Autor Thema: Gelegenheiten schaffen  (Gelesen 6148 mal)

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.475
  • Geschlecht: Männlich
    • muenchengefluester
    • Münchengeflüster
Gelegenheiten schaffen
« am: 09.11.2023 19:19 »
Hallo zusammen!

Mir geht es, wie vermutlich einigen anderen hier, so, dass ich eine Reihe an Kleidungsstücken, meist sind das Kleider, besitze, die nicht so Recht den Weg nach draußen finden.
Dabei liegt es nicht daran, dass ich mich nicht trauen würde, oder keine Lust habe, aber viele Sachen sind so besonders, dass sie im Alltag einfach ein bisschen oder sogar sehr seltsam wirken würden - nicht nur an einem Mann.

Es sind Stücke die zwangsläufig im Alltagsumfeld die Aufmerksamkeit auf sich ziehen oder/und overdressed erscheinen.
Für mich hat das seltsamer Weise(?) mehr Bedeutung, als die Tatsache, dass man als Mann in einem Rock oder Kleid mit gesellschaftlichen Konventionen sowiso bricht.

Ein durchschnittlicher Rock geht fast immer, aber ich habe eben Spaß an besonderen Sachen.

Wo hat man Gelegenheit, sowas anzuziehen?
Natürlich nirgends, wenn man sich nicht ein bissl bemüht.  ;D
Wenn man sich bemüht, dann ordert man sich eine Karte für ein Konzert des niederösterreichischen Tonkünstler-Orchesters im Festspielhaus St.Pölten und genießt einen wunderbaren Konzertabend.

Hirti hat das ganz gut auf den Punkt gebracht und für sich das Problem gelöst. Neid ::)

Dieser Hirtische Lösungsansatz, Oper oder Konzert, ist halt so gar nicht cephalusgeeignet. Cephalussche Konzerte könnten bestenfalls noch einen Kilt vertragen.
Mein einziger Ansatz ist gelegentlich mit meiner Frau etwas edler essen zu gehen, da sind Design und Gelegenheit aber auch Grenzen gesetzt.

An die unter euch, die ein ähnliches "Problem" haben:
Wie löst ihr das? Habt ihr Vorschläge? Anregungen?


Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.267
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:Gelegenheiten schaffen
« Antwort #1 am: 09.11.2023 19:38 »
Das Problem kenne ich, Lösung kann ich auch keine anbieten  :blank:

Zur Zeit bin ich auch meist im Jeansrock oder Strickkleid unterwegs. Auf der Fahrt zur Arbeit komme ich mir sonst auch etwas overdressed vor.
Am Arbeitsplatz dann wechsle ich eh in die Arbeitshose.
Und am Wochenende bin ich dann im Rock oder Kleid unterwegs, während meine Frau mich in Jeanshose begleitet. Rock oder Kleid ist ihr meist zu kühl und viel Lust zum Aufbrezeln hat sie auch nicht.
"Nicht das, das ist zu vornehm"
Diesen Kommentar höre ich manchmal wenn ich mir was zum Anziehen rauslege

Gut, das ich auch paar robuste/rustikale Röcke und Kleider habe für Herbst und Winter.

Grüßle
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline Jean

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.731
  • Geschlecht: Transgender
  • I love tights❤️
    • jeanmyberg
    • 194600840@N02/
    • Tights
  • Pronomen: Sie
Antw:Gelegenheiten schaffen
« Antwort #2 am: 09.11.2023 19:42 »
Mir ist es wichtig das meine bekleidung möglichst breit einsetzbar ist.
Und mit einer weissen bluse einem schwarzen rock passender fsh und  loafer oder oder dandy  komme ich in Luzern ins KKL .
I will wear tights even if it's 100 degrees outside.
Tights are my safety blanket."
- Zooey Deschanel

Offline rockandheels

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 184
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Antw:Gelegenheiten schaffen
« Antwort #3 am: 09.11.2023 20:14 »
@cephalus,
das ist tatsächlich ein Problem.
Wo kann Mann "aufgebrezelt" hingehen?
Häufig hat der Mann der sich stylen möchte wohl auch nicht die Partnerin, die Gefallen am eigenen Aufbrezeln hat.  :'(

@hirti hat dies durch seine Theater/Opern Besuche, leider ohne Begleitung (oder?), gelöst. Oder er geht mit "belastbaren" Freunden ins Kino. Echt klasse!

