wenn keine Aufträge rein kommen oder die Auftraggeber fern bleiben. Es fällt auch sehr stark auf, das Diversität nur dort groß angepriesen wird, wo keine wirtschaftlichen Abhängigkeiten und Zwänge vorhanden sind und eh alles von Steuergeldern finanziert wird, egal ob man gerade etwas mehr arbeitet oder wenige. Darum trifft man auch den Großteil an Transpersonen immer in öffentlichen Behörden. Auch weil so ziemlich kein privater Arbeitgeber 6 Monate Urlaub gibt, wenn man wegen einer Geschlechtsangleichung ausfällt. Die Stelle wird dann einfach neu besetzt.

Gruß
Jule


Offline Lars

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 498
Antw:Anmoderation von Daniel Donskoy beim Deutschen Filmpreis
« Antwort #22 am: 04.10.2021 20:23 »
Allen hier in diesem Beitrag getätigten Äußerungen von Jule kann ich uneingeschränkt zustimmen.
Ich habe kein Datenvolumen verschwendet und mir das Video nicht angeguckt. Aber eurer Beschreibung nach war es wohl die übliche halbherzige Nummer, wie schon so oft gesehen.
Wenn da einer von uns stehen würde und so eine Anmoderation tätigen würde, hätte das wesentlich mehr Stil  8) einfach weil das Tragen von Röcken und Kleidern für uns selbstverständlich ist und wir es viel besser rüberbringen können. Oder mehrere von uns, zugleich oder nacheinander ... stellt euch vor: Jürgen, Wolfgang, Micha, Hajo, Hirti, Rob, ich und alle anderen, die ich hier nicht genannt habe, würden auf der Bühne stehen und eine gescheite Veranstaltung moderieren ...  8) 8) 8)
 
Viele Grüße,
Lars

Offline Zwurg

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 672
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich bin ein Rocker!
Antw:Anmoderation von Daniel Donskoy beim Deutschen Filmpreis
« Antwort #23 am: 04.10.2021 21:17 »
Es mag schon sein, dass die meisten Zusachuer belämmert guckten und nicht recht etwas mit dem Auftritt des Typen im Kleid anfangen konnten. Fakt bleibt aber, der Auftritt im Kleid fand statt und der Mann sprach das Problem an und er wird nicht seinen Job verlieren.

Ich finde sieht seit Conchita Wurst immer öfter Männer so auftreten. Ohne dass es diesen schadet.

Ein Beispiel ist auch die italienische Rockband Maneskin mit dem Sänger Damiano David, der in den Videos auch mit sehr femininen Outfits spielt und trotzdem Mann bleibt.

https://www.youtube.com/watch?v=QN1odfjtMoo


Die Welt ist im zweifellos im Wandel.

Die Frage ist, ob sie sich schnell genug wandelt, dass wir etwas davon haben. Ich glaube nicht. Wir tragen Röcke oder Kleider, oder tragen sie nicht.
Und die meisten werden uns weiterhin für Freaks halten.

Obwohl ich neulich auf einem Rockfestival in schwarzen T-Shirt und Grau-schwarz karierten Kilt, grauen Strumpfhosen und schwarzen Stiefeln, überhaupt nicht daneben war. Und das zu meinem graubärtigen Gesicht.

Und mir mehrmals signalisiert wurde, dass ich gut aussehe.



Den größten Mut erfordert es den eigenen Weg zu gehen

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.965
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Anmoderation von Daniel Donskoy beim Deutschen Filmpreis
« Antwort #24 am: 04.10.2021 23:58 »
Wenn da einer von uns stehen würde und so eine Anmoderation tätigen würde, hätte das wesentlich mehr Stil  8) einfach weil das Tragen von Röcken und Kleidern für uns selbstverständlich ist und wir es viel besser rüberbringen können. Oder mehrere von uns, zugleich oder nacheinander ... stellt euch vor: Jürgen, Wolfgang, Micha, Hajo, Hirti, Rob, ich und alle anderen, die ich hier nicht genannt habe, würden auf der Bühne stehen und eine gescheite Veranstaltung moderieren ...  8) 8) 8)
 
Viele Grüße,
Lars

Da muss ich Dir mal recht geben, Lars. Haben wir ja auch schon alles gemacht, im Rock auf der Bühne gestanden. Also ich zumindest.

Und dennoch halte ich diesen Auftritt für ein Zeichen des Wandels in der Gesellschaft.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.017
  • Geschlecht: Männlich
  • Die meisten meiner Röcke sind Kilts
    • Wie wär's mit einem Kilt?
  • Pronomen: Er
Antw:Anmoderation von Daniel Donskoy beim Deutschen Filmpreis
« Antwort #25 am: 05.10.2021 06:01 »

Ich habe kein Datenvolumen verschwendet und mir das Video nicht angeguckt.


