Lexikon



Bitte wähle einen Buchstaben um die dazu passenden Einträge anzuzeigen:

0-9 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | *'/# | Alle

Kaftan

Aus der Türkei stammendes, mantelartiges Oberbekleidungsstück, das sehr oft hohe Schlitze hat.


 
Kappnaht

Einseitig übersteppte Naht


 
Kellerfalte

Zwei zueinander gelegte Falten, deren Anfänge aneinanderstossen.


 
Kettfaden

Die Kettfäden bilden zusammen mit den Schussfäden ein Gewebe. Sie werden auf dem Webstuhl vom Kettbaum abgewickelt. Je nach Bindung werden die Kettfäden auf dem Webstuhl zum Webfach getrennt, in das dann der Schuss eingeführt wird. Im Gegensatz zu den Schussfäden müssen die Kettfäden reissfester sein, da diese einer höheren Belastung während des Webvorgangs ausgesetzt sind.


 
Ketthebung

Als Ketthebung bezeichnet man eine Stelle im Gewebe, bei der auf der rechten Warenseite ein Kettfaden über dem Schussfaden liegt.


 
Kilt

Der traitionelle Kilt besteht aus ca. 7-8 Meter Stoff, welcher der Länge nach gewoben und somit saumlos ist. Dieser mit Streifen und Karomustern versehene Stoff, wird in Falten vernäht und gewickelt. Man trägt den Kilt in einer Länge von knapp über dem Bauchnabel bis in Kniehöhe. Man bezeichnet ihn auch als den König der Röcke.


 
Kilt Hose

Lange Strümpfe, die zum Kilt getragen werden.


 
Kiltpin

Anstecknadel in verschiedenen Formen, welche den unteren Kiltrand zuhält.


 
Kinderrock

Rock, egal welcher form und aus welchem Stoff in einer Grösse die Kindern passt.


 
Klappentasche

Aufsatztasche, der zum verschliessen der Tasche eine Stoffklappe hinzugenäht wurde. Diese lässt sich mit Hilfe von Klettverschlüssen oder Knöpfen verschliessen!


 
Klettverschluss

Ein Klettverschluss besteht aus zwei Bändern, von denen eins flauschig und das andere mit Widerhaken versetzt ist. Durch zusammendrücken oder auseinanderziehen wird er geöffnet,bzw. geschlossen.


 
Knopf

Der Knopf ist neben dem Reissverschluss die wohl gängigste Verschlussvorrichtung für Textilien in Kombination mit dem Knopfloch.Die Materialien reichen von Permutt, Horn, Metall bis hin zu Kunststoff. In der Textilbranche gehören Knöpfe zu den Textilzutaten. Knöpfe werden i.d.R. maschinell angenäht. Je mehr Löcher im Knopf, desto grösser ist die Haltbarkeit des Knopfes am Bekleidungsstück. Knöpfe gehören zu den Zutaten.


 
Knopfloch

Ein Knopfloch ist ein Schlitz im Stoff, der durch eine Schutznaht nicht einreissen kann. Knopflöcher und die dazugehörigen Knöpfe liegen meistens gegenüber.


 
Konfektionierung

Schneiden und Nähen eines Rockes aus den Einzelteilen.


 
Konfektionsgrösse

Einteilung der Kleidergrössen in bestimmte abgestufte Grössen. Es gibt für Frauen, Männer und Kinder jeweils eigene Tabellen.


 
König der Röcke

Als König der Röcke wird der schottische Kilt bezeichnet.

Siehe auch: Kilt

Konische Formen

V-förmige, zum Fuss schmale Modelle. Ursprünglich für Hosen, jetzt auch für Kleider und Röcke.


 
Kontrastnaht

Naht in -zum Stoffmaterial abstechender- Farbe.


 
Kostüm

Kombination aus Jacke und Rock


 
Kragenröcke

Meist schwarze Priesterkutte mit einem Kragen


 
Kreisrock

siehe Tellerrock

Siehe auch: Tellerrock

Krinoline

Steifer Drahtgitter-Unterrock des Rokoko und Barock. Heute: Begriff für ausladende steif abstehende Rockformen.


 
Kunstseide

Aus verschiedenen Grundstoffen im Labor hergestellte Seide.


 
Küperbindung

Man erkennt eine Küperbindung am diagonalen Küpergrat. Dieser kommt dadurch zustande, dass die Bindungspunkte seitlich versetzt sind und aneinanderstossen.Ein Kettköper zeigt auf der rechten Warenseite mehr Kett- als Schussfäden. Bei Schu_kvpergeweben gibt es überwiegend Schussfäden.


 
Kuppelrock

Ein Rock, der durch die Abnäher kuppelartig geformt ist


 

01 Lexikon © 2003-2007 by Michael Lorer

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up