Autor Thema: Was inspiriert Euch?  (Gelesen 4595 mal)

Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.278
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:Was inspiriert Euch?
« Antwort #15 am: 23.10.2021 13:22 »
Hmm, ich gestehe, sehr viel Inspiration habe ich hier bei Rockmode.de erhalten, was vor allem zu Beginn hilfreich war, das für mich passende strassentaugliche Outfit zu finden. So hab ich doch einige Röcke oder Kleider, die auch andere hier im Forum tragen.

Inzwischen inspirieren mich auch andere Quellen, im Netz und auch draußen.

Zitat
Da stellt sich natürlich auch die Frage ob man nicht wegen des Interesses an der Vielfalt, bei Röcken gelandet ist.

Das ging bei mir umgekehrt. Zu meiner Hosenzeit besaß ich nur wenige Klamotten und war eher unauffällig gekleidet.
Erst durch den Rock kam bei mir die Lust, die Vielfalt, neues auszuprobieren, andere Farben, Muster, Stoffe usw.

Einen durchgängig eigenen Stil hab ich immer noch nicht, hab immer wieder Lust neues auszuprobieren und zu experimentieren. Für den Alltagsbetrieb greife ich oft auch auf bewährtes zurück, z. B. Jeansrock.

Grüßle
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Online hirti

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.876
  • Geschlecht: Männlich
  • rockt.
  • Pronomen: Er
Antw:Was inspiriert Euch?
« Antwort #16 am: 09.11.2023 07:51 »
Diese Woche inspiriert mich: Die Chefsekretärin.

Und zwar bin ich für einige Tage bei einem Fertigungsbetrieb im nördlichen Österreich für ein Kundentraining.
Mittags bestellen wir Essen und das bringt uns eine Dame deren Styling mir jeden Tag Freude bereitet. Jeden Tag trägt sie ein perfekt kombiniertes Rock Outfit, hat sehr gepflegtes langes silber ergrautes Haar und strahlt eine gewisse Eleganz aus.
Gestern trug sie z.B. ein beerenfarbenes Kostüm mit perfekt abgestimmter modisch gemusterter Strumpfhose und mittelhohen Pumps. der Rock hatte eine atemberaubende Kürze und endete maximal auf Mitte der Oberschenkel - aber alles war so fein abgestimmt dass es trotzdem in keinster Weise unelegant oder gar nuttig wirkte.

Ich habe dann auch meine Schulungsteilnehmer gefragt wer das denn sei und "die Chefsekretärin" zur Antwort bekommen.
Danach folgte gleich noch der Hinweis dass sie eigentlich eh ganz gut aussähe, wenn sie sich nur nicht immer so aufbrezeln würde. Und es folgte noch ein kleines Gespräch über das zu viel aufbrezeln der Dame dem ich als interessierter Zuhörer folgte. Ich fress' einen Besen wenn nicht der eine oder sich freut, wenn die Dame in ihrem sexy Bleistiftrock vorbeischwebt, aber mir kommt oft vor dass sich Männer förmlich verpflichtet fühlen, zu solch außergewöhnlichen Outfits ihre Witzchen zu machen. 

Das weiß die Dame ganz bestimmt alles und TROTZDEM trägt sie ihre Outfits und lebt ihre Freude daran im Büro.
Das inspiriert mich und gibt mir Mut und Bestätigung!

Ich hoffe nur dass ihr manchmal auch jemand ein schönes ehrliches Kompliment macht. Ich glaube so eine Frau braucht und genießt das mindestens genau so wie wir.

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.491
  • Geschlecht: Männlich
    • muenchengefluester
    • Münchengeflüster
Antw:Was inspiriert Euch?
« Antwort #17 am: 09.11.2023 08:26 »
Dann lass Du ihr doch, bei Gelegenheit, das Kompliment zukommen.  ;)

Das Thema berührt auch wieder Dein pinkes Kleid:

Man gesteht Menschen nur bedingt und zu besonderen Anlässen und in begrenzter Art zu, sich optisch abzuheben.

Alles was darüber hinaus geht fällt auf, wird kritisch betrachtet, ins Lächerliche gezogen oder mit abwertenden Kommentaren belegt.

