Autor Thema: Nonbinärer Nonsens - Oben Ohne im Schwimmbad!  (Gelesen 1456 mal)

Offline sentinel

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 345
Moin,

gestern berichtet in Brisant https://www.mdr.de/brisant/schwimmbad-oben-ohne-100.html

Man kann den nonbinären Schwachsinn irgendwie immer noch mehr auf die Spitze treiben.

Grundsätzlich ging es darum, dass ein nonbinäres Wesen mit weiblichen Geschlechtsmerkmalen im Schwimmbad gleichberechtigt -Oben Ohne- schwimmen wollte und dann aus dem Schwimmbad geschmissen wurde.

Weil es ja aber nun gar nicht geht, wenn ein Mann oben ohne Schwimmen darf und ein Etwas mit mehr ausgebildeter Brust nicht, ging es nun auf den Klageweg mit Unterstützung diverser Gruppierungen.

Kurzum das Gericht hat nun beschlossen das ES die Möglichkeit bekommen soll nun auch oben ohne zu Baden, und darf ES das nun.

Jetzt wird es aber richtig schräg nur, an bestimmten Tagen und zu bestimmten Zeiten!

Also watt denn nu? Entweder muss das gleichberechtigt sein und dann immer oder halt nicht, so wird wieder nur eine schräge Nummer daraus.

Versteht einer von Euch das Kasperletheater?

Also bei mir ist das easy.

Ich gehe meist FKK an den See oder in die Therme in Ludwigsfelde und bei letzterer ist es völlig easy .... am Mittwoch und Sonntag für ein paar Stunden dürfen verklemmte Ihre Badesachen anziehen und mit rein, dürfen sich aber an den Nackedeis nicht stören.

Übrigens haben die Kinder damit gar keine Probleme, eher damit das es kein Spaßbad ist.

Selbst die Pubertierenden kommen damit klar!

OKI, das ist nur mein easy Way of Life ......

Wie seht Ihr das?#

BG
S2VpbiBCb2NrIGF1ZiBlZ29pc3Rpc 2NoZSBTZWxic3RkYXJzdGVsbGVyIH VuZCBJZGlvdGVuIQ==

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.770
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Antw:Nonbinärer Nonsens - Oben Ohne im Schwimmbad!
« Antwort #1 am: 29.04.2022 19:06 »
Auch oben ohne, andere Voraussetzungen:

https://www.instagram.com/tv/Cc78x0uKs75/?igshid=YmMyMTA2M2Y=

Ich fand den Bericht / das Experiment ganz interessant, weil Vieles, von Blicken, über Unsicherheit und Reaktionen fast 1:1 auf einen Rockträger übertragbar sind.

Offline high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 10.392
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Nonbinärer Nonsens - Oben Ohne im Schwimmbad!
« Antwort #2 am: 29.04.2022 20:04 »
Generell bade ich "oben mit".

Aus Gründen der Gleichberechtigung lasse ich mich nicht mit einer Badehose abspeisen.

Was andere Leute machen ist mir wuascht.
Herr, ich danke Dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele. (Psalm 139,14)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unsern Kleidern. (Heinrich Heine

Offline JoHa

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 420
  • Geschlecht: Männlich
  • https://pin.it/27hHPDO
  • Pronomen: Er
Antw:Nonbinärer Nonsens - Oben Ohne im Schwimmbad!
« Antwort #3 am: 29.04.2022 21:52 »
Geht es am Strand oder im Schwimmbad um Zurschaustellung oder um Schwimmen, Planschen, Spielen?
Geht es um Schutz eigener Rechte oder um Unterwerfung anderer unter mein Wertesystem?
Fragen über Fragen....
Nicht Johannes. Joachim!


Offline Hanna

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 925
  • Geschlecht: Weiblich
  • Tights everyday!
    • Instagram
  • Pronomen: Sie
Antw:Nonbinärer Nonsens - Oben Ohne im Schwimmbad!
« Antwort #4 am: 29.04.2022 23:10 »
Für mich schon lange ein alter zopf dieser zwang zu oben mit.
Man sollte das jeder person freistellen und nicht wieder ein grosses trara daraus machen.
Oben ohne für alle zulassen und das thema ist vom tisch.
Oder dann badeanzug für alle  ;)

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.156
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Nonbinärer Nonsens - Oben Ohne im Schwimmbad!
« Antwort #5 am: 30.04.2022 03:28 »
Nun, Sentinel scheint es vor allem um die 'gegenderte' Lösung des Gerichts zu gehen.

So ganz kann ich Sentinels eigene Haltung dazu noch nicht herauslesen.

Eine abschließende Meinung dazu habe ich auch noch nicht.

Sentinel, Du sprichst da aber ein ziemlich sensibles Thema an.

Denn der gesellschaftliche Zwang zu generellem 'oben-mit' (auch ganz unabhängig vom Schwimmen) für Frauen im Gegensatz zu dem eher befreiteren Umgang der Männer zu 'oben-ohne' weist durchaus Parallelen auf zu anderen Fragen, besonders der Rockfrage für Männer.

Wie manchmal hier im Forum schon diskutiert: "Männer können Röcke tragen, denn Frauen tragen ja auch Hosen" - "Moment mal! Das ist doch was anderes!!!" - Genau dieses Problemfeld kann man nun umgedreht auch beim freien Oberkörper ausmachen!

Und kaum einer spricht darüber. Oder stellt es in Frage! Ist halt so!

"War halt schon immer so!", könnte man sagen.
Aber, warum ist das so?

Die weibliche Brust zählt man nach wissenschaftlichen Übereinkünften zu den sekundären Geschlechtsmerkmalen. Den Bartwuchs der Männer auch. Gesellschaftlich aber behandelt man die weibliche Brust wie ein primäres Geschlechtsmerkmal: Weg damit, also: Bedecken!

Jedoch wird die männliche Brust nicht zwanghaft weggesperrt. Warum? Ist flacher Oberkörper das Normale? Ausgebildeter Busen das Unnormale? Besteht die gesellschaftliche Angst vor der männlichen Erregung durch Zeigen der unverhüllten weiblichen Brust? Schämen sich Frauen, den Busen unbedeckt zu zeigen einfach per se aus sich heraus, oder weil es ihnen kulturell eingepflanzt wurde?

Auf all das habe ich keine überzeugenden Antworten. Ist der unbedeckte weibliche Oberkörper wirklich was anderes als der unbedeckte männliche Oberkörper? Wenn ja, dann müsste man ja auch wirklich gelten lassen, dass weibliches Hosentragen tatsächlich was anderes ist als männliches Rocktragen.

Ich für mein Teil, trage beim Schwimmen - weil kulturell eingepflanzt - tatsächlich nichts am Oberkörper. Aber nahezu ausnahmslos zu anderen Gelegenheiten, auch nahezu immer beim Sonnenbaden am Meer oder im Garten (wo ausser 8 Kinder und ihre Eltern niemand hingucken kann) habe ich meinen Oberkörper bekleidet, bekanntermaßen oftmals sehr ausgeschnitten und locker, aber immer irgendetwas obenrum an.

Das ist mein Solidaritätsbeitrag zu den Frauen, die sich ja auch überwiegend zum Bedecken angehalten fühlen.

Offline Holger Haehle

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.275
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Nonbinärer Nonsens - Oben Ohne im Schwimmbad!
« Antwort #6 am: 30.04.2022 03:52 »
Also, der Zwang zu oben mit galt bis in die 40er Jahre auch für Männer. Und noch in den 50er Jahren trugen viele Männer immer noch Einteiler, wie z. B. der Komiker Heinz Erhardt in vielen Filmszenen aus der Zeit.

Auf dem Bild sieht man schön wie die Badeanzüge immer knapper wurden, aber so gerade noch die Nippel bedeckten, Das Ende des Badeanzug für den Mann wurde dann durch die Palm Beach Kombination eingeleitet. Das war ein zweiteiliger Badeanzug, bei dem man das Oberteil auch weglassen konnte,

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.156
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Nonbinärer Nonsens - Oben Ohne im Schwimmbad!
« Antwort #7 am: 30.04.2022 03:57 »
Die Badekleidung von Heinz Erhardt war aber auch damals schon eher outdated und wurde eingesetzt, um einen weiteren komischen Akzent in dem Film zu setzen.

Die Tatsache der Badeanzüge für Männer hat sich - denke ich - aber auch deswegen noch etwas länger halten, damit die engeranliegenden Materialien auch im nassen Zustand gehalten werden. Parallel dazu waren freie Oberkörper an Männern in anderen Situationen durchaus schon längst wieder gesellschaftlich toleriert. Die moderneren Materialien und Textilgemische waren ja noch nicht so weit entwickelt wie man sie z.B. in den 70ern oder 80ern oder heute kennt.

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.156
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Nonbinärer Nonsens - Oben Ohne im Schwimmbad!
« Antwort #8 am: 30.04.2022 03:58 »
Auch oben ohne, andere Voraussetzungen:

https://www.instagram.com/tv/Cc78x0uKs75/?igshid=YmMyMTA2M2Y=

Ich fand den Bericht / das Experiment ganz interessant, weil Vieles, von Blicken, über Unsicherheit und Reaktionen fast 1:1 auf einen Rockträger übertragbar sind.

Ja, Cephalus, ich habe mir das Video auch gerade mal reingezogen.

Richtig, praktisch alle Aussagen von der Testfrau und den anderen Frauen lassen sich 1:1 übertragen auf die mindestens ersten 100 Stunden eines Mannes im Rock in der Öffentlichkeit.

Z.B. das mit Blicken, das mit der Aufmerksamkeit, das mit der Unsicherheit. Auch "Das ist was anderes" fiel zweimal. "Ist halt so!" fiel auch mal. Auch einen Hauch von Sexismus und Diskriminierung.

