Autor Thema: Nicht mehr ganz so kleiner Rockerurlaubsbericht  (Gelesen 3467 mal)

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.595
  • Geschlecht: Männlich
    • muenchengefluester
    • Münchengeflüster
In Anlehnung an einen früheren Beitrag https://www.rockmode.de/index.php?topic=7730.msg122270#msg122270 mal wieder etwas Längeres von mir, mit ein paar Bildern. Also Vorsicht bei Zeit-/Lust-/Datenmangel
Mal sehen wie lange es dauert, bis auch dieser Thread völlig entgleist. Die Anmerkungen *(x) finden sich am Ende des Beitrags – Alles im Text erschien mir zu unübersichtlich und auch nicht unbedingt relevant.




Für mich war es mal wieder Zeit, dem Winter zu entfliehen und ein paar Projekte anzugehen, zu denen ich zuhause, im Kreise der Familie weder Zeit noch Muße habe. *(1)
Ich mache mich also mit gepackten Koffern in Hose auf den Weg. *(2)

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.



Kurz vor Sonnenuntergang erreiche ich mein Ferienhaus und kann das nächtliche Panorama über Puerto de la Cruz genießen.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


In einer ausgedehnten Wanderung erkunde ich tags darauf einen nahen Küstenabschnitt,
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
 
was sich  aufgrund der Wetterlage teilweise schwierig gestaltet. Eigentlich begehbare Abschnitte liegen so in der Brandung, dass man Gefahr laufen würde von den Wellen mitgerissen zu werden.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.

Aber, es sieht spektakulär aus.
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
 
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
 
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
 
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
 

Teneriffa ist oft ziemlich gespalten, was das Wetter betrifft: was auf der Nordseite an Kleidung angenehm ist,
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.

ist, Luftlinie 30km weiter im Süden, unerträglich und erfordert unmittelbare Änderung.
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
 
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Mein eigentliches Ziel Malpaís de Güímar, ein Naturschutzgebiet, hat mir mal wieder verdeutlicht, Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
 
dass Mann im Kleid nicht auffällt, weil ein  Mann ein Kleid trägt, sondern eher, weil es der falsche Ort ist.

Alle Wandernden trugen Hosen, T-Shirt und feste Schuhe, Außer mir.
Es gab dafür auch keine Notwendigkeit.
Aber, wer Outdoor unterwegs ist, hat Jack Wolfskin, Northface o.ä zu tragen. Sonst ist er komisch und fällt auf. Gleiche Kleidung, 2h später in einer touristische Uferpromenade: kein Mensch bemerkt mich.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Im Museum fällt Mann im Kleid auch nicht auf, zumindest bei den Pyramiden von Güinar. 
Vermutlich haben die Leute Anderes zu schauen.
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Für die anschließende Teideüberquerung ist das Kleid wieder unangebracht – es hat am Scheitelpunkt nur 5°C

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


ich verzichte auf längeres Aussteigen und drehe die Heizung auf.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
 
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
 
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Grundsätzlich ist es im Norden kälter als erhofft, und ich bemerke, dass ich tatsächlich vergessen habe, eine lange Hose einzupacken.
Nein, dieses Mal keine Absicht, sie liegt lt. meiner Frau auf dem Fensterbrett, und meine einzige Hose, vom Flug, habe ich so eingesaut, dass sie erst eine Wäsche braucht.
Ach ja, auf wärmere Strumpfhosen habe ich absichtlich verzichtet.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Die die mäßigeren landschaftlichen Highlights,
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


lassen sich mit gutem Rotwein
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.

einigermaßen erträglich gestalten *(4)

Das Kleid begleitet mich am Abend noch in eine Eisdiele in Puerto de la Cruz, fällt aber offensichtlich nicht besonders auf.

