Autor Thema: Rocker gesichtet  (Gelesen 231231 mal)

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.673
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Rocker gesichtet
« Antwort #780 am: 26.05.2022 02:39 »
@ culture skirt: Ja, diese Frage stellst Du immer wieder. Verständlich.
Auch ich hatte mein ganzes Bündel von Jahren, wo ich nicht mal abends oder am Wochenende groß raus kam. Kenne ich. Irgendwann hat man da aber keine Lust mehr drauf.

Jetzt aber zum Thema!

Mein Mittwochswinzer ... hahaha ... Running Gag, könnte man sagen!!  ;D ;D

Also anders. Meinem Mittwochswinzer bin ich heute zweimal unter seine Augen getreten. In zwei unterschiedlichen Outfits. "Oh, hast Dich umgezogen!", sagten einige. Tja, die saßen noch immer da.

Beim ersten Mal kam an einem Marktstand schräg gegenüber ein Herr vorbei, der einen grün-karierten kiltartigen Rock trug. Als der weiterzog, habe ich ihn kurz zu mir rüber gerufen. Wir erzählten dann noch ein gutes Weilchen mit ihm.

Als ich dann beim zweiten Mal auf dem Platz erschien, sagte mein Mittwochswinzer: "Du kriegst immer mehr Nachahmer!!!" In der Zwischenzeit seien noch zwei weitere unbehoste Männer bei ihm erschienen.

Gut, der zweite war eh klar. Von dem anderen weiß ich´s nicht. "Kann aber sein, dass nicht jeder das so meint wie Du", philosophierte noch mein Mittwochswinzer.

Also dieser Platz hat heute mindestens vier unbehoste Männer-Outfits gesehen.

Und dabei haben wir noch gar nicht den Lebenskünstler mitgezählt, der 100 Meter weiter da rumhockt und gestern wie heute den selben rotkarierten Rock anhatte.

Na, in Mainz bist Du nicht alleine, wenn Du als Mann was anderes als Hosen anhast!

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.673
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Rocker gesichtet
« Antwort #781 am: 26.05.2022 08:48 »
Hatte mich übrigens verzählt. Besagter Platz hat gestern mindestens fünf unbehoste Männer-Outfits gesehen. Zwei davon habe ich dazu beigetragen.

Und jetzt weiß ich sogar, dass es mindestens sechs unbehoste Männer-Outfits waren. Denn einer war zeitlich vor meiner Schilderung bereits auch schon mal auf diesem Platz, der also auch von meinem Mittwochswinzer gar nicht mitgezählt wurde. Dieser eine hatte dann ebenfalls wie ich vor seiner Wiederkehr sein Outfit gewechselt.

Ausserdem gab es noch andere Straßen und Plätze in meiner Stadt, wo mehr als nur ein Rocker man im Tagesverlauf zu Gesicht bekam.

Und die seltene Gelegenheit, eine Rockersichtung zu fotografieren, habe ich genutzt:

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.073
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:Rocker gesichtet
« Antwort #782 am: 26.05.2022 09:12 »
Das ist doch der Michael aka Maß.

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.673
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Rocker gesichtet
« Antwort #783 am: 29.05.2022 11:49 »
Du hast noch zwei Mal raten frei!


Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.673
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Rocker gesichtet
« Antwort #784 am: 29.05.2022 12:23 »
Nun, endlich konnten mal 3 Rocker gemeinsam den etwas anders gelagerten Rocker meiner Stadt sichten.

Und zwar jener mit Perücke (siehe 17.09.2019 bzw. 07.02.2020).

Diesmal hatte er nicht die Strohhaar-Perücke mit den Zöpfen auf, sondern eine graue mit Rentnerinnen gemäßem Kurzhaarschnitt. Diese Perücke machte ihn zugleich älter, auf dem zweiten Blick aber auch wiederum jünger als sonst.
Dazu trug er einen dünnen zweilagigen grünen Faltenrock.
Vielleicht können meine beiden Mitrocker ihn besser beschreiben, weil mein Blick nicht so frei war auf den Herrn mit Perücke, als er an uns vorbeizog.

Inzwischen denke ich, dass er sich eventuell an dem Fundus vom Theater bedient (entweder Abverkauf oder er trägt sie aus zum Lüften). Und ich dachte auch schon mal in der Zwischenzeit der letzten Jahre, ihn im Laienensemble entdeckt zu haben - da scheine ich mich aber getäuscht zu haben,

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.073
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:Rocker gesichtet
« Antwort #785 am: 29.05.2022 14:21 »
Vielleicht können meine beiden Mitrocker ihn besser beschreiben
???