Wie meinst du? Daten hat man doch in unbegrenzter Menge zur Verfügung.

Gruß
Gregor

.
https://www.dress2kilt.eu/de00.htm
https://blog-de.dress2kilt.

Übrigens meine ich, dass politische Diskussionen in diesem Forum untersagt sein sollten.

Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.017
  • Geschlecht: Männlich
  • Die meisten meiner Röcke sind Kilts
    • Wie wär's mit einem Kilt?
  • Pronomen: Er
Antw:Anmoderation von Daniel Donskoy beim Deutschen Filmpreis
« Antwort #26 am: 05.10.2021 06:25 »

Und dennoch halte ich diesen Auftritt für ein Zeichen des Wandels in der Gesellschaft.


Lieber Micha,

so hatte ich mir auch vorgestellt, dass es war. Aber nachdem ich diese Zuschauer gesehen habe, fühle ich mich dreißig Jahre zurückgesetzt. Sie sahen ja aus, als hätten sie Angst vor den Fernsehkameras, und deshalb versuchten sie durch Hinwegschauen nicht anwesend zu sein, damit niemand sehen sollten, wie sis sich dazu verhielten. Und es handelte sich ja um "kreativen" Personen, von denen man erwarten sollte, dass sie toleranter als der Durchschnittsdeutsche wären. Das verhindert natürlich nicht, dass die Gesellschaft im Wandeln sein kann. Alles hängt ja vom Ausgangspunkt an. Aber so beklommen im Jahr 2021!

Gruß
Gregor
https://www.dress2kilt.eu/de00.htm
https://blog-de.dress2kilt.

Übrigens meine ich, dass politische Diskussionen in diesem Forum untersagt sein sollten.

Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.685
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:Anmoderation von Daniel Donskoy beim Deutschen Filmpreis
« Antwort #27 am: 05.10.2021 06:58 »
Naja, Datenvolumen ist dank Wlan kein Problem mehr und dank Mediathek konnte ich gezielt ab 29. Minute mal reinschauen. Dann mal später kurz reingeschaut, was der Herr Donskoy dann getragen hat, das hat dann gereicht.

Allen hier in diesem Beitrag getätigten Äußerungen von Jule kann ich uneingeschränkt zustimmen.
Ich habe kein Datenvolumen verschwendet und mir das Video nicht angeguckt. Aber eurer Beschreibung nach war es wohl die übliche halbherzige Nummer, wie schon so oft gesehen.
Wenn da einer von uns stehen würde und so eine Anmoderation tätigen würde, hätte das wesentlich mehr Stil  8) einfach weil das Tragen von Röcken und Kleidern für uns selbstverständlich ist und wir es viel besser rüberbringen können. Oder mehrere von uns, zugleich oder nacheinander ... stellt euch vor: Jürgen, Wolfgang, Micha, Hajo, Hirti, Rob, ich und alle anderen, die ich hier nicht genannt habe, würden auf der Bühne stehen und eine gescheite Veranstaltung moderieren ...  8) 8) 8)
 
Viele Grüße,
Lars

Dankeschön, deswegen Vollzitat 👍 :)  8)

Grüßle
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.330
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:Anmoderation von Daniel Donskoy beim Deutschen Filmpreis
« Antwort #28 am: 05.10.2021 11:22 »
Daten hat man doch in unbegrenzter Menge zur Verfügung.
Mobiledaten. Zum Beispiel  8GB Flat.

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.136
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Anmoderation von Daniel Donskoy beim Deutschen Filmpreis
« Antwort #29 am: 05.10.2021 11:37 »

Ich habe kein Datenvolumen verschwendet und mir das Video nicht angeguckt.


Wie meinst du? Daten hat man doch in unbegrenzter Menge zur Verfügung.

Gruß
Gregor

Naja, das ist nicht überall in Deutschland so der Fall. Und Jule hat im Stichwort ebenso angesprochen, dass beispielsweise auch mobiles Datenvolumen in Deutschland viele kein unbegrenztes Datenvolumen haben.

Jürgen freut sich über sein WLAN und erinnert mich an eine Frau, die am Sonntag vor uns in der Schlange stand und hoffte, dass ihr Händy da vorne WLAN habe (inmitten der Pampa!), damit sie ihren digitalen Impfpass vorzeigen kann... ;)

Ich glaube, Lars meint eher was anderes, also nicht eine Datenvolumen-Begrenzung. Sondern überhaupt ein Datenvolumen, das irgendwo durch die Übertragungswege flitzt. Weil jedes Bit und Byte erzeugt Traffic, ebenso CO2, und bedingt letztlich anderen Ressourcenverbrauch in Form von Infrastruktur.

Ich habe mir das Video auch nicht angeschaut. Zeit und Datenvolumen habe ich auch eingespart. Mir reichen Eure Schilderungen, mehr Bild davon muss ich mir nicht machen.

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up