Autor Thema: Wie steht Deine Frau/Partnerin zu Deinem Rock?  (Gelesen 59974 mal)

Offline Thomas57

  • Du mußt Dein Ändern leben!
  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 45
  • Geschlecht: Männlich
  • Don't Dream It, Be It
  • Pronomen: Er
Antw:Wie steht Deine Frau/Partnerin zu Deinem Rock?
« Antwort #180 am: 26.11.2021 15:19 »
... was aber nichts an der strikten Ablehnung, so sie denn vorhanden ist, ändert. Ist zumindest meine Erfahrung. Ich habs aufgegeben und ziehe mich notfalls im Auto um.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 20.870
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Wie steht Deine Frau/Partnerin zu Deinem Rock?
« Antwort #181 am: 26.11.2021 15:59 »
Das ist natürlich schade, Thomas!

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.668
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Antw:Wie steht Deine Frau/Partnerin zu Deinem Rock?
« Antwort #182 am: 26.11.2021 16:39 »
Hallo Hirti,

es ist definitiv besser offen zu sein und auch wenn Deine Frau sagt, Du hättest es besser nicht gesagt, könnte ich mir vorstellen, dass die schlechte Laune noch größer wäre,, würde sie in völliger Ahnungslosigkeit zufällig darauf stoßen.

Reden, akzeptieren, bzw. tolerieren und aktiv unterstützen sind jeweils verschiedene unabhängige Dinge.

Ich bin sehr froh, dass meine Frau meine Kleidungsvorlieben 100% akzeptiert, sie sind kein Thema.
Und trotzdem würde ich mir wünschen, sie wären manchmal ein Thema, einfach weil es in der Welt da draußen nicht so normal ist wie in der kleinen Welt zuhause, auch wenn mir durch das weitestgehende Ausbleiben von Reaktionen widergespiegelt wird, dass es nichts Besonderes sei.

Über Dinge die einen beschäftigen möchte man sprechen, und da komme ich auch nicht Recht ans Ziel. Alles ist gut, kleide dich wie du willst, mach dir keine Gedanken um die Meinung anderer und was machen wir jetzt zum Abendessen? :-\

Vielleicht müsste ich mutiger werden, und auch mal die Kleider ausführen, die sie bestenfalls mal im Schrank gesehen hat, um einen Gesprächsaufhänger zu haben.
Trotz allem schwingt immer noch eine leise Angst der Ablehnung mit, wenn ich es "übertreibe" (nach meinem Gefühl)

Ja, bei mir ist es Jammern auf hohem Niveau, trotzdem möcht man über Dinge die einen beschäftigen und wichtig sind gerne mal reden. Ich habe manchmal das Gefühl, dass es für meine Frau so selbstverständlich ist, dass ihr gefühlsmäßig nicht bewusst ist, welch großer Schritt ein Rock für einen Mann ist.

Bei Dir Hirti, kommt doch auch was in Gang, und in 10 Jahren sieht die Welt vielleicht ganz anders aus. Vor allem ändert sich auch die Umwelt, sie wird, zumindest bei uns, immer bunter offener und toleranter, selbst die Politik bewegt sich vermutlich in der nächsten Zeit.


Offline JoHa

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 411
  • Geschlecht: Männlich
  • https://pin.it/27hHPDO
  • Pronomen: Er
Antw:Wie steht Deine Frau/Partnerin zu Deinem Rock?
« Antwort #183 am: 26.11.2021 21:58 »
Ich habe mich vor kurzem, etwa Anfang 2020, meiner Frau geoffenbart. Denn ich konnte die Heimlichtuerei ihr gegenüber nicht länger ertragen; ich hielt mich für einen Betrüger, der sein Spiegelbild seiner geliebten Frau vorzieht. Eine Stunde voller Herzklopfen bei mir, ungläubigem Staunen bei ihr, dauerte es, bis wir uns in den Armen lagen. Seither rät sie mir, statt der ewigen schlampigen Jogginghosen lieber gut sitzende Röcke zu tragen, was ich auch in der Öffentlichkeit mehr und mehr beherzige.
Nicht Johannes. Joachim!


Offline Albis

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 717
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Wie steht Deine Frau/Partnerin zu Deinem Rock?
« Antwort #184 am: 26.11.2021 22:26 »
Steter Tropfen höhlt den Stein! Insofern kann ich auch immer dazu raten, mit Euren Frauen zu reden. Möglicherweise habe ich es schonmal geschrieben, aber ich denke, eine gute Strategie ist auch, nicht zu fragen: "Was hältst Du davon, wenn ich einen Rock anziehe?" oder "Wie gefällt Dir der Rock?" sondern "Welcher Stil gefällt Dir an Männern / an mir am besten?" Und dann geht Ihr erstmal auf Ihre Wünsche ein und schiebt dann nach und nach die Grenze in die von Euch gewünschte Richtung. Insofern: Konsens mit JoHa.

Mittlerweile meine ich, dass ich relativ genau weiß, was meiner Frau gefällt und was nicht. Bei meinem letzten neuen Rock, dem knöchellangen grünen Rock aus Jeansstoff, war ich erst skeptisch, aber ihr gefällt der Rock richtig gut.

Bei einer totalen Ablehnung, von der viele von Euch schreiben, ist natürlich schwierig. Das einzige, was mir einfällt, ist, subtil Eurer Frau Bilder von rocktragenden Männern zu zeigen. Von daher hilft wohl wirklich jeder rocktragende Mann, der gesehen wird.

An wesentliche Änderungen durch die Politik glaube ich nicht. Dafür ist Politik naturgemäß viel zu langsam. Wenn, dann ist es die Modeindustrie und vielleicht auch Szenemenschen, die relativ kurzfristig für Änderungen sorgen können. Das heißt, wir müssen selbst zur Szene werden, d.h. die kritische Masse erreichen.

Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.080
  • Geschlecht: Männlich
  • Die meisten meiner Röcke sind Kilts
    • Wie wär's mit einem Kilt?
  • Pronomen: Er
Antw:Wie steht Deine Frau/Partnerin zu Deinem Rock?
« Antwort #185 am: 27.11.2021 08:15 »
Das einzige, was mir einfällt, ist, subtil Eurer Frau Bilder von rocktragenden Männern zu zeigen. Von daher hilft wohl wirklich jeder rocktragende Mann, der gesehen wird.

Dass jeder Mann im Rock hilfreich sein können sollte, bezweifle ich. Es gibt bestimmt Typen mit einem Stil, wo sowohl Typ als auch Stil eher die Sache komplizierter machen würde.
"Meinst du einen Mann, der so aussieht? Ist das wirklich, was du im Gedanken hast. Kommt nie infrage, solange wir zusammen sind."

Ich bin überzeugt, dass Beispiele immer extrem sorgfältig ausgewählt werden müssen und mit denen der Frau am leichtesten zu akzeptieren übereinstimmen. Macht ja auch sonst Sinn. Wir müssen uns mit denen idenzifieren können, die uns zu etwas bewegen möchten, zum Beispiel ein Produkt kaufen.
"Ja, das könnte ich mir unter Umständen vielleicht noch vorstellen. Aber kann ich sicher sein, dass es dann dabei bleibt?"
Sie lässt sich nicht sofort umwenden, aber eine Spalte hat sich geöffnet.

Ein Problem ist es natürlich, wenn sich wirklich Mann etwas vorstellt, mit der sich Frau nie abfinden werden könnte. Was will Mann dann? Nichts oder irgendeinen Kompromiss, der wohl ein männliches Erscheinungsbild im Rock bedeutet?
Oder die dritte Möglichkeit, er stellt sich mit dem Kompromis zufrieden und lebt, wenn alleine unterwegs, seine Träume aus.
Die vierte Möglichkeit ist, dass er eine sonst gute Ehe einigen Stucken Stoff opfert. Dazu sollte es nicht kommen.

Gruß
Gregor





https://www.dress2kilt.eu/de00.htm
https://blog-de.dress2kilt.

Übrigens meine ich, dass politische Diskussionen in diesem Forum untersagt sein sollten.

Offline high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 10.329
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Wie steht Deine Frau/Partnerin zu Deinem Rock?
« Antwort #186 am: 27.11.2021 09:03 »
Zitat
Die vierte Möglichkeit ist, dass er eine sonst gute Ehe einigen Stucken Stoff opfert.

Eine gute Ehe, die durch Kleidung auseinanderbricht? War die wirklich gut oder nur scheinbar gut?
Herr, ich danke Dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele. (Psalm 139,14)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unsern Kleidern. (Heinrich Heine

Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.080
  • Geschlecht: Männlich
  • Die meisten meiner Röcke sind Kilts
    • Wie wär's mit einem Kilt?
  • Pronomen: Er
Antw:Wie steht Deine Frau/Partnerin zu Deinem Rock?
« Antwort #187 am: 27.11.2021 12:38 »
Zitat
Die vierte Möglichkeit ist, dass er eine sonst gute Ehe einigen Stucken Stoff opfert.

Eine gute Ehe, die durch Kleidung auseinanderbricht? War die wirklich gut oder nur scheinbar gut?

Hajo,

das kann natürlich diskutiert werden, aber wenn der eine vehement gegen etwas ist, das der andere ebenso vehement will, haben wohl beide einiges, worüber sie übereinkommen sollten. Das muss, wie ich es sehe, ein Komproniss werden.

