Autor Thema: Mama, guck mal!  (Gelesen 3161 mal)

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 20.870
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Mama, guck mal!
« Antwort #30 am: 09.01.2022 18:42 »
"Mir erzählte auch mal einer, Gott sei dagegen."
Was issn das fürn Gott, der alle paar hundert Jahre seine Meinung von der Mode ändern lässt?

Einer, der Abwechslung liebt! :)

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Hanna

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 843
  • Geschlecht: Weiblich
  • Minirockerin
    • Instagram
  • Pronomen: Sie
Antw:Mama, guck mal!
« Antwort #31 am: 09.01.2022 23:22 »
Das ist mir auch schon mehrmals passiert mit dem Mama, guck mal!
Ich finde das eine ganz normale reaktion eines kindes und man sollte da nicht etwas hineininterpretieren und das locker nehmen.
Kinder sollen und dürfen neugieig sein.
Einmal haben mich zwei jungs gefragt warum ich einen rock trage?
Dann sagte ich ganz einfach das mir das so gefällt nicht mehr und nicht weniger.
Mit jugendlichen oder erwachsenen personen kann man schon in dialog treten, aber sollte ich wirklich den beiden jungs einen vortrag halten?
Meiner meinung bringt das nichts.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 20.870
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Mama, guck mal!
« Antwort #32 am: 09.01.2022 23:28 »
Ja, so ehe ich es auch: Kindliche Neugier und das Sichwundernkönnen erachte ich als wertvoll.

Ich dachte nur halt: Schade, dass es immer noch nicht so normal ist, dass Männer auch Röcke tragen, so dass das Kind noch nie vor mit enen Mann im Rock gesehen hat und es ihm immer noch ungewöhnlich und ungewohnt vorkommt.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Zareen

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 317
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Antw:Mama, guck mal!
« Antwort #33 am: 10.01.2022 00:16 »
"Mir erzählte auch mal einer, Gott sei dagegen."
Was issn das fürn Gott, der alle paar hundert Jahre seine Meinung von der Mode ändern lässt?

Lies das Gesetz Mose. Da sind sehr detaillierte Kleiderordnungen zu finden. Überhaupt ist die Geschichte voll von Kleiderordnungen. In Rom war es auch mal verboten daß Männer Hosen tragen, heute regeln in vielen Firmen Corporate Fashion Regeln die Kleiderordnung. Kleidung und sogar die Stoffe der Priester waren für das Volk verboten, Kleidunng unterscheidet eben. Vielleicht ist Kleidung auch ein sehr großes Machtinstrument. Und sie vereinfacht das Erkennen. Zieh' eine Polizeiuniform an und du kannst Leuten sagen, was sie tun sollen. Zieh' dir abgerissene Klamotten an, wasch dich 3 Wochen nicht und jeder macht einen Bogen um dich.
Mann-sein hängt nicht vom Tragen einer Hose ab.
Warum dann nicht Rock tragen? Nur Mut....


Offline Zareen

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 317
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Antw:Mama, guck mal!
« Antwort #34 am: 10.01.2022 11:17 »
"Mir erzählte auch mal einer, Gott sei dagegen."
Was issn das fürn Gott, der alle paar hundert Jahre seine Meinung von der Mode ändern lässt?
Uuuups - da ist jetzt ein Absatz doppelt

? Nicht Gott wird von der Mode diktiert, sondern die Menschen erfinden Gott immer neu und damit werden auch "von 'Gott'(?) gegebene Kleidervorschriften" umgeschrieben und umgedeutet.

Lies das Gesetz Mose. Da sind sehr detaillierte Kleiderordnungen zu finden. Überhaupt ist die Geschichte voll von Kleiderordnungen. In Rom war es auch mal verboten daß Männer Hosen tragen, heute regeln in vielen Firmen Corporate Fashion Regeln die Kleiderordnung. Kleidung und sogar die Stoffe der Priester waren in wohl allen Kulturen für das Volk verboten, Kleidung unterscheidet eben.

Vielleicht ist Kleidung auch ein sehr großes Machtinstrument.
Und sie vereinfacht das Erkennen für unser Gehirn.
Zieh' eine Polizeiuniform an und du kannst Leuten sagen, was sie tun sollen - auch, wenn du gar kein Polizist bist.
Zieh' dir abgerissene Klamotten an, wasch dich 3 Wochen nicht und jeder macht einen Bogen um dich, weil sie nicht den Polizisten in dir sehen, sondern einen unter hygienisch mangelhaften Zuständen lebenden nichtsesshaften Menschen..

