Autor Thema: Wie Kinder über "Jungen in Mädchensachen" diskutieren  (Gelesen 12509 mal)

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 9.703
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Wie Kinder über "Jungen in Mädchensachen" diskutieren
« Antwort #120 am: 12.03.2024 21:54 »

Ein paar Kinder waren wohl kurzerhand der Meinung, ich dürfte das, weil das schon immer so wäre (stimmt, zumindest für die letzten 20 Jahre) ....

Wie gut, dass die Kinder Deine Zeugen sind...!!!!

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 25.743
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Wie Kinder über "Jungen in Mädchensachen" diskutieren
« Antwort #121 am: 12.03.2024 23:53 »
Dialog zwischen drei Mädchen. Nennen wir sie mal Lara, Sandra und Tina.

Sandra: "Yoshi, du hast ja wieder Nagellack."
Tina: "Der passt ja zu deinem Pullover."
Lara: "Yoshi, du trägst Nagellack und ein Kleid. Das dürfen Männer nicht."
Tina (besserwisserisch): "Lara, das ist kein Kleid, was Yoshi anhat. Das ist doch ein Rock. Kennst du denn Unterschied nicht?"
Sandra (wütend): "Yoshi! Lara sagt, dass Männer kein Nagellack und keine Kleider tragen dürfen."
Lara: "Habe ich gar nicht!"
Sandra: "Doch hast du."
Tina: "Ja stimmt. Hast du. Das ist falsch, Lara."
Lara: "Nein, ich habe gesagt, Männer dürfen Nagellack und Kleider tragen."
Sandra: "Du lügst."
Tina: "Yoshi? Lara hat gelogen. Männer dürfen das tragen."
Lara: "Ja, dürfen sie. Ich habe das doch so gesagt."

Ich lenke die Aufmerksamkeit auf unser Brettspiel, bevor sich das in einer Endlosschleife hochschaukelt und lasse diesen Dialog kommentarlos so stehen.

Lara ist ein Wendehals!

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 25.743
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Wie Kinder über "Jungen in Mädchensachen" diskutieren
« Antwort #122 am: 12.03.2024 23:56 »
Ein paar Kinder waren wohl kurzerhand der Meinung, ich dürfte das, weil das schon immer so wäre (stimmt, zumindest für die letzten 20 Jahre), er aber nicht. ;D

So klein und schon so konservativ: Was schon immer so war, soll es auch weiterhin sein!

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Yoshi

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 451
  • Geschlecht: Divers
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Wie Kinder über "Jungen in Mädchensachen" diskutieren
« Antwort #123 am: 28.03.2024 21:02 »
Ein Junge aus meiner Nachbargruppe mit erhöhtem Förderbedarf und arabischer Herkunft hat mich ganz fasziniert und mit großen Augen angeschaut, als er mich das erste Mal sah. Er konnte seine Augen nicht von meinem Rock lassen. Immer wenn ich in den darauffolgenden Wochen einen Rock trug, wiederholte sich das und er betrachtete ihn intensiv. Gestern kam er ganz stolz zu mir und meiner Kollegin, nachdem er aus der Verkleidungskiste einen pinken Tüllrock angezogen hatte. Meine Kollegin sagte völlig unironisch: "Du siehst so toll aus!" Der Junge war überaus glücklich und hat ihn nicht mehr bis zum Mittagessen ausgezogen. Er hat auch im Turnraum mit den wilden Jungs getobt. Da hat kein Kind gelacht oder irgendwas gesagt. Ihn faszinieren auch die pinken Gummistiefel mit Einhörnern und Glitzer, die er manchmal von den Mädchen klaut und heimlich im Flur anzieht, wenn er dort unbeobachtet ist.


Offline Yoshi

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 451
  • Geschlecht: Divers
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Wie Kinder über "Jungen in Mädchensachen" diskutieren
« Antwort #124 am: 04.04.2024 19:08 »
Die Kinder sind ja schon an meine Röcke, Nagellack und an pinke Outfits gewöhnt, aber heute gab es wieder ein neu zu eroberndes Gebiet: Hello Kitty!

Ich trug, passend zu den pinken Fingernägeln, meinen pinken Oversize-Damenhoodie mit Hello Kitty-Motiven. "Wieso trägst du Hello Kitty?", "Das ist doch für Mädchen.", "Du darfst das nicht tragen." Solche Einwände kamen von einigen Mädels, die das auch bei den anderen Sachen bereits gesagt hatten. Es wurde auch wieder mal gekichert, als man mich vormittags sah.

Am Nachmittag kamen viele von diesen "Kichererbsen" zu mir, um meinen Hoodie aus der Nähe zu beobachten, teils verbunden mit Anfassen und mit dem Finger über das Motiv streichend. Nicht wenige von den anfänglichen "Skeptikerinnen" und "Kritikerinnen" entpuppten sich am Nachmittag als lobende Fangirls. "Wow, der Pulli ist so schön, Yoshi!", "Ich liebe dein Hello Kitty-Pulli.", usw.

Eine Situation fand ich besonders interessant. Ich saß am Spieletisch und ein Mädchen kam zu mir: "Wieso trägst du Hello Kitty? Das ist für Mädchen! Jungen dürfen das nicht tragen!" Doch bevor ich etwas antworten konnte, kam ein weiteres Mädchen angeeilt und klang etwas wütend: "Das stimmt nicht! Männer können auch Hello Kitty tragen! Hello Kitty ist für Jungen und Mädchen!" Irgendwie niedlich, dass sie mich da so verteidigen wollte, dabei meinte es die Fragestellerin gar nicht böse, sondern fragte nur aus verwunderter Neugierde. Meine "Verteidigerin" sagte dann: "Warte mal, Yoshi, ich muss mal kurz was holen." Sie ging an den Spieleschrank und holte ein Puzzle heraus. Ganz stolz präsentierte sie mir mit einem "Schau mal, Yoshi!" ein Hello Kitty-Puzzlebuch, dessen Puzzles wir dann zusammen puzzelten. Mehrere Mädels versammelten sich um uns und erzählten mir freudig, wie sehr sie Hello Kitty doch mögen.

Am späten Nachmittag, als wir im Turnraum waren, wurde ich von vielen Mädels nochmal mit Komplimenten überhäuft, teilweise sogar mit Umarmungen. Zwei Mädels nahmen auch die Bänder meines Hoodies, um mir dann damit eine Schleife zu binden.

Da hab ich mir bei den Mädels wohl eine weitere "Mädchensache" aneignen können und habe jetzt ihre "Erlaubnis" sowas zu tragen. Kinder sind schon irgendwie witzig und gleichermaßen ist es toll, wie schnell sie ihre Vorbehalte überdenken können, weil sie noch nicht so festgefahren sind wie die Erwachsenen. Von den Jungs gab es auf Hello Kitty nur eine Reaktion. Ein Junge meinte ganz neutral zu mir: "Ich bin nicht so der Fan von Hello Kitty. Ich mag Ninjago lieber."

Online high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 11.651
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Wie Kinder über "Jungen in Mädchensachen" diskutieren
« Antwort #125 am: 04.04.2024 19:39 »
Herzlichen Dank für Deine erfrischenden Berichte, Yoshi! ;D

Zwischen durch musste ich immer wieder schmunzeln. ;)
Herr, ich danke Dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele. (Psalm 139,14)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unsern Kleidern. (Heinrich Heine

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.473
  • Geschlecht: Männlich
    • muenchengefluester
    • Münchengeflüster
Antw:Wie Kinder über "Jungen in Mädchensachen" diskutieren
« Antwort #126 am: 04.04.2024 20:02 »
Ohje,  gibt es Ninjago noch immer🤦

Alptraumhaft für einen Vater von zwei Söhnen.
Nicht nur in Legoform hat das Thema viel Raum eingenommen:

https://muenchengefluester.de/2019/07/05/der-schulranzen-oder-die-diktatur-der-geschlechternormen/

Ach ja, für diesen Artikel war mir meine Schwiegermutter ernsthaft beleidigt,  sie fühlte sich auf den Schlips getreten...

Bei Dir Yoshi,  denke ich wird es nicht mehr lange dauern, bis die Kinder alles an Dir normal finden - zumindest bis neue dazukommen.


Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 25.743
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Wie Kinder über "Jungen in Mädchensachen" diskutieren
« Antwort #127 am: 05.04.2024 16:25 »
Für alle, die wie ich nicht wussten, was Hello Kitty ist: https://de.wikipedia.org/wiki/Hello_Kitty

Ich wäre da eher für Simon's Cat. ;)

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Yoshi

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 451
  • Geschlecht: Divers
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Wie Kinder über "Jungen in Mädchensachen" diskutieren
« Antwort #128 am: 05.04.2024 19:31 »
Es kommt mir hier mittlerweile mehr wie ein Tagebuch vor, aber durch meine Kleidung gibt es zurzeit wirklich sehr witzige Anekdoten, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

Heute trug ich eines meiner neuen Outfits aus dem Thread Yoshi's Haul.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Der Damenpullover mit einer abgewandelten Form des Covers vom aktuellen Rolling Stones-Album und der asymmetrische plissierte Faltenrock erweckten keine nennenswerten Reaktionen der Erwachsenen. Lediglich die Mutter des neuen Eingewöhnungskindes meiner Gruppe schaute etwas überrascht, weil sie mich das erste Mal im Rock sah. Außerdem war heute sogar die Regionalleitung unseres Bezirks unangemeldet zu Besuch, die ich im Garten bei einer netten Unterhaltung kennen lernen durfte. Es gab auch von ihr keinerlei Reaktion auf mein Outfit.

Der Print des Pullovers sorgte natürlich für Gesprächsstoff bei den Kindern. Kinder machen interessante Bemerkungen zu solchen Motiven. Ein Mädchen fragte mich beispielsweise, ob die Hände auf dem Bild einem Mann oder einer Frau gehören. Der Rock war ebenso Thema. Der witzigste Dialog war mit zwei Mädchen, die mich tatsächlich täglich auf meine Kleidung ansprechen. Nennen wir sie mal Marta und Jana:

Marta: "Yoshi, du hast ja heute so schöne Diamanten an. Die passen zu deinen pinken Nägeln."
Jana (kommt zu mir und streichelt über das Motiv): "Ich mag Diamanten."
Marta: "Das ist ja ein Diamantenherz."
Yoshi: "Genau. Das wird entzwei gebrochen. Seht ihr?"
Marta: "Ohhhh... ein gebrochenes Herz. Wie traurig!"
Jana: "Du hast ja wieder einen Rock an."
Yoshi: "Gut erkannt, Jana."
Jana (fasst den Rock an und befühlt das Material zwischen Daumen und Zeigefinger): "Yoshi, der hat aber ganz schön viele Falten, den musst du mal bügeln."
Marta: "Jana, der ist doch extra so. Das ist ein Faltenrock!"
Jana: "Achso.. hast du den so gekauft, Yoshi?"
Yoshi: "Ja, habe ich. Röcke mit solchen Falten nennt man plissiert."
Jana: "Aha... schön."

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 25.743
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Wie Kinder über "Jungen in Mädchensachen" diskutieren
« Antwort #129 am: 05.04.2024 22:59 »
Ja, "diamonts are a girl's best friend"!

Können die Kinder denn schon lesen? Ohne die Bildunterschrift hätte ich nicht erkannt, dass es sich um einen Diamanten handelt.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Yoshi

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 451
  • Geschlecht: Divers
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Wie Kinder über "Jungen in Mädchensachen" diskutieren
« Antwort #130 am: 06.04.2024 12:35 »
Können die Kinder denn schon lesen?

Nein, können sie in diesem Alter in der Regel nicht. Ich hatte aber auch schon Eltern, die den Kindern vor Schuleintritt Lesen und Rechnen beigebracht haben. Das sehen wir in der Pädagogik aber sehr kritisch. Als Vorschulkind reicht Zählen und eigenen Namen schreiben völlig aus!

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.473
  • Geschlecht: Männlich
    • muenchengefluester
    • Münchengeflüster
Antw:Wie Kinder über "Jungen in Mädchensachen" diskutieren
« Antwort #131 am: 06.04.2024 12:53 »
Unterschiedlich:
Mein Kleiner hatte sich das Lesen vor der Schule selbst beigebracht, einfach indem er immer mal wieder etwas gefragt  hat. Kein Beibringen durch die Eltern.
Genau wie er jetzt, nach einem halben Jahr Unterricht in der Schule tatsächlich flüssig und fehlerfrei Englisch spricht. 
Weit über dem Niveau, das ich nach dem Abitur hatte.

Offline Yoshi

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 451
  • Geschlecht: Divers
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Wie Kinder über "Jungen in Mädchensachen" diskutieren
« Antwort #132 am: 06.04.2024 14:36 »
Ich hatte sogar mal ein Mädchen, das vor der Einschulung fließend deutsch und italienisch lesen und schreiben konnte. Es hatte sich das selbst beigebracht und den Gleichaltrigen aus unseren Büchern vorgelesen. Dagegen ist an sich nichts einzuwenden. Wenn ein Kind von sich aus Interesse hat, dann kann man das als Eltern durchaus schon im Kindergartenalter fördern. Wir haben in der Kita auch eine Magnettafel mit Alphabet und wenn ein Kind möchte, dass ich ihm was schreibe, damit es das dann abschreiben kann, mache ich das natürlich auch.

Ich meinte damit auch eher die Eltern, die die Kinder mit regelmäßigen Lese-, Schreib- und Rechenübungen überfördern wollen, damit sie einen Vorsprung in der Schule haben und im besten Falle Schuljahre überspringen können. Da herrscht schon früh ein Leistungsdruck und die Kinder werden ihrer Kindheit beraubt. Die Erwartungshaltung der Eltern steht oft über den Interessen und Bedürfnissen der Kinder. Nicht selten schicken solche Eltern ihre Kinder noch parallel in Geigeunterricht, Kinderturnen und Frühenglisch. Ich kann mich noch an einen Elternabend erinnern, an dem eine Mutter - selbst Deutschlehrerin - einen "Vorschulunterricht" mit Schulbüchern in der Kita einforderte. Sie meinte, man müsse die privilegierten und gebildeten Verhältnisse des Stadtteils ausnutzen, um sich gegenüber anderen Kindergärten einen Vorteil verschaffen zu können. Die Kinder hätten dadurch bessere Voraussetzungen, wenn sie bei der Einschulung schon den Lernstoff der ersten Klasse könnten. Das heizte die Stimmung richtig ein und sie musste massive Kritik von der Elternschaft einstecken.

Wir raten auch beispielsweise bei manchen "Kann-Kindern" von einer Einschulung ab, obwohl die Kinder kognitiv sehr weit sind und den Lernstoff intellektuell erfassen könnten, aber ihnen ein weiteres Jahr für die Entwicklung ihrer sozialen und emotionalen Reife gut tun würde. Einige entschieden sich trotz unseres Abratens für die Einschulung und es kam schön häufiger vor, dass man sich im Nachhinein bei uns in der Kita gemeldet hatte, weil ihr Kind sozial-emotional überfordert war und man sich von uns Hilfe erhoffte. Eine Familie wollte sogar mal ihren Kitaplatz zurück, aber der wird natürlich schon nach Kündigung des Vertrages direkt an ein neues Kind vergeben.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 25.743
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Wie Kinder über "Jungen in Mädchensachen" diskutieren
« Antwort #133 am: 07.04.2024 01:30 »
Können die Kinder denn schon lesen?

Nein, können sie in diesem Alter in der Regel nicht. Ich hatte aber auch schon Eltern, die den Kindern vor Schuleintritt Lesen und Rechnen beigebracht haben. Das sehen wir in der Pädagogik aber sehr kritisch. Als Vorschulkind reicht Zählen und eigenen Namen schreiben völlig aus!

Mich wundert halt, wie sie in dem Bild mit dem gespaltenen Herzen einen Diamanten erkannten.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Online JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.267
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:Wie Kinder über "Jungen in Mädchensachen" diskutieren
« Antwort #134 am: 07.04.2024 19:36 »
Hallo Yoshi

Vielen Dank für Deine erfrischenden Berichte und Geschichten, die Du mit den Kindern erlebst.
Schön, das es an Deiner neuen Wirkungsstätte nun so gut klappt und Du weiterhin im Forum mit Wort und Bild darüber berichtest und wir daran teilhaben dürfen.

Grüßle
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen


 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up