Rücksicht auf einander ist was gegenseitiges.

Gruß
Gregor
https://www.dress2kilt.eu/de00.htm
https://blog-de.dress2kilt.

Übrigens meine ich, dass politische Diskussionen in diesem Forum untersagt sein sollten.

Offline hirti

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.000
  • Geschlecht: Männlich
  • rockt.
  • Pronomen: Er
Antw:Wie steht Deine Frau/Partnerin zu Deinem Rock?
« Antwort #188 am: 27.11.2021 12:47 »
Hallo!

Eine gute Ehe die durch Kleidung auseinanderbricht?
Ja, das kann es durchaus geben!
Ich habe vor etwa 10 Jahren meinen Bericht dazu geschrieben. Damals stand meine Beziehung DESWEGEN absolut an der Kippe und wäre um ein Haaar in die Brüche gegangen. Wir haben uns doch wieder zusammen gefunden, aber gewisse Dinge sind trotzdem kaputt gegangen und wir haben sie nicht wieder reparieren können.
Ein Jahrzehnt weiter ist unsere Ehe traumhaft, von einem wunderbaren Kind gekrönt und wir schätzen und lieben einander an jedem Tag den wir gemeinsam verbringen.

Und es bewegt sich tatsächlich auch etwas mit meinen speziellen Kleidervorlieben.
Nicht die Riesenschritte - die Einladung im Abendkleid an meiner Gattin Seite ins Theaterzu gehen wird bestimmt nie kommen. Aber die kleinen Schritte machen auch Freude.

Bestimmt hilft es ein wenig dass aufgund von vermehrtem Auftreten von Berühmtheiten in ausgefallenen Outfits man auch im letzten Winkel schon einmal davon gehört hat dass ein Mann ein Kleid tragen könnte. Aber trotzdem habe ich festgestellt dass niemand für mich meine Probleme lösen wird.
Da hilft es nicht, meiner Frau Bilder von anderen Männern im Rock zu zeigen, und auch nicht sie auf rockmode.de einzuladen. Muss ich ja eigentlich auch nicht  - schließlich habe ich genug Bilder von mir selbst mit Outfits von denen ich überzeugt bin.
Mir schien kürzlich dass sie sich ein neues Bild von mir im Rock angesehen hatte. Da hatte ich zwar schon ein recht "fortgeschrittenes" Outfit an (längerer Bleistiftrock aus Leder, hohe Stiefel, Body, Damenjacke) an, aber schließlich bin das ich, zeige mich gern so und bin überzeugt dass es gut ausschaut.

Kommentar gab es natürlich keinen, aber irgendwie halte ich es für einen Fortschritt dass da doch mal ein gewisses Interesse besteht.

Ich wünsch euch was!
lg,

Online Hanna

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 844
  • Geschlecht: Weiblich
  • Minirockerin
    • Instagram
  • Pronomen: Sie
Antw:Wie steht Deine Frau/Partnerin zu Deinem Rock?
« Antwort #189 am: 27.11.2021 23:04 »
Tut mir leid aber wenn eine partnerin wegen eines banalen bekleidungsstückes ihren partner velässt kann ich das auch nur schwer nachvollziehen.
Keine moderne frau würde sich gefallen lassen das ihr partner vorschreibt was sie zu tragen hat und das ist auch völlig richtig so.
Dann gilt das für mich auch umgekehrt ohne wenn und aber.
Es ist nicht nur eine sache der gleichberechtigung sondern auch des zusammenhaltens das man wenigstens in der ehe einander versprochen hat.
Und gerade für eine frau die modisch interessiert ist könnte es doch auch toll sein wenn ihr partner nicht in 0815 klamotten rumläuft

Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.080
  • Geschlecht: Männlich
  • Die meisten meiner Röcke sind Kilts
    • Wie wär's mit einem Kilt?
  • Pronomen: Er
Antw:Wie steht Deine Frau/Partnerin zu Deinem Rock?
« Antwort #190 am: 28.11.2021 12:45 »
Hallo Johanna,

stell dir mal folgendes vor:

Du bist seit 15 Jahren sehr glücklich mit deiner Frau zusammen. Eines Tages sagt sie dir, sie möchte ihre Arme tätowieren lassen, einen Ring im Nasen haben und zwei an den Lippen.
Bisher ist sie ganz „normal“ gewesen und hat immer auf ein elegantes Aussehen Wert gelegt, was dir sehr gefallen hat. In der Familie und im Bekannten- und Freundeskreis wird sie mit Metall und Tinte total ausfallen. Sie arbeitet in einer Bank, wo sie Investierungsberaterin ist.

Du kannst Tattoos und Piercings nicht ausstehen, findest sie ekelhaft und zum Kotzen. Würdest du einfach meinen, dass wäre ihre eigene Wahl? Es ist sie, darum kann kein Zweifel herrschen. Aber würdest du, mit deiner Haltung dazu, leben können?

Ich bin nicht im Zweifel, wie ich reagieren würde.

Gruß
Gregor
https://www.dress2kilt.eu/de00.htm
https://blog-de.dress2kilt.

Übrigens meine ich, dass politische Diskussionen in diesem Forum untersagt sein sollten.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 20.870
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Wie steht Deine Frau/Partnerin zu Deinem Rock?
« Antwort #191 am: 28.11.2021 13:14 »
Lieber Gregor,

ein interessantes Beispiel. Es hinkt nur m.E. etwas, da Piercing und Tatoos keine Kleidung sind, sondern Körperschmuck. Und Petra meint, das Männlich-Weiblich-Thema spiele da keine Rolle.
Aber vielleicht wäre es ein Beispiel, sich vorzustellen, die eigene Frau würde sich plötzlich entweder sehr maskulin kleiden oder im Punk-Outfit oder eben im maskulinen Punk-Outfit, sofern es einen Männliich-Weiblich-Unterschied bei Punks gibt. Das würde mir an meinere Frau wohl auch nicht gefallen.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Olivier

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 310
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Wie steht Deine Frau/Partnerin zu Deinem Rock?
« Antwort #192 am: 28.11.2021 14:58 »
Hallo Gregor,

selbst wenn man den Unterschied zwischen Kleidung und Körperschmuck weg läßt, hinkt das Beispiel ziemlich.
Damit es einigermaßen hin kommt müßte der Gefragte selbst tätowiert und/oder gepierced sein und das für sich als selbstverständlich ansehen.

Denke, dann dürfte die Antwort und ggf. deren Begründung spannender werden.

LG, Olivier
"The presence of those seeking the truth is infinitely to be preferred to the presence of those who think they’ve found it." - Terry Pratchett

Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.080
  • Geschlecht: Männlich
  • Die meisten meiner Röcke sind Kilts
    • Wie wär's mit einem Kilt?
  • Pronomen: Er
Antw:Wie steht Deine Frau/Partnerin zu Deinem Rock?
« Antwort #193 am: 28.11.2021 17:39 »

Damit es einigermaßen hin kommt müßte der Gefragte selbst tätowiert und/oder gepierced sein und das für sich als selbstverständlich ansehen.


Hallo Olivier,

das sehe ich einfach nicht ein. Aber lass mich mein Beispiel verdeutlichen:

Mann findet Frauen mit Tatoos häslich = Frau findet Männer im Rock häslich.
Frau möchte Tattoos haben = Mann möchte Rock tragen.
Mann wird versuchen zu verhindern, dass seine Frau sich tätowieren lässt = Frau wird versuchen zu verhindern, dass ihr Mann Röcke trägt.
Mann droht damit, seine Frau zu verlassen = Frau droht damit, ihren Mann zu verlassen.

Das Hassobjekt ist verschieden, aber sonst sehe ich keinen Unterschied.

Meiner Meinung nach ist es völlig egal, ob die Frau selbst Röcke trägt oder nicht, oder ob der Mann selbst tätowiert ist oder nicht. Auch ob es um Kleidung (Rock) oder Körperverletztung (Tatoos) geht. Das einzige, was für mich zählt, ist, was er bzw, sie bei Partnerin bzw. Partner für unakzeptabel hält.

Gruß
Gregor


https://www.dress2kilt.eu/de00.htm
https://blog-de.dress2kilt.

Übrigens meine ich, dass politische Diskussionen in diesem Forum untersagt sein sollten.

Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.080
  • Geschlecht: Männlich
  • Die meisten meiner Röcke sind Kilts
    • Wie wär's mit einem Kilt?
  • Pronomen: Er
Antw:Wie steht Deine Frau/Partnerin zu Deinem Rock?
« Antwort #194 am: 28.11.2021 17:44 »
Ich könnte NIE eine Frau mit Piercings oder Tätowierungen lieben. Wäre mir total unmöglich. Ich habe selbst keine (aber ich könnte sie theoretisch haben und doch meinen, dass sie keine haben sollte).
Meine Frau könnte NIE einen Mann mit Piercings oder Tätowierungen lieben. Wäre ihr total unmöglich. Sie hat selbst keine (aber könnte sie theoretisch haben und doch meinen, dass ich keine haben sollte).

Ich könnte auch nicht mit einer Raucherin zusammenleben. Sie auch nicht mit einem Raucher.

Gruß
Gregor
https://www.dress2kilt.eu/de00.htm
https://blog-de.dress2kilt.

Übrigens meine ich, dass politische Diskussionen in diesem Forum untersagt sein sollten.

 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up