Autor Thema: Kleid statt Smoking - Modische Männer erobern die Met-Gala  (Gelesen 5389 mal)

Offline Holger Haehle

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.806
  • Geschlecht: Männlich
  • Es gibt nichts Gutes außer man tut es
    • holger.haehle
    • gender_free_universe/
    • holgamaria666/
    • channel/UChU2l88t1kVgVnqlcipAgqQ
Ein Bericht des SWR über die diesjährige Gala im Metropolitan Muesum von New York. Röcke und Kleider für den Herrn sind dort schon seit Jahren angesagt. Trotzdem wurde diesmal noch so richtig eins draufgelegt.
https://www.swr.de/swr2/leben-und-gesellschaft/met-gala-2023-maenner-mode-queer-gender-genderfluid-100.html

Offline Timper

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.223
  • Geschlecht: Männlich
  • Gleichberechtigung für alle!
  • Pronomen: Er
Betrifft wie immer nur eine gewisse Szene aus , Show, Musik,Film Kunst …
Hat mit dem Alltag vor  der Tür in Klein oder Grosskleckersdorf null zu tun.
Solche Berichte stehen für genau - nichts.
Geht immer nur um im Gespräch bleiben für die nächste Show oder Film.
Ein Blick auf die Promi Namen reicht.
Sushi Rolls Not Gender Rols.

Rock tragen? Ich darf das!

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.635
  • Geschlecht: Männlich
    • muenchengefluester
    • Münchengeflüster
Betrifft wie immer nur eine gewisse Szene aus , Show, Musik,Film Kunst …
Hat mit dem Alltag vor  der Tür in Klein oder Grosskleckersdorf null zu tun.

Nein.

Das unglaubliche Feedback das ich für mein Outfit auf beim Galadinner unserer Firma bekam, weil ich mich nicht wie alle anderen an die Norm hielt, spricht eine andere Sprache.
Vor 20 - 30 Jahren wären die Reaktionen andere gewesen und ich hätte es auch nicht gewagt.
Ich gehöre aber definitiv nicht zu den erwähnten Gruppen.

Genauso wie man das Galaoutfit für Ottonormalbürger jetzt flexibler sieht, sieht man auch das Outfit beim Discounter offener. Dach habend die Promis und Medien sicher einen Einfluss.

Offline Timper

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.223
  • Geschlecht: Männlich
  • Gleichberechtigung für alle!
  • Pronomen: Er
Nach deiner Leseart eine Schwalbe macht schon einen Sommer.
Nur merkwürdig das das nicht in einer vier Millionenstadt stattfindet.
In meinen Augen ist das ein sich was einreden.
Ich mal mir die Welt wie sie mir gefällt…..
Sushi Rolls Not Gender Rols.

Rock tragen? Ich darf das!


Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.635
  • Geschlecht: Männlich
    • muenchengefluester
    • Münchengeflüster
Da ist die Frage, was man bewertet:

Die Anzahl derer, die machen - ca. 1 ±1
Oder die Reaktionen der Umgebung: tendenziell positiv

Mir genügt´s ;D

Offline Timper

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.223
  • Geschlecht: Männlich
  • Gleichberechtigung für alle!
  • Pronomen: Er
Ich rede ja nicht von deinen positiven Reaktionen. Das ist schön und freu dich. Nur wer geht den Weg mit, wer folgt dir? Schau dich um vor deiner Haustür.
Das es dir reicht und genügt ist ja gut und ok.
Nur kann man von einer Handvoll Bewunderer keine Bewegung ableiten.
Da kann die Promi Klatschpresse noch so viel schreiben. Das echte Leben findet vor der Haustür statt und sieht anders aus.
Promis wollen Beachtung, ziehen sich bunt an, die Presse steigt mit ein und   schwupps haben sie den nächsten Job für einen Film am Haken.  Siehe  Brad Pitt. Still geworden um seinen Rock. In Kalifornien scheint immer die Sonne. Daran wird’s nicht liegen.
Da lasse ich mir nichts einreden.
Komm in meinen 4 Millionen Sumpf, setzt dich für einen Tag in eine Shoppingzone und dann zähle. Du wirst erschüttert sein.
Sushi Rolls Not Gender Rols.

Rock tragen? Ich darf das!

Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.403
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Hmm, immer wieder das gleiche hier.
Und wat nu?

Auch wenn mir keiner folgt, will ich nicht mehr in die Hosen zurück. Die Freiheit die ich mir genommen habe, geb ich nicht mehr her.

Grüßle
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline tbz

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 247
  • Geschlecht: Männlich
    • tbz
Danke fürs teilen. Beim lauschen des Podcasts "es gibt Männlichkeitsforschung"? ohhkay. da muss ich nachher mal n bisschen rumgooglen. :-)

"So lange Herr Habeck nicht mit lackierten Fingernägeln in den Tagesthemen ..." :-) gekonnte Einleitung der Forscherin. Ich höre von ihr viele Punkte die im Forum schon ausführlich diskutiert wurden. Ich gehe emotional jetzt nicht bei allen Ihrer Einschätzungen mit, finde es aber dennoch sehr Interessant ihr zuzuhören. Wenn ich mich so im Job / Büro umsehe, nehme ich schon eine etwas andere Männlichkeit (verkörpert durch weniger Hierarchie, offenere / entspanntere Kleidungstile, und ja auch Einflüße von femininem) wahr, als noch vor 10 Jahren. Its evolution, not revolution. :-)
Im Herzen des digitalen Universums, wo Code auf futuristische Beats trifft 🎵. Mein Stil? Ein kosmisches Zusammenspiel von Kleidern & Röcken. Zwischen Sci-Fi, Mode und Musik. 🌌👗🎧

Offline Timper

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.223
  • Geschlecht: Männlich
  • Gleichberechtigung für alle!
  • Pronomen: Er
Hmm, immer wieder das gleiche hier.
Und wat nu?

Auch wenn mir keiner folgt, will ich nicht mehr in die Hosen zurück. Die Freiheit die ich mir genommen habe, geb ich nicht mehr her.

Grüßle
Jürgen

Darum geht’s doch gar nicht. Habe ich das geschrieben?
Es geht um die ziemlich verschobene Wahrnehmung. Wunschdenken.
Sag du mir wie viel du heute oder gestern vor deiner Haustür mit Rock gesehen hast?
Ich nicht einen. Und ich war in der Innenstadt unterwegs!
Sushi Rolls Not Gender Rols.

Rock tragen? Ich darf das!

Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.403
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Hab keinen anderen im Rock gesehen. Auf der Arbeit nicht (immerhin hat eine Mitarbeiterin einen Rock getrage, aber die trägt grundsätzlich Rock) auf dem Heimweg auch nicht. Naja, bei 28 km Autobahn und knappe 200m zu Fuß gabs auch kaum Gelegenheiten.

Letzten Freitag abends beim Konzert hab ich so 5 bis 6 berockte Männer gesichtet. Aber das ist ja was anderes. ;)

Wenn trotz der ganzen Artikel vom angeblichem Boom sich trotzdem keiner traut, draußen Rock zu tragen, ja da kann ich auch nix dafür.
Deswegen nehm ich das ganze Geschreibsel auch nicht so wichtig.

Auch ohne Männerrockbewegung. Bewege ich mich halt selber im Rock.
Und die anderen tragen eben ihre Hosen.

Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline Holger Haehle

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.806
  • Geschlecht: Männlich
  • Es gibt nichts Gutes außer man tut es
    • holger.haehle
    • gender_free_universe/
    • holgamaria666/
    • channel/UChU2l88t1kVgVnqlcipAgqQ
Danke fürs teilen. Beim lauschen des Podcasts "es gibt Männlichkeitsforschung"? ohhkay. da muss ich nachher mal n bisschen rumgooglen. :-)

"So lange Herr Habeck nicht mit lackierten Fingernägeln in den Tagesthemen ..." :-) gekonnte Einleitung der Forscherin. Ich höre von ihr viele Punkte die im Forum schon ausführlich diskutiert wurden. Ich gehe emotional jetzt nicht bei allen Ihrer Einschätzungen mit, finde es aber dennoch sehr Interessant ihr zuzuhören. Wenn ich mich so im Job / Büro umsehe, nehme ich schon eine etwas andere Männlichkeit (verkörpert durch weniger Hierarchie, offenere / entspanntere Kleidungstile, und ja auch Einflüße von femininem) wahr, als noch vor 10 Jahren. Its evolution, not revolution. :-)

Genauso ist das zu sehen. Wir sehen eine Entwicklung. Männer sind zunehmend anders unterwegs als noch vor zehn Jahren. Das gilt modisch wie empathisch. Die wachsende Berichterstattung in den Medien gehört dazu. Unmöglich, dass vor einigen Dekaden der BR über einen bunten Vogel wie Markus Muth ein Feature gebracht hätte.

Ein Trend entsteht irgendwann durch Rock tragende Protagonisten und Testimonials, die wir immer häufiger sehen. Ich stelle fest, es braut sich was zusammen. Nach Almelia Bloomers ersten Versuchen in den 1850er Jahren Hosen einzuführen vergingen fast hundert Jahre bis Frauenhosen tatsächlich ein Trend wurden. So ähnlich wirds auch mit dem Herrenrock kommen. Timper wird sich wohl zum Nachzählen noch einige Male in die Fußgängerzone setzen müssen.

Offline Timper

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.223
  • Geschlecht: Männlich
  • Gleichberechtigung für alle!
  • Pronomen: Er
Na aber sicher keine 100 Jahre. Das erlebe ich nicht. 😂.
Ich glaube aber auch nicht das sich innerhalb von 10 Jahren etwas grundlegend ändern wird.
Sushi Rolls Not Gender Rols.

Rock tragen? Ich darf das!

Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.403
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Mir dauert die Warterei (5 Jahre, 10 Jahre, 100Jahre?) auch zu lange, deswegen trage ich meine Röcke und Kleider in der Gegenwart.
Und zum Röcke tragen haben mir einige Foristen mehr ermutigt als irgendwelche Promis auf Galaveranstaltungen.

Grüßle
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 26.154
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Nach deiner Leseart eine Schwalbe macht schon einen Sommer.
Nur merkwürdig das das nicht in einer vier Millionenstadt stattfindet.
In meinen Augen ist das ein sich was einreden.
Ich mal mir die Welt wie sie mir gefällt…..

JoHa fragte je neulich genau danach. Ich habe ihm in einer PN geantwortet, dass es ganz normal sei, eine selektive Wahrnehmung zu haben. Das Positive mehr zu sehen als das Negative nennt man ja "positives Denken" oder "Optimismus". Und Optimismus ist gesünder als Pessimismus, solange er einen nicht zu gefährlichen Fehlurteilen verführt.

Man kann es durchaus so sehen, Timper. Cephalus sieht einen Rosenstrauch, der auch Dornen hat, Du siehst einen Dornenstrauch der auch Rosen hat. Oder manchmal, wie mir scheint, einen Dornenstrauch ohne Rosen. Es gibt auch welche, die sehen einen Rosenstrauch ohne Dornen. Cephaus aber ganz bestimmt nicht.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 26.154
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Na aber sicher keine 100 Jahre. Das erlebe ich nicht. 😂.
Ich glaube aber auch nicht das sich innerhalb von 10 Jahren etwas grundlegend ändern wird.

Also in den letzten 20 Jahren hat sich für mich ganz viel geändert, was mein Rocktragen angeht.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!


 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up