Autor Thema: Kollegengespräch  (Gelesen 632 mal)

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.475
  • Geschlecht: Männlich
    • muenchengefluester
    • Münchengeflüster
Kollegengespräch
« am: 07.03.2024 13:29 »
Gerade eben hörte ich ein Gespräch von drei Kolleginnen durch eine halb offene Türe mit.

Ich habe keine Ahnung worum es ursprünglich ging, es war ja auch weder an mich gerichtet,  noch für mich von Interesse.

Ich habe mich aber bewusst hörend eingeklinkt, als dieser Satz viel:

"Ich finde schon, dass ein Mann auch mal einen Rock oder ein Kleid tragen kann. "
Antwort darauf:
"Ich finde das total cool, das sieht man viel zu selten."
Die dritte:
"Doch da in (nicht verstanden, vermutlich Club, Kneipe o.ä.) sehe ich immer wieder einen, der trägt gelegentlich ein Kleid. Den feiere ich dafür."

Um die Antwort auf die noch nicht gestellte Frage zu beantworten:
Die drei wissen nichts von meinem Rockertum, haben vermutlich noch nichts von meinen Outfits gehört, die  zu vereinzelten Gelegenheiten, manche Kollegen gesehen haben.
Sie wussten vermutlich nicht mal, dass im Büro neben ihnen jemand ist.

Geschätzt sind die Damen zwischen 25 und 40.

Offline Peter55Muc

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 535
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Antw:Kollegengespräch
« Antwort #1 am: 07.03.2024 16:04 »
Das hört sich doch super an, dann wird es ja Zeit für dich mal im Rock zur Arbeit zu gehen. 3 Fans hättest du schon mal sicher.

LG Peter

Offline Ein de Waf

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 33
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Kollegengespräch
« Antwort #2 am: 07.03.2024 17:50 »
Hallo,

man mögen mir verzeihen, aber jetzt gebe ich deinen Bericht einen Schubbs in eine (vielleicht andere) Richtung.
Hatte eine der Kolleginnen einen Rock oder ein Kleid an?
Der Grund warum ich frage ist simpel. Ich habe das Gefühl, dass Kleidung immer mehr so eine Art androgyner Einheitsbrei
wird. Und schon ist. Schlappershirts und Jeans, vielleicht noch andere Hosen auch
bei Frauen. Oft kann man von hinten nicht einmal das Geschlecht erkennen. Das ist höchstens
in Businesscentern anders.  Ich habe 14 Jahre lang bei einer prominenten IT Firma gearbeitet.
In einem Businesscenter. In der Mittagspause, Kantine in dem Gebäude wo u. a. auch Microsoft
residiert, waren dann schon etliche mit typischer Businesskleidung mit Rock oder Kleid. Bei der Firma,
für die ich gearbeitet hatte, aber ziemlich wenige. Null Männer, nicht einmal im Kilt.

Und als ich mich vor zwei Wochen in unseren lokalen H&M in der Frauenabteilung einige Zeit zur
Rocksuche aufgehalten hatte, fand ich genau ein einziges Rockmodell. So klein ist der H&M aber
gar nicht. Und weniger Modelle für Frauen heisst in Zeiten wie aktuell auch weniger Auswahl für Männer.

LG. Peter.

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.475
  • Geschlecht: Männlich
    • muenchengefluester
    • Münchengeflüster
Antw:Kollegengespräch
« Antwort #3 am: 07.03.2024 19:29 »
Was deren Kleidung im Bezug auf das Gesagte bedeutet, verstehe ich nicht.

Aber gut, ich glaube alle trugen Leggings,  dazu T-Shirt oder Croptop...


Offline Ein de Waf

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 33
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Kollegengespräch
« Antwort #4 am: 07.03.2024 19:45 »
Habe das Gefühl, dass Männer, die eine Minderheitenkleidung tragen, in diesem Einheitsbrei noch mehr auffallen (und deswegen mehr darüber geredet wird, negativ bzw. positiv). Deswegen wollte ich wissen was sie anhatten.

LG. Peter.

Offline Skirt-Man

  • Rockiger Rocker
  • Junior
  • **
  • Beiträge: 101
  • Geschlecht: Männlich
  • Leben und Leben lassen.
  • Pronomen: Er
Antw:Kollegengespräch
« Antwort #5 am: 08.03.2024 07:38 »
Von Frauen hört man eher mal ein Lob für das tragen von Röcken, weil die auch mehr auf Mode achten.

Aber selbst Rocktragende Frauen im Alltag sind heutzutage ja schon eine Seltenheit.
Also wird es bei uns nicht anders bleiben.

Offline Rockie

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 351
  • Geschlecht: Divers
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Kollegengespräch
« Antwort #6 am: 08.03.2024 07:41 »
Hallo,

Und als ich mich vor zwei Wochen in unseren lokalen H&M in der Frauenabteilung einige Zeit zur
Rocksuche aufgehalten hatte, fand ich genau ein einziges Rockmodell. So klein ist der H&M aber
gar nicht. Und weniger Modelle für Frauen heisst in Zeiten wie aktuell auch weniger Auswahl für Männer.

LG. Peter.

Cephalus worauf wartest du denn jetzt noch? Kleid an und auf die Arbeit!

Peter, Hmmm...Also bei unserem H&M gibt es immer massenhaft Röcke und Kleider. Und in allen anderen Bekleidungsgeschäften scheint gerade jetzt auch ein regelrechter Boom an Röcken und Kleidern stattzufinden, denn ich weiß beim bummeln manchmal gar nicht in welches Geschäft ich zuerst gehen soll.

Offline Ein de Waf

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 33
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Kollegengespräch
« Antwort #7 am: 08.03.2024 08:21 »
Hallo,

Und als ich mich vor zwei Wochen in unseren lokalen H&M in der Frauenabteilung einige Zeit zur
Rocksuche aufgehalten hatte, fand ich genau ein einziges Rockmodell. So klein ist der H&M aber
gar nicht. Und weniger Modelle für Frauen heisst in Zeiten wie aktuell auch weniger Auswahl für Männer.

LG. Peter.

Cephalus worauf wartest du denn jetzt noch? Kleid an und auf die Arbeit!

Peter, Hmmm...Also bei unserem H&M gibt es immer massenhaft Röcke und Kleider. Und in allen anderen Bekleidungsgeschäften scheint gerade jetzt auch ein regelrechter Boom an Röcken und Kleidern stattzufinden, denn ich weiß beim bummeln manchmal gar nicht in welches Geschäft ich zuerst gehen soll.

Vielleicht auch der Jahreszeit geschuldet. Es war Winterbeginn. Das einzige, was sie wirklich hatten, waren schwarze Maxiröcke. Und meine Größe war ausverkauft.

LG. Peter.

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.475
  • Geschlecht: Männlich
    • muenchengefluester
    • Münchengeflüster
Antw:Kollegengespräch
« Antwort #8 am: 08.03.2024 10:02 »
Cephalus worauf wartest du denn jetzt noch? Kleid an und auf die Arbeit!

Ich warte auf nichts und hätte auch keine, wenige, ein kleines Bisschen Hemmungen mit Kleid  in der Arbeit.
Aber Hauptgrund es nicht zu  tun, sind rein praktische Erwägungen - eine Hose macht, ausser an den wenigen Tagen,  an denen ich mich rein um Bürokram kümmere, mehr Sinn.

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 9.703
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Kollegengespräch
« Antwort #9 am: 08.03.2024 11:17 »
Dann machen Tage mit Bürokram ab sofort umso mehr Freude...! 😀


 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up