Inzwischen denke ich, dass er sich eventuell an dem Fundus vom Theater bedient (entweder Abverkauf oder er trägt sie aus zum Lüften).
Also nur ein Berufskleiderträger.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 21.634
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Rocker gesichtet
« Antwort #786 am: 29.05.2022 16:57 »
Heute im Siegburger Bahnhof, als Petra und ich die Rolltreppe runterfuhren, durchquerte ein Mann im langen schwarzen Rock und oliver Jacke die Halle, um dann die Treppe zu Gleis 1 hinaufzugehen. Petra meinte, vielleicht war es auch ein Priester mit Jacke über dem Talar. Mir sah es nicht danach aus, sondern eben nach einem Rock. Aber so genau konnte ich es nicht sehen.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.073
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:Rocker gesichtet
« Antwort #787 am: 01.06.2022 00:17 »
Heute hab ich einen Typen aus der Straßenbahn bei uns an der Haltestelle, vielleicht so mitte 30 in einem schwarzen Kilt gesehen. Die typische Männerfigur, die man sich von einem Kiltträger vorstellt. Würde ihn so nicht ansprechen, weil uns mit Sicherheit nichts verbindet und wir kein ernsthaftes Gesprächsthema hätten (er eher von seiner Seite aus als von meiner). Anders als bei mir, hat sich tatsächlich keine Sau um den geschert.

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.673
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Rockers gesichtet
« Antwort #788 am: 04.06.2022 12:08 »
Gestern gleich mehrere.
Und ich - wen´s interessiert - in dem Outfit (und später in einem anderen)


Sichtung 1)
Auf der Feuertreppe am Haus einer studentischen Verbindung saß ein junger Mann, Typ Programmierer, beim Rauchen in einem normalen, üblichen Männer-T-Shirt und einem wadenlangen Rock mit schwarz-weißem Hippiemuster. Eigentlich sind studentische Verbindungen eher etwas stil-konservativ, insofern hat mich der Ort des Geschehens schon ein wenig überrascht.
Gut, ich war auch mal bei einer Verbindungs-Party, da haben alle Hausinsassen sich freundlich für mich interessiert. Damals hatte ich einen sehr kurzen Kinderrock an, der mir aber passte und meiner damaligen Freundin gefiel. Naja, es war ja auch zu Halloween damals.

Zurück zu unserem gestrigen Treppenrocker: Es war am mittleren Vormittag, sodass es nahezu ausgeschlossen ist, dass sich ein dort ein Grüppchen versammelte, um einen Junggesellenabschied zu begehen.


Sichtung 2)
Fast keine Meldung mehr wert, jener Rocker, "der es offensichtlich etwas anders meint", den unser Rocktreffen letzten Samstag ja auch gesehen hat.
Der also (fast) immer mit Perücke rumläuft, vor paar Jahren immer in Flitzegeschwindigkeit, als müsse er in fünf Minuten am Stadtrand sein. Der immer irgendwie anders gestylt ist, aber immer sehr aussergewöhnliche Kombinationen, um nicht zu sagen himmelschreiende Kombinationen wählt.

Gestern kam er in einem ausnahmsweise recht edel wirkenden Rock daher, hellbeiges Grundmuster mit eher trachtengemäßen Verzierungen, seidenartiger Stoff, wie oft Dirndl-Schürzen gestaltet sind.
Sein Outfit habe ich nicht näher begutachten können, weil ich ihn erst ziemlich nahe, also ziemlich spät vor mir sah, und weil sowieso ein paar Leute noch immer mal dazwischen waren. Und weil ich im Gespräch mit zwei Bekannten an einem Getränkestand am Weinufer stand.

Manchmal mache ich meine Begleitpersonen auf ihn aufmerksam. Wenn es passt. Gestern passte es nicht, weil gerade in einem Thema vertieft.
Als dann ein paar Minuten später irgendwas nur im Ansatz über mich oder Kleidung oder so gesprochen wurde, fragte mich der eine Bekannte: "Warst Du auch schon mal im Sensor?" - Sensor heisst eines der kostenlosen Stadtmagazine. "Fühle Deine Stadt" im Untertitel. Der Sensor interessiert mich eher weniger, weil er mal früher als Seniorenmagazin gestartet ist.

Die Frage des Bekannten zielte darauf ab, ob der Sensor schon mal über mich berichtet hätte, "denn der hat auch schon mal über den Didi oder Dieter oder wie er heisst geschrieben, der hier vor paar Minuten vorbeilaufen ist", sagte der Bekannte. Er sei irgendwie Designer und würde in der Neustadt leben.

