Autor Thema: Herrenstrumpfhosen, oder doch nicht......  (Gelesen 19226 mal)

Offline Dr.Heizer

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.766
  • Geschlecht: Männlich
Re: Herrenstrumpfhosen, oder doch nicht......
« Antwort #15 am: 14.08.2014 10:51 »
Den Beitrag habe ich damals gesehen. Tja, einfach nur eben plumpes Privatfernsehen. Keine wirkliche Ersthaftigkleit dahinter, etwas zu ändern. Die schicken auch Mädels im Winter mit Bademode los und fragen die Passanten, was sie denn davon halten. Die machen auch Abnehm-Shows oder Leute im Garten, beim Hausbau... und alles soll ja einen Unterhaltungswert haben, der möglichst ein "...haste das gesehen?" auslöst.

Zoffen vor der Kamera oder sich zum Affen machen, egal ob Hühnerhaus oder Bachelor. Fernsehen für Einschaltquoten kann eben nicht immer sinnvoll sein, auch wenn manche "Macher" es wollten.  Das spricht genau das Publikum an, das sich verblöden lassen will oder den Kram mal etwas kritisch sieht und bald wegschaltet. Wie in der Mode. Immer der selbe Kram - oder wie heißt es so schön "Alter Wein in neuen Schläuchen".

Ein Beitrag über die gesunde Vielfalt der Kleidung, ihre über Generationen hinweg falsche Anwendung? Nein. Einfach diese "Zur-Schau-Stellung" von Menschen, die nicht das nötige Selbstbewusstein haben, es wirklich zu tragen! Traurig, für die Jungs vor der Kamera, noch trauriger für die Allgemeinheit, weil so wird das echt nix. Seht es einfach so. Aluminiumbesteck war doch auch mal supertoll zum Camping oder auch im Haushalt Nun ist Aluminium im Körper bedenklich. Die Hose ist eben auch für den Mann in der falschen Anwendung und Dosierung "bedenklich", nicht immer gesundheitsfördernd. Richtig eingesetzt, ist die Hose eine Bereicherung. Wie die Stumpfhose. Es gibt sie in verschiedenen Stärken, Größen, Farben. Wenn jemand wie ich sich ein bisschen mit Textiltechnik beschäftigt hat, ein faszinierendes Produkt. Hochkomplex, erfüllt die Strumpfhose doch so viele Erwartungen. Sie ist nicht nur kosmetisches Beiwerk, sie kann stützen, sie kühlt, sie wärmt. Sie hilft dem Körper, Wärme zu behalten, sie schützt vor Auskühlung. Sie unterstützt den Blutkreislauf, hällt die Haut trocken oder pflegt. Sie ist Sonnenschutz und auch Blickfang, oder einfach nur ein Kleidungsstück. In der richigen Größe ist sie kaum zu spüren und erfüllt Ihre Tagesaufgaben. Egal ob an Mann oder Frau. Warum darauf verzichten? Tragen und gut.
Viele Grüße aus dem Vogtland, Dr.Heizer

Offline DesigualHarry

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.976
  • Geschlecht: Männlich
Re: Herrenstrumpfhosen, oder doch nicht......
« Antwort #16 am: 14.08.2014 12:46 »
Hallo!

Unlängst habe ich Reisestützkniestrümpfe in einer Damenabteilung gesehen. Das besondere daran es gab sie auch in einer Größenauswahl 43 - 46...

Es ist sowieso interessant dass es für Frauen sehr viele Strumpfhosen Produkte mit Stützfunktion gibt... Bei den Herren ist sowas natürlich erst gar nicht vorhanden.
Der einzige Sinn meines Daseins besteht in meiner Einzigartigkeit!

Wirklichkeit entsteht wenn ein Gedanke auf ein Gefühl trifft.

Gehe deinen eigenen Weg! Alles andere ist Irrweg!

Offline Dr.Heizer

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.766
  • Geschlecht: Männlich
Re: Herrenstrumpfhosen, oder doch nicht......
« Antwort #17 am: 14.08.2014 13:51 »
Eben genau darum sage ich ja: Kaufen und tragen. Genau das, was einem passt. Ist doch völlig egal, für welche Ladenseite es verpackt und oder etikettiert wurde. Es ist ein Produkt, manchmal nur dorthin geräumt, wo man sich den größere Käuferschicht erhofft...  Der Absatz wird gemessen (verkaufte Einheiten), nicht auf welcher Site des Ladens die Leute das Produkt finden. Abgerechnet wird an der Kasse. Oder gibt es getrennte Kassen für Damen und Herren?

