Autor Thema: Vereinsgründung für Rock am Mann  (Gelesen 54153 mal)

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.882
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Vereinsgründung für Rock am Mann
« Antwort #255 am: 09.03.2021 22:48 »
Besteht in diesem Forum ernsthaftes Interesse an einem inhaltlichen Austausch...?

Dann mach doch ruhig mal den Anfang!

Offline Lars

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 455
Antw:Vereinsgründung für Rock am Mann
« Antwort #256 am: 09.03.2021 22:51 »
Hier soll es nur um die Gründung dieses, wenn es nach Lars gehen sollte, politisch unkorrekten Vereins gehen.

O.K., wenn du mir nun schon das andere Extrem um die Ohren haust, dann nehme ich lieber das als das unerträgliche Gutmenschentum der "political correctness" ...

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.101
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:Vereinsgründung für Rock am Mann
« Antwort #257 am: 09.03.2021 23:06 »
Jeder Satz mit mehr als einem richtig gesetzten Komma, ist für viele Menschen, die nur mit der neuen Rechtschreibung aufgewachsen sind, schwer verständlich. Also auch letzter. Umsomehr der obige von Dir bemängelte Satz.
Finde ich nicht. Aber die Bildung lässt ja bekanntlich in Deutschland nach, wie man an den GrünInnen sieht, schreiben wie man schbricht. gell.  ::) Mit fatalen Folgen für die Kinder.
Letztens hat mich ein Rechtsverdreher angeschrieben, dass ich in meinen Plugins für Onlineshops eine Zwischensumme einbauen soll, es würde im Warenkorb nicht ausreichen, dass der Kunde die Einzelpreise sieht, man könne dem Kunden nicht zumuten, im Kopf zu überschlagen, wenn er mehrere Artikel im Warenkorb hat. Äh.... hallo? Reden wir hier von geschäftsfähigen erwachsenen Menschen, oder geistig grenzdebilen die einen Vormund brauchen? (So hab ich dem Vogel das auch zurück geschrieben). Und genau das gleiche trifft auf die Kasper zu,  die wollen, dass man auf die noch Rücksicht nehmen soll, weil sie keine Satzzeichen mehr richtig setzen können.

Gruß
Jule

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.101
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:Vereinsgründung für Rock am Mann
« Antwort #258 am: 09.03.2021 23:12 »
Zumindest in der alten Rechtschreibung macht es sehr wohl ein Unterschied:
'...diese Menschen mit Deiner Aussenwirkung Dir wohlgesonnen zu stimmen...'
'...diese Menschen mit Deiner Aussenwirkung Dir wohlgesonnen zustimmen...'
Ersteres hatte ich geschrieben. Und auch so gemeint.
achso ich soll andere mit meiner Außenwirkung wohlgesonnen stimmen. Mit neuer und alter Rechtschreibung hat das nix zu tun. zu stimmen und zustimmen sind zwei völlig verschiedene Ausdrucke.


Zitat
3. Kernaussage des Satzes: Willst Du die ganze Arbeit alleine machen, dass 'Deine Menschen' Dich nicht überwiegend als Spinner sehen? Ja? Dann kann Dir egal sein, ob Du weltweit alleine so spinnert bist.

Naja rational gesehen interessiert es die Leute einen fuchs, ob in Mainz noch so einer so rumläuft. Sie bekommen von den anderen in der Regel nichts mit. Sie sehen halt nur mich, und damit bin ich die einzige Person weit und breit. Du übrigens auch in Mainz, weil die Mainzer nichts von Lars in Berlin wissen oder Michael in Bonn.

Gruß
Jule


Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.882
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Vereinsgründung für Rock am Mann
« Antwort #259 am: 09.03.2021 23:39 »
Hier soll es nur um die Gründung dieses, wenn es nach Lars gehen sollte, politisch unkorrekten Vereins gehen.

Nein, nach Lars soll es um einen zielgerichteten Verein gehen.

In einem Briefmarkenverein ist es manchmal irrelevant, ob jemand sich karnivor ernährt, ein zu dickes Auto fährt oder Witze über die Bundeskanzlerin macht. Willst Du alle ausschließen, die nicht in allen Dingen mit Dir konform sind, kann es sein, dass Du gar keine Briefmarken mehr austauschen kannst. Nimmst Du sie in Kauf, dass sie in bestimmten Dingen anders sind als Du, dann kannst Du fleissig Briefmarken tauschen. Und beim Briefmarkentauschen tauscht man sich ja auch manchmal über andere Dinge aus, da kannst Du dann geschickt Deine weitreichenden Akzente setzen.

Aber umgedreht solltest Du in einem Briefmarkenverein auch nicht alle mit einschließen, die schon einmal in ihrem Leben eine Briefmarke benutzt haben, und auch nicht jene, die keine Briefmarken mehr benutzen, weil sie selbst die Steuererklärung elektronisch abgeben. Nun, kannst Du, was aber macht dann ein Briefmarkenverein noch Sinn? Dann kannst Du gleich einen Stammtisch gründen.

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.882
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Vereinsgründung für Rock am Mann
« Antwort #260 am: 09.03.2021 23:44 »
Naja rational gesehen interessiert es die Leute einen fuchs, ob in Mainz noch so einer so rumläuft. Sie bekommen von den anderen in der Regel nichts mit. Sie sehen halt nur mich, und damit bin ich die einzige Person weit und breit. Du übrigens auch in Mainz, weil die Mainzer nichts von Lars in Berlin wissen oder Michael in Bonn.

Du darfst das so sehen. Ich sehe das anders.

Ausserdem hat mich 40 km von Mainz in einem Provinznest jemand angesprochen, der sich tief beeindruckt von Lars' Erscheinung gezeigt hat, dem er drei Wochen zuvor begegnet ist. Es ist also keineswegs, dass es egal ist, ob Du der einzige Spinner bist auf der Welt, oder ob andere auch noch genauso spinnert sind.

Übrigens wohnt die Freundin von diesem jemand in Siegburg*. Die Welt ist also viel vernetzter als Du es eventuell glaubst.

* also bei Micha um die Ecke

Offline high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 9.980
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Vereinsgründung für Rock am Mann
« Antwort #261 am: 09.03.2021 23:54 »
Besteht in diesem Forum ernsthaftes Interesse an einem inhaltlichen Austausch...?

Dann mach doch ruhig mal den Anfang!
Aber das macht er doch!

Er hält sich von diesem Thema fern. Das ist ein guter Anfang. Weil er das Feld den wirklich Interessierten überlässt.

@Lars:
Zitat
Eine grenzdebil grinsende Tante Käthe im Gummikostüm mit ausgestopften Hupen und Haarteil möchte sicher niemand sehen, der neu in die Rock-Welt eintaucht.

Was hast Du gegen Rudi Völler (=Tante Käthe)?

Ich überlege, ob Dein Satz noch grenzdebil ist oder diese Grenze bereits überschritten hat. Und neige zu Letzterem.

Schöne Röcke als Werbung für einen Verein zu tragen reicht nicht. Es gehört ein schönes Benehmen dazu.
Herr, ich danke Dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin. (Psalm 139,14)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unsern Kleidern. (Heinrich Heine)

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.597
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Vereinsgründung für Rock am Mann
« Antwort #262 am: 09.03.2021 23:54 »
Hier soll es nur um die Gründung dieses, wenn es nach Lars gehen sollte, politisch unkorrekten Vereins gehen.

O.K., wenn du mir nun schon das andere Extrem um die Ohren haust, dann nehme ich lieber das als das unerträgliche Gutmenschentum der "political correctness" ...

Ja, damit kamst Du schon mal Lars. und dann forderst Du "überzogene politische Korrektheit" wegzulassen. Da ich Deine manchmal cholerischen Ausfälle kenne, kann ich mir vorstellen, wie niedrig die Schwelle sein muss, damit eine politische Korrektheit für Dich überzogen ist.

Es gibt eine bestimmte Gruppe von Leuten, die "Gutmenschen" und "politsche Korrektheit" als Schimpfwörter verwenden.

Ich halte es mehr mit achtsamer Sprache. Darüber habe ich mal dieses Buch gelesen: https://www.buecher.de/shop/fruehe-chinesische-philosophie/in-achtsamkeit-zueinander-finden/heidenreich-werner/products_products/detail/prod_id/23406673/
Muss ich aber auch noch üben.

Was ist falsch daran, andere mit der Sprache nicht ausgrenzen und nicht verletzen zu wollen?
Wozu sollte ich es als Regel eines Vereins postulieren, das nicht beachten zu wollen?

Wenn ich Dich falsch vestehe, versuche es mir zu erklären, was Du meinst.

LG, Micha

PS: Ich bin es diesmal nicht, der hier vom Threadthema ablenkt, sondern habe einen Umleitungslink gesetzt.
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.597
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Vereinsgründung für Rock am Mann
« Antwort #263 am: 09.03.2021 23:57 »
Das ist echt zum Schießen.  :P

Da habe ich ein 12 Jahre alten Thread hervorgekramt und nur mal nachgefragt, was daraus geworden ist
und schon ist eine Diskussion aufgeflammt, die noch weniger zu einer Vereinsgründung führen wird.
Aber Hauptsache, mal wild drauflos diskutiert...

Besteht in diesem Forum ernsthaftes Interesse an einem inhaltlichen Austausch oder zählt nur "wer labert am längsten?"?

 ::)

Diskussionen sind die Grundlage politischen Handelns.

Es gab mal einen, der das Parlament als Quatschbude bezeichnet hat. Wollen wir so ein Denken als vorbildlich hinstellen?

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.882
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Vereinsgründung für Rock am Mann
« Antwort #264 am: 10.03.2021 00:21 »
Sorry, ich muss mich nochmal einklinken:

Was ist falsch daran, andere mit der Sprache nicht ausgrenzen und nicht verletzen zu wollen?
Wozu sollte ich es als Regel eines Vereins postulieren, das nicht beachten zu wollen?

Nein, worauf Deine letzte Frage abzielt, hat ja niemand gefordert.

Warum musst Du Dich aber mit verletzten Gefühlen von Eskimos auseinandersetzen, wenn Du in Deutschland Männern es leichter machen willst, Röcke zu tragen?

Warum willst Du die Ameisenforscherin mit Lupe und Latzhose in den Verein mit einbeziehen, wenn Du Männern es leichter machen willst, Röcke zu tragen?


Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.597
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Vereinsgründung für Rock am Mann
« Antwort #265 am: 10.03.2021 00:23 »
Lieber Wolfgang,

Du meinst Inuit!  ;)

Ich möchte auch Menschen wie Sally nicht ausschließen.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.882
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Vereinsgründung für Rock am Mann
« Antwort #266 am: 10.03.2021 00:36 »
Micha, das muss doch auch gar nicht sein.

Ausserdem hat Sally in der Vorstellung selbst geschrieben, mal mehr, mal weniger en femme zu gehen. Da gibt es also schon mal große Übereinstimmung. Ausserdem können auch Menschen 'en femme' verbindende gemeinsame Interessen mit 'uns' haben.

Wahrscheinlich können Crossdresser, Transvestiten usw. in anderen Vereinen eine bessere Heimat finden, als 'unser' Verein sie bieten kann, da hat Jule schon Recht. Diese Vereine gibt es bereits. Ein Verein, in dem Männer einfach nur Röcke tragen wollen, gibt es wohl noch keinen. Und da sollte man auch keinen ausgrenzen, der einfach nur Röcke tragen will, und Hemmungen hat, sein Umfeld könnte glauben, dass er was anderes sein will als einfach nur ein Mann mit Rock.

Offline doppelrock

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 580
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Vereinsgründung für Rock am Mann
« Antwort #267 am: 10.03.2021 02:21 »
Die Entscheidung, ob einfach ein loser Verein oder e.V. die bessere Form ist, könnte man treffen mit den Unterlagen, die beim Amtsgericht verfügbar sind. Also Antrag und Infoschreiben. Die wenigsten werden die Regularien wirklich im Detailkennen. Sollte man dann am Ort des Vereinssitzes sichten und bei der Gründungbeachten.

Hilfreich wäre, wenn sich aktive Leute melden für die sehr umfangreichen Vorstandsarbeiten, nicht nur passive Mitglieder. Sieht im Moment aus wie eine dichtbesetzte Bushaltestelle, ohne Bus und ohne Busfahrer.

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.882
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Vereinsgründung für Rock am Mann
« Antwort #268 am: 10.03.2021 02:39 »
Ein schönes Bild.

Ein repräsentativer Vereinssitz wäre Berlin, sofern man Öffentlichkeitsarbeit betreiben will. Muss ja keine Privatadresse sein, sondern Postfach. Vielleicht gibt es ja auch sowas wie einen Postfach-Service, der die Weiterleitung zu einer realen Adresse ermöglicht.

Berlin als Vereinssitz wäre national jedenfalls repräsentativer als Kleinwindelfingen.

Offline high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 9.980
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Vereinsgründung für Rock am Mann
« Antwort #269 am: 10.03.2021 03:24 »
Ob die Leute an der Haltestelle bereit sind für die Busfahrt zu zahlen?

Wenn der Verein Beiträge braucht um Öffentlichkeitsarbeit durchzuführen genügt keine lose Vereinigung. Dann ist ein e.V. mit allem Gedöns notwendig. Bei Geld hört die Freundschaft auf.

Es sei denn einige Idealisten sind bereit das ganze aus eigener Tasche zu finanzieren.

Vor vielen Jahren habe ich in einem Verein im Vorstand mitgearbeitet. Es war ein kleiner Verein mit aktiven Mitgliedern aus einem regional begrenzten Umkreis. Somit war die Tätigkeit überschaubar. Dennoch mussten die jährlichen Mitgliederversammlungen vorbereitet und durchgeführt werden. Inklusive Protokoll und Kassenprüfung usw. Die Banalitäten des Alltags. Kein großer Aufwand, aber ein Aufwand. Für Menschen, die sich alle untereinander kannten und wertschätzen.

Ein Rockmode-Verein mit Mitgliedern, die in ganz Deutschland/Europa verstreut leben und die sich kaum kennen verursacht mehr Aufwand (irgendwann sind Präsenz-Versammlungen wieder möglich)? Von denen die meisten eher passiv sein dürften, so dass die Arbeit an einigen Wenigen hängen bleibt? Und die sich nicht unbedingt grün sind?

Repräsentativer Vereinssitz: Rockenhausen (67806) oder Rockenberg (35519) oder Rockenfeld (56567) oder Rockenau (69412) oder Rockow (17219) natürlich!
Herr, ich danke Dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin. (Psalm 139,14)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unsern Kleidern. (Heinrich Heine)

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up