Autor Thema: Wie Kinder über "Jungen in Mädchensachen" diskutieren  (Gelesen 80670 mal)

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.684
  • Geschlecht: Männlich
    • muenchengefluester
    • Münchengeflüster
Antw:Wie Kinder über "Jungen in Mädchensachen" diskutieren
« Antwort #15 am: 30.10.2023 23:31 »
Mach das ;)  ;D

Vor ein bis zwei Jahren hätte ich dich für Deinen Mut bewundert, das was du Du beschreibst, zu tragen, und ich mich nicht, jetzt beneide ich Dich für die Gelegenheiten. 

Aber ich sehe, dass wohl für alle Rocker, auch für die routinierten, immer noch so ein Quäntchen Kribbeln und Unsicherheit mitspielt.  ;)

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 26.241
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Wie Kinder über "Jungen in Mädchensachen" diskutieren
« Antwort #16 am: 30.10.2023 23:32 »
Mach das ;)  ;D
Aber ich sehe, dass wohl für alle Rocker, auch für die routinierten, immer noch so ein Quäntchen Kribbeln und Unsicherheit mitspielt.  ;)

Oh ja, immer wieder mal!

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.423
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:Wie Kinder über "Jungen in Mädchensachen" diskutieren
« Antwort #17 am: 31.10.2023 03:01 »
Hallo Yoshi

