Autor Thema: Kleid statt Smoking - Modische Männer erobern die Met-Gala  (Gelesen 5852 mal)

Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 8.171
  • Geschlecht: Männlich
    • Wie wär's mit einem Kilt?
  • Pronomen: Er
Wie ich sonst rumlaufe ? Ganz normal. Und stell dir vor mir gefällts. Ich muss mich nicht ständig präsentieren.
Neid? Auf was? Ich kann doch zu jeder Zeit anziehen was ich will. Außer im Job. Da gibt’s Dienstkleidung.
Ich muss mich nicht ständig als toller Hecht zeigen. Ein Bedürfnis danach gibt’s nicht. Ich muss nicht mit dem Weinglas im Röckchen posieren und Lob einsammeln.
Wenn ihr das Lob bei Aldi braucht sei es euch gegönnt. Es wird nur zu oft überhöht und als Dammbruch charakterisiert.  Als wenn jetzt alle das als tollsten Trend begrüßen. Das sind lediglich nur einzelne Menschen.

Was brauchts du, lieber Timper, wenn es nicht Anerkennung ist? Das Gegenseitige? Möchtest du verpönt werden? Erniedrigt? Ist es das, was du in den Clubs suchst? Wenn du in deinem wadenlangem Lederrock dort bist, musst du doch so ungefähr der am langweiligsten gekleideten Mann sein. Oder lügen die Bilder auf den Webseiten?
Mir ist es OK, wenn du es so hast, aber lass uns bitte hier über das freuen, woran wir Freude haben. 



   
Gruß
Gregor

Offline Timper

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.229
  • Geschlecht: Männlich
  • Gleichberechtigung für alle!
  • Pronomen: Er
Wie ich sonst rumlaufe ? Ganz normal. Und stell dir vor mir gefällts. Ich muss mich nicht ständig präsentieren.
Neid? Auf was? Ich kann doch zu jeder Zeit anziehen was ich will. Außer im Job. Da gibt’s Dienstkleidung.
Ich muss mich nicht ständig als toller Hecht zeigen. Ein Bedürfnis danach gibt’s nicht. Ich muss nicht mit dem Weinglas im Röckchen posieren und Lob einsammeln.
Wenn ihr das Lob bei Aldi braucht sei es euch gegönnt. Es wird nur zu oft überhöht und als Dammbruch charakterisiert.  Als wenn jetzt alle das als tollsten Trend begrüßen. Das sind lediglich nur einzelne Menschen.

Was brauchts du, lieber Timper, wenn es nicht Anerkennung ist? Das Gegenseitige? Möchtest du verpönt werden? Erniedrigt? Ist es das, was du in den Clubs suchst? Wenn du in deinem wadenlangem Lederrock dort bist, musst du doch so ungefähr der am langweiligsten gekleideten Mann sein. Oder lügen die Bilder auf den Webseiten?
Mir ist es OK, wenn du es so hast, aber lass uns bitte hier über das freuen, woran wir Freude haben. 



 
Was ich nicht brauche ist Bestätigung. Es reicht wenn ich ich bin und meine Ruhe habe.
Wenn andere es als langweilig empfinden ist es ihre Ansicht. So wie ich Kilts als furchtbar langweilig empfinde. Jeder sieht’s anders. Aber Kommentare brauche ich nicht. Eine Jeans kommentiert auch niemand.
Oder läufst du mit Kilt nur rum um angesprochen zu werden? Brauchst du den Daumen hoch? Brauchst du Bestätigung? Sind das Streicheleinheiten für die Seele?
Sushi Rolls Not Gender Rols.

Rock tragen? Ich darf das!

Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 8.171
  • Geschlecht: Männlich
    • Wie wär's mit einem Kilt?
  • Pronomen: Er
Oder läufst du mit Kilt nur rum um angesprochen zu werden? Brauchst du den Daumen hoch? Brauchst du Bestätigung? Sind das Streicheleinheiten für die Seele?

Nein, ich brauche es nicht. Aber wie die meisten Menschen habe ich Anerkennung gerne für das, was ich mache und für mich Bedeutung hat. Wie die meisten Menschen kann ich für verschiedene Dinge Anerkennung ernten. Dazu brauche ich weder Kilt noch Rock. Aber ich freue mich doch darüber, wenn  so Ungewöhnliches wie Rock- oder Kilttragen auch Daumen hoch bedeuten kann. Also etwas wie trotz ...

Das stimmt auch damit überein, dass ich für mehr Anhänger "männlichen" Rocktragens "arbeite".

Gruß
Gregor
Gruß
Gregor

Offline Uckermärker

  • Lieber Rock-Star als Hosenträger
  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 521
  • Geschlecht: Männlich
  • Der Tragekomfort von Röcken ist unübertroffen :-)
    • https://www.instagram.com/juf_gallery/?hl=de
  • Pronomen: Er
Ja, Gregor ohne diesem Forum würde ich heute nicht so locker und unbeschwert im Rock durch meine Heimatstadt gehen.

Die vielen mutmachenden Beispiele hier und auch deine Internetseiten waren nicht ohne Wirkung!!! Danke!!! Muß mal gesagt werden!!!

VG
Jens
Wenn eine Frau der Ansicht ist, ihr steht ein Anzug, so trägt sie ihn einfach.

Wir können für uns selbst entscheiden, was uns steht - nur Mut zur Emanzipation... lieber Rock-Star als Hosen-Träger  ;)


Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 8.171
  • Geschlecht: Männlich
    • Wie wär's mit einem Kilt?
  • Pronomen: Er
Die vielen mutmachenden Beispiele hier und auch deine Internetseiten waren nicht ohne Wirkung!!! Danke!!! Muß mal gesagt werden!!!

Vielen Dank, Jens, freut mich. Und viel Spaß auch weiterhin mit deinen Kreationen!

Gruß
Gregor
Gruß
Gregor

Offline Uckermärker

  • Lieber Rock-Star als Hosenträger
  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 521
  • Geschlecht: Männlich
  • Der Tragekomfort von Röcken ist unübertroffen :-)
    • https://www.instagram.com/juf_gallery/?hl=de
  • Pronomen: Er
Unser Tragen von Röcken erinnert mich an eine ähnliche Situation im 19. Jahrhundert. Damals entwickelten die Impressionisten ihren Malstil.

Sie hatten kaum Vorbilder - nur Ideen und Visionen. Die ersten Ausstellungen wurden verspottet. Ihre Bilder passten nicht in die gewohnten und etablierten Vorstellungen. Es war eine Aufbruchstimmung mit vielen Rückschlägen.

Der große Vorteil für uns heute, es gibt für uns noch keine Vorschriften - wir können uns noch austoben und ausprobieren.
Wir können ganz neue eigene Stile entwickeln und brauchen nicht der Damenmode hinterher laufen.

Frauen haben zwar alle Möglichkeiten - sie sind aber doch vielen Moderegeln unterworfen ...
Wenn eine Frau der Ansicht ist, ihr steht ein Anzug, so trägt sie ihn einfach.

Wir können für uns selbst entscheiden, was uns steht - nur Mut zur Emanzipation... lieber Rock-Star als Hosen-Träger  ;)

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 10.141
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein

Der große Vorteil für uns heute, es gibt für uns noch keine Vorschriften - wir können uns noch austoben und ausprobieren.
Wir können ganz neue eigene Stile entwickeln und brauchen nicht der Damenmode hinterher laufen.

Frauen haben zwar alle Möglichkeiten - sie sind aber doch vielen Moderegeln unterworfen ...

Genau über diese Aspekte habe ich mich letzten Mittwoch sehr intensiv unterhalten mit einer Frau, die sehr vieles von mir genau wissen wollte.

Offline deRocker

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 83
  • Geschlecht: Männlich
Ein Bericht des SWR über die diesjährige Gala im Metropolitan Muesum von New York. Röcke und Kleider für den Herrn sind dort schon seit Jahren angesagt. Trotzdem wurde diesmal noch so richtig eins draufgelegt.
https://www.swr.de/swr2/leben-und-gesellschaft/met-gala-2023-maenner-mode-queer-gender-genderfluid-100.html

Auch wenn das Promis sind und manche schwul - so glaube ich, dass solche Bilder für mehr Normalität in der Bevölkerung sorgen.
Auch wenn es jetzt irgendwelche Promis sind, die man vielleicht auch nicht kennt- man hat es zumindest mal gesehen und reagiert nicht völlig überrascht, wenn man so etwas mal live in Wanne-Eickel sieht. Vielleicht noch der Nachbar...!

Offline Uckermärker

  • Lieber Rock-Star als Hosenträger
  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 521
  • Geschlecht: Männlich
  • Der Tragekomfort von Röcken ist unübertroffen :-)
    • https://www.instagram.com/juf_gallery/?hl=de
  • Pronomen: Er
Diesen kurzen Bericht vom SWR müsst ihr euch Mal ansehen - eine Zeitreise 60 Jahre zurück.

Total zum Schmunzeln - einfach herrlich.
(der Tonfall, die Kommentare, die Weltsicht)

https://www.ardmediathek.de/video/swr-retro-abendschau/kurze-oder-lange-roecke/swr/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzExODI5OTY

Aber in dieser Zeit wäre ich keinen Zentimeter im Rock vor die Tür gegangen ...
Da sieht man erstmal wie gewaltig sich die Zeiten verändert haben oder halt auch nicht.

VG
Jens
Wenn eine Frau der Ansicht ist, ihr steht ein Anzug, so trägt sie ihn einfach.

Wir können für uns selbst entscheiden, was uns steht - nur Mut zur Emanzipation... lieber Rock-Star als Hosen-Träger  ;)

Offline hummerbrummer

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 51
  • Geschlecht: Männlich
Diesen kurzen Bericht vom SWR müsst ihr euch Mal ansehen - eine Zeitreise 60 Jahre zurück.

Total zum Schmunzeln - einfach herrlich.
(der Tonfall, die Kommentare, die Weltsicht)

https://www.ardmediathek.de/video/swr-retro-abendschau/kurze-oder-lange-roecke/swr/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzExODI5OTY


Interessanterweise gibt es diese Diskussion immer noch. Man sollte sich mal was zum Thema Damenkleidung(weil es ins Thema des Filmchens passt) am Arbeitsplatz ansehen. Dort werden zu kurze Röcke auch nicht empfohlen. Am Ende ist und bleibt das Ganze ohnehin Geschmackssache.

Gruß

Hummerbrummer


 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up