Autor Thema: Das ZDF zu Besuch in Taiwan, um über den Mann im Rock und sein Buch zu berichten  (Gelesen 3040 mal)

Offline Holger Haehle

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.806
  • Geschlecht: Männlich
  • Es gibt nichts Gutes außer man tut es
    • holger.haehle
    • gender_free_universe/
    • holgamaria666/
    • channel/UChU2l88t1kVgVnqlcipAgqQ
Lieber Micha,
wenn die ein paar Wochen warten, dann können sie das Interview mit mir auf dem Lingener Marktplatz machen - ich komme nämlich zum 80. Geburtstag meiner Mutter vorbei.
Die Ironie des Schicksal ist dabei, dass ich während meines Aufenthalts einen Redakteur der Hamburger Morgenpost treffen werde, der mit dem Stern vernetzt ist.

Lieber Ludwig,
was meinst du mit was wir machen können? Hast du da eine Idee, was du machen könntest?

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.630
  • Geschlecht: Männlich
    • muenchengefluester
    • Münchengeflüster
Wie wahr, culture skirt  :)

Über das Gesamtthema wurde ja schon ausgiebig ge- und zerredet.
Ein Hemmnis für einen Verein ist vor allem die Zahl der zur Verfügung stehenden Mitglieder, die ihrerseits bereit sind mitzuwirken, daran Interesse haben, in die Öffentlichkeit gehen wollen und auch motiviert sind sich mit anderen Rockern zu treffen oder zusammenzuarbeiten.

Vor allem daran scheitert es mMn. Ich würde mich auch nicht dazu zählen.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 26.133
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Ich denke, man könnte so viel mehr machen mit ein paar Leuten, die Bock haben. Ich hätte es gern gesehen, wenn aus diesem Forum ein Verein hervorgegangen wäre. Mit einem Verein im Rücken ergeben sich tolle Möglichkeiten der Öffentlichkeitsarbeit.
Tja, das kommt davon, wenn alles zerredet wird und jedem noch so kleinen Grüppchen mit Biegen und Brechen alles recht gemacht werden muss. Ich finde es sehr traurig, dass welche hier nicht in der Lage sind, einen Verein für Männer in Röcke zu gründen. Man muss da auch nicht Allen entgegen kommen, wenn die Philosophie nicht  zu anderen Zielgruppen passt.
Wen jemand nicht mitmacht, wie von einer gewissen Person hier, weil er meint, dass dadurch LGBT Menschen ausgeschlossen würden, dann ist das eben so, dann macht er halt nicht mit. Fertig.
Da spielt es auch keine Rolle, ob dass das dann nicht mehr "Sein Verein" ist und er nicht dafür einstehen kann, weil es angeblich auf Exklusion fußt. Dann soll er seinen eigenen Nischenverein gründen mit und für LGBT Menschen. Die übrigens aus der Erfahrung heraus gar nichts mit erkennbaren Männern in Röcken und Frauenkleidung zu tun haben wollen oder sich damit identifizieren.

Ein reiner Verein für Männer in Röcken hätte einen deutlicheren Fortschritt gebracht als hier in dem Nebel von irgendwelchen LGBT Schubladen umherzuirren und sich ständig neue Wörter wie Freedresser oder Omnidresser auszudenken, um sich bloß vom 0815 Mann abzukoppeln. Frauen erfinden und erlegen sich auch keine komischen Namen und Begriffe auf, wenn ein neues noch nie dagewesenes Kleidungsstück auf den Markt kommt oder etwas anziehen, was ihnen gefällt.

Gruß

Tja, dann mach doch! Du warst bei dem Vereinsgründungsvorgespräch nicht dabei. Warum eigentlich nicht?

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.397
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
@Holger

Sehr gut, was Du machst und leistest in der Öffentlichkeit.
Mit Öffentlichkeitsarbeit hab ich es nicht so.
Röcke tragen ist mein Genuss und  Freizeitvergnügen. Dies dann natürlich gerne draußen und öffentlich.
Vereinsarbeit würde da wohl meine Zwanglosigkeit begrenzen.
Aber wer sich dazu berufen fühlt, soll es tun.

Grüßle
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen


Offline Ludwig Wilhem

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.203
  • Geschlecht: Männlich
Lieber Ludwig,    was meinst du mit was wir machen können? Hast du da eine Idee, was du machen könntest?
Hallo Holger,
die Idee eines Vereins finde ich auch gut, aber da ich bereits in meiner Heimatstadt in diversen Vereinen/Gruppen engagiert bin, eine Frau habe, die mit mir gerne etwas unternimmt und wir durch 10 Enkel gut beschäftigt sind, kann ich bei einem zusätzlichen Verein mich nicht einbringen, nur ideell unterstützen, wie ich hier im Forum auch versuche, dass das Tragen von Rock/Kleid am Mann nichts besonderes sein sollte, sondern zum Alltag gehören sollte, ich trage mittlerweile nur noch Rock in der Öffentlichkeit und vermehrt auch Kleider wie das folgende und meine Umgebung gewöhnt sich immer mehr daran - was die Denken kann ich wegen fehlender Rückmeldungen nicht sagen.
Hier kann ich aber wiederholen, dass das Forum mir ermöglicht hat, selbstbewusst mit Rock und später Kleid in die Öffentlichkeit zu gehen, daher unterstütze ich die Grundidee des Forums, insbesondere die vielen Aktiven, die auch Bilder ins Forum stellen, denn das hat mir sehr geholfen.
LG Ludwig

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
Ich trage Röcke oder Kleider gerne, denn es sind Kleidungsstücke für uns alle.


 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up