Was tragt ihr, das bei uns nicht zu Männerkleidung gerechnet wird?
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
18. September 2019 20:12
115061 Beiträge in 6689 Themen von 774 Mitglieder
Neuestes Mitglied: Halom
   
Infos: Du möchtest einen Überblick zu den aktiven Themen haben: Mit einem Klick alles im Blick


Seiten: 1 ... 4 5 [6] 7 8 |   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Was tragt ihr, das bei uns nicht zu Männerkleidung gerechnet wird?  (Gelesen 45066 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
JJSW
Schwabenrocker
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.026


real men wear skirts


« Antworten #75 am: 10. August 2019 07:51 »

Um Verzierungen hab ich auch immer einen Bogen gemacht. Aber inzwischen hab ich auch Kleidungsstücke mit gewissen Details. Ein Kleid mit kleinen Bömmelchen am Saum, eines mit Pailletten, why not?

Bei einem kühlerem Sommertag um 20° trage ich auch mal ein Polyester Kleid. Falls man damit im Regen etwas nass wird, ist es auch schnell wieder trocken. Und in der Übergangszeit geht Polyester auch gut. Aber ich glaub, ich hab bloß ein oder zwei Kleider aus Polyester. Und Winterkleider aus Polyacryl.
Nur mein Latexkleid hab ich noch nicht gewagt, draußen zu tragen Wink

Jetzt im Sommer trage ich meist Baumwolle, Viscose oder besonders gerne Leinen.
Im Sommer sollen die Röcke und Kleider aus luftig dünnen Stoffen sein,
Aber ich hab auch Winterröcke aus schweren Stoffen.

Zurück zum Thema. Was habe ich mir aus der Damenkleidung angeeignet?

Viele Röcke und Kleider
Zwei Oberteile (Shirts)
Zwei Regenmäntel und zwei lange Strickjacken (erkennbar, da die Knöpfe auf der falschen Seite sind)

Alles andere stammt aus der Herrenabteilung, schon längere Zeit keine Neukäufe mehr.

Grüßle
Jürgen




« Letzte Änderung: 10. August 2019 07:52 von JJSW » Gespeichert

Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen
Albis
Full Member
***
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 114


« Antworten #76 am: 16. August 2019 23:10 »

Bei mir sind es im Wesentlichen nur Röcke. Aber da ist auch ein dicker Tüllrock dabei und manchmal habe ich auch den Reifrock meiner Frau an, beides aber nur zu speziellen Veranstaltungen. Und dann hat mir meine Frau auf meinen Wunsch hin und nach meinen Vorgaben eine Mischung aus Weste, Kleid und Umhang genäht. Das Ding wird meistens als Kleid wahrgenommen, ich denke aber, dass es dennoch nicht weiblich wirkt. Und lange Haare, die ich habe, werden von manchen Menschen auch als weibliches Attribut wahrgenommen.
Gespeichert
Orangeman
Grünschnabel

Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20


« Antworten #77 am: 18. August 2019 07:47 »

Ich habe seit neuestem ein Dirndl, das ich gerne  trage
Gespeichert
hirti
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.239


rockt.


« Antworten #78 am: 19. August 2019 07:51 »

Oh, du hast ein Dirndl?
Traust du dich damit auch an die Öffentlichkeit, oder ist es eher für daheim bestimmt?
Zeigst du es uns?
Gespeichert

Barefoot-Joe
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2.138



« Antworten #79 am: 19. August 2019 10:48 »

Aufgrund der enormen Menge an Einzeilern, mit der Orangeman das Forum geflutet hat, habe ich gewisse Zweifel an seinen Aussagen und Absichten...
Gespeichert

Ich bin ein Mensch mit Irritationshintergrund.

Normality is a paved road: it’s comfortable to walk, but no flowers grow. - Vincent van Gogh
high4all
Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7.540

ΙΧΘΥΣ


« Antworten #80 am: 19. August 2019 12:26 »

Aufgrund der enormen Menge an Einzeilern, mit der Orangeman das Forum geflutet hat, habe ich gewisse Zweifel an seinen Aussagen und Absichten...

Einen kleinen Vorstellungspost würde ich begrüßen.
Gespeichert

Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben. (Johannes 3,11)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)
cephalus
Administrator
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4.124



« Antworten #81 am: 19. August 2019 13:10 »

Aufgrund der enormen Menge an Einzeilern, mit der Orangeman das Forum geflutet hat, habe ich gewisse Zweifel an seinen Aussagen und Absichten...

Einen kleinen Vorstellungspost würde ich begrüßen.

Ich vermute das Ziel war die 25 und jetzt werden wir nichts mehr lesen von ihm...
Gespeichert

GregorM
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5.509


Die meisten nennen meine Röcke Kilts


WWW
« Antworten #82 am: 24. August 2019 07:50 »

Ich habe versucht alles, aber auch alles zu listen.