Eine ähnliche Lösung habe ich mit dem monatlichen Treffen mit 2 Mitstöcklern gefunden. Doch da erwische ich mich auch ab und an zu stark aufgebrezelte Outfits zu verwerfen.

Wenn Mann will lassen sich jedoch auch Gelegenheiten finden, wie Kino, Konzert, Museum. Es muss ja nicht immer das lange Abendkleid sein. ;)



Offline Leder-Glocke

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 334
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Gelegenheiten schaffen
« Antwort #4 am: 09.11.2023 20:17 »
Ja, genau diese Problem kenne ich auch.....
Lösung: Keine!!! :( :(

Online SW Michl

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 66
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Gelegenheiten schaffen
« Antwort #5 am: 10.11.2023 00:02 »
Wahrscheinlich haben auch die meisten Frauen dieses Problem, wenn ich die vielen "einmal getragen"en oder "nie getragen"en Kleider auf dem second-hand-Makt anschaue.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 25.743
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Gelegenheiten schaffen
« Antwort #6 am: 10.11.2023 00:54 »
Bei mir sind es manchmal ganz "harmlose" Kleidungsstücke wie ein bestimmter Rock oder ein bestimmtes Oberteil, welches diese Frage aufkommen lässt. Dann trage ich es doch irgendwann in einer Situation, für die es mir vorher nicht geeignet schein und - nichts passiert.

Es sei denn, meine Schwester taucht auf ...

Nun bretzele ich mich aber auch nicht auf, sondern trage Kleidungsstücke, die eher unauffällig sind, zumindest an einer Frau. ...

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Online Timper

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.097
  • Geschlecht: Männlich
  • Gleichberechtigung für alle!
  • Pronomen: Er
Antw:Gelegenheiten schaffen
« Antwort #7 am: 10.11.2023 07:40 »
Ich habe da wenig Probleme.
Habe jedes We Gelegenheit dazu.
Oder als Homedress.
Und wenn es nicht passt dann sind es Situationen in denen ich das auch nicht brauche und vermisse.
Wenn ich Radtouren mache, joggen gehe geht’s und brauche ich’s nicht. Im Job sowieso nicht.
Zum Kühlschrank auffüllen bei Aldi brauche ich auch keinen Schaulauf.
Wer was vermisst hat anscheinend schon richtigen Leidensdruck. Bedenklich.
Gelegenheiten wären Kinos, Clubs, Rock oder Pop Konzerte , muss man aber halt mögen. Also runter von der Couch.

Sushi Rolls Not Gender Rols.

Rock tragen? Ich darf das!

Offline rockandheels

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 184
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Antw:Gelegenheiten schaffen
« Antwort #8 am: 10.11.2023 09:03 »
Wahrscheinlich haben auch die meisten Frauen dieses Problem, wenn ich die vielen "einmal getragen"en oder "nie getragen"en Kleider auf dem second-hand-Makt anschaue.

Stimmt, Mann muss ja nur schauen wie wenige gut gestylte (aufgebrezelte) Frauen das tägliche Bild in unseren Städten verschönern!
Gefühlt weiter unter 1%.

Online Timper

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.097
  • Geschlecht: Männlich
  • Gleichberechtigung für alle!
  • Pronomen: Er
Antw:Gelegenheiten schaffen
« Antwort #9 am: 10.11.2023 10:01 »
Hm , liegt wohl daran das die was anderes, besseres zu tun haben als sich für fremde Männer zum Objekt der Begierde zu machen!
Die machen sich für die richtige Person und zu dem richtigen Anlass schön!
Und das ist eben nicht morgens um 7 Uhr in der U-Bahn auf dem Weg zum Job.
Und verschönern müssen sie auch nichts.
Sushi Rolls Not Gender Rols.

Rock tragen? Ich darf das!

Offline hirti

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.868
  • Geschlecht: Männlich
  • rockt.
  • Pronomen: Er
Antw:Gelegenheiten schaffen
« Antwort #10 am: 10.11.2023 12:23 »
Hallo ihr Lieben!

Es freut mich, wenn ich euch inspirieren kann.  ;D

Gerne möchte ich euch auch einladen, ein wenig aus der "Komfortzone" herauszukommen und etwas neues auszuprobieren. Durch diese Bemühungen, besondere Kleider ausführen zu können, habe ich schon einige spannende Dinge kennengelernt - und das ist auch Abseits vom "Pfau im Kleid" spielen überaus lebensbereichernd.