Vielen Dank für Deinen schönen und interessanten Bericht. Hat mir gefallen. 👍😊
Die Kinder bei uns im Haus kennen mich alle auch in Rock oder Kleid. Haben damit auch keine Berührungsängste. Aber solche Interessenten Gespräche ergaben sich noch nicht.

~~~~~~

@Cephalus

Diese Quäntchen Kribbeln und Unsicherheiten gehören doch einfach dazu. Ohne wäre es doch  eher langweilig und uninteressant. Was sollte mann dann noch schreiben?

Grüßle
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline Timper

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.229
  • Geschlecht: Männlich
  • Gleichberechtigung für alle!
  • Pronomen: Er
Antw:Wie Kinder über "Jungen in Mädchensachen" diskutieren
« Antwort #18 am: 31.10.2023 19:18 »
Das klingt nach sehr interessanten Outfits. Stiefel finde ich ja besonders interessant. Nur wenn man lange Stiefel wie deine Ofenkniestiefel hat, muss ja der Rock kürzer sein. Da würde mich es doch sehr interessieren wie das aussieht. Mach doch mal ein Foto wie das so wirkt bei dir. 
Vielleicht wäre das eine Inspiration für mich am Wochenende.
Sushi Rolls Not Gender Rols.

Rock tragen? Ich darf das!


Offline Albis

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.094
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Wie Kinder über "Jungen in Mädchensachen" diskutieren
« Antwort #19 am: 31.10.2023 20:58 »
Nebenbei, gibt es auch Fotos von Deinen Outfits? Insbesondere würde mich interessieren, wie die Overkneestiefel mit Blockabsatz so wirken. Und wo gibt es diese in Größe 45?

Vielleicht sollte ich wirklich mal paar Fotos machen, um meine Outfits zu dokumentieren. Bei Damenschuhen in Übergrößen empfehle ich Zalando und ASOS. Die werden dort auch in Wide Fit, also breiterer Form angeboten.

Oh, danke! LG, Albis

Offline Yoshi

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 680
Antw:Wie Kinder über "Jungen in Mädchensachen" diskutieren
« Antwort #20 am: 31.10.2023 23:26 »
Hi Timper,

leider habe ich kein Foto gemacht und meine Wäsche hängt noch nass am Ständer. Ich kann dir aber mal paar Links schicken.

Meine Stiefel:
Ich kann im Allgemeinen die Stiefel und Stiefeletten von Anna Field empfehlen. Von der Marke habe ich schon mehrere Schuhe (und auch Röcke) bestellt. Je größer die Füße, desto kleiner wird allerdings die Auswahl. Außerdem kann ich für Übergrößen auch Andrés Machado aus Spanien empfehlen, wenn man etwas mehr Geld für Qualität ausgeben möchte.

Mein Rock:
Der ist schon sehr kurz, wobei der etwas länger ist, als er auf dem Bild wirkt. Der geht mir ungefähr etwas oberhalb die Hälfte meines Oberschenkels. Wenn man einen Kontrast möchte, kann man auch gut eine andere Leggingsfarbe als schwarz anziehen. Übrigens besitze ich auch das lilafarbene Exemplar des Rocks.

Mein Oberteil:
Ich mag Anime, weswegen oft ein japanischer Einfluss in meiner Mode ist. Kawaii ist nicht nur für Mädels.

Wie man sieht, alles aus der Damenabteilung. Insofern haben die Kinder nicht ganz Unrecht, wenn sie sagen, ich trage "Mädchensachen".

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 10.141
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Wie Kinder über "Jungen in Mädchensachen" diskutieren
« Antwort #21 am: 01.11.2023 04:28 »
Danke, Yoshi, für einen ersten Einduck.

Auch ich bekomme seit gut einem Jahr auffallend gehäuft zu hören, ich würde "Frauenkleider" = "Frauenkleidung" tragen. Anfangs bekam ich bei diesem Wort immer einen Stich ins Herz, mittlerweile tut dieser Stich nicht mehr so sehr weh, denn de facto trage ich ja "Frauenkleidung" - eigentlich alles, bis auf die Unnerbüx, und das schon seit vielen Jahren.

Ich kenne das auch, dass gelegentlich kleine Kinder das dann als "Mädchensachen" bezeichnen.

Was ich nun in puncto Dein beschriebenes und mit Links zu den Einzelteilen gezeigtes Outfit sehr bemerkenswert finde, dass Du so gewandet, ja ich möchte fast sagen: so aufreizend Deinem ganz normalen Kindergarten-Alltag nachgehst.

Ich weiss, dass kleine Mädels mit ihren Kleidchen und Röckchen manchmal sehr unbeschwert umgehen und sie das kaum bekümmert, wenn man deren dicken Strickstrumpfhosen bis ganz oben hin zu sehen bekommen kann. Aber als Erwachsener hätte ich Hemmungen, in dieser Kindergarten-Situation Röcke mit Knielänge oder kürzer zu tragen. Zumal man sich als Erzieher ja vielfach am Tag hinunterbeugen muss oder auch auf dem Boden oder im Sitzkreis sitzen muss.

Also alle Achtung, dass Du solch kurzen Saum zur Arbeit trägst, wobei ich das jedoch als relativ unpraktisch dafür mir vorstelle, zumal kleine Kinder, besonders Jungs, sich ja auch immer mal einen Spaß draus machen, unter die Röcke von Erwachsenen zu schauen. Mit einem kurzen Faltenmini macht man das denen freilich ziemlich einfach.

Ich finde Dein Outfit irgendwie klasse, aber ein bisschen Unverständnis für die Praktikabilität bei Deiner Arbeit schwingt bei mir da irgendwie schon mit. Sorry dafür.

Online GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 8.170
  • Geschlecht: Männlich
    • Wie wär's mit einem Kilt?
  • Pronomen: Er
Antw:Wie Kinder über "Jungen in Mädchensachen" diskutieren
« Antwort #22 am: 01.11.2023 07:29 »
Hallo Joshi,

ich kann mir vorstellen, dass das Outfit sehr gut aussieht, einschließlich den langen Stiefeln. Den H&M Rock habe ich übrigens anprobiert, war mir aber zu kurz.

Gruß
Gregor
Gruß
Gregor

Offline Timper

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.229
  • Geschlecht: Männlich
  • Gleichberechtigung für alle!
  • Pronomen: Er
Antw:Wie Kinder über "Jungen in Mädchensachen" diskutieren
« Antwort #23 am: 01.11.2023 07:51 »
Danke für die interessanten Links. Den Rock schätze ich mal auf ca 40cm Länge. Das ist ja recht kurz. Ja da passen solche Stiefel sicher gut zu.
Aber offensichtlich nichts für mich.
Schade das du das nicht in Kombination an dir fotografieren kannst. Mich würde die Wirkung der Kombination interessieren. Das kann ganz anders wirken als einzelne Teile.
Toll finde ich das deine Kollegen/ innen das so tolerieren…..
Ist ja schließlich ein Kindergarten, sensibles Gelände…
Sehr modern.
Aber sollte sich mal die Zeit finden wäre ein Foto toll.  Vielleicht wären die Stiefel für mich interessant.  Das nächste große Event kommt im Frühjahr. Im hellen Keller, wie Skm gerne sagt. 😉. Bis dahin klappt’s vielleicht mit knipsen.
Sushi Rolls Not Gender Rols.

Rock tragen? Ich darf das!

Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.423
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:Wie Kinder über "Jungen in Mädchensachen" diskutieren
« Antwort #24 am: 01.11.2023 09:03 »
Das Outfit sieht sicher gut aus, mir selbst sind längere Röckchen aber auch lieber. Aber mit warmen Strumpfhosen oder Leggings sollte es gehen.

Gestern war ich auch im langem Kleid draußen. Die Kinder aus der Nachbarschaft nehmen davon keine große Notiz, die jüngste von vier Jahren, die selbst immer gerne Röcke und Kleidchen trägt, kam gleich zu mir, befühlte den glatten glänzenden Stoff und sagte mehrmals "Schönes Kleid"

Grüßle
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 10.141
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Wie Kinder über "Jungen in Mädchensachen" diskutieren
« Antwort #25 am: 01.11.2023 13:11 »
...Das nächste große Event kommt im Frühjahr. Im hellen Keller, wie Skm gerne sagt. 😉.

"im dunklen Keller" sage ich gerne!  ;D ;D ;) :)

Den H&M Rock habe ich übrigens anprobiert, war mir aber zu kurz.

Ich übrigens auch. Mit tatsächlich dem selben Endergebnis.

Offline Timper

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.229
  • Geschlecht: Männlich
  • Gleichberechtigung für alle!
  • Pronomen: Er
Antw:Wie Kinder über "Jungen in Mädchensachen" diskutieren
« Antwort #26 am: 01.11.2023 13:22 »
Erstens sind es keine Keller und zweitens gibt es massenhaft helle Lampen!
Das ist Rampenlicht! Wäre was für dich ! 😅
Sushi Rolls Not Gender Rols.

Rock tragen? Ich darf das!

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.684
  • Geschlecht: Männlich
    • muenchengefluester
    • Münchengeflüster
Antw:Wie Kinder über "Jungen in Mädchensachen" diskutieren
« Antwort #27 am: 01.11.2023 14:15 »
Erstens sind es keine Keller und zweitens gibt es massenhaft helle Lampen!

Ja, wir wissen mittlerweile alle, dass in diesen ebenerdigen dunklen Kellen das gleißende Licht tobt ;) ::)

Offline Timper

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.229
  • Geschlecht: Männlich
  • Gleichberechtigung für alle!
  • Pronomen: Er
Antw:Wie Kinder über "Jungen in Mädchensachen" diskutieren
« Antwort #28 am: 01.11.2023 14:24 »
Du ja . Aber…..
Sushi Rolls Not Gender Rols.

Rock tragen? Ich darf das!

Offline Yoshi

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 680
Antw:Wie Kinder über "Jungen in Mädchensachen" diskutieren
« Antwort #29 am: 01.11.2023 19:54 »
Na ja, aufreizend wirkte es nicht sonderlich. Vielleicht liegt das auch an unserem Altersunterschied. Eine Frau Mitte 50 fände Outfits einer Anfang 30-Jährigen für sich eventuell auch zu "aufreizend". Der Rock wirkt auf dem Foto, wie gesagt, auch erheblich kleiner und kürzer als er dann in Wirklichkeit ist. Nichtsdestotrotz ist er einer meiner kürzeren Exemplare. Ich merke, die Links regen Fantasie an und ersetzen kein Foto. Das muss ich mal bei Gelegenheit nachliefern.

Die Stiefel trug ich natürlich nicht in der Gruppe, weil wir Hausschuhe tragen müssen und trug sie daher nur im Außenbereich. Für den Innenbereich wären sie wirklich sehr unpraktisch.

Ich mag sehr gerne kürzere Röcke, aber sie dürfen auch nicht zu kurz sein. Meine Leitungen haben mir nach der Beschwerde einer Mutter versichert, dass sie keine Probleme mit meinen Outfits haben. Es wäre ein Problem, wenn sie zu kurz wären, aber das sei bei mir nicht der Fall. Ich habe aber auch vereinzelt Röcke, die ich niemals ohne Leggings oder Strumpfhose anziehe. Gerade im Schneidersitz beim Sitzkreis würde man da unfreiwillig zu viel preisgeben. Das Rock hochziehen ist natürlich so eine Sache bei den Kindern. Tatsächlich haben das bisher bei mir ausschließlich die Mädels gemacht, noch nie ein Junge. Es passiert eher, dass sich die Kinder daran festhalten. Dadurch habe ich erst verstanden, warum es den Spruch "Der Mama am Rockzipfel hängen" gibt.

Als Erzieher lernt man übrigens, dass man sich nicht nach vorne beugen soll. Das ist erstens schlecht für den Rücken und es kann auf Kinder bedrohlich wirken, wenn man sich über sie beugt. Wir sollen immer in die Hocke gehen, denn das schont das Kreuz und man kann mit dem Kind auf Augenhöhe sprechen. Diese Haltung habe ich mir also nicht für die Röcke angewöhnt, sondern schon etliche Jahre aus Berufsgründen praktiziert.

Meine Röcke schränken mich tatsächlich gar nicht ein, auch die kurzen nicht. Ich habe auch viele Leggings mit Prints, die durch die kürzeren Röcke viel besser zur Geltung kommen. Manchmal finde ich sogar, dass ein Maxirock eher störend im Alltag sein kann, weil er mich beim Rennen verlangsamt, wenn ich einem Kind zur Hilfe eilen muss, oder er beim unvorteilhaften Bewegen das Gebaute der Kinder kaputt machen kann. Meine Röcke mache ich aber auch davon abhängig, was wir an dem Tag vorhaben. An unserem Bewegungstag im Turnraum trage ich beispielsweise nie lange Röcke. Die Jungs wollen manchmal mit mir Fußball spielen und das funktioniert in kurzen Röcken eindeutig besser.


 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up