Ich habe mich notgedrungen viel mit der Bibel beschäftigen müssen, und nirgendwo auch nur die leiseste Andeutung davon gefunden, daß es möglich sei, daß Menschen mit nicht eindeutigem Geschlecht geboren werden könnten. Solche "Fälle" wurden, so kann ich es mir vorstellen, einfach verschwiegen, oder gar weggesperrt, schlimmstenfalls 'verschwanden' diese Menschen als "nicht lebensfähig". Nach Außen ist dann alles "sauber" - also reine Vererbung: Mann, oder Frau.

Wenn ich Artikel wie https://www.vice.com/de/article/m7agaq/wie-es-ist-als-intersexueller-mensch-aufzuwachsen
lese, mache ich mir schon Gedanken, warum ein angeblich seine Geschöpfe liebender Gott so gar nichts darüber verlauten lässt und statt dessen kapitelweise für uns heute völlig unbrauchbare detaillierte Bauanleitungen für mobile Tempelanlagen und die Art und Weise wie Opfertiere getötet und zerteilt werden sollen überliefern lässt aber über die 'Launen der Natur' so ganz und gar nichts aussagt.

Ich glaube, ob ein Mensch liebenswert ist, hängt davon ab, wieviel Liebe der Mensch bekommt. Deswegen erscheint es mir eher die Verantwortung der 'anderen' zu sein, Liebe zu geben. - das mag ein anderes Thema werden.
Mann-sein hängt nicht vom Tragen einer Hose ab.
Warum dann nicht Rock tragen? Nur Mut....

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 20.870
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Mama, guck mal!
« Antwort #35 am: 10.01.2022 11:29 »
Liebe Zareen,

christlich (also nicht für alle Christen, aber für den Mainstream) gilt die Bibel als Gottes Wort durch Menschenwort. D.h. ihre Inhalte sind letzich von Menschen verfasst, wenn auch auf Grund religiöse/spiritueller Erfahrungen, z.B.Offenbarungserlebnisse. Diese Menschen haben diese Erfahrungen auch innerhalb der Grenzen ihres Verstehenkönnens weitererzählt. Und später wurden sie aufgeschrieben. Da kann also auch nicht etwas enthalten sein, das außerhab ihres Horizontes lag.

Man muss sich auch vergegenwärtigen, dass die Kultur, in der das Judentum und später das Christentum und noch später der Islam entstanden ist, eine patriarchale Kultur war. Das merkt man fast überall in der Bibel und auch im Koran sehr deutlich. Wer will, findet aber auch Hinweise über die Grenzen dieser kluturelen Engführung hinaus. Das ist eben theologische Arbeit. Eindeutigkeit darf man dabei nicht erwarten. Sie wäre auch eher wieder eine Engführung.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Hanna

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 843
  • Geschlecht: Weiblich
  • Minirockerin
    • Instagram
  • Pronomen: Sie
Antw:Mama, guck mal!
« Antwort #36 am: 10.01.2022 22:34 »
Ja, so ehe ich es auch: Kindliche Neugier und das Sichwundernkönnen erachte ich als wertvoll.

Ich dachte nur halt: Schade, dass es immer noch nicht so normal ist, dass Männer auch Röcke tragen, so dass das Kind noch nie vor mit enen Mann im Rock gesehen hat und es ihm immer noch ungewöhnlich und ungewohnt vorkommt.

LG, Micha

Dem ist so und das wird wohl auch so bleiben, denn die wenigsten männer werden je intersse an einem rock zeigen.
Aber ich finde grade bei einem kleinen mädchen ist das einfach zu begründen oder plausibel zu machen weil es ja auch die wahl hat.
Bei einem jungen wird es natürlich schwieriger weil er nur mit hosen aufwächst.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 20.870
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Mama, guck mal!
« Antwort #37 am: 10.01.2022 22:39 »
Yep! Deshalb reagieren auch viel mehr Frauen posiiv auf männliches Rocktragen als Männer, denn für sie ist es eine inzwischen selbstverständliche freie Wahl, die sie Männern auch zugestehen. Natürlich gibt es auch ausnahmen, bei Frauen wie bei Männern.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Hanna

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 843
  • Geschlecht: Weiblich
  • Minirockerin
    • Instagram
  • Pronomen: Sie
Antw:Mama, guck mal!
« Antwort #38 am: 10.01.2022 22:52 »
Das ist so ich habe sehr viel zustimmung von frauen.
Natürlich nicht generell das ist klar.
Männer haben viel mehr mühe, wieso weiss ich nicht?

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 20.870
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Mama, guck mal!
« Antwort #39 am: 11.01.2022 00:00 »
Das kommt von den Assoziationen:
Rockträger = trans = schwul = pervers
Und das will keiner sein.

Rational verneinen das die meisten, aber emotional ist das konditioniert. Immer noch.

Aber es ändert sich allmählich. Von beiden Seiten her, also so, dass ein Rockträger auch cis sein kann und dann weder trans, noch schwul pervers sind. Aber es dauert noch. Und parallel gibt es die Gegenbewegung derjenigen, die nun auch rational diese Stereotype bejahen und meinen, das zu verneinen sei zwar politisch korrekt, aber sachlich falsch.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Hanna

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 843
  • Geschlecht: Weiblich
  • Minirockerin
    • Instagram
  • Pronomen: Sie
Antw:Mama, guck mal!
« Antwort #40 am: 11.01.2022 02:43 »
Hallo Micha

Ich möchte da doch fetsthalten das trans oder schwul nicht pervers ist  :)
Cis ist auch nicht "hochwertiger" als trans oder schwul meiner meinung nach?
Das kann und werden gewisse leute ohne zweifel anders sehen, das ist mir bewusst.
Nichts gegen die männer hier im forum aber als transfrau fühle ich mich unter frauen ausgesprochen wohl.
Wir haben irgenwie die gleiche wellenlänge und unterhalten uns zum teil über themen das sie mit einem mann kaum machen würden.
Und wenn mich einige frauen sogar als freundin sehen ist das für mich das schönste das es überhaupt geben kann.
Ob es sich ändert und der mann im rock populärer wird kann ich nicht sagen.
Oder kennst du zum beispieil ein promi, der das tragen von röcken auch in seinen alltag integriert hat, wie ihr hier?
Das würde für mich wirklich zählen und nicht der auftritt im rock als einmaliges ereigniss an einem event.

Lg. Johanna

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 20.870
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Mama, guck mal!
« Antwort #41 am: 11.01.2022 08:26 »
Das kann ich mir gut vorstellen, Johanna, dass es Dich glücklich macht, von Frauen als Freundin angesehen zu werden.
Die meisten biol. Männer würden sich dabei eher unwohl fühlen, denn sie wollen eher als potentieller Geschlechtspartner angesehen werden und meinen, einen Rock zu tragen, würde das erschweren. Aber selbst das muss nicht sein.

Ich kenne überhaupt keinen Promi privat und habe keine Ahnung, ob die, die man mal im Fernsehen oder auf Fotos im Rock sieht, auch privat Röcke tragen.
Aber ich kenne mehrere Männer, die das tun. Sie sind großenteils Mitglieder dieses Forums. Und das ist mir genau so wichtig, wie wenn sie Promis wären. Sicher ziehen Promis mehr "Normalos" nach, haben eine größere Breitenwirkung.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Hanna

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 843
  • Geschlecht: Weiblich
  • Minirockerin
    • Instagram
  • Pronomen: Sie
Antw:Mama, guck mal!
« Antwort #42 am: 11.01.2022 08:49 »
Hallo Micha

Für mich seid ihr ganz klar wichtiger als irgend ein promi der mal ein rock trägt.
Auch die lösen keine rockwelle aus.
Ihr lebt das röcke tragen konsquent und habt vielleicht eine viel grössere wirkung auf "normalos".
Das ganze braucht einfach noch zeit.
Meiner meinung nach muss das tragen von röcken bei männern auch kein mas­sen­phä­no­men werden, sondern einfach so normal wie wir frauen lange hosen tragen.

Lg, Johanna

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 20.870
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Mama, guck mal!
« Antwort #43 am: 11.01.2022 09:31 »
Genau, so wünsche ich mir das auch, Johanna, dass Männer, Frauen, Mädchen und Jungs, sowie Diverse ganz normal zwischen Hosen und Röcken wählen, je nach Lust und Laune.
Allerdings ist es ja ein Massenphänomen, dass Frauen lange Hosen tragen.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Hanna

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 843
  • Geschlecht: Weiblich
  • Minirockerin
    • Instagram
  • Pronomen: Sie
Antw:Mama, guck mal!
« Antwort #44 am: 11.01.2022 15:39 »
Selbst bei der hose gibt es den feinen kleinen unterschied in den traggewohnheiten zwischen frau und mann.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
tights under jeans by skortsandtights, auf Flickr

Denn ist eine kleinigkeit sie ein wenig attraktiver oder wenigstens weniger langweilig zu machen  :)




 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up