Ausser für Frauen zu irgendwelchen Galaauftritten ist immer ein gesellschaftlicher Maximalrahmen vorhanden.

Dieser Rahmen ist für Männer in fast allen Situationen deutlich begrenzter, als für Frauen.
Und innerhalb des begrenzteren Rahmens sind obendrein die Ausdrucksmögichkeitem geringer.

Wir werden das so schnell nicht ändern,  uns bleibt nur, brav zu sein, oder uns darüber hinweg zu setzen und mit der Konsequenzen umzugehen.

Offline Mecklenburger

  • Nicht nur meine Gedanken sind frei!
  • Grünschnabel
  • Beiträge: 12
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Was inspiriert Euch?
« Antwort #18 am: 09.11.2023 08:43 »
Meine Inspiration besteht vornehmlich aus Angeboten  auf Kleinanzeigen. Da ich der Marke Desigual verfallen bin ist die Auswahl schon begrenzt und ich schaue ob diese oder jenes Teil zu den schon vorhandenen Sachen passt. Bei mir kommt dazu, das ich einen Grundsatz verfolge nie mehr Klamotten im Schrank zuhaben als ich schon besitze. Sprich kommt ein neues Teil muss eines gehen.
Ich habe darum auch nur wenige Sachen die ich nur zu bestimmten Anlässen tragen kann.


Offline Timper

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.112
  • Geschlecht: Männlich
  • Gleichberechtigung für alle!
  • Pronomen: Er
Antw:Was inspiriert Euch?
« Antwort #19 am: 09.11.2023 09:57 »
Dann lass Du ihr doch, bei Gelegenheit, das Kompliment zukommen.  ;)

Das Thema berührt auch wieder Dein pinkes Kleid:

Man gesteht Menschen nur bedingt und zu besonderen Anlässen und in begrenzter Art zu, sich optisch abzuheben.

Alles was darüber hinaus geht fällt auf, wird kritisch betrachtet, ins Lächerliche gezogen oder mit abwertenden Kommentaren belegt.

Ausser für Frauen zu irgendwelchen Galaauftritten ist immer ein gesellschaftlicher Maximalrahmen vorhanden.

Dieser Rahmen ist für Männer in fast allen Situationen deutlich begrenzter, als für Frauen.
Und innerhalb des begrenzteren Rahmens sind obendrein die Ausdrucksmögichkeitem geringer.

Wir werden das so schnell nicht ändern,  uns bleibt nur, brav zu sein, oder uns darüber hinweg zu setzen und mit der Konsequenzen umzugehen.

Zu deinem Rahmen : die Frage ist doch will Mann oder Frau sich ständig als aufgeplusterter Pfau präsentieren? Sich für andere ständig zum Objekt der Begierde, zum Eyecather machen? Oder sich mit „aufgestellten Federn“ sich von anderen abheben? Das sieht man ja schon ständig das zb Verwaltungsleiter, Bereichsleiter, ect sich mit Schlips und weißen Hemd von den Indianern abheben, sie sind die Häuptlinge und der hat eben die Feder im Haar. Und die Chefsekretärin hat eben Heels und Bleistiftröcke und keine 08/15 Röcke. Man hebt sich halt ab und präsentiert sich. Das was sonst auf Festen, Bällen, Partys ect passiert.
Sich zeigen, sich präsentieren, schaulaufen. Nicht selten steckt auch ein sich „für andere schön machen“ dahinter.
Kann man machen, muss man nicht machen.
Darf aber jeder machen wenn es ihm, ihr gefällt oder er es braucht.

Und zuweilen ist es auch ein inoffizieller, ungeschriebener Dresscode ab bestimmten Eben. Ein repräsentieren..
 ( schön wäre eine herausragende Leistung präsentieren… aber das ist ein anderes Thema.)
Sushi Rolls Not Gender Rols.

Rock tragen? Ich darf das!

