Autor Thema: Menswear Herbst/Winter -- Diskrete Modernisten  (Gelesen 42836 mal)

androgyn

  • Gast
Re: Menswear Herbst/Winter -- Diskrete Modernisten
« Antwort #45 am: 26.09.2014 16:01 »
Da bin ich eine Ausnahme, viele Frauen haben kräftigere Oberschenkel als ich. Deshalb passen viele Damenjeans mit Stretch einfach perfekt, abhängig vom Hersteller. Von der Firma Mango habe ich ein Exemplar, dass angeblich klein ausfällt für die angegebene Größe. Die sitzt super bei mir, ist schon seltsam.
Die wenigsten Männer sind nur 1,65 groß. Klar, passt dir das dann auch. Du fällst aus dem Raster, genauso wie ich in einigen Punkten. Der Girlfriend-Look passt nur schlanken kleineren Männern. Wohin gegen der Boyfriend-Look auch kleineren und größeren Frauen passt. Die kleineren Frauen passen genauso in die etwas größeren Sachen wie die größeren Frauen die mit den richtigen "Männermaßen" der schlanken Männer. Wenn dem nicht so wäre, hätte sich der Boyfriend-Look nicht durchgesetzt. Umgekehrt wird es daher schwieriger. Und es ist zu selten, dass daraus ein gewohntes Bild entstehen könnte.

Wenn es Männern allerdings "verboten" ist, erotische Ausstrahlung zu zeigen, dann sind meine Hosen ein NoGo für jeden anständigen Mann. Da hilft nur die Jaques-Sack-Linie, also lang und weit!
Genau! Sonst wäre es längst Bild des Alltags. Das weibisch/schwule gilt als pervers, provokant und verlockend. Nicht ohne Grund wurden damals Schamkapseln von den Katholiken untersagt und die Mänenrröcke mussten wieder eine Mindestlänge haben, weil sie knapper als jeder Minirock wurden und behauptet wurde, dass jungfräuliche Fäuleins in Versuchung geraten.

Offline Dr.Heizer

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.770
  • Geschlecht: Männlich
Re: Menswear Herbst/Winter -- Diskrete Modernisten
« Antwort #46 am: 26.09.2014 17:20 »
Wenn es Männern allerdings "verboten" ist, erotische Ausstrahlung zu zeigen, dann sind meine Hosen ein NoGo für jeden anständigen Mann.
Auch wenn sie nicht so eng sind wie beispielsweise die Hosen von Errol Brown (Hot Chocolate) in den 70er-Jahren!

...und ich hatte gerade beim Lesen den unverwechselbaren Sound im Ohr
"...I believe in miracles
Where ya from you sexy thing (sexy thing you)
I believe in miracles
Since you came along you sexy thing!"

Ist es nicht erstrebenswert, begehrenswert zu sein? Ich finde schon. Welche Mittel jeder dazu einsetzt ist doch egal, solange "legal": Anzughose, Rock, Kilt, Jogginghose oder Saunatuch...
Gerade habe ich ein Paket bekommen: Braune Schuhe im Vintage-Look von Görtz. perfekt für meine eine Jeans und einige Röcke. Ach, braun ist nicht IN diesen Herbst? Schade für euch Modefuzzis, ich trage sie genau wie meine roten oder blauen weil ich eben individuell bin - gerade deswegen!
Viele Grüße aus dem Vogtland, Dr.Heizer

androgyn

  • Gast
Re: Menswear Herbst/Winter -- Diskrete Modernisten
« Antwort #47 am: 26.09.2014 17:49 »
Ach, braun ist nicht IN diesen Herbst? Schade für euch Modefuzzis, ich trage sie genau wie meine roten oder blauen weil ich eben individuell bin - gerade deswegen!
Doch doch. Herbstfarben für Männer sollen diesen Herbst braun und weinrot sein. Habe ich zumindest auf einem anderen Blog gelesen. Wenn ich noch tiefer stöbere, finde ich velleicht noch eine "Modeexpertin", die sagt, Röcke sind für Männer diesen Herbst. Wer weiß ;)

Nur mal am Rande, für unsere Admins:
Da hilft nur die Jaques-Sack-Linie, also lang und weit!

