Autor Thema: Umkleidekabine  (Gelesen 10357 mal)

Offline BerlinerKerl

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.966
  • Geschlecht: Männlich
  • That´s me!
Re: Umkleidekabine
« Antwort #15 am: 09.06.2017 14:27 »
Ich frage mich gerade, was für ein Problem ihr habt.
Er gibt sich wenigstens mühe die Sprache zu erlernen, selbst wenn diese nur durch den
Computer übersetzt worden ist. Scheinbar seid ihr nicht besser als alle anderen, die man auf
der Strasse trifft.

Hut ab Erwin, so sagt man auf Deutsch, wenn man jemanden Respekt zollt.
Mach weiter so.
Ich emanzipiere mich, wer kommt mit?

Offline Barefoot-Joe

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.511
Re: Umkleidekabine
« Antwort #16 am: 09.06.2017 14:49 »
Ich frage mich nur, warum soll das die Hölle sein?
Ist doch alles logisch und einfach!

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
Ich bin ein Mensch mit Irritationshintergrund.

Normality is a paved road: it’s comfortable to walk, but no flowers grow. - Vincent van Gogh

Offline BerlinerKerl

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.966
  • Geschlecht: Männlich
  • That´s me!
Re: Umkleidekabine
« Antwort #17 am: 09.06.2017 14:55 »
So blumig ist eben unsere Sprache und nicht so eintönig wie andere.
Ich emanzipiere mich, wer kommt mit?

Offline Saari

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 609
  • Geschlecht: Männlich
  • Tägliches Auftreten
Re: Umkleidekabine
« Antwort #18 am: 09.06.2017 15:20 »
Die Ausdrucksweise in der deutschen Sprache ist lebendig.
Zur Rechtschreibung kommt die Grammatik und die Betonung.
Die Sprache lebt, auch wenn es so manche nicht wahrhaben wollen.
Das unten angeführte Beispiel aus der deutschen Grammatik gegenüber der englischen Sprache
ist eine Vereinfachung und hinkt.
Ein gutes gepflegtes Englisch ist genau so schwer zu erlernen wie das Deutsche.
Man kann ja den Dialekt des Londoner East End auch nicht mit der Sprechweise von Eton oder Cambridge vergleichen.


Offline Erwin

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 295
  • Geschlecht: Männlich
Re: Umkleidekabine
« Antwort #19 am: 09.06.2017 19:06 »
Wenn ist es männlich, weiblich und sächliche? Und die Falle bin ich vergessen. Das dritte war dachte ich: Mit, nach, nebst, samt, seit, von,zu zuwieder oder etwas?! Und was war die zweite oder vierte Falle? Es ist auch wenn ist die Erste, Zweite, Dritte oder Vierte Falle...

In Niederländisch haben wir keine Falle. Nur sächlich ist anders. An Stell von De müssen Sie Het schreiben.


Offline Erwin

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 295
  • Geschlecht: Männlich
Re: Umkleidekabine
« Antwort #20 am: 09.06.2017 19:08 »
... Die Sprache lebt, auch wenn es so manche nicht wahrhaben wollen. ...

Vor allem, wenn eine holländische Person die Sprache ändert.

Offline Erwin

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 295
  • Geschlecht: Männlich
Re: Umkleidekabine
« Antwort #21 am: 09.06.2017 23:03 »
Doe Maar mit De Bom
https://www.youtube.com/watch?v=Jw9i0bu7PyQ

{Mit, nach, nebst... am Ende}

rockability

  • Gast
Re: Umkleidekabine
« Antwort #22 am: 10.06.2017 00:35 »
Die Ausdrucksweise in der deutschen Sprache ist lebendig.
Zur Rechtschreibung kommt die Grammatik und die Betonung.
Die Sprache lebt, auch wenn es so manche nicht wahrhaben wollen.
Das unten angeführte Beispiel aus der deutschen Grammatik gegenüber der englischen Sprache
ist eine Vereinfachung und hinkt.
Ein gutes gepflegtes Englisch ist genau so schwer zu erlernen wie das Deutsche.
Man kann ja den Dialekt des Londoner East End auch nicht mit der Sprechweise von Eton oder Cambridge vergleichen.
Englisch ist einfacher zu lernen als Deutsch. Das wird dir jeder nicht-deutsch Muttersprachler bestätigen. Einige lernen zwar schneller als andere aber selbst die sagen, dass Deutsch eine sehr komplexe, in ihrem verständnis oft unlogische Sprache ist. Dialekte haben damit nichts zu tun, schließlich wird an den Schulen auch Hochdeutsch gelehrt. Also hinkt der Vergleich mit Londonern Dialekten. Schließlich verändert sich die Grammatik der offiziellen Amtssprache genauso wenig im Englischen wie im Deutschen, Es heißt nicht ohne Grund deutsche Sprache, schwere Sprache.

http://www.ardmediathek.de/radio/Welt-Wissen/Weltwissen-Warum-ist-Deutsch-lernen-so-/NDR-Info/Audio-Podcast?bcastId=7852584&documentId=31534626
https://www.typetime.de/blog/2014/08/18/10-besonderheiten-die-das-deutschlernen-schwer-machen/
http://eine-amerikanerin-in-berlin.weebly.com/das-ist-leben-in-berlin/wie-schwer-ist-deutsch
http://www.zeit.de/kultur/2015-12/deutsch-sprache-lernen-fremdenfeindlichkeit-ausgrenzung

Online GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.085
  • Geschlecht: Männlich
  • Doch die meisten meiner Röcke sind Kilts
    • Wie wär's mit einem Kilt?
Re: Umkleidekabine
« Antwort #23 am: 10.06.2017 08:40 »
Deutsch IST eine extrem schwierige Sprache. Englisch auch, aber in einer anderen Weise. Auf English hat man so viele Synonyme, die keine richtigen Synonyme sind, denn nur ein Wort passt oft in einen bestimmten Zusammenhang hinein. Aber die Grammatik ist viel, viel einfacher, und was beim ersten Blick bei der deutschen Sprache logisch vorkommt, ist es doch nicht, denn all die Ausnahmen sind ohne Ende.

Hier macht man auf zwei Zeilen leicht zehn Fehler.

Die meisten Dänen sprechen sehr gern Englisch, während immer mehr ohne Deutschkenntnisse sind. Nicht mal im Gymnasium ist Deutch länger obligatorisch – weil vermutlich zu kompliziert, wenn nun mal 70% oder mehr eines Jahrganges jetzt Abitur machen (sollen).

Gruß
Gregor     
https://www.dress2kilt.eu/de00.htm
https://blog-de.dress2kilt.

Jeder Mann kann einen Rock tragen. Im Rock erregst du viel weniger Aufmerksamkeit, als du hoffst oder befürchtest.

Offline Dr.Heizer

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.766
  • Geschlecht: Männlich
Re: Umkleidekabine
« Antwort #24 am: 10.06.2017 08:46 »
Erwin schrieb in seinem Bericht, dass er mehrfach auch in der Umkleidekabine problemlos jene Sachen, welche er sich im Laden aussuchte, anprobieren konnte. Auch dass das Personal beratend bei der Auswahl zur Seite stand. Warum sollte ein Mann nicht eine Hose, ein Hemd oder Shirt, einen Rock oder ein Kleid anprobieren können? Bei Schuhen kann mann doch auch alle Modelle probieren und man benötigt dazu nicht mal eine Umkleide  ;D

Das ist nicht nur dort so, wo Erwin einkaufte, sondern ich habe es ebenso in bisher ALLEN Läden, welche ich besuchte, so erlebt: das Personal ist freundlich und hilfsbereit und man wird ebenso bei seiner Auswahl im Laden in Ruhe gelassen, wenn man es wünscht. Man kann anprobieren, was man anprobieren möchte und kaufen, was man mag. Mann bekommt fachkundige Beratung, wenn Mann es wünscht (ja, auch bei Röcken!) und auch Sachen nach seinen Wünschen aus dem Lager gebracht. No Problem!  :)
« Letzte Änderung: 10.06.2017 08:47 von Dr.Heizer »
Viele Grüße aus dem Vogtland, Dr.Heizer

Offline BerlinerKerl

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.966
  • Geschlecht: Männlich
  • That´s me!
Re: Umkleidekabine
« Antwort #25 am: 10.06.2017 08:52 »
Könnt ihr wieder mal auf das Ursprungsthema zurück kommen??
Ich emanzipiere mich, wer kommt mit?

rockability

  • Gast
Re: Umkleidekabine
« Antwort #26 am: 10.06.2017 09:01 »
Thema: Umkleidekabinen. Und du fragst, ob Dr.Heizer aufs Ursprungthema zurück kommen soll, wenn er von Umkleidekabinen berichtet? Hääää?

Ich denke mal, dass Erwin auch die Reaktionen von Kundinnen mit einbezogen hat.
Nur weil du und ich auch, noch keine negativen Erfahrungen gemacht haben, Dr-Heizer, heißt das nicht, dass es die nicht gäbe.

Ich habe gestern Unterwäsche gekauft und eine Kundin, die gerade die IUmkleide verließ, schaute sehr verdattert als ich die Kabine nach ihr betrat. Obgleich die Verkäuferinnen kein Problem damit haben. Ich kann mir vorsellen, dass das nicht allen Frauen genehm ist.

Zu prüfen wäre, ob die Toleranz tatsächlich aus dem Gleichberechtigungssinn entstanden ist (den viele ja komischerweise doch noch nicht haben oder leben) oder durch die Aufklärung über Transpersonen und gender correctness.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 15.882
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
Re: Umkleidekabine
« Antwort #27 am: 10.06.2017 10:03 »
Den Umkleidekabinen selber dürfte es reichlich egal sein, wer sich in ihnen umkleidet.  8)

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline BerlinerKerl

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.966
  • Geschlecht: Männlich
  • That´s me!
Re: Umkleidekabine
« Antwort #28 am: 10.06.2017 10:09 »
Nur weil du und ich auch, noch keine negativen Erfahrungen gemacht haben...

 ???

Seit wann machst du keine negativen Erfahrungen mehr? Wird von dir nicht immer berichtet, wie scheisse doch die Männer sind mit Ihren Einstellungen und wie toll doch die Frauen währen?
Mir bleibt gerade die Spucke weg...

Kann es sein, dass du uns einfach nur verarschen möchtest, oder bist du wirklich so in deinem Genderwahn, dass die Realität an dir vorüber geht?
Ich emanzipiere mich, wer kommt mit?

rockability

  • Gast
Re: Umkleidekabine
« Antwort #29 am: 10.06.2017 10:13 »
ich bezog mich auf Umkleidekabinen. Lesen!

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2017, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up