Autor Thema: GQ-Magazin: Die 10 Modetrends für Männer, die im Frühjahr/Sommer 2022 angesagt  (Gelesen 1438 mal)

Offline rockfreund

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 262
  • Geschlecht: Männlich
  • Rock für Jedermann
  • Pronomen: Er
https://www.gq-magazin.de/mode/artikel/maenner-modetrends-kommender-sommer

Trend #9:

Zitat: "Röcke sind aktuell nicht mehr wegzudenken aus der Menswear."
Nur wer selbst Rock trägt, weiss was drunter ist ;-)

Offline doppelrock

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 999
  • Geschlecht: Männlich
Da dürften die meisten Männer wohl raus sein. Über 2/3 sind ja zu dick bzw. adipös. Die können zu ihren hängenden Schultern dann eher Äquatorlinie als Taille zeigen.

Lange weite Hosen mit kurzen Oberteilen wirken nur an großen schlanken Männern. Analog zur Frau mit hohen Absätzen und Marlene-Hose. Etwa diese: https://www.youtube.com/watch?v=IaOBd4yA-cU

Die meisten tanktops dürften aussehen wie das bekannte verschwitzte Unterhemd. 3XL, blass und haarig. Kein erfreulicher Anblick. Das war schon vor 40 Jahren am Strand zu sehen: Die jungen hübschen Mädels haben ihren Körper mit leichten Stoffen bedeckt, die 3x so schweren sehr reifen Damen haben jedes Gramm zur Schau gestellt. Ähnlich die Männer: Je mehr sie hatten, desto mehr wurde gezeigt.

Ich glaube, wenn wir hier eine Umfrage machen würden, wieviele solche Model-Maße haben, könnten nur wenige zustimmen. Bei einer jetzt willkürlich vorgeschlagenen Grenze von Körperhöhe mindestens 180cm, Taille kleiner 75cm, Gewicht unter 65kg werden sich sehr viele ausgegrenzt fühlen. Aber etwa solche Daten wären Voraussetzung, damit die neuen Trends stimmig aussehen.

Es werden also mal wieder nette Sachen auf den Laufstegen gezeigt, aber die meisten Menschen passen nicht zu diesen Vorschlägen.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 21.033
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Diese Modewelt ist zwar ein fremdes Terrain für mich, aber der Trend gefällt mir.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Olivier

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 331
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Unwichtig
Habe mir gerade mal die Bilder durchgesehen und fremdel da doch ganz heftig. Einerseits schön, dass da eine weitere Farb- und Schnittpalette zum Einsatz kommt aber wirklich tragbar ist da doch das wenigste.
Mal schauen wieviel davon dann auch im Einzelhandel und auf der Straße ankommt. Immerhin arbeiten wir hier ja schon am Trend Nr. 9.

LG, Olivier
"The presence of those seeking the truth is infinitely to be preferred to the presence of those who think they’ve found it." - Terry Pratchett


Offline Hanna

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 931
  • Geschlecht: Weiblich
  • Tights everyday!
    • Instagram
  • Pronomen: Sie
Ich muss sagen ich hoffe eher das möglichst wenig trends im einzelhandel ankommen.
Gut geschnittene shorts mehr braucht ein mann im sommer nicht  8)

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 21.033
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Ich muss sagen ich hoffe eher das möglichst wenig trends im einzelhandel ankommen.
Gut geschnittene shorts mehr braucht ein mann im sommer nicht  8)

Und ob eín Mann im Sommer mehr braucht, liebe Joan, z.B. luftige Röcke und Kleider und zu den luftigen Röcken luftige Oberteile. Mein Sommergenuss hat sich jedenfalls durch diese Kleidungsstücke nochmal erhöht.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Holger Haehle

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.276
  • Geschlecht: Männlich
Schön, dass die deutsche GQ den englischen Artikel übernommen hat. Dann kann es hier ja auch losgehen.

Der Trend würde dann auch die Prognose der Genderstudie im Zukunftsreport des Frankfurter Zukunftsinstituts bestätigen, dass die Gender und Bekleidungsregeln für Gender sich langsam auflösen.
https://www.zukunftsinstitut.de/artikel/die-neuen-maennlichkeiten/

Offline Hanna

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 931
  • Geschlecht: Weiblich
  • Tights everyday!
    • Instagram
  • Pronomen: Sie
Hallo Micha

Das sei dir von herzen gegönnt und ich finde es auch gut.
Aber ganz egal ob frau oder mann coole shorts oder ein frecher mini gefallen mir immer noch am besten.
Es ist auch ganz egal aus welcher modeecke die oben aufgeführten trends stammen.
Oversize bis zu völligen unförmigkeit sieht für mich immer scheusslich aus.

Lg, Joan

Online high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 10.396
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
  • Pronomen: Unwichtig
Aus Trend #9:
Zitat
Röcke sind aktuell nicht mehr wegzudenken aus der Menswear.

Welche Menswear meinen die bloß? Streetwear wohl nicht, denn auf der Straße sehe ich keine Männer in Röcken (außer in unserer Straße, wenn ich vor die Tür gehe).

Aber vielleicht ist außerhalb der Modewüste Deutschland mehr los.
Herr, ich danke Dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele. (Psalm 139,14)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unsern Kleidern. (Heinrich Heine

Online JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.067
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Aus Trend #9:
Zitat
Röcke sind aktuell nicht mehr wegzudenken aus der Menswear.

Welche Menswear meinen die bloß?

Na is doch logisch, die Menswear für die Laufstege.

Die Skirt-Menswear für draußen machen doch wir 😀

Grüßle
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 21.033
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig

Die Skirt-Menswear für draußen machen doch wir 😀

Grüßle
Jürgen

So isset!

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Zareen

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 366
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Aus Trend #9:
Zitat
Röcke sind aktuell nicht mehr wegzudenken aus der Menswear.

Welche Menswear meinen die bloß? Streetwear wohl nicht, denn auf der Straße sehe ich keine Männer in Röcken (außer in unserer Straße, wenn ich vor die Tür gehe).

Aber vielleicht ist außerhalb der Modewüste Deutschland mehr los.

2 Aussagen von mir:

1.) Mut zum eigenen Stil ist meines Erachtens der Schlüssel. Ich muss keine Frauenmode imitieren, keine Männermöde abwandeln. Am seltsamsten finde ich so zaghafte Vorstöße der Modemacher, irgendwelche "halbwild" gestylte männliche Models sehr sparsam in rockähnliche Kleidungsstücke, möglichst noch über Hosen angezogen, zu verpacken. Hauptsache der erste Blick irritiert und läßt erst mal daran zweifeln, ob es vielleicht eine superweite Hose, oder vielleicht doch etwas 'neues' - vielleicht ein Rock über Männerbeinen - ist?

Noch eine Beobachtung: je neuer und 'verrückter' eine Modeidee sein soll - obwohl Rock und Mann ja nicht neu ist - desto wilder gestylt und desto exotischer die Models. Ganz so, als wolle man sich für die "Peinlichkeit", einen mitteleuropäischen Mann in einen Rock zu stecken, damit entschuldigen, daß man dieses exotische Experiment auch lieber mit exotischen Menschen durchführt.
Nun ja, mache dieser Menschen sehen ja teils sehr hübsch aus, nur - ICH kann mich mit einem Menschen fernöstlicher Herkunft schlecht identifizieren. Auch, wenn der Stil mir gefällt.

2.) Nicht nur in high4all's Straße. Auch bei uns läuft einer regelmäßig mit Rock herum, wenn ich auf der Straße gehe 😄 aber mal im Ernst: hin und wieder treffe ich Männer im Rock - aber immer seltener - leider.

Das kann man vielleicht damit erklären, daß in schwierigeren Zeiten Menschen mehr Sicherheit wollen. Und als Mann öffentlich Rock tragen, hat schon wenig mit gewohnter Sicherheit zu tun.

