Strumpfhosen
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
16. Juli 2019 00:19
113577 Beiträge in 6633 Themen von 761 Mitglieder
Neuestes Mitglied: Rockihocki
   
Infos: Um Zugriff auf die Bildergalerie und die Mitgliederforen zu haben, benötigst du mindestens 25 sinnvolle Beiträge im Forum.


Rockmode.de  |  Forum  |  Infothek  |  Umfragen  |  Thema: Strumpfhosen
Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6 7 |   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Strumpfhosen  (Gelesen 25903 mal)
0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.
Barefoot-Joe
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2.059



« Antworten #60 am: 21. Dezember 2018 08:16 »

Gerade zufällig gefunden: Wenn die Füße bei Strumpfhosen kaputt sind, kann man aus dem Rest auch Söckchen nähen: https://blog.megannielsen.com/2011/03/diy-how-to-make-socks-from-tights/
Gespeichert

Ich bin ein Mensch mit Irritationshintergrund.

Normality is a paved road: it’s comfortable to walk, but no flowers grow. - Vincent van Gogh
MAS
Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
Gold Member
*****
Offline

Beiträge: 12.486


Toleranz ist gut, Respekt ist besser!


WWW
« Antworten #61 am: 21. Dezember 2018 08:20 »

Gerade zufällig gefunden: Wenn die Füße bei Strumpfhosen kaputt sind, kann man aus dem Rest auch Söckchen nähen: https://blog.megannielsen.com/2011/03/diy-how-to-make-socks-from-tights/


Wenn aber die Fußteile kaputt sind, hat man doch kaputte Socken. Die auf dem verlinkten Bild scheinen mir gar nicht kaputt zu sein.
Oder sind die Socken aus den Beinteilen genäht?

LG, Micha
Gespeichert

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf anderen Seiten zu kopieren!
husti
Sr. Member
****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 453


« Antworten #62 am: 21. Dezember 2018 12:01 »


Oder sind die Socken aus den Beinteilen genäht?

LG, Micha

-> Ja, sind sie
Gespeichert
ChrisBB
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 534



« Antworten #63 am: 21. Dezember 2018 12:36 »

Und das verbliebene Hosenteil kann man ja auch sicher och nützlich irgendwie einsetzen...
Ich find die Idee nicht schlecht. Ok, ich würde mir die Schleifchen nicht dran nähen, und auch ein anderes Gummiband.
Gruß,
ChrisBB
Gespeichert

MAS
Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
Gold Member
*****
Offline

Beiträge: 12.486


Toleranz ist gut, Respekt ist besser!


WWW
« Antworten #64 am: 21. Dezember 2018 14:57 »


Oder sind die Socken aus den Beinteilen genäht?

LG, Micha

-> Ja, sind sie

Ah so. Finde ich aber umständlich. Da finde ich die Weiterverwendung als fußlose Leggings weniger aufwändig.

LG, Micha
« Letzte Änderung: 21. Dezember 2018 14:57 von MAS » Gespeichert

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf anderen Seiten zu kopieren!
Chriser
Jr. Member
**
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 55



« Antworten #65 am: 22. Dezember 2018 17:00 »

Kurz zur Eingangsfrage zurück, ja ich trage Strumfhosen. In allen Varianten.
Von fein bis grob. Von einfarbig bis bunt. In Hautton bis Schwarz. Je nachdem welche Klamotten ich an habe und welches Wetter draußen herscht. Beim Globus gibt es dickere Strumpfhosen die innen flauschig und außen glatt sind. Die haben zwar keinen so ordentlichen Zehenabschluß, sind aber dennoch angenehm zu tragen und schön warm. Gibt es in verschedenen Farben und Größen und garnicht teuer.
Gespeichert
steffish
Sr. Member
****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 366


im Rock


« Antworten #66 am: 23. Dezember 2018 10:53 »

An 95% der Tage im Jahr trage ich Strumpfhosen.
Gelegentlich trage ich auch Stützstrumpfhosen, ist gut gegen Krampfadern.
Gespeichert
Barefoot-Joe
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2.059



« Antworten #67 am: 25. Dezember 2018 09:21 »

Hallo steffish,

Zitat
An 95% der Tage im Jahr trage ich Strumpfhosen.

Ui - das ist ja dann auch im Sommer?

Bei mir fängt das mit den Strumpfhosen (bzw. Leggings bei mir) erst an, wenn die Temperaturen unter 15 Grad fallen. Darüber wäre mir das dann doch deutlich zu warm. Eine Ausnahme machen nur sehr dünne (15den) Leggings, wenn ich etwas trage, das mit nackten Beinen einfach nicht gut aussieht.


Zitat
Gelegentlich trage ich auch Stützstrumpfhosen, ist gut gegen Krampfadern.

Bekommt man denn Krampfadern, weil man zu selten Stützstrumpfhosen trägt?
« Letzte Änderung: 25. Dezember 2018 09:24 von Barefoot-Joe » Gespeichert

Ich bin ein Mensch mit Irritationshintergrund.

Normality is a paved road: it’s comfortable to walk, but no flowers grow. - Vincent van Gogh
Chriser
Jr. Member
**
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 55



« Antworten #68 am: 28. Dezember 2018 00:17 »

Ich trage selten Schuhe ohne Socken oder eben Strumpfhosen. Da ich nicht so schnelll schwitze ist das auch bei warmen Temperaturen kein Problem. Außer wir habe gerad mal wieer eine Rekordsommer mit gefühlten 50°. Dann ziehe selbst ich keine Strumpfhose mehr an.
Und ja Stützstrumpfhosen können Krampfadern entgegenwirken. Sie vermindern Blutstau in schwachen Venen und unterstützen so den Rücktransport des Blutes ( bin kein Mediziner, habe das so gehört ).
Gespeichert
Barefoot-Joe
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2.059



« Antworten #69 am: 28. Dezember 2018 08:32 »

Hallo Chriser,

Zitat
Ich trage selten Schuhe ohne Socken oder eben Strumpfhosen.

Stimmt, das ist natürlich ein Argument. Ich war früher eine zeitlang auch mal in Lederslippern ohne Socken unterwegs, das war im Sommer in der Tat ziemlich unangenehm. Nach acht Jahren ohne Schuhe vergesse ich heute mitunter, dass ich auch mal welche anhatte... Wink

Zitat
Und ja Stützstrumpfhosen können Krampfadern entgegenwirken. Sie vermindern Blutstau in schwachen Venen und unterstützen so den Rücktransport des Blutes ( bin kein Mediziner, habe das so gehört ).

Das Problem ist, dass Stützstrumpfhosen nichts an der Krankheit bzw. ihren eigentlichen Ursachen ändern. Sie sind daher keine Prävention oder ursächliche Therapie. Krampfadern sind krankhafte Neubildungen, die im Gegensatz zu gesunden Venen keine Klappen haben, so dass das Blut im Stehen darin nicht zurücktransportiert werden kann. Wenn man das Bein komprimiert, verhindert man zwar, dass sich zu viel Blut im Bein ansammelt, aber mehr eben auch nicht. Sinnvoller als Stützstrumpfhosen ist erfahrungsgemäß eine Verödung der Krampfadern mit gesättigter Kochsalzlösung ("Methode nach Linser").
Gespeichert

Ich bin ein Mensch mit Irritationshintergrund.

Normality is a paved road: it’s comfortable to walk, but no flowers grow. - Vincent van Gogh
DesigualHarry
Hero Member
*****
Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.700



« Antworten #70 am: 28. Dezember 2018 09:49 »

Hallo!

Sowohl eine Verödung als auch eine Operation von Krampfadern behebt genauso wenig die Eigentliche Ursache von Krampfadern. Die sind schon eher in der Wohlstandsgesellschaft und schlechten Arbeitsplätzen zu finden... Selbst wenn man möchte, woher nimmt man die 5 Stunden tägliches Wandern bei einem stehenden Vollzeitjob?

Allein die Tatsachen dass es in der Damenabteilung inzwischen eine rißige Auswahl an Kompressions Waren gibt zeigt ja das Problem ganz gut. Zudem ist meine Meinung dass Jeans, und generell Baumwollbekleidung auch einen Anteil daran haben, dass es vermehrt solche Beschwerden gibt.

Hier sind angepasste Druckverläufe in Verbindung mit einer Strumpfhose die wahrlich bessere Wahl.
Gespeichert

Der einzige Sinn meines Daseins besteht in meiner Einzigartigkeit!

Gehe deinen eigenen Weg! Alles andere ist Irrweg!
Shorty
Mitglied
*
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 43



« Antworten #71 am: 10. April 2019 12:23 »

Also bei mir gehören Strumpfhosen -am liebsten Hauttöne- immer zum Rock. Die wirken immer wie Make-Up fürs Bein.  Smiley
Und zu Pumps sowieso laugh
Gespeichert
Matthias
Administrator
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.424



WWW
« Antworten #72 am: 10. April 2019 18:34 »

Zudem ist meine Meinung dass Jeans, und generell Baumwollbekleidung auch einen Anteil daran haben, dass es vermehrt solche Beschwerden gibt.

Hallo,

wie kommst du zu der Erkenntnis, ich kann mir das irgendwie nicht vorstellen.

Grüße
Matthias
Gespeichert
DesigualHarry
Hero Member
*****
Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.700



« Antworten #73 am: 10. April 2019 21:27 »

Hallo!

Hallo Mathias! Medizinische Stützstrumpfhosen sind immer in einem wesentlich festerem und einem eher kühlenden Stoff hergestellt, gerade das Gegenteil von Baumwolle. Baumwolle ist ein wärmender Stoff mit dünnen Fasern, gut zum kuscheln im Winter (obwohl auch da Schurwolle weitaus besser ist), sehr schlecht bei langem Stehen, wenn in den Füßen Beschwerden vorliegen.
Gespeichert

Der einzige Sinn meines Daseins besteht in meiner Einzigartigkeit!

Gehe deinen eigenen Weg! Alles andere ist Irrweg!
Albis
Jr. Member
**
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 87


« Antworten #74 am: 14. April 2019 21:26 »

Ich habe gar keine Strumpfhosen. Für den Fall, dass es im Winter mal extrem kalt wird, habe ich ne lange Unterhosen. Die hatte ich aber noch nie unterm Rock an.
Gespeichert

Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6 7 |   Nach oben
Drucken
Rockmode.de  |  Forum  |  Infothek  |  Umfragen  |  Thema: Strumpfhosen
Gehe zu: