Rockmode.de

Andere interessante Themen => Kosmetik und Pflege für den Mann => Thema gestartet von: Luan am 06. August 2008 22:04



Titel: Mannsbilder im Pflegewahn
Beitrag von: Luan am 06. August 2008 22:04
Ein Vorurteil, was viele Menschen vielleicht auch heute noch „im Hinterkopf“ haben, scheint so nicht mehr zu stimmen. Ich meine das Klischee, dass Männer längst geschniegelt und gestriegelt zum „Aufbruch“ bereitstehen, während die Holde noch Stunden im Badezimmer braucht.

Die Rhein-Main-Presse veröffentlichte heute einen interessanten Artikel von Alexandra Eisen zum Thema:

Zitat
Eitle Mannsbilder im Pflegewahn -- Deutsche Männer verbringen mehr Zeit im Badezimmer als Frauen und sind so europaweit Spitze

Frauen, die stundenlang das Badezimmer blockieren, während ihre Männer fix und fertig gestriegelt längst abfahrbereit sind - eine Szene aus grauer Vorzeit, ein Vorurteil, wie die aktuelle Studie "Männerkosmetik" belegt. Echte Kerle brauchen demnach mehr Zeit für ihre Körperpflege als Frauen. Im Durchschnitt sind sie 17 Minuten mit Körperpflege plus 13 Minuten für die Rasur beschäftigt (Duschen und Baden nicht mitgezählt). Macht im Schnitt 30 Minuten. Täglich, nicht pro Woche. Bei Frauen sind es dagegen im Mittel nur 26 Minuten für Gesichts- und Körperpflege.

Laut Studie, die vom VKE-Kosmetikmagazin und dem Herrenmagazin "Playboy" durchgeführt wurde, greifen die Männer regelmäßig vor allem zu "hochwertigen Waschlotionen" sowie Gesichtspflegeprodukten; und zum heimischen Pflegerepertoire gehören im Durchschnitt vier verschiedene Düfte. Der Mann, das unbekannte, aber eitle Wesen. Zwölf Prozent der Herren schminken sich sogar, obwohl uns deren Griff zum Puderpinsel dann doch ein wenig zu weit geht.

Auch europaweit liegt der deutsche Mann an der Spitze. Laut Studie eines britischen Marktforschungsunternehmens bringt es der europäische Durchschnittsadonis nur auf 16 Minuten Körperpflege täglich. Das deutsche Mannsbild ist also nachgerade im Pflegewahn. Jetzt wissen wir auch, was das unsachliche Genöle über weibliche Hälften, die sich zu lange vor dem Spiegel aufhalten, eigentlich bezwecken soll: Die Männer wollen ein eigenes Badezimmer. Ganz für sich alleine. Mit viel Platz für all ihre Tiegel, Tuben und Flakons.

Da werden den Herren der Schöpfung vom Handel vermehrt spezielle Produkte angeboten und die Männer scheinen diese Produkte auch zu nutzen und dann ist es den Frauen auch wieder nicht recht.


Titel: Re: Mannsbilder im Pflegewahn
Beitrag von: rocker56 am 17. Februar 2009 15:06
Hallo Hallo

Hi Luan,
Meine Frau arbeitet in der Drogerieabteilung eine goßen Drogeriekette!
Sie verkauft sämtliche Kosmetikartikel und besucht  viele Schulungen diverser Hersteller!
Die Kosmetik für den Herren ist ein Muß!

Reichlich Männerkosmetik, welche die Staufächer im Bad füllen, dazu kommen noch ihre viele kleinen
Schachteln,Döschen usw.! Äußerste Vorsicht ist geboten,es darf nicht umfallen!

Im Bad verbringe ich ca. eine Stunde am Tag, davon Früh 30 und Abends 30 Minuten! und am Wochenende oft noch länger. Wenn Nachts das Tel zum Dienst ruft , wird die Statistik  gekappt! Dann geht es im Dauerlauf!