Deswegen ist es meines Erachtens so wichtig, anderen Männern durch das eigene Rocktragen Vorbild zu sein.
Mann-sein hängt nicht vom Tragen einer Hose ab.
Warum dann nicht Rock tragen? Nur Mut....

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.171
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Hallo Zareen,

ich werde gleich noch auf Deinen Beitrag kurz eingehen.

Zuvor möchte ich generell noch meinen Senf mit dazugeben. Aber ja, ich finde es auch immer ziemlich absonderlich, wenn 'der Rock für den Mann' propagiert wird, jedoch dann nur als Rock oder Fetzen über die männliche Zwangshose präsentiert wird. So ist es ja auch z.T. im GQ-Artikel geschehen.

Ich überspringe mal so manche meiner weiteren Gedanken dazu und konzentriere mich auf die Überschrift des Trends #9:
Zitat: "Röcke sind aktuell nicht mehr wegzudenken aus der Menswear."

Nehmt mal einen Stift und Spiralblock und fragt 100 Männer, ob "Röcke aktuell nicht mehr wegzudenken" sind "aus der Menswear."
Ich vermute, Ihr könnt den Stift und Spiralblock für Notizen über die zustimmenden Antworten getrost weglassen.

Ich bin ja fast schon versucht zu sagen, dass alle 100 Männer unter 'Menswear' was anderes verstehen als die Autoren des Artikels. Der gemeine Mann wird dabei denken, dass 'Männerkleidung' gemeint ist. Ich befürchte, die Autoren meinen eine einzige ganz bestimmte wiederkehrende Modenschau. Drum liegen vermutlich Welten zwischen den Aussagen des Artikels und der gefühlten Stimmung unter den Männern, die den Männer-Alltag leben und repräsentieren.

Jedenfalls habe ich heute wieder einen Mann im langen Rock in der Stadt gesehen - und da meine ich nicht mich, sondern denjenigen, der zeitgleich mit mir im Rock auf diesem Straßenabschnitt unterwegs war. Ja, es gibt tatsächlich Männer jenseits der Laufstege und jenseits unseres Forums, die auf die Idee kommen, tatsächlich Rock zu tragen.

Aber ja, jeder von uns ist selbst ein Stück weit mit dafür verantwortlich, was in unserer Umwelt an - hoffentlich - alltagstauglichen Beispielen zu sehen gibt. Und deswegen Zustimmung, Zareen:

Deswegen ist es meines Erachtens so wichtig, anderen Männern durch das eigene Rocktragen Vorbild zu sein.

Genau, wer von uns nicht als hoffnungsloser Exot gelten möchte, der sollte sich genau Deinen Satz immer verantwortungsvoll im Bewusstsein behalten.

Offline Holger Haehle

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.276
  • Geschlecht: Männlich
Ja Leute, die Prognose ist ganz offensichtlich gewagt, aber  da soll ja auch was gepusht werden.

So macht man das in der Szene. 8) ::)

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.171
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Naja, dieses Pushen ist mir auf alle Fälle lieber als das alljährliche Pushen im Sommer von selbstherrlichen 'Modefachleuten', die das selbstverständliche Tragen von langen Hosen selbst bei großer Hitze zementieren wollen.

Leute, wenn es da Kräfte am Markt gibt, die den Rock am Mann pushen wollen, dann ist das doch unsere Gunst der Stunde (der Monate).

Wir sollten wann immer möglich mit erhobenem Haupt unsere Röcke tragen. Und vielleicht auch öfter mal eine Runde im Rock durch die Herrenabteilungen schlendern, dass die Chefeinkäufer sehen, dass wirklich auch Röcke von Männern getragen werden. Vielleicht landen dann auch mal bezahlbare Röcke tatsächlich in die Herrenabteilungen.

Dann wären viele von uns einen großen Schritt weiter in unserem Lebenstraum, dass das Röcketragen auch für andere Männer erreichbar, plausibel, ja vielleicht sogar Selbstverständlichkeit wird.

 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up