Auch wenn sie nicht so eng sind wie beispielsweise die Hosen von Errol Brown (Hot Chocolate) in den 70er-Jahren!
Das passiert, wenn man Beiträge dauerhaft ändern oder löschen darf. Und das ist wahrscheinlich noch die harmlose Variante, um den Überblick zubehalten. Wäre es nicht sinnvoller, Beiträge als Entwurf abspeichern zu können, wenn man sie später veröffentlichen oder etwas hinzufügen möchte, was einem erst später einfällt? 30 Minuten reichen vollkommen für eine Korrektur.
Ich habe das hier geschrieben, weil es gerade schön anschaulich ist, als von einem Faden in den anderen zu verweisen.



Offline Dr.Heizer

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.770
  • Geschlecht: Männlich
Re: Menswear Herbst/Winter -- Diskrete Modernisten
« Antwort #48 am: 11.10.2014 12:40 »
Ach, braun ist nicht IN diesen Herbst? Schade für euch Modefuzzis, ich trage sie genau wie meine roten oder blauen weil ich eben individuell bin - gerade deswegen!
Doch doch. Herbstfarben für Männer sollen diesen Herbst braun und weinrot sein. Habe ich zumindest auf einem anderen Blog gelesen. Wenn ich noch tiefer stöbere, finde ich velleicht noch eine "Modeexpertin", die sagt, Röcke sind für Männer diesen Herbst. Wer weiß ;)


Na? was sind denn nun die angesagten Herbstfarben? Ich helfe den Modeexperten mal auf die Sprünge:

Weiß oder helle Naturfarben. Ggeht immer, wird man gesehen in der Dunkelheit.
Schwarz, anthrazut, Dunklegrau. Edel und unauffällig. Wird man nicht gesehen, in der Dunkelheit.
Rottöne, Orange, Gelb... Stehen in Konkurenz zu dem sich schön verfärbenden Herbstlaub, fällt auf, verbreitet Wärme, wird gesehen auch im Dunkeln.
Blautöne. Dunkles blau als Alternative zu Schwarz, hellere Töne oder auch kräftige bringen Kühle, aber auch Abwechslung. Wird gesehen.
Grüntöne. Können gern auch Dunkel sein, dann aber mit Nachteilen der Sichtbarkeit, hellere Töne wirken föhlich.
Rosa, Lila.. kann unterschiedliche Asoziationen hervorrufen, wird aber gesehen.

Alles ist angesagt diesen Herbst! Die komplette Farbpalette! Je nach Laune, Witterung und Helligkeit lässt sich alles passend kombinieren nach persönlichem Stil. Also Farben als kleiner Tupfer im Outfit oder perfekt aufeinander abgestimmt, dezent oder als Stimmungsaufheller! Alles kann, nichts muß - ich gehe jetzt Mittag essen und dann "herbst-rocken"!

Viele Grüße aus dem Vogtland, Dr.Heizer


Online high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 10.494
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
  • Pronomen: Unwichtig
Re: Menswear Herbst/Winter -- Diskrete Modernisten
« Antwort #49 am: 11.10.2014 12:57 »
Na dann schöpfen wir aus dem Vollen. Wer oder was soll uns daran hindern, die Farben zu tragen, in denen wir uns wohlfühlen.
Herr, ich danke Dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele. (Psalm 139,14)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unsern Kleidern. (Heinrich Heine

Offline Dr.Heizer

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.770
  • Geschlecht: Männlich
Re: Menswear Herbst/Winter -- Diskrete Modernisten
« Antwort #50 am: 11.10.2014 15:18 »
Wir werden nicht verhindert, Farben zu tragen, sondern wir ermutigen, Farben zu tragen! Also viel Spaß da draussen!
Viele Grüße aus dem Vogtland, Dr.Heizer

 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up