Online high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 11.670
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Was inspiriert Euch?
« Antwort #20 am: 09.11.2023 11:41 »
Wir werden das so schnell nicht ändern,  uns bleibt nur, brav zu sein, oder uns darüber hinweg zu setzen und mit der Konsequenzen umzugehen.
Durch brav sein ändern wir gar nichts.
Herr, ich danke Dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele. (Psalm 139,14)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unsern Kleidern. (Heinrich Heine

Online Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 9.733
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Was inspiriert Euch?
« Antwort #21 am: 09.11.2023 12:07 »
Wir werden das so schnell nicht ändern,  uns bleibt nur, brav zu sein, oder uns darüber hinweg zu setzen und mit den Konsequenzen umzugehen.
Durch brav sein ändern wir gar nichts.

Richtig: Deswegen die oder-Alternative: ...uns darüber hinweg zu setzen und mit den Konsequenzen umzugehen.

Die erste Konsequenz ist: die Scheu im eigenen Kopf zu überwinden.
Die zweite Konsequenz ist: die Scheu der treuen Menschen um sich herum zu überwinden, was besser geht, wenn man die eigene schon mal überwunden hat - und sich auch in einem gewissen Maß darüber hinweg setzt.
Die dritte Konsequenz ist: dass man sich ein wunderbares Feld aufgetan hat, in dem man sich ziemlich frei bewegen kann, von dem man lange allenfalls nur träumen konnte.

Dieser begrenzte Rahmen, der für Männer vorgesehen ist, ist eben eine Begrenzung. Aus der kann man heraus. Es bedeutet etwas Arbeit, aber draussen jenseits des Rahmens lebt es sich viel freier, viel vielfältiger.

Zurück zur Inspiration:

Ich hatte ja, als einst der Thread geschaffen wurde, schon zwei längere Beiträge dazu geschrieben. Da hat sich inhaltlich bis heute nichts verändert.

Angesprochen hatte ich darin auch, dass mich vorgelebte Beispiele (also an Frauen) ziemlich inspirieren. Ich bewege mich derzeit in einer Phase, wo ich Winteroutfits mit leichten Röcken z.B. Chiffon-Röcken kombiniere. Dieses Thema verdeutlich folgendes:

Ich lasse mich selten gezielt durch ein ganz bestimmtes Kleidungsstück inspirieren à la "das will ich auch".
Ich lasse mich mehr von der Struktur von Styles inspirieren, z.B. wie gerade gemäß jener Struktur:
dicke Pullis, dicke Jacken, Flatterröckchen.

Z.B. hier:
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
 (Beitrag)
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
 (Beitrag)

Was aktuell dazu führte, dass ich noch mal eine kleine Anzahl solcher Röckchen gezielt für diesen Style mir zusätzlich angeschafft habe. Hierzu noch ein kleines Statement in einem anderen Beitrag von gerade eben: klick

Offline Yoshi

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 476
  • Geschlecht: Divers
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Was inspiriert Euch?
« Antwort #22 am: 09.11.2023 19:28 »
Natürlich habe ich auch meine Inspirationsquellen. Das sind sowohl Männer als auch Frauen, historische wie aktuelle Mode.

Ich interessiere mich sehr für Geschichte und gehe gern in Museen. Wenn man sich mal in Museen umschaut, sind die Gemälde voll mit männlichen Rock- und Kleidträgern. Die römische Tunika oder griechische Toga haben mich schon zum Kauf eines Kleides inspiriert. Am meisten finde ich jedoch die Mode des Barocks sehr inspirierend. Manche meiner Minifaltenrock-Kombinationen mit Mantel, Strumpfhose, Absatzstiefeletten und Handschuhen sind eindeutig dieser Epoche zuzuordnen, auch die Einbindung von rosa Farbe oder Blümchenmuster habe ich teilweise aus dieser Zeit. Vieles, was heute als "feminin" gilt, war im Barock genderneutral oder sogar ursprünglich männlich, bevor es dann irgendwann mal weiblich wurde. Es lässt sich auch nicht abstreiten, dass mich einige Schotten schon inspiriert haben. Als Filmfreak ist natürlich auch das Kino eine Quelle, beispielsweise das asiatische Kino. Die Outfits der Samurai finde ich sehr ansprechend, ebenso wie Sarongs. Auch die Mode der Hippieära ist ein Einfluss und Rockmusiker, die feminine Akzente in ihre Mode einsetzen, vor allem der Glam Rock sticht da sehr hervor.