So war ich noch nie zuvor in der Oper. Kann man also auch nicht als mein "Hobby" bezeichnen.
Aber um das Gefühl im Abendkleid zu erleben habe ich eben so lange gelauert, bis ich eine Dienstreise nach Wien ergattern konnte, mir eine günstige Opernkarte gekauft und einen schönen Abend verbracht.
Ich habe aber dabei auch festgestellt, dass Oper an und für sich auch toll ist... wieder auf eine Dienstreise gelauert und mir diesmal Mal eine bessere Karte gekauft und ein noch viel tolleres Opern-Erlebnis gehabt.

Mittlerweile sehe ich mir rechtzeitig vor einer Dienstreise den Veranstaltungskalender der gesamten Region an, und zwar ungefiltert. So habe ich die Möglichkeit, auch etwas schönes neues kennenzulernen.
So habe ich also Opern gesehen, das Beatles Musical, ein Konzert der Militärmusik Tirol oder ein Symphoniekonzert, und alles in einem schönen Kleid. Das alles hätte ich ohne meine Bemühungen für Zeit im Kleid nicht erlebt.

Ich kann euch nur empfehlen, über den Tellerrand zu blicken, auch mal eine neue Art von Kultur zu erleben und eine tolle Zeit zu genießen.
Und ganz wichtig: Sich ganz lang vorher drauf freuen, den Moment genießen und hinten nach mit Freude daran zurückdenken. Macht euer Grinsen garantiert breiter!

Übrigens freue ich mich im Moment auch schon wieder:
Auf die Firmen-Weihnachtsfeier!
Ich hab mir zur Sicherheit danach noch ein fußläufig erreichbares Zimmer genommen...

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.475
  • Geschlecht: Männlich
    • muenchengefluester
    • Münchengeflüster
Antw:Gelegenheiten schaffen
« Antwort #11 am: 10.11.2023 13:09 »
Auf die Firmen-Weihnachtsfeier!

Und in was wirst Du dich hüllen? Brav oder mutig?

Diesbezüglich bin ich selbst am Grübeln...

Offline Mecklenburger

  • Nicht nur meine Gedanken sind frei!
  • Grünschnabel
  • Beiträge: 12
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Gelegenheiten schaffen
« Antwort #12 am: 10.11.2023 13:11 »
Am Anfang meine Dressänderung habe ich auch so gedacht, eher war nicht so auffällt um nicht anzustoßen. Habe dann immer ein wenig Farbe durch ein Tuch dazu genommen. Heute bin ich eher, wie Hirti es sagt, als Pfau unterwegs und das jeden Tag. Ohne Farbe geht gar nichts. Im Nachbarort lebt und arbeitet ein Abrissunternehmer Roberto Lenuweit, man kann nach ihm suchen oder einfach hier schauen. https://www.nordkurier.de/regional/mecklenburgische-schweiz/teterower-unternehmer-bald-bei-%22shopping-queen%22-zu-sehen-1134001
Was zu bunt ist steht vor allen dingen in UNSEREM Kopf geschrieben.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 25.743
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Gelegenheiten schaffen
« Antwort #13 am: 10.11.2023 17:46 »
Mich lobte dagegen mal eine Kollegin, weil mein Haargummi farblich zum T-shirt und Rock passte: grün, grün, grün-schwarz.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Yoshi

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 451
  • Geschlecht: Divers
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Gelegenheiten schaffen
« Antwort #14 am: 11.11.2023 19:30 »
Anfangs störte es mich, dass manche Kleider fast nur im Kleiderschrank herumliegen. Die ziehe ich halt wirklich nur zu besonderen Anlässen an, z. B. Elternabende, Weihnachtsfeiern oder Geburtstage. Damit habe ich mich mittlerweile arrangiert. Schließlich ziehe ich ja einen Anzug auch nur zu bestimmten Anlässen an und nicht zum Einkauf im Supermarkt. Für meine Stiefeletten mit hohem Blockabsatz (9,5 cm) tut es mir hingegen schon manchmal leid, weil ich sie gerne öfter tragen würde. Allerdings sind sie weder arbeits- noch alltagstauglich und große Strecken möchte ich damit auch nicht wirklich zurücklegen. Na ja, aber ist nicht genau auch das der Reiz, dass manches nur zu besonderen Momenten getragen wird?


 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up