Danke für den Hinweis auf das Video. Und die Parallele. Ich denke, dass ein potentieller männlicher Rockträger, der quasi in den Startlöchern sitzt, zur Vorbereitung sich gut dieses Video mal reinziehen sollte: Vorsicht! Es könnte Dich von Deinem Vorhaben abbringen! Aber gleichzeitig muss ich dazu sagen, dass wir Männer im Rock es unendlich viel leichter haben, als eine Frau mit freiem Oberkörper in der Öffentlichkeit.

Offline Holger Haehle

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.275
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Nonbinärer Nonsens - Oben Ohne im Schwimmbad!
« Antwort #9 am: 30.04.2022 04:23 »
Es ist die Sexualisierung der weiblichen Brust, die zu einem anderen Umgang damit führt. Weibliche Brüste werden nicht primär als ein Organ zur frühkindlichen Ernährung bei Säugetieren gesehen. Deswegen müssen stillende Mütter sich auch verstecken.

Deswegen sind im Schwimmbad selbst fette Männer mit Brüsten, die in ein B-Körbchen passen, kein Problem.

Online GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.109
  • Geschlecht: Männlich
  • Die meisten meiner Röcke sind Kilts
    • Wie wär's mit einem Kilt?
  • Pronomen: Er
Antw:Nonbinärer Nonsens - Oben Ohne im Schwimmbad!
« Antwort #10 am: 30.04.2022 08:33 »
Bei uns darf man seit 1976 ohne Textil auf allen Stränden sonnenbaden und schwimmen gehen. FKKs gibt es deshalb keine, aber einige Strände sind von Nudisten bevorzugt.
Am Strand Frauen oben ohne zu sehen ist gewöhnlich. Unten ohne ist seltener. Männer ohne eine Badehose sind sehr selten, aber wie gesagt nicht verboten. Wenn man zum Kiosk geht, zieht man etwas an.

Gruß
Gregor
https://www.dress2kilt.eu/de00.htm
https://blog-de.dress2kilt.

Übrigens meine ich, dass politische Diskussionen in diesem Forum untersagt sein sollten.

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.156
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Nonbinärer Nonsens - Oben Ohne im Schwimmbad!
« Antwort #11 am: 30.04.2022 09:49 »
Ah, das zeigt mal wieder: das liberale Dänemark!

Menschen mit anderen Überzeugungen bzw. anderen kulturellen Prägungen mögen das dekadent finden.
Ich hingegen finde, Dänemark ist sozial weiter entwickelt als andere Gesellschaften.

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.156
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Nonbinärer Nonsens - Oben Ohne im Schwimmbad!
« Antwort #12 am: 30.04.2022 10:00 »
Es ist die Sexualisierung der weiblichen Brust, die zu einem anderen Umgang damit führt.

Da stellt sich mir die Frage:

Bedecken Frauen sich genauso freiwillig ihre Brust wie Männer freiwillig Hosen tragen?

Bedecken Frauen genauso zwanghaft ihre Brust wie Männer zwanghaft Hosen tragen?

Im Youtube-Beitrag fiel von Frauen öfters das Wort "Schade".

Ist es für Frauen nur schade, dass sie die Brüste bedecken, oder gibt es auch Frauen, die darunter leiden - körperlich, vielleicht auch geistig?

Ich weiss, es gibt Männer, die unter dem Hosenzwang leiden - geistig, ja auch körperlich.

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.770
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Antw:Nonbinärer Nonsens - Oben Ohne im Schwimmbad!
« Antwort #13 am: 30.04.2022 10:04 »
Schämen sich Frauen, den Busen unbedeckt zu zeigen einfach per se aus sich heraus, oder weil es ihnen kulturell eingepflanzt wurde?

Ich würde weitgehend von kulturellem Einfluss ausgehen, anders wäre die Selbstverständlichkeit mit der manche Urwaldstämme ihre Brüste unbedeckt lassen, nicht erklärbar.

Offline doppelrock

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 997
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Nonbinärer Nonsens - Oben Ohne im Schwimmbad!
« Antwort #14 am: 30.04.2022 11:10 »
Vermutlich bedecken attraktive Frauen lieber ihren Körper, um nicht ständig begafft oder unerlaubt angefasst zu werden. Schließlich hat die Zahl der Männer, die dazu bereit sind oder das Recht auf Übergriffe zu ihrer Kultur zählen, stark zugenommen.

Ich schwimme als Mann oben ohne aus rein funktionalen Gründen, dahergeredete "Solidarität" hat da aus meiner Sicht nix zu suchen. Am Strand bestimmt der erforderliche Sonnenschutz die Körperbedeckung, da ich mich nicht mit Sonnenmilch einschmiere.

Angenehm fand ich in Kroatien, dass dort eine hübsche, jüngere Frau ganz selbstverständlich oben ohne gebadet hat, ohne dass irgendjemand geglotzt hätte. Da scheint unsere Gesellschaft doch einiges unentspannter.

 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up