Autor Thema: Wo sind die Männer im Rock?  (Gelesen 785 mal)

Offline tcar

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 89
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Wo sind die Männer im Rock?
« am: 24.04.2022 16:05 »
... ist die Übersetzung des Titels eines Artikels, den ich auf "Les Inrockuptibles" gelesen habe. Hier der Link zum Originalartikel:

https://www.lesinrocks.com/ou-est-le-cool/ou-sont-les-hommes-en-jupe-448850-28-02-2022/

Der Artikel stellt insbesondere die Frage, warum Röcke an Männern in der Mode zwar Gang und Gäbe sind, man sie aber in Umgebungen, die mehr Mainstream sind, eher nicht sieht. Die drei Protagonisten, auf deren Erfahrungen der Artikel aufbaut kommen zu folgenden Schlüssen:

  • Der Durchbruch wäre, wenn man Röcke regelmäßig in Geschäften sehen würde und sie auch beworben würden [wörtl. "wenn man sie auf den Bushaltestellen sehen würde", wahrscheinlich in Anspielung auf die Werbeplakate der Bushaltestellen in Paris], anstatt nur bei Künstlern und in der LGBTIAQ+-Community.
  • Dass rocktragende Prominente weiterhelfen, glaubt keiner der Protagonisten.
  • Einer von ihnen setzt auf Social Media, um Röcke an Männern sichtbarer zu machen
  • Was einige von ihnen zurückhält ist Angst vor Aggressionen und Gewalt, getrieben von Homophobie
  • Zumindest einer von ihnen macht sich Gedanken, ob es überhaupt legal ist (vor dem Hintergrund, dass Frauen das Tragen von Hosen, außerhalb einiger Ausnahmeregelungen, in Frankreich erst seit 2013 offiziell erlaubt ist).

Ich hätte gerne gewusst, was Eure Meinung dazu ist - wo sind sie denn nun?

Was ich ebenfalls interessant fand, war die Bandbreite der Protagonisten:
  • Fabrice ist ca. 50 und trägt Röcke weil er sie viril und sexy findet.
  • Matthieu möchte explizit seine feminine Seite ausdrücken
  • Für Mahdi sind Stil- und Komfortfragen der Grund.

Offline tcar

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 89
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Antw:Wo sind die Männer im Rock?
« Antwort #1 am: 24.04.2022 16:24 »
Das mit den Prominenten sehe ich anders. Ich denke schon, dass eine gewisse Beispielfunktion da ist. Was ich auch spannend finde, ist, dass bei den prominenten Männern in Röcken die Thom-Browne-Kilts bei den Outfits dominieren - so was in der Art könnte ich mir auch als massentauglicher vorstellen. Vielleicht sehen wir da eine Art Vorreiterrolle.

Genau deswegen hatte ich - ganz im Sinne der Mitstreiter aus dem Artikel - gehofft, dass Zara, H&M oder deren Unter-Marken, die sich ja gerne von Haute-Couture-Häusern "inspirieren" lassen, irgendetwas in der Richtung bringen. Für die meisten Männer dürften die Modelle von Thom Browne für einen Listenpreis von 1500€ eher unerschwinglich sein, zumal zum "mal Ausprobieren". Bisher habe ich aber (noch) nichts in der Richtung gefunden.

Bei Rockträgern in Social Media bin ich mir unsicher, wie viel Einfluss das wirklich hat. Meine Befürchtung ist, dass das ähnlich wie bei rocktragenden Promis zwar einen gewissen Vorbildcharakter hat, aber auch immer noch mehr als Kuriosum wahrgenommen wird. Vielleicht ändert sich das, wenn es mehr werden.

Letzten Endes landet man wahrscheinlich aber doch wieder beim alten Henne-Ei-Problem - es tragen so wenig Männer Röcke, weil so wenig Männer Röcke tragen. Aber hey, zumindest bei den Promis und in Social Media werden es mehr  :)

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.944
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Wo sind die Männer im Rock?
« Antwort #2 am: 24.04.2022 17:12 »
es tragen so wenig Männer Röcke, weil so wenig Männer Röcke tragen.

Ja. Deswegen ist jeder einzelne von uns wichtig, nicht erst zu warten, bis andere anfangen, sondern dass jeder von uns jetzt schon Röcke trägt und zwar sichtbar für andere.
Wir Männer sind doch keine Memmen. Frauen machen auch, was sie wollen. Harte Jungs können das auch!