Mein Müll nervt mich, und noch vor dem Frühstück mache ich mich auf den Weg zur Mülltonne *(3)
und laufe meiner temporären Neunachbarin in die Arme „buendiaquetal?“
brav antworte ich „Buenos dias, gracias mui bien.“
Sie hat auch einen Müllsack in der Hand, den sie heute zu Fuß(!) die ca. 50m zur Mülltonne trägt, weil sie reden will, sonst nimmt sie das Auto – ok…
Irgendwann fragt sie mich, mit Blick auf meinen Rock, woher ich komme. „alemaña“ antworte ich.

Ja, das habe sie sich aufgrund deines SCHLIMMEN Akzents schon gedacht, (grr >:( danke dafür, sie hat leider Recht - aber sie hat mich immerhin verstanden  ;)) aber, das ist ein Rock?! Ja, natürlich, ist mir lieber als Hosen . Sie schaut mich ratlos an und wünscht mir noch einen schönen Urlaub.

Neuer Tag, neue HOSE.
Nein, gewaschene Reisehose. Ich will durchs Dickicht und nach ein paar Lavakanälen suchen, die hier reichlich vorhanden sind, aber, die großen  ausgenommen, keinen interessieren.
Ich finde: Nix. Ein Bauer fragt mich was ich suche, ja, die sind überall. Auf meine Frage, wo genau, meint er nur lapidar: „Unter uns, neben uns, wir stehen drauf, aber genau? Keine Ahnung! Aber manche nutzen sie als Keller.“

Die Auflösung des Clifhangers von: https://www.rockmode.de/index.php?topic=4676.msg172903#msg172903
Am Abend fahre ich nach Garachio das eine sehr schöne Altstadt hat, wo ich mir noch ein gemütliches Restaurant suchen will, um den Tag gemütlich ausklingen zu lassen.
Dort angekommen, geht die Türe nicht auf. Also nicht wirklich... ich frage mich, mal wieder was ich eigentlich so treibe, und ob das Kleid

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
 

nicht doch zu heftig ist.
Mit ein paar Minuten Verzögerung funktioniert die Tür doch wieder, und als ich draußen stehe, kommt mir plötzlich alles ganz normal und selbstverständlich vor. Ich spaziere etwas herum, wollte eigentlich Fotos machen, was sich aber sehr schwierig gestaltet, da die Spanier ihre Straßenbeleuchtung extrem heruntergedimmt haben.
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.

Aber ein nettes Restaurant ist auch bald gefunden.

Ich bestelle mir einen Calamari_Teller und während ich auf das Essen warte und den Ausblick genieße, komme ich mir plötzlich irgendwie nackt vor: Ich sehe an mir herab und bemerke, dass der oberste Knopf meines Kleides offen ist, und sehr viel mehr meiner Männerbrust präsentiert, als der relativ tiefe Ausschnitt schon normal zeigt.

Ich schließe den Knopf.
Eine Minute später wieder.
Und wieder.
Und nochmals.
Gefühlt 100 Mal.

Ich gehe der Ursache auf den Grund: Etwa ein Drittel des Knopfes ist abgebrochen, ausreichend dafür, dass er nicht mehr hält.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
 

Ich überlege nach einer Abhilfe und ziehe meine dünne Strickjacke, die ich gerade ausgezogen hatte, weil es mir zu warm ist, wieder drüber.
Aber, hilft nix.
Während ich mich aufrecht hinsetze, was hilft, aber nicht bequem ist, kommt eine Dame, Mitte 40, dem Akzent nach vermutlich Irin, vom Nachbartisch auf mich zu und meint lächelnd, dass ihre Freundin und sie mein Problem beobachtet hätten.

Aus Erfahrung wüsste sie, dass sowas total nerven würde, und ob sie mir mit einer Sicherheitsnadel aushelfen könnte. Sehr überrascht nehme ich die gereichte Nadel dankend an.
Sie meint noch flapsig, dass es bei einem Mann ja nicht ganz so schlimm sei.
Ich denke mir nur, dass ich bei ihr jetzt auch kein Problem damit hätte, schlucke den Kommentar aber lieber herunter.

Ein geplanter Tag im Meer, entsprechend legere Kleidung, aber der Atlantik will nicht, die Brandung wäre lebensgefährlich,
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


dann einfach mal schön die Aussicht genießen  *(5)

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


und den Tag am Meer verbringen. *(6)

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Neuer Tag und eine Premiere für mich:
Immer wieder lese ich im Forum von Assoziationen bezüglich Rock und Schottland.
Ich war heute auf der Suche nach Mitbringseln für meine Jungs und habe mich dafür, gegen meine Gewohnheit, in ein stark touristisches Gebiet

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
 

begeben, weil ich dort mit entsprechenden Händlern gerecht habe.

Das Gesuchte fand ich natürlich nicht, wurde aber natürlich von ein paar Leuten angequatscht, die mir etwas verkaufen wollten.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Einer hat schnell von seinem Ansinnen Abstand genommen und gefragt: „haben Sie Schottland, irgendwie oder ist das Frauenkleid“ Und er wollte noch wissen, wie viele Männer in D wohl Röcke tragen.

Für morgen denke ich, wird es wohl diese Zusammenstellung werden, für einen Besuch des Tierparks – mal sehen.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


An dieser Stelle endet der Reisebericht, nicht die Reise, weil ich hier noch ein paar geschäftliche Dinge zu erledigen habe, mich danach wieder nach Deutschland
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
 

verabschieden muss und zuhause gleich die Arbeit auf mich lauert – dann ist keine Muße mehr zum Schreiben.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Ich würde es ausdrücklich begrüßen, wenn ihr euch über die gezeigten Fotos und Klamotten auslasst, wenn sich der Thread aber wieder ganz schnell in eine andere Richtung bewegt, mache ich ihn dicht.


Fußnoten:

*(1) Da wären: Den Server ausmisten und neu zu strukturieren, das von meiner Frau geschriebene Buch zu illustrieren, gründlich auszuschlafen und ein paar Fotoideen umzusetzen und nicht zuletzt geschäftliches in Santa Cruz erledigen.

*(2)
Ja, die Reaktion, die jetzt kommt: „Reisen in Rock oder Kleid ist doch bequemer“ kenne ich schon, die hatte ich hier schon gelegentlich. Aber, das hat sich bei mir noch nicht geändert, ich fühle mich im Rock nicht wohl in öffentlichen Verkehrsmitteln und Räumen mit vielen Menschen ohne Ausweich- oder Rückzugsmöglichkeit. Ich bin tatsächlich noch nie Tram oder S-Bahn im Rock gefahren.

*(3) Die stehen in Spanien oft nicht am Haus, sondern an der nächsten Kreuzung und sind für einen ganzen Straßenabschnitt zuständig.

*(4) Beim Besuch in einem, fast ausschließlich von Touristen besuchten, Supermarkt ist mir aufgefallen, dass dort Weine von 1,50€ - 7,00€ / Flasche angeboten werden. In Supermärkten die sich an einheimische Kundschaft richten gibt es kaum Weine unter 6,00€ selbst der Lidl geht nicht unter 4,50€ - aber durchgängig bis 40,00€ Was will uns das sagen?

*(5)
Scheinbar war der Felsen, der die Kamera gehalten hat, leicht angetrunken.

*(6)
Der Fisch ist mir ein paar Tage zuvor beim Schwimmen vor die Linse gepaddelt.



Offline hirti

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.888
  • Geschlecht: Männlich
  • rockt.
  • Pronomen: Er
Antw:Nicht mehr ganz so kleiner Rockerurlaubsbericht
« Antwort #1 am: 03.03.2023 23:30 »
Oh, ich bin wohl der erste!?
Vielen Dank für den tollen Bericht. In Urlaub fährt ja jeder mal, aber die Idee, sich von Frau und Kindern weg über die Häuser zu hauen um ein paar Projekte auf den Kanaren fertig zu stellen, finde ich sehr cool.

Was ich auch cool finde, ist dein ausführlicher Bericht. Er macht wirklich Spaß zu lesen.
Deine Outfits sind ebenfalls super! Ich finde jedes einzelne passt super zum Thema Urlaub im Süden im Winter.
Nebenbei ist es schön, mal wieder mit deinen Bildern eigene Erinnerungen an Teneriffa auffrischen zu können. Ich finde es eine grandiose Insel und vor allem der Teide, der ja fast so hoch ist wie unser Großglockner, hat mich damals sehr beeindruckt.

Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.361
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:Nicht mehr ganz so kleiner Rockerurlaubsbericht
« Antwort #2 am: 04.03.2023 03:30 »
Endlich mal wieder ein schöner, bebilderter Reisebericht hier im Forum. Vielen Dank dafür.

Grüßle
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline Stadtneurotiker

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 139
  • Geschlecht: Männlich
    • stadtneurotikr
    • neudinho37
    • Ansichten aus dem Millionendorf
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Nicht mehr ganz so kleiner Rockerurlaubsbericht
« Antwort #3 am: 04.03.2023 07:12 »
Vielen Dank fürs Teilen!

Du hast schon sehr geschmackvolle und auf Dich abgestimmte Kleidung. Da ist nichts dabei, wo meine Augenbrauen in die Höhe schnellen.
Dass bei leichten Wanderungen Rock oder Kleid kein Hindernis sind, habe ich auch schon erlaufen. Sollte halt nicht gerade bodenlang sein, will man unnötigen Kontakt mit Gestrüpp vermeiden.

Aus Erfahrung wüsste sie, dass sowas total nerven würde, und ob sie mir mit einer Sicherheitsnadel aushelfen könnte. Sehr überrascht nehme ich die gereichte Nadel dankend an.
Sie meint noch flapsig, dass es bei einem Mann ja nicht ganz so schlimm sei.
Ich denke mir nur, dass ich bei ihr jetzt auch kein Problem damit hätte, schlucke den Kommentar aber lieber herunter.
Was für ein herrlich entspannter Umgang damit!

*(2)
Ja, die Reaktion, die jetzt kommt: „Reisen in Rock oder Kleid ist doch bequemer“ kenne ich schon, die hatte ich hier schon gelegentlich. Aber, das hat sich bei mir noch nicht geändert, ich fühle mich im Rock nicht wohl in öffentlichen Verkehrsmitteln und Räumen mit vielen Menschen ohne Ausweich- oder Rückzugsmöglichkeit. Ich bin tatsächlich noch nie Tram oder S-Bahn im Rock gefahren.
Ich hatte in 20 Jahren als Vielfahrer erst eine wirklich unangenehme Erfahrung im ÖPNV. Als ich, nicht in München, ins Visier von Neonazis geriet. Es blieb beim optischen Visier.
In einer vollen U-Bahn werde ich weniger wahrgenommen als auf der Straße.
Lieb doch, wen Du willst! Und trag doch, was Dir gefällt!


Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.595
  • Geschlecht: Männlich
    • muenchengefluester
    • Münchengeflüster
Antw:Nicht mehr ganz so kleiner Rockerurlaubsbericht
« Antwort #4 am: 04.03.2023 09:58 »
Danke, Ben fürs Kompliment!

Ich hatte in 20 Jahren als Vielfahrer erst eine wirklich unangenehme Erfahrung im ÖPNV. Als ich, nicht in München, ins Visier von Neonazis geriet. Es blieb beim optischen Visier.
In einer vollen U-Bahn werde ich weniger wahrgenommen als auf der Straße.

Meine Abneigung basiert auf einer Anderen Ebene, keiner rationalen oder mit objektiver Gefahr verbundenen. Ich kann es irgendwie selbst nicht greifen. Es ist ein grundsätzliches Unwohl sein, innerhalb größerer Menschenansammlungen auch schon ohne Rock.

Ginge es wirklich um eine objektive Bedrohung, wüsste ich keinen sichereren Platz als einen Flughafen oder Flugzeug.

Offline Lars

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.297
    • Kleider machen Männer
Antw:Nicht mehr ganz so kleiner Rockerurlaubsbericht
« Antwort #5 am: 04.03.2023 12:48 »
Ein genialer Reisebericht! Großes Kino, wie man so schön sagt. Oder spektakulär unspektakulär, wie ich gerne sage.
Sowas lese ich natürlich ganz in Ruhe, zum "nur überfliegen" ist es zu schade.
Und überhaupt, Dein Lebensstil scheint sowas wie den "grauen Alltag", den sogenannten, nicht zu kennen. Sehr schön.
 
Zum Thema ÖPNV kann ich Dir nur raten, da mal aktiv dran teilzunehmen. Ich hatte die besten Begegnungen in öffentlichen Beförderungsmitteln. Vielleicht liegt es daran, daß man viel länger im Blickfeld einzelner Menschen ist, als auf der Straße. Da haben die Leute mehr Zeit, ihre Gedanken zu sortieren und Du bist währenddessen immernoch da, und nicht im Gewühl oder auch im Dickicht von Teneriffa verschwunden ...
 
Viele Grüße,
Lars
Schützen die Grünen die Natur?
Oder müssen wir die Natur vor den Grünen schützen?

Online Wolkenkobold

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 180
  • Geschlecht: Divers
Antw:Nicht mehr ganz so kleiner Rockerurlaubsbericht
« Antwort #6 am: 04.03.2023 15:26 »
Danke für diesen tollen Reisebericht  :)

Online Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 9.921
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Nicht mehr ganz so kleiner Rockerurlaubsbericht
« Antwort #7 am: 04.03.2023 18:37 »
Ja, Danke für den langen Beitrag, aber lang der etwas anderen Art... :)

Hätte ich nicht schon Blümchenkleider und überhaupt Kleider an mir etabliert, dann würde ich jetzt nach Deinem eindrucksvollen Fotobericht aber keinerlei Hemmungen mehr haben. Auch wenn ich wahrlich einen anderen Körperbau aufweise als Du.

Steht Dir alles super! So kann Mann aussehen!
Chapeau!
¡Levanto mi sombrero a modo de saludo!

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.595
  • Geschlecht: Männlich
    • muenchengefluester
    • Münchengeflüster
Antw:Nicht mehr ganz so kleiner Rockerurlaubsbericht
« Antwort #8 am: 04.03.2023 18:41 »
Danke Wolfgang!

Auch wenn ich wahrlich einen anderen Körperbau aufweise als Du.

Da für Männer nicht angeboten wird ist die Auswahl immer sehr gering: Es wird auch wenig für Frauen mit knapp 2m und dreistelliger Masse angeboten :-\

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.595
  • Geschlecht: Männlich
    • muenchengefluester
    • Münchengeflüster
Antw:Nicht mehr ganz so kleiner Rockerurlaubsbericht
« Antwort #9 am: 05.03.2023 17:23 »
Wie gesagt bin ich noch nicht zuhause, und habe auch hier noch einen Tag frei, den ich für den Besuch in einem Tierpark genutzt habe.
Gefüllt mit jeder Menge willenlos gekleideter Menschen, aller Nationalitäten. Die Männer noch schlimmer als die Frauen. Schlabbershorts, ausgebeulte und verwaschene 0815 T-Shirts, stramm über den Hendelfriedhof gezogen.

Irgendwann höre ich hinter mir eine deutsche Stimme die meint, die Spanier hätten doch mehr Geschmack, Stil und mehr Mut sich zu kleiden, nicht nur diese alten langweiligen Klamotten.

Ich drehe mich halb zur Seite und bemerke im Augenwinkel, dass wohl über mich gesprochen wird. Warum ich für einen Spanier gehalten wurde - keine Ahnung.

Das war genau das, was ich trug, allerdings frisch gebügelt.
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.

Offline Lars

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.297
    • Kleider machen Männer
Antw:Nicht mehr ganz so kleiner Rockerurlaubsbericht
« Antwort #10 am: 05.03.2023 17:31 »
Ein schickes Outfit, was offensichtlich auch zum Tagesablauf passt.
 
Warum ich für einen Spanier gehalten wurde - keine Ahnung.

Die hätte ich glatt gefragt, allein deswegen, weil ich den Gesichtsausdruck hätte sehen wollen  8)
Schützen die Grünen die Natur?
Oder müssen wir die Natur vor den Grünen schützen?

Offline JoHa

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.074
  • Geschlecht: Männlich
  • https://pin.it/27hHPDO
  • Pronomen: Er
Antw:Nicht mehr ganz so kleiner Rockerurlaubsbericht
« Antwort #11 am: 05.03.2023 17:37 »
Merkwürdig; wenn ich im Rock in Ausstellungen gehe, werde ich nie für einen Spanier gehalten. Was mache ich anders?
Nicht Johannes. Joachim!

Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.361
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:Nicht mehr ganz so kleiner Rockerurlaubsbericht
« Antwort #12 am: 05.03.2023 17:50 »
@Cephalus

Vermutlich, weil Du keine Schlabbershorts getragen hast.
Gefällt mir aber so besser.

@JoHa

Vermutlich weil die Ausstellungen eventuell nicht in Spanien waren.
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Online Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 9.921
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Nicht mehr ganz so kleiner Rockerurlaubsbericht
« Antwort #13 am: 06.03.2023 11:16 »
Hi Cephalus,

auch Dein letztgezeigtes Outfit sieht überzeugend, nice und urgemütlich aus!

Offline Ludwig Wilhem

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.191
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Nicht mehr ganz so kleiner Rockerurlaubsbericht
« Antwort #14 am: 30.04.2023 09:57 »
Hallo Cephalus, bin erst heute über deinen tollen Bericht gestolpert und muss sagen - SUPER. Meine Urlaubsbilder werde ich nochmals überarbeiten und dann nochmal einfügen. LG Ludwig
Ich trage Röcke oder Kleider gerne, denn es sind Kleidungsstücke für uns alle.

Offline Albis

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.066
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Nicht mehr ganz so kleiner Rockerurlaubsbericht
« Antwort #15 am: 01.05.2023 21:31 »
Hallo Cephalus,

auch ich bin eben erst auf Deinen tollen Bericht aufmerksam geworden und erinnere mich an meine Kanaren-Aufenthalte. In Puerto de la Cruz war ich 2018 mal (damals noch komplett in Hosen), sonst immer auf La Gomera (zuletzt 2022 überwiegend im Rock). Und auch dort ist es so, dass man im Inselnorden eher feuchtes, kühles Klima hat, wohingegen der Süden heiß und trocken ist. 2022 habe ich dort beim erstmals bewusst den Vorteil eines Rocks beim Wechsel der Badehose genutzt.

Wenn Du in nicht ganz so großen Städten mit dem ÖPNV fährst, ist meist auch die Menschenmasse nicht so groß. Vielleicht wäre das ja eine Möglichkeit, Dich langsam daran zu gewöhnen, egal in welchem Beinkleid. Straßenbahn fahren kannst Du übrigens auch auf Teneriffa.

LG, Albis

Offline radix

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 850
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich trage Röcke - nicht immer, aber immer öfter.
Antw:Nicht mehr ganz so kleiner Rockerurlaubsbericht
« Antwort #16 am: 02.05.2023 14:43 »
Hallo Cephalus,

mir geht es so wie meinen beiden Vorrednern: auch ich habe heute erst deinen - optisch wie inhaltlich - genialen Reisebericht gelesen und möchte mich ganz ausdrücklich für das Mitteilen deiner Erlebnisse hier im Forum bedanken. Solche Beiträge machen dieses Forum immer wieder lesenswert.

Offenbar hat deine Warnung, den Thread sofort zu schließen, falls er in eine ganz andere Richtung abschweifen sollte, gewirkt. Somit kommt man in den Genuss eines in der Tat "nicht so kleinen Rockerurlaubsberichts" ohne jegliche Ablenkung. Dieses Beispiel sollte in diesem Forum Schule machen!

In diesem Sinne "muchas gracias y muchos saludos"

Radix


 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up