Autor Thema: Im Garten  (Gelesen 2540 mal)

Offline Skirt-Man

  • Rockiger Rocker
  • Junior
  • **
  • Beiträge: 108
  • Geschlecht: Männlich
  • Leben und Leben lassen.
  • Pronomen: Er
Im Garten
« am: 06.05.2023 05:18 »
Die Woche passte das Wetter und ich wollte etwas im Garten erledigen und das Wetter genießen.

Da meine Nachbarin mit Ihren Kids im Garten spielte, hatte ich erst etwas Angst.
Habe mir dann aber doch meinen Wadenlangen Rock angezogen und ein T-Shirt dazu und bin raus.
Hatte dann mitbekommenj, dass sie sich ein Gartengerät ausleihen wollte und bin damit schonmal Richtung Gartenzaun.

Als ich Ihr das Gerät gab, schaute sie nur runter und sagte leise "Sexy, da fehlen aber die Strümpfe."
Hatte sie schonmal vorgewarnt und Ihr dabei auch ein Foto vom Festival gezeigt, wo ich Strapse trage.

Gestern sagte sie mir nur, dass Ihr Freund ganz entgeistert gefragt hatte, ob ich ein Rock trage.
Es werden immer mehr Schritte in Richtung Öffentlichkeit.

Offline Zareen

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 546
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Antw:Im Garten
« Antwort #1 am: 06.05.2023 08:25 »
Hallo Skirt-Man,
das ist nur zu Anfang so. bei mir hat sich mein Umfeld scheinbar so daran gewöhnt, daß ich alle Arten einröhriges Beinkleid trage, daß da kaum einer mehr Notiz davon nimmt. Das mit den Strümpfen habe ich auch schon erlebt. Da sagte mir einer, weil ich Kiltstrümpfe zum Rock trug, die passen nicht, da solle ich mich mal bei meiner Frau bedienen. Macht nichts! Ich trage was ich will und nicht, was andere gerne an mir sehen wollen.
Und wenn die anderen erst mal merken, daß man mit Rock genauso Mann ist, wie vorher mit Hose, ist alles gewonnen.
Nett wird's dann, wenn ich in einen Laden komme, der nur Frauenkleidung hat und die sagen dann bei einer Rockauswahl "der steht Ihnen nicht, nehmen Sie lieber den hier", oder sie sagen "wollen Sie den anprobieren, da hinten ist die Kabine".
Das ist dann schon so selbstverständlich, daß ich Rock trage.
Also keine Scheu. Was Du vermeiden solltest, wenn Du als Mann wahrgenommen werden möchtest, ist, Dich irgendwie tuntig zu geben - weder in Wort, noch in Körperhaltung. Rock tragen macht Dich nicht zu einem anderen Menschen.
LG
Zareen
Mann-sein hängt nicht vom Tragen einer Hose ab.
Warum dann nicht Rock tragen? Nur Mut....

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 25.978
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Im Garten
« Antwort #2 am: 06.05.2023 09:53 »
Da meine Nachbarin mit Ihren Kids im Garten spielte, hatte ich erst etwas Angst.

Ich finde es großartig, zuzugeben, dass man Angst hat. Besser als immer den großen Macker heraushängen zu lassen, der alles kann und nichts nötig hat!


Gestern sagte sie mir nur, dass Ihr Freund ganz entgeistert gefragt hatte, ob ich ein Rock trage.

Schöner wäre es selbstverständlich gewesen, wenn er nicht ent-, sondern begeistert gefragt hätte!

Aber weiter so, Skirt-Man!

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.567
  • Geschlecht: Männlich
    • muenchengefluester
    • Münchengeflüster
Antw:Im Garten
« Antwort #3 am: 06.05.2023 12:05 »
Entgeistert oder begeistert, vielleicht auch entsetzt:

Gestern blieb meine Nachbarin von der anderen Straßenseite wie angewurzelt mit offenem Mund stehen, als sie mich sah. Sie kennt mich mit Sicherheit in verschiedenen Röcken und Kleidern, trennen und nur ca. 10m, aber das gestrige Kleid war wohl zu viel. Bei solchen Blicken fühle ich mich nicht wohl. Und irgendwie kamen mir die Zweifel die ich im Urlaub hatte, wieder in den Sinn:

Dort angekommen, geht die Türe nicht auf. Also nicht wirklich... ich frage mich, mal wieder was ich eigentlich so treibe, und ob das Kleid
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
 
nicht doch zu heftig ist.

Auch wenn dieses Kleid super leicht und bequem und damit dem gestrigen Wetter angepasst war, hängt für mich der Gesamtwohlfühlfaktor schon auch immer von den Reaktionen des Umfelds ab. Mein Sohn hat es nicht besser gemacht, als ich ihm nach dem entsetzten Blick der Nachbarin zu seiner Meinung zum Kleid gefragt habe: "Es sieht sch... Ich wollte sagen, du hast bessere Kleider"


Offline Skirt-Man

  • Rockiger Rocker
  • Junior
  • **
  • Beiträge: 108
  • Geschlecht: Männlich
  • Leben und Leben lassen.
  • Pronomen: Er
Antw:Im Garten
« Antwort #4 am: 06.05.2023 12:21 »
Hallo Skirt-Man,
das ist nur zu Anfang so. bei mir hat sich mein Umfeld scheinbar so daran gewöhnt, daß ich alle Arten einröhriges Beinkleid trage, daß da kaum einer mehr Notiz davon nimmt.
.
.
.
Also keine Scheu. Was Du vermeiden solltest, wenn Du als Mann wahrgenommen werden möchtest, ist, Dich irgendwie tuntig zu geben - weder in Wort, noch in Körperhaltung. Rock tragen macht Dich nicht zu einem anderen Menschen.
LG
Zareen

Das ist mein erklärtes Ziel, dass es egal ist ob ich Rocl oder Hose trage. Ich bin immer noch ich.
Tuntig kann ich nicht dafür bin ich zu Männlich im Körperbau.


Ich finde es großartig, zuzugeben, dass man Angst hat. Besser als immer den großen Macker heraushängen zu lassen, der alles kann und nichts nötig hat!

Aus dem alter bin ich raus und meine Lebenserfahrung sagt mir, dass das Leben zu kurz ist um irgendwelche Gefühle zu verstecken oder nicht zu sagen, was man denkt.

Mein Sohn hat es nicht besser gemacht, als ich ihm nach dem entsetzten Blick der Nachbarin zu seiner Meinung zum Kleid gefragt habe: "Es sieht sch... Ich wollte sagen, du hast bessere Kleider"

Kann Dir aber genausogut in ner Hose passieren und ist garantiert auch schon jeder Frau passiert, also was ganz normales.
Eigenwahrnehmung in Fremdwahrnehmung gehen manchmal auseinander.

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 9.879
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Im Garten
« Antwort #5 am: 06.05.2023 12:42 »
Moin, cephalus,

irgendwie kann ich Dir Mut machen.

Denn in meinen - von meinen Spiegelbildern und den davor praktizierten Eskapaden - verbogenen Augen sieht das, was Du uns hier im Zitat zeigst, ziemlich gut aus. Okay, bei näherem Hinsehen weckt das Muster ein bisschen schon bei mir Assoziationen von Kittelschürzen der 70er Jahre, soweit ich das in maximaler Auflösung beurteilen kann. Aber zusammen mit der Jacke wirkt es auf alle Fälle wieder richtig cool.

Könnte es sein, dass Deine Nachbarin vielleicht weniger aufgrund des Kleids als aufgrund Deiner neuen Haarpracht wie ein Auto guckte? So ging es mir nämlich auch, als ich Dein neu designtes Haar zum ersten Mal sah...



Genau wie Micha finde ich es auch großartig, Ängste zuzugeben. Und genau dafür ist doch hier das Forum der richtige Platz.

Ich bin mir sicher: die Dunkelziffer der Männer, die gerne mal Abwechslung zur Hose hätten, ist ziemlich hoch. Ich glaube kaum, dass es das fehlende Interesse der Männer ist, Röcke tragen zu wollen - auch solche wird es freilich geben -, sondern das fehlende Vertrauen, sich den diffusen Ängsten zu stellen. Von Selbst-Vertrauen will ich erst gar nicht sprechen. Die Einschüchterung geschieht ja unterschwellig seit Kindheitstagen, die diese Ängste produziert.



Skirt-Man, ich habe gestern auch im Eingangsbereich ein paar Minuten mich zu schaffen gemacht. Vor allen Dingen dem Löwenzahn musste ich den Garaus machen, damit er nicht die Platten und Pflastersteine sprengt (bzw. das glatte Gefüge derselben). Ich erledigte dies mal eben zwischendurch in meinem knielangen leuchtendgrünen Hauskleid mit Spaghettiträgern.

Und ja, mir ging es auch einen Moment so, dass ich zögerte. Sollte ich nun mit dem vollen Eimer vor den Augen der Nachbarn zur Grüntonne gehen, oder lasse ich das gerupfte Zeug erstmal im Eimer vor sich hingammeln und leere ihn aus, wenn die Gelegenheit 'besser' ist. Da ich eh schon die ganze Zeit sichtbar war, bin ich dann kurz zur Tonne zum Entleeren des Eimers flaniert.

Nicht, dass sie mich alle auch in diesem Kleid bereits kennen und - vielleicht - mögen, sondern so freizügig gekleidet nach der ganzen kühlen Spätwinter-Wetterphase dachte ich, ist das saisonbedingt für so viel Freizügigkeit noch nicht so in den Sehgewohnheiten drin. Drum hatte ich einen Moment gezögert. Dann aber hab ich´s doch getan - und habe es überlebt!  :D

Offline nasenbaer

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 218
  • Geschlecht: Männlich
  • Jede(r) ist anders bzw. einzigartig... ;)
    • Meine Yahoo!-Gruppe
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Im Garten
« Antwort #6 am: 06.05.2023 15:38 »
Was Du vermeiden solltest, wenn Du als Mann wahrgenommen werden möchtest, ist, Dich irgendwie tuntig zu geben - weder in Wort, noch in Körperhaltung. Rock tragen macht Dich nicht zu einem anderen Menschen.

Genau diese Frage hat mich in letzter Zeit etwas mehr beschäftigt:

"Woran liegt es, dass man als Mann oder als Frau wahrgenommen wird?"

Meine Frau erkennt Transfrauen (genetische Männer) meist am vorhandenen Adamsapfel, wobei der erst durch die Pupertät wirklich sichtbar ausgeprägt wird. Ich selbst achte vor allem darauf, ob jemand eine sichtbare Oberweite hat. Manche achten auf die Stimme bzw. Stimmlage, wieder andere auf die Anatomie. Bei Menschen, die man besser kennt, kann man sich am Umfeld orientieren, z.B. Frau und Kinder. Im Gespräch achten manche auf den Schwerpunkt auf der Gefühlsebene oder der Logik/Rationalität. Mir wurde auch schon gesagt, dass meine Bewegungen "typisch männlich wären".

Kurzum: Ich selbst bin erst einmal für eine Frau gehalten worden, von einem Kind, das felsenfest der Meinung war, dass nur Frauen (solche großen) Ohrringe tragen... ;)

Das nur mal so kurz am Rande, vielleicht hilft es jemandem... ;)
Jede(r) ist anders bzw. einzigartig... ;)

Offline JoHa

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.066
  • Geschlecht: Männlich
  • https://pin.it/27hHPDO
  • Pronomen: Er
Antw:Im Garten
« Antwort #7 am: 06.05.2023 23:46 »
Mag sein, daß mein altersbedingtes Aussehen andere Reaktionen erzeugt. Wenn ich mit Rock UND Fsh erscheine, sind die Kommentare alle positiv, zumindest neugierig/interessiert. Die Frage, warum ich Rock trage, beantwortete ich immer mit dem Wohlfühlfaktor (Nylons am Bein, trotzdem Freiheit ohne Einengung) und mit der Gegenfrage, warum Frauen so oft Hosen bevorzugen. Daraus ergab sich immer ein guter Austausch, ohne Polemik.
Nicht Johannes. Joachim!

Offline Wattenlaeuper

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 35
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Antw:Im Garten
« Antwort #8 am: 21.05.2023 13:01 »
Letzte Woche hatte ich Müll zum Mülleimer draußen gebracht, wie oft zu Hause im Jeansrock. Was ich erst nicht bemerkt habe, es stand eine junge Frau ca. 17 Jahre alt ca. 5 Meter von mir entfernt und trug Zeitungen aus. Sie schaute etwas verwirrt und lächelte nur. Ich habe einfach hallo gesagt. Ich mag ferne Röcke tragen.

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 9.879
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Im Garten
« Antwort #9 am: 21.05.2023 13:06 »
So ist´s richtig!

Zurücklächeln!

Und dann gemeinsame vier Sekunden Aug in Aug kollektiv lächeln. Dann geht die Sonne gleich ein zweites Mal auf!

Offline Ludwig Wilhem

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.191
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Im Garten
« Antwort #10 am: 21.05.2023 13:20 »
Danke für diese netten Beiträge, die Angst war bei mir auch, gestern war ich nun in einer kleinen Stadt zu einer Blumenschau in genau diesem Kleid und es gab keine Reaktionen als ich ein Frauenpärchen bat, dieses Foto von uns zu machen, sie hatten vorher auch Selfies gemacht.. LG Ludwig

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
Ich trage Röcke oder Kleider gerne, denn es sind Kleidungsstücke für uns alle.

Offline hirti

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.885
  • Geschlecht: Männlich
  • rockt.
  • Pronomen: Er
Antw:Im Garten
« Antwort #11 am: 21.05.2023 14:11 »
Tolles Outfit, strahlendes Lächeln… so soll das sein Ludwig!
Ich frage auch ganz gern jemanden ob er ein Foto von mir macht. So spart man sich die Peinlichkeit, das Handy irgendwo zu balancieren in dann 10 Sekunden auf den Selbstauslöser zu warten der dann ein mittelmäßiges Foto macht.

Offline radix

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 850
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich trage Röcke - nicht immer, aber immer öfter.
Antw:Im Garten
« Antwort #12 am: 21.05.2023 17:47 »
[...] gestern war ich nun in einer kleinen Stadt zu einer Blumenschau in genau diesem Kleid und es gab keine Reaktionen als ich ein Frauenpärchen bat, dieses Foto von uns zu machen, sie hatten vorher auch Selfies gemacht.. LG Ludwig

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Hallo Ludwig,

was für ein schönes Foto! Und die Dame an deiner Seite - vermutlich deine Frau - trägt einen wunderschönen weiten romantischen sommerlichen Rock, wie ich ihn an Frauen mag. Ich selbst würde als Mann einen Rock mit einem solch floralen Muster nicht tragen, denn ich möchte ja weiterhin als Mann wahrgenommen werden. Aus diesem Grund sind es bei mir fast ausschließlich Jeansröcke.

Gut finde ich auch die Sneakers, die die Dame an deiner Seite zu ihrem romantischen Rock trägt. Solch eine Kombination wäre früher undenkbar gewesen, aber inzwischen kann man/frau zu einem Rock auch zu solchen Schuhen greifen, die natürlich viel fußfreundlicher sind als (hochhackige) Pumps.

Viele Grüße

Radix

Offline Peter55Muc

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 562
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Antw:Im Garten
« Antwort #13 am: 30.05.2023 10:17 »
Letzter Urlaubstag im Garten

Offline JoHa

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.066
  • Geschlecht: Männlich
  • https://pin.it/27hHPDO
  • Pronomen: Er
Antw:Im Garten
« Antwort #14 am: 30.05.2023 21:43 »
Ach, Peter,
die Urlaube sind oft zu kurz. Was ich von deinem Rock nicht sagen kann.
Nicht Johannes. Joachim!


 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up