Ich finde Körperpflege macht Spaß, rasieren bis zum letzten Stoppel, Finger & Fußnägel schneiden,feilen, Hautpflege aufbringen, den Kopf mit Haarwasser massieren , danach  --> ein neuer Mensch!
Schminken fällt flach (Puderdose) .

Es wird oft an die Badtür geklopft und dann : Schatz, ich bin gleich fertig!  ;D
Schön ist es , wenn man jemand begrüßt und man vernimmt, du duftest  gut oder gut schaust aus!
Komplimente, wer hört sie nicht gern?
 
LG Peter


Titel: Re: Mannsbilder im Pflegewahn
Beitrag von: Sweety am 17. Februar 2009 16:23
Moin,
meine Freundin stichelt auch, dass ich so lange im Bad brauche :D
Ist aber mit dem Ergebnis einverstanden und meint es auch eher lustig.
Ein Graus sind mir immer die netten Zeitgenossen, (ich hab auch ein paar Kollegenvon der Sorte) die sagen: Ein Mann muß nach Bock "stinken"! :P :P :P :-\
Da kann ich ja nun garnicht drauf. >:(
Man traut sich manchmal garnicht in ihre Nähe, ohne vorher ne Zigarette anzuzünden.
Die mindert wenigstens die Explosionsgefahr! ;D
Gruß
Jürgen


Titel: Re: Mannsbilder im Pflegewahn
Beitrag von: rocker56 am 17. Februar 2009 17:12
Tach och

Im Supermarkt trifft man oft leider  Leute, du siehst sie nicht --- aber man riecht sie!
Hoffentlich ist mir niemand böse, sie sind dann auch noch krass angezogen und schieben lümmelt (so darauf hängend, der Hintern ist die höchste Stelle) den Einkaufswagen! Die Schweissfahne steht noch lange zwischen den Regalen aber nicht bei Seife und Co!
Kein Geld für Seife aber das Buddel muß sein !

Zuhause werden als erstes die Hände sterilisiert  ! dann doch lieber einen Reinigungstick!
Wir rauchen " Gott sein Dank"" nicht, dafür funktioniert der Gewürzprüfer recht gut!

Die einen übertreiben , anderen waschen sich selten! Am Ende stimmt die Statistik!
Und traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast! ;)


Titel: Re: Mannsbilder im Pflegewahn
Beitrag von: SolarEclipse am 04. Dezember 2011 23:08
Ja, ich brauch auch lange, was soll ich machen, Pflege dauert ^^


Titel: Re: Mannsbilder im Pflegewahn
Beitrag von: Josef am 05. Dezember 2011 07:46
Hallo zusammen,

mhm, 4 verschiedene Düfte hat der Durchschnittsmann? Und er benutzt hochwertige Waschlotionen?

Mhm ...?! Ach, was solls, dann bin ich eben unterdruchschnittlich. Das ist ja nicht gleichzusetzen mit "stinken". Mir reicht 1 Deo, 1 Duschgel (beides aus dem Supermarkt). Alle 2, spätestens 3 Tage wird der Kopf rasiert, alle 2 Wochen der Bart gestutzt. Die Fingernägel sind 1x wöchentlich dran (aber ohne feilen und polieren), Fußnägel je nach Bedarf. Auch mit täglichem Duschen (max. 1,5min) komme ich so nie und nimmer auf durchschnittliche 30min am Tag.

Zum Satz "Frauen, die stundenlang das Badezimmer blockieren, während ihre Männer fix und fertig gestriegelt längst abfahrbereit sind - eine Szene aus grauer Vorzeit, ein Vorurteil, wie die aktuelle Studie "Männerkosmetik" belegt." nur soviel: In der Studie ging es um die täglichen Durchschnittszeiten, nicht um die Spezialfälle, wenn es z.B. Samstags ins Theater oder den Zappelschuppen geht.

Viele Grüße
Josef


Titel: Re: Mannsbilder im Pflegewahn
Beitrag von: hirti am 29. Februar 2012 09:10
Hallo Leute!

Ich weiß zwar nicht so genau wie ich eigentlich darauf gekommen bin, aber gestern habe ich morgens im Bad mal mitgezählt wie viele unterschiedliche Pflegeprodukte ich eigentlich an einem normalen Morgen verwende.
Da war ich direkt selber verblüfft:

1.) Haarshampoo
2.) Duschgel
3.) Conditioner für's Haar
4.) Rasieröl
5.) Deo
6.) After Shave
7.) Eau de Toilette
8.) Haargel
9.) Zahnpasta
10.) Handcreme

Den guten Morgen Kaffee brauche ich auch um erfolgreich in den Tag zu starten, aber den zähle ich nicht zu den Kosmetika. In all das investiere ich morgens auch gern ein wenig mehr Zeit.

lg, Hirti


Titel: Re: Mannsbilder im Pflegewahn
Beitrag von: GregorM am 29. Februar 2012 09:55
Hier bin ich wohl etwas bedürfnisloser:

Jeden Morgen
1.) Haarshampoo
2.) Duschgel
5.) Deo
9.) Zahnpasta
Seife

Seltener
3.) Conditioner für's Haar
7.) Eau de Toilette

Nie
4.) Rasieröl
6.) After Shave
8.) Haargel
10.) Handcreme

Könnte sehr wohl mit dem Alter zusammenhängen.

Gruß
Gregor


Titel: Re: Mannsbilder im Pflegewahn
Beitrag von: Asterix am 29. Februar 2012 10:04
Dann hast Du wohl auch keinen Bart, Gregor, oder Du lässt ihn stehen...

Rasieröl ist meiner Meinung nach gleichbedeutend mit Rasierschaum...

Gruß, Asterix


Titel: Re: Mannsbilder im Pflegewahn
Beitrag von: teerpirat am 29. Februar 2012 10:06
Ihr seid aber recht anspruchsvoll.

Ich habe lediglich meine eigene Zahnpasta und mein Shampoo.
Für de Rest bediene ich mich einfach den Produkte meiner Frau ;D

LG
teerpirat


Titel: Re: Mannsbilder im Pflegewahn
Beitrag von: kalotto am 29. Februar 2012 10:33
Bei mir ist es so cirka wie bei Gregor, den ohnehin schwachen Bartwuchs haue ich elektrisch klein, gelegentlich schiebe ich den Epilierer über den Leib und behandle mit Creme nach.
Wenige Male im Jahr brauche ich mit Grundierung, Stiften und Pinseln usw viel länger im Bad und alleine lebend muss ich das alles selbst haben.
lG, kalotto


Titel: Re: Mannsbilder im Pflegewahn
Beitrag von: GregorM am 29. Februar 2012 10:46
Dann hast Du wohl auch keinen Bart, Gregor,

Hallo Asterix,

richtig, und ich verwende dazu mein Philishave.

Gruß
Gregor 


Titel: Re: Mannsbilder im Pflegewahn
Beitrag von: teerpirat am 29. Februar 2012 11:49

Da werden den Herren der Schöpfung vom Handel vermehrt spezielle Produkte angeboten und die Männer scheinen diese Produkte auch zu nutzen.

Genau. Die Männer nutzen die Produkte.
Und warum? Weil das Angebot vorhanden ist. Und ein Angebot heisst Nachfrage, ansonsten würde kein Angebot bestehen.

Und dazu meine ernstgemeinte Frage:

Warum funktioniert das nicht auch mit Mode (bzw. mit Röcken)?

LG
teerpirat


Titel: Re: Mannsbilder im Pflegewahn
Beitrag von: kalotto am 29. Februar 2012 11:55
Vielleicht müssten wir in einem Flashmob in einem grossen Bekleidungsladen geeignete Kleidung von einer in die andere Abteilung umhängen, dann wäre das Angebot da!
lG kalotto


Titel: Re: Mannsbilder im Pflegewahn
Beitrag von: teerpirat am 29. Februar 2012 14:26
Vielleicht müssten wir in einem Flashmob in einem grossen Bekleidungsladen geeignete Kleidung von einer in die andere Abteilung umhängen, dann wäre das Angebot da!

Kalotto, alter Mitstreiter ;D

Du hast doch die besten Ideen ;)

LG
teerpirat


Titel: Re: Mannsbilder im Pflegewahn
Beitrag von: Jürgen64 am 29. Februar 2012 18:23
Vielleicht müssten wir in einem Flashmob in einem grossen Bekleidungsladen geeignete Kleidung von einer in die andere Abteilung umhängen, dann wäre das Angebot da!

Kalotto, alter Mitstreiter ;D

Du hast doch die besten Ideen ;)

LG
teerpirat

Sehr gute Idee!

Das heißt also, wir sprechen uns hier im Forum ab wer mitmacht, legen Termin und Kette fest, informieren zu dem Termin die Presse, dass es dort ab ... Röcke in der Herrenabteilung gibt, und hängen fleißig um.

Gruß
Jürgen


Titel: Re: Mannsbilder im Pflegewahn
Beitrag von: Peter am 01. März 2012 15:13
Das heißt also, wir sprechen uns hier im Forum ab wer mitmacht, legen Termin und Kette fest, informieren zu dem Termin die Presse, dass es dort ab ... Röcke in der Herrenabteilung gibt, und hängen fleißig um.

= organisiertes Verbrechen ?  ::)

Peter


Titel: Re: Mannsbilder im Pflegewahn
Beitrag von: chris-s am 01. März 2012 22:09
Täglich
Zahnpasta
Waschlotion
Haarwaschmittel
Bodylotion
Hautcreme
Seife
Mehrmals die Woche
Duschgel
Deospray
Wöchentlich
Rasierschaum
Aftershave
Selten
Handcreme

Und anschliessend wird ausgiebig - mit Zeitung - gefrühstückt.
Ganz entspannt im hier und jetzt geht es dann ins Büro...


Titel: Re: Mannsbilder im Pflegewahn
Beitrag von: herby am 15. November 2013 16:34
Hallo,

ich finde es gut, daß es mittlerweile auch Nagellack für Männer gibt. Warum den auch nicht.

herby


Titel: Re: Mannsbilder im Pflegewahn
Beitrag von: Francoscot am 16. November 2013 23:42
Niemand braucht Haarspray/Haarlack hier?
Für mich ist es wichtig, kein Haar ins Gesicht fallen zu lassen.

Ich bemerke auch, niemand braucht Wasser; für mich ist es sehr nützlich und zwar billiger als Hautlotion usw.

Martin



Titel: Re: Mannsbilder im Pflegewahn
Beitrag von: Lars am 17. November 2013 00:12
Niemand braucht Haarspray/Haarlack hier?

Ist nicht mehr viel da zum Einsprühen ...
 
 ;D 8)
 
Grüße,
Lars


Titel: Re: Mannsbilder im Pflegewahn
Beitrag von: kalotto am 17. November 2013 01:34
Ich bemerke auch, niemand braucht Wasser; für mich ist es sehr nützlich und zwar billiger als Hautlotion usw.
Martin
Nun, ich habe hier einen See mit hervorragendem Wasser, das ich ganzjährlich ganzkörperlich nutze, als Kosmetikartikel ist es mir noch nicht vorgekommen, Shampoo, Deo, Gesichts- und Zahnpflegezeugs auch nicht.
Eher Grundierung, lip gloss, eye shadow und Mascara und Nagellack für meine 20 Nägel, die benutze ich gelegentlich, von Events abhängend.