Ah... wieder ein ganz kleines Mosaikstückchen hinzugewonnen über diesen schon recht auffälligen Menschen, der mir regelmässig die Show stiehlt...  ;D    -    Ich hatte ja schon gemutmasst, dass er den Fundus des Staatstheater auf- bzw. austrägt...  :D


Sichtung 2a) :)
Diesmal wurde ich gesichtet. Ja, kommt oft vor, aber hier schreib ichs mal, deswegen nur eine Halbnummer bei der Zählung der gesichteten Rockers.
Ich schreibs deshalb, weil mich die Zufallsbegegnung von vor 2 Wochen nun erneut, also zum zweiten Mal angesprochen hat. Die eine von den beiden in den schönen langen Röcken. Eigentlich war ich im Vorbeigehen, dann haben wir uns aber festgequatscht, so 20 Minuten.
Am Ende hat sie´s aus der Situation heraus wohl wieder vergessen, weil ihr Grüppchen - ein Mann, drei Frauen) zum Aufbruch rief (und sie mich mitnehmen wollten, ich aber grade etwas anderes im Sinn hatte). So nach 10 Minuten meinte sie nämlich, dass sie unbedingt mal meine Kontaktdaten haben möchte, um mich mit einer Freundin von ihr in Kontakt zu bringen.

Diese Freundin schreibt nämlich im 'Sensor' und es wäre doch bestimmt cool, wenn da mal was über mich käme...  ;D ;D ;D ;D

Werd wohl mal in mich gehen müssen, damit ich bei der nächsten Begegnung eine vage Vorstellung habe, ob ich denn das wirklich will. - Hat mich doch sehr überrascht, dass innerhalb weniger Stunden zweimal irgendwie die Idee geboren wurde, dass ich in ausgerechnet diesem einen Stadtmagazin mal als Artikel erscheinen sollte...  :D

Vor allem auch interessant, weil gestern um 00:30 Uhr unser Mitforist MAS über so was ähnliches mit Stadtmagazin und so gerade geschrieben hat...


Sichtung 3)
Kommt seltenst vor (bis jetzt nur bei dem Lebenskünstler mit dem Dreispitz und den Seifenblasen), dass ich mal einen Rocker per Foto ablichte.

Bei Sichtung Nr. 3 nutzte ich die Gelegenheit. Denn dieser Rocker konnte nicht schnell genug weglaufen. Schon alleine, weil er hohe Hacken trägt...  ;D ;D

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Meine Aufnahme habe ich durch das Schaufenster eines Pavillons gemacht. Diesen Pavillon, ehemals das letzte Foto-Geschäft der Innenstadt, wird von der Kunsthochschule für Events genutzt. Hängt doch da tatsächlich ein Rocker an der Wand!!! Und das inmitten meiner Haupt-Flaniermeile in der Stadt! Für Insider: auf der Lu!

Irgendwie 17 großformatige Bilder scheinen diese Ausstellung zu bilden. Was die ausdrücken sollen und in welchem Kontext die zueinander stehen - keine Ahnung. Auf den ersten Blick scheint es sehr viel mit Mainz zu tun zu haben.  Und einer davon: unser altbekannter Marc Bryan!

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 21.634
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Rocker gesichtet
« Antwort #789 am: 04.06.2022 23:22 »
Heute sichtete eine junge Frau, die ich hinter mir fragen hörte: "Hat der einen Rock an?" einen Rocker, nämlich mich.

Diese Frage habe ich lange nicht gehört.

LG, Micha

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.673
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Rocker gesichtet
« Antwort #790 am: 06.06.2022 02:16 »
Dieser Beitrag ist nicht für die aktuell Mitlesenden.
Sondern für die, die irgendwann später mal über diesen Thread stolpern.

Noch ein Rocker gesichtet! Geschichtchen ist da: "ÖPNV und Rock"!

Offline MarkM

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 138
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Rocker gesichtet
« Antwort #791 am: 08.06.2022 10:22 »
Hallo Wolfgang & alle in Mainz und Umgebung,

die Fotoausstellung heißt "17 Jahre fotografische Lehre an der Hochschule Mainz - 17 fotografische Positionen" und ist "eine Ausstellung von 16 Absolventinnen und Absolventen der Klasse Fotografie zusammen mit ihrem ehemaligen Professor Stefan Enders anlässlich seines Abschieds aus der Hochschule Mainz". Leider endet die Ausstellung schon am 10. Juni. Hier die Homepage https://lux.hs-mainz.de mit Adresse und Öffnungszeiten.

Beste Grüße
MarkM




Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.673
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Rocker gesichtet
« Antwort #792 am: 09.06.2022 12:14 »
Danke, Mark!

Du bist immer ein aufmerksamer Beobachter!

Du hast mich glatt inspiriert, nicht mehr länger zu warten, sondern gestern da noch hinzugehen.

Mein Outfit war ein blau-gemustertes Kleid (gibt kein Foto davon) mit langen Ärmeln, hochgekrempelt. Dazu regenfeste Nylonsandaletten.

Eigentlich war es der unscharfe Hintergrund, vor dem die Ausstellungsankündigung auf dem Monitor daherflimmerte, der mir den Impuls gab, die Ausstellung mir ansehen zu wollen.

Leider tauchte das verwendete Hintergrundbild in der Ausstellung nicht auf.

Trotzdem tauchte bei den ausgestellten Bildern immer mal wieder der Aspekt 'Diversity', 'Trans', 'Drag' oder Androgynität auf. Und zwar relativ oft, nicht vorherrschend, aber trotzdem auffallend oft. Das in Kunst oft verwendete Thema Liebe ('klassisch' zwischen Mann und Frau) kam auffallend nahezu gar nicht vor.

Die Ausstellungsankündigung lässt es anders erwarten: Es sind nicht aktuelle Absolventen der Fotoklasse des scheidenden Hochschul-Professors.
Sondern: es sind Absolventen seiner Fotoklasse aus früheren Jahren.

Und die Fotografien, die gezeigt werden, entstammen nicht - allenfalls nur selten - aus den Arbeiten der Fotoklasse, sondern aus den Tätigkeiten der ehemaligen Absolventen in der Folgezeit.

Von allen 17 Absolventen werden jeweils 6 Bilder oder mehr gezeigt, nicht alle großformatig. Viele Auftrags-Fotografien, aber auch immer wieder eigene Fotoprojekte mit künstlerischer Vorarbeit, um die Aussage des Bildes herzustellen.

Das Foto von Marc Bryan entstand für das Magazin "BUFFALO ZINE". Der Fotograf Andreas Klassen lebt und arbeitet heute in London und arbeitet für die Modebranche.

Hier nur als Beispiel noch ein kleiner Einblick mit einer Arbeit von Frauke Bönsch. Das Portrait entstand im Rahmen des 'Pride Month' für die Firma essence cosmetics:

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
 Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Weshalb die gefühlt starke Präsenz von (kurz gesagt) queeren Themen in der Ausstellung vorhanden ist, kann ich nur mutmaßen.

Leben und Werk des scheidenden Hochschulprofessors gibt keinen Hinweis, dass das eines seiner Steckenpferde sein könnte.

Also mutmaße ich kurz, was Auslöser der gefühlten Überpräsenz sein könnten:

- Queere Menschen haben ein Bedürfnis, sich auszudrücken (ohne sich zwingend in den Vordergrund zu rücken, war aber bei den Schülerzeitungen auch schon so: hohe Anzahl 'queerer' Menschen - oft wusste man das erst hinterher), also auch unter Fotografen. Drum besteht da eine gewisse Neigung, diese Themen fotografisch umzusetzen.

- Queere Menschen sind optisch einfach interessanter als Standard-Anzugträger oder als die Mutter mit zwei Kindern im Schlepptau.

- Die Auswahl der Exponate haben Menschen getroffen, die dem queeren Themenfeld zugetan sind.

- Queere Themen sind ausdrucksstarker, zeitkritischer als vieles anderes. Und Kunst ist ja auch dazu da, Signale zu setzen, bzw. unterschwelligen Themen ein Gewicht zu verleihen.

Wie auch immer. Ich freue mich auf die nächste Rockersichtung. Gerne dann wieder in Fleisch und Blut.

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.073
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:Rocker gesichtet
« Antwort #793 am: 09.06.2022 13:58 »
@ culture skirt: Ja, diese Frage stellst Du immer wieder. Verständlich.
Auch ich hatte mein ganzes Bündel von Jahren,
Was für ein Bündel?

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.974
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Antw:Rocker gesichtet
« Antwort #794 am: 09.06.2022 14:00 »
- Queere Menschen sind optisch einfach interessanter als Standard-Anzugträger oder als die Mutter mit zwei Kindern im Schlepptau.

Das Normale ist selten interressant, weder für Nachrichten, noch für Fotografie, nichtmal für Gespräche.  Gesprochen wird über das was einem besonders erscheint.

Wenn keiner mehr Bilder von normalen Männern in Röcken macht oder sehen will, dann ist der Männerrock normal.

 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up