Offline JoHa

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 411
  • Geschlecht: Männlich
  • https://pin.it/27hHPDO
  • Pronomen: Er
Antw:Wo sind die Männer im Rock?
« Antwort #3 am: 24.04.2022 22:42 »
Wo habe ich das gelesen? Hier oder sonstwo im Internet:
"Warum soll ich mich genieren, wenn ich "weibliche" Kleidungsstücke trage? Ist es peinlich, eine Frau zu sein?"
Außerdem finde ich meinen Auftritt überhaupt nicht feminin.
Nicht Johannes. Joachim!


Peter53Muc

  • Gast
Antw:Wo sind die Männer im Rock?
« Antwort #4 am: 24.04.2022 23:01 »
Seien wir uns doch mal ehrlich, wie viele Männer hier im Forum gehen öffentlich damit auf die Straße. 20 oder 30 von wie vielen Millionen, wir werden eine Minderheit bleiben, aner es macht trotzdem manchmal Spass aus der Reihe zu tanzen und erstaunte Gesichter zu sehen und trotzdem rein gar nichts passiert.

LG Peter

Offline Hanna

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 850
  • Geschlecht: Weiblich
  • Tights everyday!
    • Instagram
  • Pronomen: Sie
Antw:Wo sind die Männer im Rock?
« Antwort #5 am: 25.04.2022 07:23 »
Wo habe ich das gelesen? Hier oder sonstwo im Internet:
"Warum soll ich mich genieren, wenn ich "weibliche" Kleidungsstücke trage? Ist es peinlich, eine Frau zu sein?"
Außerdem finde ich meinen Auftritt überhaupt nicht feminin.

Hallo JoHA
Röcke und fsh sind nun mal für die allermeisten leute mit feminin verknüpft.
Aber warum soll sie ein mann nicht tragen wenn er das will und auch die nötige courage hat.
Er wirkt dadurch noch lange nicht feminin auch du nicht.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
Dänemark / Denmark 2020 - Aalborg by Karlheinz Klingbeil, auf Flickr

Aber auf jedenfall chicer angezogen als in socken.
Bleib deinem stil treu 8)

LG, Hanna

Offline JoWi

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 159
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Wo sind die Männer im Rock?
« Antwort #6 am: 25.04.2022 08:14 »
Der Durchbruch wäre, wenn man Röcke regelmäßig in Geschäften sehen würde und sie auch beworben würden...

Warum auch Röcke - schlabberige Jogginghosen sind doch viiiiiel cooler! Frei nach dem Motto: je widerlicher, g´schlamperter, schlicht und einfach gröber, desto männlicher! - Naja, hatte eigentlich immer schon ein völlig anderes, konträres Männlichkeitsbild - weit weg von überkommenen und spießigen Clichés, aber die feiern ja seit mindestens 15 Jahren mit Mordstrara wieder fröhliche Urständ.

Johannes

Offline Hanna

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 850
  • Geschlecht: Weiblich
  • Tights everyday!
    • Instagram
  • Pronomen: Sie
Antw:Wo sind die Männer im Rock?
« Antwort #7 am: 25.04.2022 10:49 »
Das ist so Johannes
Die mehrheit der männer ist schlampig bekleidet und sie fühlen sich sicher besonders männlich dabei wie sollen denn die zu einem rock kommen  :D



Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.944
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Wo sind die Männer im Rock?
« Antwort #8 am: 25.04.2022 11:00 »
Naja, die Männer wurden ja als Jungs im allgemeinen auch so erzogen, dass sie sich keine großen Gedanken machen sollen, darüber, was sie anziehen.

Männer sind also dazu erzogen worden, nicht so viel Aufmerksamkeit der Kleidung zu widmen. Das ist den meisten einfach lästig.

Wir wissen ja selber, sobald ein Rock oder ein Kleid ins Spiel kommt, erfordert das in der Regel mehr Aufmerksamkeit, ja mehr Zeit. Die meisten Kleider und Röcke sehen einfach nach nichts aus, wenn man sie nicht ordentlich bügelt.

Welcher Mann bügelt schon seine Hosen? Allenfalls Anzugshosen, und die sind meist von der Frau gebügelt oder zum Waschen und Bügeln einem Textil-Pflegedienst übergeben worden.

Wobei es durchaus Röcke gibt, die man selbst nach dem Waschen nicht bügeln muss. Manche trocknen knitterfrei, wenn man sie entsprechend aufhängt. Und viele Jeansröcke müssen nicht zwingend gebügelt werden, jedenfalls die kürzeren.

Offline Hanna

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 850
  • Geschlecht: Weiblich
  • Tights everyday!
    • Instagram
  • Pronomen: Sie
Antw:Wo sind die Männer im Rock?
« Antwort #9 am: 25.04.2022 11:32 »
Da ich keine lust zum bügeln habe trage ich eben jeansröcke  :)
Natürlich erfordert ein rock mehr aufmerksamkeit aber nicht wegen dem bügeln sondern wie man ihn kombiniert.
Mit behaarten beinen, socken und sandalen kommt kein rock richtig zu geltung und wirkt chic und elegant.
Das kann mann machen aber muss sich dann nicht beschweren wenns den andern nicht gefällt  :o


Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.944
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Wo sind die Männer im Rock?
« Antwort #10 am: 25.04.2022 13:08 »
Man muss sich überhaupt nicht beschweren, wenn jemand anderem was nicht gefällt, das mir gefällt. Ist eben so.

Falls ich mal im Anzug daherkäme, und es würden Begeisterungsstürme geben, wie gut das den Leuten gefallen würde, würde ich mich auch nicht beschweren. Deswegen muss es mir dennoch nicht gefallen. Etwas zu machen, nur weil es anderen Leuten gefällt - kann man machen, muss aber jeder für sich selbst entscheiden, wenn er das tun will.

Man muss sich nur beschweren, wenn andere für einen entscheiden wollen, was man tun sollte.

Offline JoHa

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 411
  • Geschlecht: Männlich
  • https://pin.it/27hHPDO
  • Pronomen: Er
Antw:Wo sind die Männer im Rock?
« Antwort #11 am: 25.04.2022 22:13 »
Hanna und Wolfgang, habt Dank für eure prägnanten Aussagen, die ich auch weiterhin leben werde. Ich bleibe meinen nicht femininen Röcken und Nylons treu und ich erwarte, -nein, befürchte- keinen Beifall von der falschen Seite. Ich schreibe niemand vor, was zu gefallen hat und lasse mir das nicht aufzwingen. Wenn mir was an einer Aufmachung nicht gefällt, schweige ich lieber. Lob fällt mir leichter. Deshalb lobe ich so selten  ::)
Nicht Johannes. Joachim!

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.944
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Wo sind die Männer im Rock?
« Antwort #12 am: 26.04.2022 02:16 »
Lob fällt mir leichter. Deshalb lobe ich so selten  ::)

Na, das klingt mal logisch!  :D

Ist aber schade. Denn ich finde es hilfreich zu erfahren, was jemandem so gar nicht gefällt und am liebsten auch warum.

Es geht ja nicht darum, dass wir alle allmählich denselben Geschmack entwickeln. Es geht aber auch nicht darum, allenfalls nur Lob einzuheimsen. Zumindest alte Foto-Hasen können auch abweichende Geschmäcker ertragen und vielleicht auch konstruktiv in ihre Selbstreflexion einbauen. Und interessierte Beobachter (Leser) vielleicht auch.

Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.975
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:Wo sind die Männer im Rock?
« Antwort #13 am: 26.04.2022 04:53 »
Ich lobe auch selten, da ich sonst fast immer loben müsste. Deswegen: Nicht gemeckert ist genug gelobt.

Ich mag es wenn Männer ihr Ding machen, Röcke oder Kleider tragen und sich von der Masse abheben. Selbst wenn es nicht mein Stil ist und mir an mir nicht gefallen würde.

Ebenfalls kann ich gut damit leben, wenn meine Gewandung anderen nicht gefällt. Ich trage, worin ich mich wohl fühle.

Grüßle
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline sentinel

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 327
Antw:Wo sind die Männer im Rock?
« Antwort #14 am: 26.04.2022 08:04 »
Ist aber schade. Denn ich finde es hilfreich zu erfahren, was jemandem so gar nicht gefällt und am liebsten auch warum.
[/quote

Aber immer die regionalen Unterschiede beachten ... Ist gar nicht mal so schlecht ... ist für Berliner schon nen Begeisterungssturm ;-)

BG]
S2VpbiBCb2NrIGF1ZiBlZ29pc3Rpc 2NoZSBTZWxic3RkYXJzdGVsbGVyIH VuZCBJZGlvdGVuIQ==

 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up