Das schöne ist, dass ganz unbemerkt von eingen Produkten die "Damen-" verschwunden sind. Meist sehe ich nur noch "Strumpfhosen" oder "Kniestrümpfe", auch solche mit Stützfunktion werden oft als "Reisestützkniestrümpfe" angeboten. Wo soll denn da der Bezug sein zu Herren- oder Damenkleidung? Schuhgröße ist doch Schuhgröße, schon ganz klar bei Strümpfen!

Daher verstehe ich diese ganze Diskussion nicht um "Herren-dies" und "Damen-das". Manche Männer spielen sich so stark auf, aber den Mut, was Neues auszuprobieren, haben sie in dieser Beziehung nicht. Die stürzen sich lieber waghalsig auf dem Downhill Bike den Berg runter. Aber mal was anzuziehen, was bequem und gesund sein könnte, neee -  ist ja viel gefährlicher! Blos nicht! Vielleicht werde ich durch einen Strumpf verletzt oder muss sogar sterben! Glückwunsch an alle die, die es erkannt haben und die passenden Produkte für sich finden, egal wo sie im Laden versteckt wurden, damit der herkömmliche Mann sie blos nicht findet, denn die Abteilung mit den Schild "Damen" ist Sperrgebiet. Sie könnten sich ohne es zu bemerken, plötzlich in eine Zauberwelt begeben, aus der Sie nur noch als Frosch entlassen werden...
Viele Grüße aus dem Vogtland, Dr.Heizer

Offline high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 8.750
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
Re: Herrenstrumpfhosen, oder doch nicht......
« Antwort #18 am: 14.08.2014 14:07 »

Aber mal was anzuziehen, was bequem und gesund sein könnte, neee -  ist ja viel gefährlicher! Blos nicht! Vielleicht werde ich durch einen Strumpf verletzt oder muss sogar sterben! .
Na ja, es sind schon viele Menschen mit einer FSH erdrosselt worden. Unsachgemässes Hantieren kann gefährlich sein!

Bei den Aktionsangeboten einiger Discounter ist es mir auch aufgefallen: Da steht nur noch die Artikelbezeichnung ohne die Vorsilbe: "Damen" oder "Herren".

Wenn das mal gut geht!
Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben. (Johannes 3,16)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)


Offline Dr.Heizer

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.766
  • Geschlecht: Männlich
Re: Herrenstrumpfhosen, oder doch nicht......
« Antwort #19 am: 14.08.2014 15:11 »
Das geht gut! Wir doch eben nach wie vor gekauft. Also wer braucht schon am Karton die Aufschrift "Damen-" oder "Herren-"Schuhe? Sind doch abgebildet oder sichtbar im Regal, Größe steht drauf, und anprobieren wenn sie gefallen, muss doch eh jeder selber!
Fehlt ja nur noch die "Damenschokolade", denn "Herrenschokolade" gibts ja auch und die wird gern von meiner Frau gegessen... Nein, das darfst Du nicht, das ist Herrenschoklade, das gehört sich doch nicht! Was solln denn da die Leute von Dir denken? Wärst Du lieber ein Mann? Muss ich mir jetzt Sorgen machen?  Nein. Auf die Idee kommt keiner. Ich mach so einen Quatsch doch auch nicht. Ist ja nur Schokolade, wenn sie ausgepackt ist, ist sie zum Essen da. Genau wie Kleidnung. Ist sie einmal ausgepackt, ist sie da, um getragen zu werden. Alles andere ist doch eh Quatsch.

Herrenstrumpfhosen mit Eingriff solls angeblich geben. Ich habe keine. Ich bin sportlich, kann noch durch den Hosenschlitz runterziehen, wenn es nötig ist. Ist doch egal, ob ich den Stoff da zur Seite wurschtel oder nach unten. Ist aber eine Preisfrage! Habe auch keine Slips oder Shorts mit Eingriff, die gibt es auch "ohne Eingriff" in der "Herrenabteilung" Oh, die Herren sind abgeteilt, von wem denn?
Viele Grüße aus dem Vogtland, Dr.Heizer

Offline Dr.Heizer

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.766
  • Geschlecht: Männlich
Re: Herrenstrumpfhosen, oder doch nicht......
« Antwort #20 am: 14.08.2014 15:24 »
Na ja, es sind schon viele Menschen mit einer FSH erdrosselt worden. Unsachgemässes Hantieren kann gefährlich sein!


Genau.
Ist keine FSH zur Hand, tuts auch Paketklebeband!
(Ist eh viel praktischer für den Müllsack hinterher! Ist das dann eigentlich Biomüll oder Restmüll?)

Es soll auch schon mal eine Strumpfspitze zu Verletzungen geführt haben....
Viele Grüße aus dem Vogtland, Dr.Heizer

androgyn

  • Gast
Re: Herrenstrumpfhosen, oder doch nicht......
« Antwort #21 am: 14.08.2014 17:20 »
Herrenschokolade schmeckt genauso, wie Herrenmode. Bitter und dunkel. Die süßen Sachen gibt's nur für die Frauen. Ich frage mich immer noch, warum auf Eingriffe verzichtet wurde (nicht, dass ich sie brauche). Um es das tragen für Frauen möglich zu machen?

Offline high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 8.750
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
Re: Herrenstrumpfhosen, oder doch nicht......
« Antwort #22 am: 14.08.2014 18:00 »
Herrenschokolade schmeckt genauso, wie Herrenmode. Bitter und dunkel. Die süßen Sachen gibt's nur für die Frauen. Ich frage mich immer noch, warum auf Eingriffe verzichtet wurde (nicht, dass ich sie brauche). Um es das tragen für Frauen möglich zu machen?
Gibt auch Herrentorte, die ist auch weniger süß als andere Torten und soll deshalb die männliche Kundschaft ansprechen.

Ich mag lieber süße Schokolade, bin dann evtl. zu feminin im Geschmack? So wie bei den Klamotten? ;) ;)

Ich kenne noch die Strumpfhosen, langen Unterhosen und Unterhosen mit Eingriff. Eine blöde Fummelei, wenn man mal muss. Fürchterlich umständlich! Dann doch lieber das ganze Zeugs heruntergezogen. Wahrscheinlich sind die Hersteller dahinter gekommen, dass der Eingriff überflüssig ist. Wäre bei knappen Slips sowieso unnotig und sähe blöd aus.
« Letzte Änderung: 14.08.2014 18:02 von high4all »
Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben. (Johannes 3,16)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Offline Dr.Heizer

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.766
  • Geschlecht: Männlich
Re: Herrenstrumpfhosen, oder doch nicht......
« Antwort #23 am: 14.08.2014 18:08 »
Die brauchen denn "Eingriff" nicht, der wäre doch eh an der falschen Stelle. Dafür gibt es doch "aufhakbar", "aufknöpfbar" oder schlicht"Ouvert".
Okay, wir schweifen ab. Also zurück zur Schokolde - zur "Herrenschokolade". Die ist Dunkel, bitter, machmal hart und voller Aromen. Aber nicht jeder mag sie. Daher gibt es die verschiedensten Abstufungen der Kakaosorten und -anteile bis zur weißen Schokolade, die Kakaobutter enthält statt Kakaobohnen. Hier sehe ich den fließenden Übergang der Mode von "Herren-" bis "Damen-"Schokolade. Die zugefügten Beigaben und Füllungen machen das Muster und den Schnitt. So sagen Männer typisch: mit Nuss, und zwar mit ganzer Nuss! Oder Vollmilch. Keine Kompromisse. Es tun sich doch viele schwer, zu sagen "Ich mag am liebsten die mit Erdberr-Mascarpone-Creme." Wie in der Mode. Weil es eben ein Beispiel ist, könnte ich noch viele andere Vergkleiche aufzeigen. Immer wieder wird es jemanden geben, der nicht zugibt, "Erdbeer Mascarpone" zu mögen, obwohl er es noch nie probiert hat.... Wie mit dem Rock oder eben den Strümpfen. Und der muss ja auch nicht unbedingt "Süß" sein!
Viele Grüße aus dem Vogtland, Dr.Heizer

Offline Luan

  • Team
  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.076
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Herrenstrumpfhosen, oder doch nicht......
« Antwort #24 am: 14.08.2014 21:55 »
Unlängst habe ich Reisestützkniestrümpfe in einer Damenabteilung gesehen. Das besondere daran es gab sie auch in einer Größenauswahl 43 - 46...

Es ist sowieso interessant dass es für Frauen sehr viele Strumpfhosen Produkte mit Stützfunktion gibt... Bei den Herren ist sowas natürlich erst gar nicht vorhanden.
Die Deutsche Lufthansa empfiehlt Kniestrümpfe mit Stützfunktion von Kuhnert.
  • Reisekniestrumpf FLY&CARE 492800
  • Reduktion der Gefahr von Thrombosebildung durch aufbauenden Stützverlauf für eine optimale Blutzirkulation
  • getestet und empfohlen vonder Deutschen Lufthansa und der Charité
Ich meine diese Kniestrümpfe mit Stützfunktion z.B. auch schon beim Kaufhof/Karstadt gesehen zu haben.

Und dann gibt es doch auch comfort4men.

Das schöne ist, dass ganz unbemerkt von eingen Produkten die "Damen-" verschwunden sind. Meist sehe ich nur noch "Strumpfhosen" oder "Kniestrümpfe", auch solche mit Stützfunktion werden oft als "Reisestützkniestrümpfe" angeboten. Wo soll denn da der Bezug sein zu Herren- oder Damenkleidung? Schuhgröße ist doch Schuhgröße, schon ganz klar bei Strümpfen!

Daher verstehe ich diese ganze Diskussion nicht um "Herren-dies" und "Damen-das".
das hab ich bis heute auch noch nicht wirklich verstanden, warum das so ist. Passen muss es.
Gib deine Ideale nicht auf! Ohne sie bist du wohl noch, aber du lebst nicht mehr. (Mark Twain)

androgyn

  • Gast
Re: Herrenstrumpfhosen, oder doch nicht......
« Antwort #25 am: 14.08.2014 22:23 »
das hab ich bis heute auch noch nicht wirklich verstanden, warum das so ist. Passen muss es.

so einfach ist es dann doch nicht. Dann heißt es unter anderem zu feminin oder anderes. Und wenn man Männerröcke schmackhaft machen will, für die, die sich nur im maskulinen Bereich bewegen möchten, sind Männerröcke auf einmal wieder zu männlich und zu langweilig in Farbe und Material. Das verstehe einer...

Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.175
  • Geschlecht: Männlich
  • Doch die meisten meiner Röcke sind Kilts
    • Wie wär's mit einem Kilt?
Re: Herrenstrumpfhosen, oder doch nicht......
« Antwort #26 am: 15.08.2014 06:22 »
Das schöne ist, dass ganz unbemerkt von eingen Produkten die "Damen-" verschwunden sind. Meist sehe ich nur noch "Strumpfhosen" oder "Kniestrümpfe", auch solche mit Stützfunktion werden oft als "Reisestützkniestrümpfe" angeboten. Wo soll denn da der Bezug sein zu Herren- oder Damenkleidung? Schuhgröße ist doch Schuhgröße, schon ganz klar bei Strümpfen!

Solange etwas bei dem einen Geschlecht neu ist, wird es typisch mit Damen und Herren bezeichnet. So war es anfangs auch mit Hosen. Frauen kauften sich Frauenhosen. Männer kauften sich Hosen. Es dient natürlich dazu, dass sich die Kunden sicherer daran fühlen sollen, dass etwas außergewöhnliches nun auch wirklich für sie da ist. Dann nach einiger Zeit hat man es nicht länger nötig, bestätigt zu werden.

Ihr, die seit langem Strumpfhosen verwendet, braucht natürlich keine Herrenstrumpfhosen. Da aber die meisten Männer (noch) nicht dazu gelangt sind, sind für sie zweifelslos Herrenstrumpfhosen akzeptabler wie Frauenstrumpfhosen - oder einfach Strumpfhosen.

Aber richtig: Die Bezeichnungen verschwinden unbemerkt, und die Produkte für sie, bzw. ihn ähneln sich immer mehr. Wenn ich mir eine neue Brille kaufen will, gibt es einige, die SEHR feminin sind, die meisten aber können ohne Probleme von beiden Geschlechtern getragen werden.

Soll sich Rock am Mann wirklich durchschlagen, glaube ich aber, dass die Männerrock-Bezeichnung nötig ist. WIR können behaupten, es sei doch egal, ein Rock sei ein Rock, aber so sieht es der Markt nicht.

Phase 1
Röcke  = für Frauen und mutige Männer. In der Frauenabteilung zu finden.

Phase 2
Röcke  = für Frauen und mutige Männer. In der Frauenabteilung zu finden
Männerröcke  = für Männer die es nötig haben, bestätigt zu werden. In der Männerabteilung zu finden.
 
Phase 3
Röcke. In den Frauen- und Männerabteilungen zu finden. 

Wir sind noch in der ersten Phase, aber sind hoffentlich dabei – vieles deutet daran – in die Phase 2 rüberzugehen. In übersehbarer Zeit werden die Frauen und Männerabteilungen nicht von einer Unisexabteilung abgelöst.

Gruß
Gregor
https://www.dress2kilt.eu/de00.htm
https://blog-de.dress2kilt.

Jeder Mann kann einen Rock tragen. Im Rock erregst du viel weniger Aufmerksamkeit, als du hoffst oder befürchtest.

Offline high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 8.750
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
Re: Herrenstrumpfhosen, oder doch nicht......
« Antwort #27 am: 15.08.2014 08:16 »
Hi Gregor,

an einer Unisex-Abteilung an Stelle von Herren- und Damenabteilung hätte ich kein Interesse. Es gibt nun mal Unterschiede zwischen Frauen und Männern und das ist gut so. Einheitsbrei gibt es schon genug, da muss es bei den Klamotten nicht so sein. Zumal es Unterschiede im Körperbau gibt, die sich logischerweise im Schnitt der Kleidung niederschlagen. Insofern kann man keine einheitliches Größensystem erreichen, wie das bei Schuhen der Fall ist. Selbst wenn man ein solches System entwickelt, müsste eine Kennzeichnung für Männer bzw. Frauen enthalten sein. Bei dem internationalen System entspricht z.B. eine L-Größe für Frauen nicht einer L-Größe für Männer.

Denkbar wäre eine extra Abteilung für Unisex-Kleidung, z.B. für Socken, Strümpfe oder Strumpfhosen.

Um Männern die Schwellenangst zu nehmen, müsste es Männerröcke in der Herrenabteilung geben. In der Damenabteilung bedienen sich nur die mutigen Männer. Das wird sich nicht so schnell ändern.
Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben. (Johannes 3,16)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.175
  • Geschlecht: Männlich
  • Doch die meisten meiner Röcke sind Kilts
    • Wie wär's mit einem Kilt?
Re: Herrenstrumpfhosen, oder doch nicht......
« Antwort #28 am: 15.08.2014 11:36 »
Denkbar wäre eine extra Abteilung für Unisex-Kleidung, z.B. für Socken, Strümpfe oder Strumpfhosen.

Um Männern die Schwellenangst zu nehmen, müsste es Männerröcke in der Herrenabteilung geben. In der Damenabteilung bedienen sich nur die mutigen Männer. Das wird sich nicht so schnell ändern.

Dazu kann ich nur JA sagen.

Gruss
Gregor
https://www.dress2kilt.eu/de00.htm
https://blog-de.dress2kilt.

Jeder Mann kann einen Rock tragen. Im Rock erregst du viel weniger Aufmerksamkeit, als du hoffst oder befürchtest.

Offline Dr.Heizer

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.766
  • Geschlecht: Männlich
Re: Herrenstrumpfhosen, oder doch nicht......
« Antwort #29 am: 15.08.2014 12:21 »
Juhu! Eine "Unisex"-Abteilung! Zwischen "D" und "H" passt gerne ein "U", denn das ist dann die Abteilung in der Mitte des Ladens. Hier sind dann alle Strümpfe, Strumpfhosen, Leggins oder Meggins, Handschuhe, Schals und Tücher, Umhänge- und Tragetaschen, einfach alles, was Mann oder Frau sonst so benötigt.

Kommt mir sehr entgegen, brauche ich dann wohl nicht nicht mehr zur "D-Abteilung" laufen.

Bei unserem Edeka-Markt sind übrigens die Stümpfe an den Stirnseiten vom Kosmetikregal. Also sind Stümpfe und Stumpfhosen nicht nur wärmendes oder stützendes Textil, sondern auch "dekorative Kosmetik", viel zu Schade, um unter Hosen und "Tarnsocken" sich zu verstecken...

Ich trage heute beispielsweise wieder schwarze Strümpfe von ERGEE in 20den. Egal, ob billig oder teuer, bei mir hält das wirklich lange, wenn ich da an manche Damen denke "Oh, schon wieder eine Strumpfhose kaputt!" Ich gehe eben mit meinen Beinen nicht so dicht an die Rosen. Oder setze mich auf die hölzerne Parkbank, ohne vorher mit der Hand darüber zu streichen. Also draussen ist mir so in all den Jahren noch keine ganz kaputtgegangen. Zerstörerisch sind da die spitzen Steinchen, die sich manchmal in den Schuh verirren. Macht meist, bevor man das Steinchen bemerkt, an der Sohle ein Loch im dünnen Strumpf. Kann man wegwerfen oder zunähen. Ich brauche jedenfalls keine Wäsche, auf der "Herren-"dings draufsteht oder die nur in einer bestimmten Abteilung erhältlich sind. Ist dort eben meistens teurer, da in geringerer Stückzahl hergestellt und extra verpackt mit "Herren-Dings"-Etikett - siehe Strümpfe oder Strumpfhosen. Ja zur "Gemeinschfts-Abteilung"!
« Letzte Änderung: 15.08.2014 12:22 von Dr.Heizer »
Viele Grüße aus dem Vogtland, Dr.Heizer

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2017, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up