Autor Thema: Das ZDF zu Besuch in Taiwan, um über den Mann im Rock und sein Buch zu berichten  (Gelesen 2974 mal)

Offline Holger Haehle

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.801
  • Geschlecht: Männlich
  • Es gibt nichts Gutes außer man tut es
    • holger.haehle
    • gender_free_universe/
    • holgamaria666/
    • channel/UChU2l88t1kVgVnqlcipAgqQ
Unsere Unizeitung berichtet in ihrer Online Ausgabe über den Besuch eines Fernsehteams aus Dtld.. Ihr werdet wahrscheinlich nicht viel verstehen, aber hoffentlich unterhalten euch die Bilder ein wenig.

https://a001.wzu.edu.tw/article/507621?fbclid=IwAR27CEW1PyjbY7cyoA0nPc9mnV5jyJOSt5urwEu0AvPcdkEDwnjeBzBRC9A

Der deutsche Sendetermin steht noch nicht fest - wahrscheinlich im Juni bei "Hallo Deutschland".

Offline high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 11.760
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
  • Pronomen: Unwichtig
Mit dem Übersetzungs-Tool vom Bowser lässt sich der Artikel gut verstehen.
Zitat
Pressemitteilung der Wenzao Universität für Fremdsprachen

Veröffentlicht von der Republik China am 112. Mai 05
 
Auf dem Campus der Universität für Fremdsprachen sieht man einen Deutschlehrer in einem Kleid durch die Klasse gehen: Holger Hähle, ein Deutschlehrer. Vor vielen Jahren reiste er nach Ägypten und sah einheimische Männer in Kleidern, was seine Neugier auf Röcke weckte, also begann er, die Geschlechterkultur zu studieren, und schrieb ein Buch auf Deutsch mit dem Titel "Männerröcke - Geschlechterrollen in Mode und Gesellschaft" (Original: Rock wie Hose), das die Geschlechterstereotypen hinter der menschlichen Zivilisation aus der Entwicklung von Männern und Frauen in Hosen und Röcken untersucht. Diese Beobachtung zog auch das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) für Interviews an die Wenzaowai University.

Ho sagte, dass er an einem Halloween-Tag vor vielen Jahren anfing, kritisch über das Geschlecht von Schuluniformen nachzudenken. Er kam in der Schuluniform in die Klasse und löste eine Diskussion darüber aus, ob Männer Röcke tragen dürfen. Danach kam er auf die Idee, den Campus zu einer Praxis der Geschlechterforschung zu machen, in der Hoffnung, einen Beitrag zur Gleichstellung der Geschlechter zu leisten. In der Sendung spricht er über die historische Entwicklung von Kleidern, die Entstehung von Geschlechterrollen und die historischen Ursprünge psychosozialer Mechanismen, und er analysiert auch die Wahrnehmung von Männern, die Röcke auf der ganzen Welt tragen, und die Erkenntnisse, dass Männer, die Röcke tragen, die Gleichstellung der Geschlechter bringen und zu einem zukünftigen Trend werden können.

Der Lehrer He Haozhe sagte, dass Röcke in Tausenden von Jahren historischer Zivilisation die menschliche Modekultur dominiert haben. In jeder alten Kultur gab es Aufzeichnungen über Männer, die Röcke oder Kleider trugen, und später wurden aufgrund der historischen Entwicklung die Kleidungselemente von Männern in Hosen und Frauen in Röcken entwickelt. Er führte weiter aus, dass Frauen in den letzten 100 Jahren heftige Kämpfe durchgemacht haben, um die Freiheit zu erlangen, Männerhosen zu tragen. Obwohl das Konzept der Gleichstellung der Geschlechter heute weithin akzeptiert ist, beschränkt sich die Herrenbekleidung auf Hosen, und kleine Kleidungsstücke gelten als Eigentum von Frauen. Daher glaubt er, dass Kleidung nur ein Zeichen für das eigene Geschlecht und den sozialen Status ist und dass die Beseitigung dieser unnötigen "Gender"-Normen der neuen Generation Befreiung bringen wird.

Während der Dreharbeiten zum Wenzao-Campus war das deutsche Interviewteam tief beeindruckt von Taiwans Universitätsumfeld und der schönen internationalen Lernatmosphäre, die Wenzao aufgebaut hat. Das Interview wird voraussichtlich im Juni dieses Jahres in Deutschland ausgestrahlt, und das Buch "Männerröcke – Geschlechterrollen in Mode und Gesellschaft", das bei Ho Haozhe erschienen ist, ist auch in Deutschland und im Amazon-Online-Buchhandel erhältlich. Neben einem Interview mit TV 2 wurde er auch vom deutschen Schwergewicht Der Spiegel interviewt, um seine Ansichten über Männer in Kleidern zu teilen.
Herr, ich danke Dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele. (Psalm 139,14)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unsern Kleidern. (Heinrich Heine

Offline tbz

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 247
  • Geschlecht: Männlich
    • tbz
Danke fürs teilen und auch übersetzen. :-)  is ja cool.  #und direkt ein buch in den warenkorb gelegt
Im Herzen des digitalen Universums, wo Code auf futuristische Beats trifft 🎵. Mein Stil? Ein kosmisches Zusammenspiel von Kleidern & Röcken. Zwischen Sci-Fi, Mode und Musik. 🌌👗🎧

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.628
  • Geschlecht: Männlich
    • muenchengefluester
    • Münchengeflüster
Hallo Holger,
Deine Öffentlichkeitsarbeit finde ich beeindruckend und es überrascht mich immer wieder wie sehr Medien am Thema interessiert sind.

VG
Cephalus


Offline Holger Haehle

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.801
  • Geschlecht: Männlich
  • Es gibt nichts Gutes außer man tut es
    • holger.haehle
    • gender_free_universe/
    • holgamaria666/
    • channel/UChU2l88t1kVgVnqlcipAgqQ
Naja Cephalus, im Prinzip war das Date mit dem ZDF ein Racheakt, weil sich mein heimatliches Käseblatt uninteressiert gezeigt hatte etwas über einen Sohn der Stadt zu bringen.

Ich denke, man könnte so viel mehr machen mit ein paar Leuten, die Bock haben. Ich hätte es gern gesehen, wenn aus diesem Forum ein Verein hervorgegangen wäre. Mit einem Verein im Rücken ergeben sich tolle Möglichkeiten der Öffentlichkeitsarbeit.

Offline JoHa

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.093
  • Geschlecht: Männlich
  • https://pin.it/27hHPDO
  • Pronomen: Er
Glückwunsch und "SCHAPPOH" für den Racheakt. Nur mit Mitleid denke ich an die Mädchen der Neuen Osnabrücker Zeitung in Lingen und Papenburg. Sie haben einen aktuellen Einstieg (es war um den CSD herum) in die Gender- und Emanzipationsthematik vergeigt.
Nicht Johannes. Joachim!

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 26.120
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Gratuliere, lieber Holger!

Das ist schon ein großer Racheakt, dass ein Fernsehteam um die halbe Welt reist, um sich einen Mann im Rock anzugucken.  8)

Und hast Du Deine Heimatzeitung schon darüber in Kenntnis gesetzt?

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Holger Haehle

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.801
  • Geschlecht: Männlich
  • Es gibt nichts Gutes außer man tut es
    • holger.haehle
    • gender_free_universe/
    • holgamaria666/
    • channel/UChU2l88t1kVgVnqlcipAgqQ
Hm Joachim und Micha,

meint ihr, ich sollte, sobald der Sendetermin feststeht, dass der NOZ bzw. Lingener Tagespost mitteilen?

Noch zögere ich, weil sie mir nach mehreren vergeblichen Versuchen mit verschiedenen Redakteuren ins Gespräch zu kommen (dabei hatte Joachim die Papenburger Redaktion angesprochen) endlich geantwortet hatten - allerdings mit der Bitte sie nicht weiter bei der Arbeit zu stören.

Dabei hatte ich nur eine freundliche Standardanfrage geschrieben und nach dem ich keine Antwort erhielt, es bei einem anderen Redakteur noch mal versucht. Da auch der nicht antwortete, habe ich es schließlich mit Joachims Hilfe ein drittes Mal über eine Papenburger Redakteurin probiert, die auch für die Redaktion in Lingen arbeitet. Dann kam vom Chefredakteur die erste, aber betont negative Antwort.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 26.120
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Das ist natürlich evtl. eine Frage der Höflichkeit, lieber Holger, ob Du trotz ihrer Unhöflichkeit höflich bleiben willst, und sie nicht "bei der Arbeit stören" willst oder ob Du ihren Horizont erweitern und sie höflicherweise darauf aufmerksam machen willst, das sie hier ein schönes Stück Arbeit verpasst oder verweigert haben. Du könntest darauf aufmerksam machen, dass die Kolleg:innen vom ZDF ihre Arbeit sicher nicht weniger ernst nehmen. Oder so ...

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Peter55Muc

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 578
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Wenn sie denn überhaupt darauf antworten, dann bestimmt mit dem Verweis, auf das nicht vorhandene Budget und das das ZDF da wohl mehr Spielraum hat, könnte ich mir vorstellen.

Offline Ludwig Wilhem

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.200
  • Geschlecht: Männlich
Hallo Holger, auch von mir ein großes Dankeschön für den tollen Bericht. Du solltest oder wir (?) den übersetzten Bericht mal an die NOZ schicken, mal sehen was die davon machen? Das Thema Mann und Rock ist sicherlich immer gut für die Auflage.. LG Ludwig
Ich trage Röcke oder Kleider gerne, denn es sind Kleidungsstücke für uns alle.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 26.120
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Wenn sie denn überhaupt darauf antworten, dann bestimmt mit dem Verweis, auf das nicht vorhandene Budget und das das ZDF da wohl mehr Spielraum hat, könnte ich mir vorstellen.

Es kostet doch nicht viel Budget, ein Onlineinterview mit Holger zu führen, sich ein paar Fotos schicken zu lassen und daraus einen Artikel zu machen. Sie müssen ja niemanden nach Taiwan schicken.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

culture skirt

  • Gast
Ich denke, man könnte so viel mehr machen mit ein paar Leuten, die Bock haben. Ich hätte es gern gesehen, wenn aus diesem Forum ein Verein hervorgegangen wäre. Mit einem Verein im Rücken ergeben sich tolle Möglichkeiten der Öffentlichkeitsarbeit.
Tja, das kommt davon, wenn alles zerredet wird und jedem noch so kleinen Grüppchen mit Biegen und Brechen alles recht gemacht werden muss. Ich finde es sehr traurig, dass welche hier nicht in der Lage sind, einen Verein für Männer in Röcke zu gründen. Man muss da auch nicht Allen entgegen kommen, wenn die Philosophie nicht  zu anderen Zielgruppen passt.
Wen jemand nicht mitmacht, wie von einer gewissen Person hier, weil er meint, dass dadurch LGBT Menschen ausgeschlossen würden, dann ist das eben so, dann macht er halt nicht mit. Fertig.
Da spielt es auch keine Rolle, ob dass das dann nicht mehr "Sein Verein" ist und er nicht dafür einstehen kann, weil es angeblich auf Exklusion fußt. Dann soll er seinen eigenen Nischenverein gründen mit und für LGBT Menschen. Die übrigens aus der Erfahrung heraus gar nichts mit erkennbaren Männern in Röcken und Frauenkleidung zu tun haben wollen oder sich damit identifizieren.

Ein reiner Verein für Männer in Röcken hätte einen deutlicheren Fortschritt gebracht als hier in dem Nebel von irgendwelchen LGBT Schubladen umherzuirren und sich ständig neue Wörter wie Freedresser oder Omnidresser auszudenken, um sich bloß vom 0815 Mann abzukoppeln. Frauen erfinden und erlegen sich auch keine komischen Namen und Begriffe auf, wenn ein neues noch nie dagewesenes Kleidungsstück auf den Markt kommt oder etwas anziehen, was ihnen gefällt.

Gruß

culture skirt

  • Gast
Dann kam vom Chefredakteur die erste, aber betont negative Antwort.
Zeitungen interessieren sich nur dann für sowas, wenn es Provokationen und damit Klicks (=Geld) mit sich einher bringt.

Offline Holger Haehle

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.801
  • Geschlecht: Männlich
  • Es gibt nichts Gutes außer man tut es
    • holger.haehle
    • gender_free_universe/
    • holgamaria666/
    • channel/UChU2l88t1kVgVnqlcipAgqQ
Lieber Micha,
wenn die ein paar Wochen warten, dann können sie das Interview mit mir auf dem Lingener Marktplatz machen - ich komme nämlich zum 80. Geburtstag meiner Mutter vorbei.
Die Ironie des Schicksal ist dabei, dass ich während meines Aufenthalts einen Redakteur der Hamburger Morgenpost treffen werde, der mit dem Stern vernetzt ist.

Lieber Ludwig,
was meinst du mit was wir machen können? Hast du da eine Idee, was du machen könntest?

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.628
  • Geschlecht: Männlich
    • muenchengefluester
    • Münchengeflüster
Wie wahr, culture skirt  :)

Über das Gesamtthema wurde ja schon ausgiebig ge- und zerredet.
Ein Hemmnis für einen Verein ist vor allem die Zahl der zur Verfügung stehenden Mitglieder, die ihrerseits bereit sind mitzuwirken, daran Interesse haben, in die Öffentlichkeit gehen wollen und auch motiviert sind sich mit anderen Rockern zu treffen oder zusammenzuarbeiten.

Vor allem daran scheitert es mMn. Ich würde mich auch nicht dazu zählen.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 26.120
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Ich denke, man könnte so viel mehr machen mit ein paar Leuten, die Bock haben. Ich hätte es gern gesehen, wenn aus diesem Forum ein Verein hervorgegangen wäre. Mit einem Verein im Rücken ergeben sich tolle Möglichkeiten der Öffentlichkeitsarbeit.
Tja, das kommt davon, wenn alles zerredet wird und jedem noch so kleinen Grüppchen mit Biegen und Brechen alles recht gemacht werden muss. Ich finde es sehr traurig, dass welche hier nicht in der Lage sind, einen Verein für Männer in Röcke zu gründen. Man muss da auch nicht Allen entgegen kommen, wenn die Philosophie nicht  zu anderen Zielgruppen passt.
Wen jemand nicht mitmacht, wie von einer gewissen Person hier, weil er meint, dass dadurch LGBT Menschen ausgeschlossen würden, dann ist das eben so, dann macht er halt nicht mit. Fertig.
Da spielt es auch keine Rolle, ob dass das dann nicht mehr "Sein Verein" ist und er nicht dafür einstehen kann, weil es angeblich auf Exklusion fußt. Dann soll er seinen eigenen Nischenverein gründen mit und für LGBT Menschen. Die übrigens aus der Erfahrung heraus gar nichts mit erkennbaren Männern in Röcken und Frauenkleidung zu tun haben wollen oder sich damit identifizieren.

Ein reiner Verein für Männer in Röcken hätte einen deutlicheren Fortschritt gebracht als hier in dem Nebel von irgendwelchen LGBT Schubladen umherzuirren und sich ständig neue Wörter wie Freedresser oder Omnidresser auszudenken, um sich bloß vom 0815 Mann abzukoppeln. Frauen erfinden und erlegen sich auch keine komischen Namen und Begriffe auf, wenn ein neues noch nie dagewesenes Kleidungsstück auf den Markt kommt oder etwas anziehen, was ihnen gefällt.

Gruß

Tja, dann mach doch! Du warst bei dem Vereinsgründungsvorgespräch nicht dabei. Warum eigentlich nicht?

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.391
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
@Holger

Sehr gut, was Du machst und leistest in der Öffentlichkeit.
Mit Öffentlichkeitsarbeit hab ich es nicht so.
Röcke tragen ist mein Genuss und  Freizeitvergnügen. Dies dann natürlich gerne draußen und öffentlich.
Vereinsarbeit würde da wohl meine Zwanglosigkeit begrenzen.
Aber wer sich dazu berufen fühlt, soll es tun.

Grüßle
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline Ludwig Wilhem

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.200
  • Geschlecht: Männlich
Lieber Ludwig,    was meinst du mit was wir machen können? Hast du da eine Idee, was du machen könntest?
Hallo Holger,
die Idee eines Vereins finde ich auch gut, aber da ich bereits in meiner Heimatstadt in diversen Vereinen/Gruppen engagiert bin, eine Frau habe, die mit mir gerne etwas unternimmt und wir durch 10 Enkel gut beschäftigt sind, kann ich bei einem zusätzlichen Verein mich nicht einbringen, nur ideell unterstützen, wie ich hier im Forum auch versuche, dass das Tragen von Rock/Kleid am Mann nichts besonderes sein sollte, sondern zum Alltag gehören sollte, ich trage mittlerweile nur noch Rock in der Öffentlichkeit und vermehrt auch Kleider wie das folgende und meine Umgebung gewöhnt sich immer mehr daran - was die Denken kann ich wegen fehlender Rückmeldungen nicht sagen.
Hier kann ich aber wiederholen, dass das Forum mir ermöglicht hat, selbstbewusst mit Rock und später Kleid in die Öffentlichkeit zu gehen, daher unterstütze ich die Grundidee des Forums, insbesondere die vielen Aktiven, die auch Bilder ins Forum stellen, denn das hat mir sehr geholfen.
LG Ludwig

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
Ich trage Röcke oder Kleider gerne, denn es sind Kleidungsstücke für uns alle.


 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up