So viel zu historischen männlichen "Vorbildern". Es gibt natürlich auch aktuelle, die in Richtung "genderfluide" Mode gehen. Teils sehe ich die auf der Straße, aber dann doch eher über Instagram oder Modenschauen, wobei bei letzterem vieles nicht "alltagstauglich" ist und mehr eine Form von Kunst darstellt.

Hier nenne ich mal einige männliche Einflüsse: David Bowie, David Beckham und Harry Styles. Ich möchte auch Markus Muth erwähnen, der einfach nur eine coole Socke ist.

Bei Frauen hat man natürlich mehr Inspirationsquellen. Da sind es zum Teil junge Frauen, die ich auf der Straße sehe. Allerdings muss ich immer wieder feststellen, wie wenige Frauen eigentlich Rock und Kleid tragen. Da habe ich mehr Ideengeberinnen auf Instagram oder auch bei Artikeln von Modemagazinen, die mir Google vorschlägt. Bei Instagram folge ich vor allem vielen Japanerinnen. Ich bin sehr beeinflusst von Anime Girls, Cosplays oder japanischer Schulmädchenuniform. In diesem Zusammenhang gibt es natürlich auch männliche Vorbilder. Die asiatische Mode erscheint für uns Europäer eh oft "femininer" als unsrige und eine männliche Animefigur wird nicht selten von Nichtkennern als "weiblich gelesen".

Letztendlich sind es überwiegend Frauen, die als Inspirationsquellen dienen. Wahrscheinlich so grob geschätzt 70 % Frauen, 20 % historische Männermode und 10 % aktuelle "genderfluide" Männermode. In erster Linie mag ich auch eher Mode, die etwas anders ist. Ich würde es mal übergreifend als "alternativ" und "nonkonform" nennen oder im Speziellen "avantgardistisch". Prinzipiell schätze ich auch Leute viel mehr, wenn sie einen eigenen Style haben, anstatt diesen langweiligen Einheitsbrei, den man zuhauf auf der Straße sieht. Mode hat für mich auch was mit Kunst und Ästhetik zu tun. Deswegen finde ich viele Outfits hier im Forum auch zu casual für mich, was keine Kritik darstellen soll, sondern lediglich nicht inspirierend für meinen Modegeschmack ist. Am meisten finde ich sogar Hajos Outfits ansprechend, weil er seinen komplett eigenen Style gefunden hat, der sich absolut vom Mainstream abhebt.

Ich muss zugeben, dass ich mittlerweile nicht mehr in Kategorien "Herren-" und "Damenmode" denke. Tatsächlich schaue ich online mehr nach Damenmode und muss mich manchmal echt erinnern, dass ich auch mal bei den Männern durchstöbern könnte. Für mich zählt mittlerweile nur noch, ob mir das steht, das zu meinem Style passt und ich mich darin wohl fühle.

Offline Jean

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.731
  • Geschlecht: Transgender
  • I love tights❤️
    • jeanmyberg
    • 194600840@N02/
    • Tights
  • Pronomen: Sie
Antw:Was inspiriert Euch?
« Antwort #23 am: 09.11.2023 19:30 »
Ich trage einfach was mit gefällt und wo ich finde das es mir steht😁
Da könnte er noch so megaout sein minis und shorts würde ich immer tragen wenn es mir freude macht 🙂
I will wear tights even if it's 100 degrees outside.
Tights are my safety blanket."
- Zooey Deschanel

Offline Bahner

  • Bahner
  • Junior
  • **
  • Beiträge: 175
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Antw:Was inspiriert Euch?
« Antwort #24 am: 09.11.2023 21:28 »
Genauso Jean,

was gibt es?, Passt es  und gefällt. Das ist wichtig und nicht was irgendwelche Modefantasten verkaufen möchten...

Inspiration an Frauen???? Schwierig aufm Land, eher desillusionierend.

Eigene Idee zum Wohlbefinden, Scheu überwinden und ab!