Aus der Damenabteilung/für Damen konzipiert

Röcke (weil nur sehr wenige für Männer)
Strumpfhosen (alle blickdicht)
Kniestrümpfe
Einige kurze Hosen (weil kürzer als Männershorts)
Einige Stiefel (Absatzhöhe max. 4,5 cm)
Unterkilts (Skater Skirts) fürs "Commando"-Gehen.

Das ist alles. Ich verwende keinerlei Schmuck, weibliche Kosmetik und dergleichen.

Gruss
Gregor

Wie wenig sich alles im Laufe von vier Jahren ändert - bei mir allerdings. Der "Katalog" stimmt noch. Dazufügen kann ich nur Feinstrumpfhosen, wenn auch recht selten, und Armbänder, die ja auch Männer sonst vermehrt tragen. 
Skater Skirts trage ich nicht länger nur als "Unterkilts" mit dann nichts darunter, sondern auch als kurze Röcke und dann natürlich mit angemessener Unterbekleidung.

Gruß
Gregor

Gespeichert

MAS
Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
Gold Member
*****
Offline

Beiträge: 12.781


Toleranz ist gut, Respekt ist besser!


WWW
« Antworten #83 am: 24. August 2019 08:20 »

Bei mir sind es Röcke, Strumpfhosen, Leggins und neuerdings auch Kleider.

LG, Michael


Bei mir stimmt es auch noch. Außer dass ich noch ein ärmelloses Top aus der Damenabteilung habe.

LG, Micha
Gespeichert

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf anderen Seiten zu kopieren!
hoppla1960
Grünschnabel

Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5


Im Kilt


« Antworten #84 am: 25. August 2019 17:20 »

 Also auf jedenfalls mal Röcke ob kurz oder lang
Strumpfhosen und Leggins auch ab und zu Pumps
Und Nagellack habe ich auch drauf meistens dunkel
Gruß Dirk
Gespeichert
Barefoot-Joe
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2.138



« Antworten #85 am: 26. August 2019 07:44 »

Aber ok, zu den männeruntypischen Dingen gehören bei mir neben den Röcken auch ein paar Kleider und Shirts aus der Damenabteilung. Bei kühlem Wetter Leggings in diversen Varianten von blickdicht bis zu 20den. Außerdem einige Longshirts, die zwar für Männer verkauft werden, aber genau genommen nichts anderes als Minikleider sind und optisch da auch keinen Raum für Zweifel lassen. Wink

Ansonsten Nagellack an Händen und Füßen, Ringe, Ohrringe (auch Hänger mit Steinen), Zehenringe und Fußkettchen. Ich trage nie Schuhe, daher ist das generell kein Thema für mich.

Bei mir hat sich seit 2016 auch erstaunlich wenig verändert. Nur MakeUp ist dazugekommen und das ist auch nötig. Wenn ich mich mit und ohne vergleiche, frage ich mich, wie ich je ohne unter die Leute gehen konnte. Wink Wenn ich meine Augenbrauen nicht nachziehe sehen die aus wie ein Bahndamm nach einem Buschbrand und dank der Schlupflider des Todes und meiner Brille wirken meine Augen sehr klein - beides kann ich mit ein paar Strichen korrigieren und dann fühle ich mich auch besser. Auf die Idee hätte ich schon viel früher kommen sollen. Meiner männlichen Seite ist das ja wurscht, aber die weibliche Seite besteht darauf, dass ich brauchbar aussehe, wenn ich rausgehe... Wink
Gespeichert

Ich bin ein Mensch mit Irritationshintergrund.

Normality is a paved road: it’s comfortable to walk, but no flowers grow. - Vincent van Gogh
Chriser
Jr. Member
**
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 61



« Antworten #86 am: 30. August 2019 20:07 »



Bei mir hat sich seit 2016 auch erstaunlich wenig verändert. Nur MakeUp ist dazugekommen und das ist auch nötig. Wenn ich mich mit und ohne vergleiche, frage ich mich, wie ich je ohne unter die Leute gehen konnte. Wink Wenn ich meine Augenbrauen nicht nachziehe sehen die aus wie ein Bahndamm nach einem Buschbrand und dank der Schlupflider des Todes und meiner Brille wirken meine Augen sehr klein - beides kann ich mit ein paar Strichen korrigieren und dann fühle ich mich auch besser. Auf die Idee hätte ich schon viel früher kommen sollen. Meiner männlichen Seite ist das ja wurscht, aber die weibliche Seite besteht darauf, dass ich brauchbar aussehe, wenn ich rausgehe... Wink

... dass ich brauchbar aussehe ...

find ich witzig.

Für mich bitte keine Schminke.



Zu dem was ich anziehe in ungefährer zeitlicher Erscheinungsfolge:
Feinstrumpfhosen, später auch Strickstrumpfhosen. Wobei man die nicht eindeutig als Frauenstrumpfhosen einordnen kann.
Ballerinas
Röcke
Bodys ( früher gabs noch ordentliche Männerbodys sogar im Kaufhaus, meinen ersten von HOM habe ich immer noch, viele von danach nicht mehr)
noch mehr Ballerinas gemixt mit Pumps bis ca.10cm ( aber nur seltenst, da wird sonst meine Frau zu neidisch) und andere Schuhe aus der Frauenabteilung
Kleider
und noch mehr Röcke und Kleider von kurz bis Knielang und etwas drüber.
Keine Frauenaccesoires, keine Rüschen oder ähnliches,oder für meine Augen zu weiblich wirkende Kleidung. Man kann sich ja an vieles gewöhnen, aber es gibt eben immer noch sachen die ich als Mann nicht anziehen würde.
Mäntel, Strickjacken ( nur eine von "Spyder"wobei diese auf jeden Fall als unisex gilt).
eine schicke schwarze stretch Jerseyhose wie man sie in der Konservativabteilung nicht findet.

Das dürfte es gewesen sein.

Habe gerade bei Zalando sehr geile Badeanzüge gefunden. Hätte ich gerne, werde ich mr aber nicht kaufen. Da ich Klamotten eigentlich zum Tragen kaufe und nicht nur für zu Hause oder den Schrank. Ist viel zu langweilig.

hier mal n Link zu einer Herren Unterwäsche HP

https://www.tendenze-shop.de/v2.0/home.php

die bieten sehr viel und machen dir die Klamotten wie du sie wiillst.
Gespeichert
Barefoot-Joe
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2.138



« Antworten #87 am: 31. August 2019 08:38 »

Für mich bitte keine Schminke.

Genau das habe ich vor wenigen Jahren auch noch in vollster Überzeugung gesagt. Wink

Zitat
Bodys ( früher gabs noch ordentliche Männerbodys sogar im Kaufhaus, meinen ersten von HOM habe ich immer noch, viele von danach nicht mehr)

Ich habe auch noch einen von HOM - sogar einen Stringbody. Aber das Material ist im Vergleich zu Damenbodys eher Kategorie Sackleinen. Wink

Zitat
Keine Frauenaccesoires, keine Rüschen oder ähnliches,oder für meine Augen zu weiblich wirkende Kleidung. Man kann sich ja an vieles gewöhnen, aber es gibt eben immer noch sachen die ich als Mann nicht anziehen würde.

Genau. High Heels zum Beispiel. Oh.., moment...! Wink

Wir haben unterschiedliche Herangehensweisen, aber wir sind letztendlich alle auf dem gleichen Weg.
Gespeichert

Ich bin ein Mensch mit Irritationshintergrund.

Normality is a paved road: it’s comfortable to walk, but no flowers grow. - Vincent van Gogh
high4all
Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7.540

ΙΧΘΥΣ


« Antworten #88 am: 31. August 2019 09:55 »

Und lackierte Zehennägel gehen gar nicht. Nicht wahr, Joe? Wink Wink Wink

Duckunwech!
Hajo
Gespeichert

Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben. (Johannes 3,11)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)
Chris Schumann
Grünschnabel

Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 24



« Antworten #89 am: 31. August 2019 23:34 »

Jeder kann sich weiter entwickeln... - und das find ich zumeist immer positiv Wink

Mein Kollege "Stuttgarter" von Men on High Heels hat vor 2-3 Jahren auch noch gesagt: "Du heute mit Rock?" - Damit wirste mich niemals sehen!
Und heute? - Da trägt mein gudster fast nix anderes mehr   Tongue

Ich finde, als Mann kann ich ALLES tragen, was es im Kaufhaus zu kaufen gibt.
Die einzigen Voraussetzungen: Es muss mir passen (Größe), es sollte mir stehen (Stil) und es muss MIR -und niemand anderem- gefallen (Geschmack).

Das einzigste, was ein Mann tatsächlich NICHT brauchen kann, sind Kleidungsstücke, die vorgeformte Büstenhalter haben...
...ansonsten wüsste ich nix, was ich NICHT anziehen würde...

Ich muss zwar gestehen, das ich selbst mit diesen Kleidungsstücken schon experimentiert habe, aber das ist ne andere Nummer...
...im normalfall braucht MANN sowas nicht...
« Letzte Änderung: 31. August 2019 23:37 von Chris Schumann » Gespeichert

Seiten: 1 ... 4 5 [6] 7 8 |   Nach oben
Drucken
Rockmode.de  |  Forum  |  Infothek  |  Umfragen  |  Thema: Was tragt ihr, das bei uns nicht zu Männerkleidung gerechnet wird?
Gehe zu: