Autor Thema: Frage, woran man Männlichkeit festmacht  (Gelesen 4094 mal)

Offline DesigualHarry

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.116
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Frage, woran man Männlichkeit festmacht
« Antwort #45 am: 29.11.2020 09:32 »
Hallo!

Das hängt von der Gefühlslage in der jeweiligen Umgebung ab. Bin ich z.b. an einem Wochenende des Münchner Oktoberfestes in München werde ich sehr vielen Männern begegnen die alle das gleiche bestimmte Verhalten aufweisen. Ebenso bei den Frauen. Das Verhalten kann von ausgelassen positiv,  bis hin zu negativen Verhalten führen.  in einer Solchen Situation ist es dann z.b. aber ach leicht Einzelgänger ausfindig zu machen. Dann stellt sich die Frage ob die Einzelgänger die positive oder negative massiv vorhandene Energie der breiten Masse der Oktoberfest Besucher aufnehmen. Dementsprechend weiß ich dann was mir bevorsteht, wenn ich an einem solchen Tag in München bin, und kann mich dementsprechend geistig darauf einstellen, und schon mal Energie für gewisse Szenen bereitstellen.
Der einzige Sinn meines Daseins besteht in meiner Einzigartigkeit!

Wirklichkeit entsteht wenn ein Gedanke auf ein Gefühl trifft.

Gehe deinen eigenen Weg! Alles andere ist Irrweg!

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.171
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Frage, woran man Männlichkeit festmacht
« Antwort #46 am: 29.11.2020 10:36 »
Lieber Harry,

darf ich es so zusammenfassen:

Männlichkeit ist für Dich abhängig von Deinen Gefühlen und von der Situation, also veriabel oder flexibel. Es gibt Situationen, in denen Männer sich gleich verhalten, abgesehen von einigen Individuen, die sich auch anders verhalten können. Allerdings schreibst Du, dass das bei Frauen nicht anders ist.

Stimmt so die Zusammenfassung?

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.171
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Frage, woran man Männlichkeit festmacht
« Antwort #47 am: 29.11.2020 10:37 »
Also nach Jule gehören Interessen wie japanische Philosophie, Kaninchenzucht und Hard Rock zur Männlichkeit, Rosamunde-Pilcher-Filme nicht.

Das ist jedenfalls wieder ein empirischer Befund.

Zu Jules Männlichkeitsbild gehört zudem, dass es keine individuell unterschiedlichen Merkmale von Männlichkeit gibt, wenn ich ihn richtig verstanden habe.

Oder, Jule?

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline DesigualHarry

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.116
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Frage, woran man Männlichkeit festmacht
« Antwort #48 am: 29.11.2020 12:23 »
Hallo!

Sehr vereinfacht Ja, lieber Micha.
Der einzige Sinn meines Daseins besteht in meiner Einzigartigkeit!

Wirklichkeit entsteht wenn ein Gedanke auf ein Gefühl trifft.

Gehe deinen eigenen Weg! Alles andere ist Irrweg!


Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.485
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:Frage, woran man Männlichkeit festmacht
« Antwort #49 am: 29.11.2020 13:17 »
Hallo!

Sehr vereinfacht Ja, lieber Micha.

Ja, eben, muss es denn immer so kompliziert sein?

Grüßle
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline DesigualHarry

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.116
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Frage, woran man Männlichkeit festmacht
« Antwort #50 am: 29.11.2020 17:19 »
Hallo!

Kommt darauf an was man unter Kompliziert versteht... 8) Für mich ist das ganze Universum ziemlich einfach aufgebaut.
Der einzige Sinn meines Daseins besteht in meiner Einzigartigkeit!

Wirklichkeit entsteht wenn ein Gedanke auf ein Gefühl trifft.

Gehe deinen eigenen Weg! Alles andere ist Irrweg!

Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.485
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:Frage, woran man Männlichkeit festmacht
« Antwort #51 am: 29.11.2020 19:24 »
Ich machs mir auch einfach 😊
Ich bin ein Mann und trage Rock. Oder Kleid. Einfach was mir gefällt.
Mehr brauch ich nicht.

Viel Spass beim Philosophieren
Grüßle
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.171
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Frage, woran man Männlichkeit festmacht
« Antwort #52 am: 29.11.2020 22:12 »
Also: empirischer Befund:

Jürgens Merkmal für Männlichkeit ist, was er ist.

Oder, Jürgen?

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.485
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:Frage, woran man Männlichkeit festmacht
« Antwort #53 am: 30.11.2020 02:11 »
Also: empirischer Befund:

Jürgens Merkmal für Männlichkeit ist, was er ist.

Oder, Jürgen?

LG, Micha

Genau. Ich bin wie ich bin. Mehr brauchts net.

Grüßle
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 9.849
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Frage, woran man Männlichkeit festmacht
« Antwort #54 am: 30.11.2020 02:18 »
Wenn ich Jürgens Merkmal für Männlichkeit verallgemeinere, gibt demnach es in Deutschland rund 39 Millionen Männlichkeiten. Pro Mann eine Männlichkeit.

So einfach ist es.

Hajo
Herr, ich danke Dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin. (Psalm 139,14)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unsern Kleidern. (Heinrich Heine)

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.171
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Frage, woran man Männlichkeit festmacht
« Antwort #55 am: 30.11.2020 08:17 »
Wenn ich Jürgens Merkmal für Männlichkeit verallgemeinere, gibt demnach es in Deutschland rund 39 Millionen Männlichkeiten. Pro Mann eine Männlichkeit.

So einfach ist es.

Hajo

Das deckt sich aber nicht mit unseren bisherigen empirischen Befunden. Und wenn man das verallgemeinern würde, wäre jeder nur für sich selbst männlich, denn die anderen Männer sind ja anders, als man selbst, und wären demzufolge nicht (so richtig) männlich.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 9.849
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Frage, woran man Männlichkeit festmacht
« Antwort #56 am: 30.11.2020 18:56 »
Zitat
Und wenn man das verallgemeinern würde, wäre jeder nur für sich selbst männlich, denn die anderen Männer sind ja anders, als man selbst, und wären demzufolge nicht (so richtig) männlich.
Eventuell ist das die Denkweise der männlichen Männer?

Denk´ mal drüber nach. 8)
Herr, ich danke Dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin. (Psalm 139,14)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unsern Kleidern. (Heinrich Heine)

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.171
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Frage, woran man Männlichkeit festmacht
« Antwort #57 am: 30.11.2020 20:50 »
Zitat
Und wenn man das verallgemeinern würde, wäre jeder nur für sich selbst männlich, denn die anderen Männer sind ja anders, als man selbst, und wären demzufolge nicht (so richtig) männlich.
Eventuell ist das die Denkweise der männlichen Männer?

Denk´ mal drüber nach. 8)

Na, ich würde sagen, es ist einfach eine Frage der Logik:

Wenn männlich ist was ich bin (A=B)
ein anderer Mann aber nicht ist, was ich bin (B≠C)
dann ist logischerweise nicht männlich, was ein anderer Mann ist (A≠C).

Nun gilt aber Logik oft als männlich.  ;D

Es kann aber auch anders gemeint sein:
B ist eine Teilmenge von A. Und C ist zwar ≠B, aber auch eine Teilmenge von A. A und C sind also zwei kleine Kreise ohne Überschneidung in einem größeren Kreis.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.650
  • Geschlecht: Männlich
  • Nichts ist so relativ wie die eigene Position
Antw:Frage, woran man Männlichkeit festmacht
« Antwort #58 am: 01.12.2020 02:16 »

Es kann aber auch anders gemeint sein:
B ist eine Teilmenge von A. Und C ist zwar ≠B, aber auch eine Teilmenge von A. A und C sind also zwei kleine Kreise ohne Überschneidung in einem größeren Kreis.

LG, Micha

Eben, ich denke, das ist es im Allgemeinen.

Das bedeutet aber, dass das Urzitat widerlegt ist.

Denn ich beobachte sehr viel mehr als ich's noch vor 30 Jahren wahrnahm, dass "männliche" Männer heutzutage durchaus akzeptieren können, dass andere Männer sich nicht mit Autos auskennen müssen und nichts mit Fußball anfangen können müssen, ohne sie als Memmen zu verachten.

Kurzum: ein Mann darf grundlegend anders sein als man selbst, und trotzdem ist er noch ein Mann. Für die meisten jedenfalls.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.171
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Frage, woran man Männlichkeit festmacht
« Antwort #59 am: 01.12.2020 08:33 »
"Ein Mann darf anders sein, als man selbst, und trotzdem ist er noch ein Mann."

Aber was bedeutet das für Dein Männlichkeitsbild, Wolfgang, wenn ein Mann anders sein darf als Du selbst, und trotzdem noch ein Mann ist? Vielleicht, dass er auch Hosen tragen darf?  ;D

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up