Grüße Rolf
🚂🚃🚃

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 25.766
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Was inspiriert Euch?
« Antwort #25 am: 10.11.2023 01:05 »
Mich kann z.B. meine Kollegin inspirieren, die sich dann freut, wenn ich mit ihr im Partnerlook in die Mensa gehe.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Jean

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.731
  • Geschlecht: Transgender
  • I love tights❤️
    • jeanmyberg
    • 194600840@N02/
    • Tights
  • Pronomen: Sie
Antw:Was inspiriert Euch?
« Antwort #26 am: 10.11.2023 09:16 »
Genauso Jean,

was gibt es?, Passt es  und gefällt. Das ist wichtig und nicht was irgendwelche Modefantasten verkaufen möchten...

Inspiration an Frauen???? Schwierig aufm Land, eher desillusionierend.

Eigene Idee zum Wohlbefinden, Scheu überwinden und ab!

Grüße Rolf

Hallo Rolf

Absolut richtig einfach tragen was man mag.
Was ich gar nicht mag ist die modische diskriminierung wenn man nicht mehr zwanzig ist.
Nach dem motto du bist doch zu alt für mini oder shorts.
Ich habe eine dame gefunden die mich wirklich inspiriert

Lg Jean
I will wear tights even if it's 100 degrees outside.
Tights are my safety blanket."
- Zooey Deschanel

Offline Bahner

  • Bahner
  • Junior
  • **
  • Beiträge: 175
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Antw:Was inspiriert Euch?
« Antwort #27 am: 10.11.2023 09:54 »
Da geh ich zwar nicht bei allem mit,
aber sie macht es richtig!!!!
🚂🚃🚃

Online Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 9.733
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Was inspiriert Euch?
« Antwort #28 am: 10.11.2023 11:12 »

Was ich gar nicht mag ist die modische diskriminierung wenn man nicht mehr zwanzig ist.
Nach dem motto du bist doch zu alt für mini oder shorts.
Ich habe eine dame gefunden die mich wirklich inspiriert

Lg Jean

Nun, wer auf Vanity Look steht...

Eine 70+-Bekannte fährt auch solch ein Programm. An ihr beobachte ich geradezu parademässig, was mir aber auch sonst immer wieder aufgefallen ist: Jüngere Frauen betonen sehr oft, dass sie es toll finden, im Alter noch so auf das Äussere Wert zu legen. Tut das gleiche aber eine Gleichaltrige, wird über sie gelästert... ...wie kann man nur! ... Da spricht dann zum Teil der Neid aus diesen Lästereien. Ich beobachte, dass bei vielen Frauen die Idealvorstellung von der selbst umgesetzen Wirklichkeit weit auseinanderklafft.

Offline Yoshi

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 476
  • Geschlecht: Divers
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Was inspiriert Euch?
« Antwort #29 am: 10.11.2023 18:33 »
Absolut richtig einfach tragen was man mag.
Was ich gar nicht mag ist die modische diskriminierung wenn man nicht mehr zwanzig ist.
Nach dem motto du bist doch zu alt für mini oder shorts.

Ich finde auch, dass Shorts und Miniröcke für jedes Alter, jedes Geschlecht und jede Figur sind. Es ist für mich keine Frage, ob man das tragen darf, sondern eher wie man das trägt und das ist tatsächlich abhängig vom Typ.

Jüngere Frauen betonen sehr oft, dass sie es toll finden, im Alter noch so auf das Äussere Wert zu legen. Tut das gleiche aber eine Gleichaltrige, wird über sie gelästert... ...wie kann man nur! ... Da spricht dann zum Teil der Neid aus diesen Lästereien. Ich beobachte, dass bei vielen Frauen die Idealvorstellung von der selbst umgesetzen Wirklichkeit weit auseinanderklafft.

Ja, es ist immer dieser Neid á la: "Ich kann es nicht tragen, also darfst du das auch nicht tragen."
Ich dachte mir auch letztens, dass ich bestimmt schon als "Schlampe" für meine Miniröcke tituliert worden wäre, wenn ich eine junge Frau wäre.
Mir ist bereits häufiger aufgefallen, dass ich eher von älteren, korpulenteren Frauen schiefe Blicke für meine Röcke ernte. Ich dachte mir dann, dass da vielleicht auch Neid dahinter steckt, weil sie glauben, aufgrund ihres Alters und ihrer Figur "dürften" sie das nicht tragen und dann kommt da noch ein Mann daher, der das einfach macht, obwohl es ja noch weniger dürfte als sie.


 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up